Raumagentur ArteFakt
21 Bewertungen

Neue Aktivität

Raumagentur ArteFakt gefällt ein Kommentar in einer Diskussion: Hyghiene in der Küche, arbeiten im Schlafanzug
1 „Gefällt mir“    3 Kommentare
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Nicola Bushuven Interior Consulting
Der Schlafanzug und auch der Bademantel tragen zur Verbreitung des Virus „MDV“ (Mümmelus Dominikanus Vulgaris) bei, werden sie außerhalb ihres natürlichen Habitats (Schlafzimmer, Bad, Ankleide) getragen.
Der Virus hat keinerlei Inkubationszeit und sorgt sofort dafür, dass alle anregenden Substanzen, wie z.B. Koffein, Vitamin C, die Chartliste, sofort neutralisiert werden und der Träger des Schlafanzuges sonntags einfach nicht aus den Puschen kommt und sich auf dem Sofa einmümmelt.
Der MDV verbreitet sich vorwiegend bei Temperaturen unter 10 Grad C, Regen und mangelndem Sonnenschein und ist hauptsächlich in Flanellware nachweisbar; Seide und Spitze sind weniger betroffen.
Bewährte Hausmittel dagegen sind: kalter Waschlappen durch’s Gesicht und Entzug der Sofadecke. Ebenso die Haltung von Hunden.
Glücklicherweise verschwindet die Erkrankung in der Regel am Montag wieder. Neueste Forschungen berichten inzwischen, dass ein oder zwei Infektionen pro Jahr sowohl normal als auch unbedenklich sind und bisweilen sogar helfen können, schlimmeren Erkrankungen (beispielsweise „Männergrippe“) vorzubeugen.
19 „Gefällt mir“ Merken    
Raumagentur ArteFakt hat einen Kommentar in einer Diskussion geschrieben: Benjeshecke und moderner Neubau, Widerspruch oder gute Idee?
    9 Kommentare
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Raumagentur ArteFakt

Im Haus soll sich der Mensch wohlfühlen, im Garten die Tiere - so ein moderner Neubau im Naturschutzgarten ist ein wunderbarer Ort zum Leben - für beide... :-)

Es ist kein Spagat zwischen gerade, clean, uni und wild, lebendig, bunt, sondern vielmehr ein Gleichgewicht.

3 „Gefällt mir“ Merken    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

Ich finde, dass ein modernes Haus und ein naturnah gestalteter Garten ganz wunderbar zusammen passen und finde die Einstellung richtig super, der Natur so etwas zurück geben zu wollen. ("Ökologischen Fußabdruck klein halten)".

Allerdings finde ich hier eine echte Benjeshecke, zwischen Maschendrahtzaun und Wall geklemmt, nicht ganz vorteilhaft. Warum? Weil der Raum m.E. nicht ausreichend ist .

Eine Benjeshecke müsste bei den vorhandenen Bedingungen in den ersten Jahren sehr gepflegt werden, damit sich kein ausläuferbildender Wildwuchs, wie z.B. Brennesseln/ Brombeeren und Sämlinge hoch und stark wachsender Bäume ansiedeln, z.B. Ahorn ansiedeln.

Wildwuchs könnte hier überhaupt zum Problem werden angesichts des nicht naturnah angelegten Schulgeländes und des sehr nahen Walles. Seine Beseitigung würde m.E. hier auf Dauer viel Zeit und Arbeit kosten, abgesehen von der mangelnden Bewegungsfreiheit.

Ich würde also eher zur Anlage einer Wildhecke raten mit z.B. Weißdorn, Schlehe, Felsenbirne, Wildpflaume u.ä. und diese dann mit Totholz unterfüttern.

Dieses bietet Vögeln Nahrung und Nistgelegenheiten, Bienen, Schmetterlingen und Insekten Nahrung sowie Bodentieren Nahrung und Unterschlupfmöglichkeiten.

Später lässt sich dann auch das Schnittgut der Hecke mit einflechten.

So müsste man nicht jahrelang auf die Sämlinge erwünschter Sträucher warten, die sich oft auch gar nicht ansiedeln, steuert den ganzen Prozess viel mehr und erspart sich viel Pflegetätigkeit.

Natürlich wäre das kostenintensiver, aber ich finde die Vorteile liegen eigentlich klar auf der Hand.

Der Wall selbst könnte mit strukturgebenden niedrigeren Gehölzen und Gräsern bepflanzt werden und ansonsten naturnah mit Regio-Saatgut eingesät werden. Hier kämen auch wunderbar böschungsbefestigende Samenmatten in Frage. Auch Wildblumenmatten sind sehr zu empfehlen.

Merken    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

Eine weitere Möglichkeit der Bepflanzung des Walles wäre eine Gestaltung nach dem "New German Style", sprich eine lebendige und natürlich anmutende, sehr robuste und pflegeleichte Bepflanzung, die zudem sehr wertvoll für Bienen, Schmetterlinge und Co. ist.

Eingefügte (immergrüne) Gehölze und höhere Gräser können dabei für Struktur sorgen und neben den schönen Samenständen der verwendeten Stauden und Gräser auch eine ansprechende Winteroptik erzeugen.

1 „Gefällt mir“ Merken    
Raumagentur ArteFakt gefallen 2 Kommentare in einer Diskussion: Offenes Bücherregal vor farbiger Wand
1 „Gefällt mir“    17 Kommentare
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Nicola Bushuven Interior Consulting
Und wo ich gerade mal dabei war:
Steckböden (Unsichtbar an der Wand befestigt) von Wand zu Wand mit einem Unterbau aus Schüben oder Türen würde mir an der Stelle auch gut gefallen.
Das ist ein Job für den Tischler und man muss zur Befestigung die Wand „perforieren“, damit es hält und Bücher tragen kann.
9 „Gefällt mir“ Merken     Julia hat Danke gesagt
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Nicola Bushuven Interior Consulting
Hallo Julia,
freut mich, dass es Ihnen gefällt!

Setzen Sie den Korpus ganz auf den Boden, Sie ärgern sich sonst beim Staubsaugen und viel sehen würden Sie von einer schwebenden Lösung auch nicht.
Schwebend ist schön, wenn es richtig schwebt, also ordentlich Abstand zum Boden hat und das ist an dieser Stelle kein Vorteil, Sie verlieren nur Stauraum.
Ein etwas zurückgesetzter Sockel (klassisch: 2,5 cm hoch, um die Türenstärke - also ca 2 cm - oder mehr zurückspringend) erlaubt dem Möbel Stellfüße, die sich eventuellen Bodenunebenheiten anpassen können.

Ich habe Ihnen eine schnelle Skizze erstellt mit ein paar Maßen, an denen Sie sich orientieren können.

Den Korpus würde ich weniger hoch machen, ca 75 cm. Sie bewegen sich im dreidimensionalen Raum und schauen in der Regel von oben auf das Möbel, das sieht so einfach besser aus, als wenn es sich genau der Sofahöhe anpasst - das zudem etwas Abstand hat. Auch, wenn die HiFi-Freak jetzt meckern. (Ich glaube auch nicht, dass Sie mit dieser Art Lautsprechern zu den ausgesprochenen Jazz- oder Klassikfans gehören.)
Steht die Musikanlage auch auf dem Korpus? Ich vermute, ja.
Lassen Sie Abdeckplatte mit ein ganz klein bisschen Luft zur Wand montieren, da können die dünnen Lautsprecherkabel hinein. Oder Sie lassen je eine Öffnung mit einer Kabelabdeckung in Platte fräsen und führen die Strippen im Möbel weiter (deutlich aufwändiger und auffälliger).


Das mit der Materialkombination ist Geschmackssache. Ich finde es meistens fürchterlich. Ein Möbel ist m.E. einheitlich schöner, es lenkt so die Aufmerksamkeit auf die wesentliche Dinge. Eine hübsche Kiste aus Eiche oder andere Deko können eine nette Wiederholung sein.

Wenn Sie Rosa-Fans sind, machen Sie das ruhig rosa. Das ist speziell, aber keine schreiende Farbe und zudem in einer Nische, so dass es nicht permament im Fokus ist. Der Ton ist wichtig, damit es erwachsen und nicht kitschig wirkt.
Ja, Sie werden das irgendwann über sein. Das ist der ganz normale Lauf der Dinge. (Das würde wahrscheinlich einer Eiche-Abdeckplatte auch blühen.)
Weiß hat da kaum ein Verfallsdatum.
Aber dann kann der Tischler das neu lackieren. Das kostet natürlich - aber dafür hatten Sie einige Jahre Freude an etwas Besonderem.
Jetzt muss ich aber los....
Viele Grüße
NIC
9 „Gefällt mir“ Merken     Julia hat Danke gesagt
Raumagentur ArteFakt hat einen Kommentar in einer Diskussion geschrieben: Kratzer in der Tischplatte
    2 Kommentare
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Absolut Bad

Hallo Mila,

wenn das Furnier nicht zu dünn ist kannst Du es abschleifen und neu lackieren.

Liebe Grüße,

Lena von Absolut Bad

Merken    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Raumagentur ArteFakt

Dämpfen könnte funktionieren. Wenn die Oberfläche lackiert ist, ist spätestens durch diesen Kratzer der Lack defekt. Bei geölter Fläche ist die Oberfläche sowieso offen.


Zum Dämpfen einfach ein feuchtes Tuch nehmen und auf den Bereich legen, und mit einem heißen Bügeleisen über das Tuch gleiten. Der entstehende Wasserdampf dringt in das (dünne) Holz ein und lässt es aufquellen.

Das geht aber nur, wenn die Faser des Holzes noch intakt ist und nicht angebrochen wurde. Einen vorsichtigen versuch ist es Wert :) Obacht, daß das Eisen nicht zu heiß und zu lange auf der Fläche steht! Nur eben den Dampf erzeugen und kurz in das Holz eindringen lassen!

Merken    
Raumagentur ArteFakt hat einen Kommentar in einer Diskussion geschrieben: Umbau vom Gewerbe in eine Wohnung! Für Ideen wären wir dankbar
    3 Kommentare
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Raumagentur ArteFakt

Die Frage ist weniger, ob die Miteigentümer zustimmen, sondern ob die Stadt die Umnutzung genehmigt, und wenn ja, in welcher Geschwindigkeit Ihnen die Erlaubnis dazu erteilt wird?

Vermutlich wird auch eine neue (Fenster-) Öffnung in der Fassade genehmigungspflichtig sein.

Ihre Pläne (Fotos) selbst geben keinen Einblick in die Situation vor Ort. "Südlich" ist bei einem Plan ohne Angabe der Himmelsrichtung sehr schwierig zu definieren, und ohne Höhenangaben von Räumen und Fenstern ist nicht einmal eine Vage Einschätzung der Lichtverhältnisse und Möglichkeiten vor Ort möglich. "Souterrain" sagt auch nichts darüber aus, ob man in den Räumen auf dem Präsentierteller sitzt (immerhin war es ein Ladenlokal), und ob Sie für mehr Privatsphäre eine andere Lösung suchen, die ggfls. wieder Tageslicht nimmt.

*****

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, dort unten Wohnräume zu schaffen, die recht natürlich zu belichten sind. Zusätzlich gibt es diverse Möglichkeiten durch geschicktes Kunstlicht, die Wirkung von Tageslicht dort zu erzielen, wo ansonsten zu wenig Tageslicht vorhanden ist. Dabei ist die Kunstlichtquelle selbst als solche nicht einmal wahrzunehmen.

Aber es gibt nochmal so viele Möglichkeiten, wie es vor Ort tatsächlich ausschaut, und weitere Tausend Möglichkeiten, wie SIE sich das Wohnen vorstellen.

All das zu Sammeln und zu sortieren gehört zu einer Grundlagenermittlung, die vor der der Fertigung einer Ideenskizze steht. Manche sagen sogar nicht zu unrecht, dies sei der Großteil der eigentlichen Arbeit eines Planers. Denn je gründlicher dieses Briefing, je gezielter die Wünsche erfragt werden, je genauer das Objekt im Vorfeld bekannt ist, desto treffsicherer ist der erste Entwurf.

Gern helfen Ihnen hier viele Pro's und engagiert User, wenn es darum geht, eine Grundriss-Idee zu optimieren, aber von 0 auf 100 eine Lösung zu entwerfen erfordert sehr viel mehr (Mit-)Arbeit, als der Rahmen eines Forums es zulässt.

6 „Gefällt mir“ Merken     Houzz-Nutzer 671294409 hat Danke gesagt
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Hamburger Hütten

Ich stimme Raumagentur ArteFakt zu: Entscheidend für die Bewohnbarkeit und damit für Ihre Kaufentscheidung ist die Genehmigung der Umnutzung in Wohnraum. Das ließe sich z.B. durch eine Bauvoranfrage klären. Auf keinen Fall sollten Sie sich auf die Aussage des Maklers verlassen, es sei denn, er sichert Ihnen die Wohnnutzung zu und räumt ein Rückkaufsrecht bei Nichtgenehmigung ein.

Darüber hinaus sollten Sie auch grundsätzlich prüfen (lassen), ob sich das Objekt baukonstruktiv und bauphysikalisch überhaupt als Wohnraum eignet: ein Souterrain könnte nicht nur dunkel, sondern auch kalt und feucht sein. Ein ehemaliger Laden könnte über unzureichenden Schall- und Wärmeschutz verfügen. Darüber hinaus könnte die vorhandene Wendeltreppe nicht den Anforderungen an einen ersten Rettungsweg entsprechen. Ob eines der Souterrain-Fenster die an einen zweiten Rettungsweg erfüllt, müsste man ebenfalls prüfen - es reicht ja nicht, dass ein Fenster als Notausgang dient, sondern es muss auch als Zugang für die Rettungskräfte geeignet sein.

In einigen Bundesländern ist eine Wohnnutzung in Kellergeschossen m.W. gar nicht zulässig.

Gedanken machen würde ich mir bei ebenerdigen oder gar unterirdischen straßenzugewandten Wohn- und Schlafräumen auch über das Sicherheits- und Intimitätsempfinden der Kinder, das sich unter Umständen nur bei geschlossenen Fenstern und mit Sichtschutz herstellen lässt und damit die Frage nach der Tagesbelichtung und besonders in Kellerräumen enorm wichtigen Belüftung aufwirft.

Auch im Erdgeschoss müssen die Aufenhaltsräume den Ansprüchen an eine ausreichende Tagesbelichtung genügen - bei nur einem Fenster würde das bedeuten, dass Sie Ihren Schlafbereich nicht bzw. nur temporär abtrennen können bzw. dass dieser kein Tageslicht und keine Fensterlüftung hat.

Ich muss ehrlich zugeben - mir erscheint die Umnutzung in eine schöne Wohnung für eine vierköpfige Familie mit ihrem zukünftig wachsenden Bedarf an Rückzugsorten (zwei Jugendliche, die sich ein Zimmer mit nur einem Fenster teilen und zwei Erwachsene, ohne jeglichen Rückzugsraum) in Relation zu dem voraussichtlich zu betreibenden Aufwand für energetische und bauphysikalische Ertüchtigung, Ausbau und Umbau schwierig.

8 „Gefällt mir“ Merken     Houzz-Nutzer 671294409 hat Danke gesagt
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
Houzz-Nutzer 671294409

Vielen Dank Hamburger Hütten und Raumagentur Arte Fakt für Ihre so nützliche Kommentare. Wir sind dabei einen Architekten zu beauftragen das Ganze zu prüfen. Geplant ist die Wohnung nur die nächsten 5 Jahren zu benutzen und später sie entweder zu vermieten oder zu verkaufen.

Das Gebäude ist ein Mehrfamilienhaus, deshalb bautechnisch wäre es wahrscheinlich kein Problem das Gewerbe umzubauen. Der UG hat eine Fußbodenheizung und ist trocken, (zumindest gefühlsmäßig) aber Sie haben Recht, wir sollen es auf jeden Fall prüfen lassen.

Über meiste genannte Punkte haben wir natürlich auch nachgedacht und auch eine mögliche Lösung gefunden. Das Einzige wo wir uns Sorgen machen ist die Entlüftung und Belüftungsmöglichkeiten. Es wäre ideal ein automatisches (durch die Decken, da sie sehr hoch sind) System zu installieren. Ob das möglich ist, müssen wir auch mit den Experten klären.

Danke für den Tipp, dass man das ganze beim Bauamt vorklären kann. Das werden wir auch als nächstes tun. Zu der Windeltreppe, unsere Idee war sie zu zumachen und eine gerade Treppe entlang der Wand ausgehend vom derzeitigen Eingang zu installieren.

Nochmals Vielen Dank!

Merken    
Raumagentur ArteFakt hat einen Kommentar in einer Diskussion geschrieben: Wohnzimmer ohne "roten Faden"
2 „Gefällt mir“    75 Kommentare
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
ankestueber

Oh, weh, das tut mir sehr leid, dass dein Kater verstorben ist. Das ist sowieso nicht einfach und wenn man dann noch angeschlagen ist und sieht, dass die Schwester auch nicht damit klar kommt...


Würdest du dich denn für einen neuen Kater oder eine Katze bereit fühlen. Ich denke, bei euch muss das Gleichgewicht wieder hergestellt werden. Ich weiß aber auch, dass das nicht so einfach geht. Hör auf dein Gefühl.


Ich glaube, ich habe es schon mal geschrieben: Natürlich kannst du auch erst ein Sofa kaufen und dann weiter sehen. ABER vor dem kaufen steht halt immer noch der Plan.

Also wie soll das Zimmer hinter her aussehen. Wo steht das Sofa? Welche Möbel werden wo noch in dem Raum sein? Welche Farben sollen es werden? Wenn es dann einen Plan gibt, wo die Reise hin soll, dann kann man anfangen, es auch nach und nach zu verwirklichen – also auch als erstes ein neues Sofa kaufen.


Die Frage ist also, bist du schon so weit, dass du ein Bild vor Augen hast?

Oder versperren die ganzen Sachen noch den Blick?

1 „Gefällt mir“ Merken     bkremer71 hat Danke gesagt
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Raumagentur ArteFakt

Als jemand, der sogar eine Katze im Logo hat, verstehe ich nur zu git, was der Verlust bedeutet. Von Herzen meine Anteilnahme dazu.


Zum Vorgehen selbst ist ein Sofakauf für ein "schnelles Glück" nicht geeignet. Die Infrastruktur des Raumes ist einfach nicht da und nicht im Einklang mit Ihnen selbst.

Solange ihr Gast bei Ihnen ist, werden Sie vermutlich auch keinen Dialog mit Ihrem och und dem Raum beginnen können. Warten Sie doch in Ruhe, bis ihr Gast wieder gegangen ist, und nutzen dann das Nebenzimmer, um es als reine "Reinstellstube" zu nutzen, als Zwischenlager, als Fundgrube.

Dann streichen Sie den "neuen" leeren Raum in um den es hier geht in weiß über und setzen sich auf einem Stuhl hinein. Mal in diese Ecke, mal in jene.

Irgendwann werden Sie alle Fenster im Raum kennen, das Licht zu den Tageszeiten im Raum und wie der Raum überhaupt auf sie wirkt.

Sitzen Sie dort, wo das Sofa stand, werden Sie die drei Fenster links von sich wahrnehmen, und das Lciht, was von dort in den Raum kommt. Sie werden dann auch spüren, ob Ihnen das zu viel Öffnung ist, oder gerade genug. vor Ihnen wird die Terrasse sein. Offen, unverstellt. Auch von hier kommt Licht hinein, wird aber durch den "Zwischenraum" Terrasse gefiltert. Sie werden nach und nach spüren, ob Sie diesen erstmalig dazugehörigen Außenraum begrüssen, oder lieber weiterhin ausschliessen wollen.

Und so gehen Sie mit jeder erdenklichen Position im Raum vor.

Zeit ist der Schlüssel.

Wenn Sie den Raum dann nach einigen Tagen kennen und spüren können, dann können Sie ihn sich sogar im Geiste vorstellen, wissen genau wie viele Schritte es sind vom Nebenraum zu den Fenstern, wo die Zimmerdecke oben beginnt, etc...

Und wenn Sie dann in Ihrem im Geiste vorgestellten Raum das Sonnenlicht reinlassen, dann sehen Sie auch die Farbe vor sich.

Ist es ein Sonnengelb? oder eher ein dezenterer Fliederton? Oder ein sanftes, pastellenes Flaschengrün? Oder ist gar die Wand hinter Ihnen (hinter dem Sofa) eher dunkler, und die übrigen Wände heller, damit sie die Fenster zusammenfassen?

*****

Solange Sie kein Gefühl für den Raum haben, wird ein neues Sofa vielleicht noch Ihnen selbst gefallen, aber höchstwahrscheinlich nicht in den Raum passen.

2 „Gefällt mir“ Merken     bkremer71 hat Danke gesagt
Raumagentur ArteFakt hat einen Kommentar in einer Diskussion geschrieben: Stahlfenster / Fabrikfenster als Raumteiler
3 „Gefällt mir“    23 Kommentare
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Raumagentur ArteFakt

Großartig zu wissen - lieben Dank für das Update :)

Merken    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Raumagentur ArteFakt

klar - hier

Ich hatte mir die Firma wegen ihrer schlanken Türen gemerkt.

1 „Gefällt mir“ Merken    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
b_snick
Danke @all.
Kathrin der Tisch ist der Turning table von Menu.
LG
1 „Gefällt mir“ Merken    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
Katrin
Danke! Die Stahlwand sieht übrigens super aus!
1 „Gefällt mir“ Merken    
Raumagentur ArteFakt hat einen Kommentar in einer Diskussion geschrieben: Handlauf in Schwarz - hart oder modern?
1 „Gefällt mir“    27 Kommentare
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Raumagentur ArteFakt

Das Holz auf den "Schnittkanten" der Wände bildet einen glaubhaften Abschluss - schön gelöst! :)

1 „Gefällt mir“ Merken     kokosnussal hat Danke gesagt
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
kokosnussal

Danke! Freut mich, wenn es gefällt!

Merken    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
HEGEL DESIGN

Passt sehr gut. Die Farbe und das Material passt zum Kamin.

Merken    
Raumagentur ArteFakt hat einen Kommentar in einer Diskussion geschrieben: Dehnungsfuge überfliesen
2 „Gefällt mir“    26 Kommentare
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Raumagentur ArteFakt

Korrekt.

Nur würde ein "Verlegen von Fliesen nach Zeitaufwand" die Frage nach dem Einsatzort aufwerfen. Ist dieser weiterhin ungewiss, kann dem Handwerker nicht nachgewiesen werden, wider besseren Fachwissens gehandelt zu haben. Daher sollte tunlichst auch immer der Projektort auf der ordentlichen Rechnung mit angegeben werden, um korrekt nachvollziehbar zu arbeiten.

Merken    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
hockylanetixx

Vielen Dank für die Infos.

Merken    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Droll & Lauenstein
Hier ein Beispiel zur Verklammerung zweier Bodenplatten nach Abriss einer Zwischenwand beim Umbau unseres Hauses.
3 „Gefällt mir“ Merken    
Raumagentur ArteFakt gefällt ein Kommentar in einer Diskussion: Eingangsbereich gestalten - aber wie?
1 „Gefällt mir“    6 Kommentare
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Katharina John

Hallo Belinda,


wie wäre es wenn Sie am Fenster mit einer Sitzbank beginnen würden. Diese würde sich an der langen Wand in einem Schuhschrank mit zwei integrierten Schubladen für Tüddelkram forsetzen. Schuhschränke haben meist Maße bis zu 35 cm und würden dort dementsprechend gut hinpassen. Auf dem Schuhschrank dann eine Ablage für z.B. Schlüsselschale und ausgesuchte Deko. Dahinter an der Wand ein Farbakzent oder Spiegel. Darüber eine Ablage für Dinge die man selten braucht. Zur Treppe hin könnte ein großer Garderobenschrank (in meiner Zeichnung ca. 1.5 m) sowie ein Ausziehschrank für Taschen und Regenschirme platziert werden.


Den Raum unter der Treppe würde ich uch zu dieser Seite hin mit einer passgenauen Schublade nutzen. Als Brüstung würde ich etwas lichtdurchlässiges wählen, damit die Treppe weiterhin Tageslicht bekommt. Das Treppenloch würde ich durch einen passgenauen Schrank ebenfalls als Stauraum komplett ausnutzen. Er dient außerdem als Absturzsicherung und als Montageuntergrund für einen Handlauf. Den Kinderwagen würde ich auch unter der Treppe belassen und lediglich die Ansicht im gleichen Material wie alle Einbauten verleiden, sodass alles wie aus einem Guss erscheint.


Bei den Raumproportionen würde ich auf weiße Fronten mit Holz- und Farbakzenten setzen. Die Farben könnten aus dem vorhandenen Boden gewählt werden, um auch hier einen Bezug herzustellen. Gleichzeitig könnten Möbelachsen Bezug nehmen auf die Fugen des Bodens. So entstünde ein harmonisches Ganzes und der Raum würde etwas gestreckt.


Ein mannshoher Spiegel hätte an der gegenüberliegenden, nicht gezeichneten Wand Platz.

Hier mal eine "Ungefähr-Skizze" ;)




Wenn alles aus einem Guss sein soll werden Sie um einen Gang zu einem Tischler vermutlich nicht herum kommen.


Herzliche Grüße,

Katharina

8 „Gefällt mir“ Merken    
Raumagentur ArteFakt gefällt ein Kommentar in einer Diskussion: kennt ihr dieses Sessel?!
    2 Kommentare
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
habes-architektur

Das ist der "Slope Lounge Chair" von "west elm".

mfg

5 „Gefällt mir“ Merken    
Raumagentur ArteFakt hat einen Kommentar in einer Diskussion geschrieben: Holz Kombinationen?
    8 Kommentare
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Raumagentur ArteFakt

kaum etwas passt so harmonisch zusammen wie die Farben der Natur.

Der Boden bildet die Infrastruktur des Raumes. Einzelne Wände bilden den Rahmen. Auch Wandfarben oder Tapeten sind abweichend zum Boden gestaltet.

Die Fenster sind die Augen des Hauses. Auch sie sind ganz eigenständig zu betrachten, weshalb auch hier ein Farbwechsel positiv zu bewerten ist.

Lediglich auf die emotionale Aussage eines Holzes sollten Sie achten. So wirkt manch ein ausgewähltes Holz eher edel, gediegen, während andere eher rustikal und bieder wirken. Wiederum andere kamen eher grob und rudimentär wie eine Verpackungskiste mit Industriecharme daher.

Achten Sie darauf, daß diese emotionale Stimmung der Hölzer allesamt zu Ihnen passen. Sie würden mit Beton am liebsten klar, schnörkels und ehrlich sein.

So sollte der Boden ebenso weniger "edel" als "ehrlich" wirken. Das in Ihrem Foto gezeigte Muster erfüllt das durch seine Lebhaftigkeit (Maserung), seine Dimension (Dielen-Format) und Farbe (dunkler) schon perfekt!

Die Wandverkleidungen dürfen dann natürlich auch diesen Charakter Wiederspiegeln. Also nicht zu grob, es ist ja keine Lagerhalle, aber auch nicht zu fein.

Die fachmännisch verarbeitete Birke ist hier eine sehr gute Wahl, hat sie doch ein wahrnehmbares, gröberes Bild (Maserung), das aber in seiner Farbgebung zurückhaltend genug ist, um nicht in Konkurrenz zur übrigen Einrichtung zu treten, und dennoch transportiert sie auf wunderbare Weise die gewünschte Stimmung.

Einzelmöbel und Einbauten aus dem gleichen Material verschmelzen quasi mit der Architektur, dem Haus, und lassen Raum für alle anderen Einrichtungs-Highlights.

Die Fenster aus Lärche sind im Farbton etwas Wärmer als die Wände und vermitteln ein wenig zwischen dem dunklen Boden und den Wänden / Einbauten. Der schmalen Fläche der Rahmen tut die etwas deutlichere und feinere Maserung (gegenüber der Birke) sichtlich gut. Weniger würde in dieser Umgebung "ehrlicher Materialien" die Fenster eher etwas untergehen lassen.

*****

Aufgrund Ihrer Beschreibung und der Muster würde ich sagen: Sie haben ein tolles Gefühl für Ihre Bedürfnisse und eine gute Hand bei der passenden Auswahl dazu. Vertrauen Sie Ihrem Gefühl! Mein Ansatz der fachlichen Begründung spricht ganz klar FÜR Ihre Entscheidungen.

9 „Gefällt mir“ Merken    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
Tesa Film
Vielen Dank für eure ausführlichen Meinungen. Wie ich bemerke, gibt es keine klare „Lösung „ für die Frage.
Danke Artefakt für das bestärken! Sie haben sehr gut zusammengefasst, was uns auch genau bei der Wahl der Bauteile ( „ehrliche“ Materialien ) wichtig war.
Über Linoleum hatten wir auch einmal nachgedacht, allerdings dann doch zurückgestellt. Wir haben ja grauen Beton als wand und eine Farbe für das Linoleum wäre mir da nicht eingefallen ( grau,schwarz zu dunkel/ Farbe sehe ich mich ab....?) aber sonst auch ein tolles Material!
Poell, was meinen Sie, wenn sie sagen Fenster in Wandfarbe streichen? Dann grau wie der Beton? Fischgräte kann ich mir nicht so gut vorstellen - der Raum wirkt ja sonst eher industriell... und von vollholz auf Fußbodenheizung raten immer alle ab...

Ich glaube, wir bleiben bei unserer Wahl. Vielleicht aber doch das eichenparkett etwas heller.
2 „Gefällt mir“ Merken    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
hansen innenarchitektur

Wenn Sie bei Holz bleiben wollen , hätte ich auch noch einen Vorschlag: BauBuche Paneel von Pollmeier, https://www.pollmeier.com/de/produkte/baubuche/baubuche-paneel.html. Es wirkt industriell durch die schmalen Streifen, und vereint verschiedene Farbtöne und Helligkeiten. Außerdem sehr strapazierfähig, Kratzer fallen durch die kleinteilige Struktur nicht auf.

Merken    
Raumagentur ArteFakt gefallen 2 Kommentare in einer Diskussion: Haus- & Grundstückplanung Nordgrundstück Trapezförmig
    11 Kommentare
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
FINDHUS

Bei so einem Grundstück macht es Spaß "out of the box" zu denken und zu entwickeln. Ich musste spontan an diesen Magazinartikel denken.



Als zweites dachte ich an diesen Magazinartikel wegen der sich verjüngenden Kuben.





Ich bin mir sicher, dass Sie die Hilfe eines gutes Architekten benötigen um innen und außen mit Ihrem Bedürfnissen und dem Budget in Einklang zu bringen. Viel Erfolg!

6 „Gefällt mir“ Merken    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Hamburger Hütten

Ähnliche Lösungen mit versetzten Baukörpern sind mir auch gleich in den Sinn gekommen.

Aus Spaß an der Freud' habe ich eine kleine Studie angefertigt für ein Haus, das einen sicht- und windgeschützen Hof bildet, der sich zum Garten hin öffnet.

Ein eingeschossiger Anbau, der neben dem Eingang die Wohnküche beherbergt, ist an ein relativ klassisch zugeschnittenes, zweigeschossiges Haus angefügt.

Richtung Osten liegt der Versorgungstrakt des Hauses mit Eingang und Garderobe, Hauswirtschafts- und Technikraum, Gästebad, Treppe und Gästezimmer.

Der Flur zum Hof hat mit mit bodentiefen oder Sitz-Fenstern und viel Stauraum Aufenthaltsqualität, ergänzt und verbindet Wohnküche, gartenseitiges Wohnzimmer und die einzelnen (Schlaf-)Zimmer. Im Sommer, bei geöffneten Fenstern fließen Innen- und Außenraum ineinander.

Im Obergeschoss wiederholt sich das Konzept eines nutzbaren, wohnlichen Gemeinschaftsbereichs.

Derzeit hätte das Haus eher 190 als 160 qm, ließe sich aber durchaus noch etwas verkleinern, ohne allzuviel Qualität einzubüßen.






9 „Gefällt mir“ Merken