bankerin

Schlafzimmer

Jennifer
30. April 2015
Moin zusammen,
obwohl wir es mit viel Liebe gestaltet haben, fühle ich mich leider in meinem Bett nicht richtig wohl, so gar nicht "geborgen".
Hat jemand hier eine Idee zur Verbesserung?
Fotos zeigen (selbst gestaltetes) Pflegebett mit -Nachttisch, eigentlich jeweils aus hässlichem braunen Metall. Beides leider unabdingbar, bin krankheitsbedingt bed-bounded.
Daneben gibt's noch einen blauen Besucher-Ohrensessel sowie den Pax-Kleiderschrank.
Raum hat ohne Schräge 15qm WFL, 2 Türen nebeneinander (Bad/Flur), Fensterseite ist Osten, (leider recht dunkle) Schräge Süden.
Bin wirklich für jeden Tipp dankbar.
Fröhliche Grüße von der Nordseeküste, Jennifer

Kommentare (18)

  • PRO
    Anthell Electronics
    Hallo,
    Ich habe viele Jahre in der Altenpflege gearbeitet und habe daher wirklich schon sehr viele Krankenzimmer gesehen - glauben Sie mir - Ihres ist wirklich sehr schön! Boden, Türen, Fenster wunderbar - Möbel und Deko sind bekanntlich ja immer Geschmackssache! Wenn man krankheitsbedingt gezwungen ist, mehrere Stunden am Tag im Bett zu verbringen, ist es ja nur verständlich das man sich da irgendwann nicht mehr wohlfühlt.
    Um sich "geborgen" zu fühlen, finde Ich ist die Farbe blau einfach zu kalt!!!
    Wenn Sie farblich jedoch in dieser Richtung bleiben möchten, versuchen Sie es doch mit einem schönen Lila im Provence-Stil! Lavendel, Zitronen und ein bißchen Shabby Chic.....
    Dazu ein paar Tropfen Lavendelöl in der Duftlampe oder als Duftsäckchen - tut auch der Seele gut!!
    Jennifer hat Anthell Electronics gedankt
  • Jennifer
    Kurzer Nachtrag: Entschuldigung, dass mein Beitrag hier in der Community mehrfach auftaucht, technische Schwierigkeiten (falls jemand weiß, wie ich eigene Beiträge wieder lösche, just let me know pl).
  • Corinna K
    Hallo Bankerin,
    das wohlfühlen in den eigenen Wänden ist ja immer eine sehr persönliche Sache. Was mir an deinem Schlafzimmer sehr gut gefällt, ist das helle Farbkonzept, und auch das Blau, das wirkt so schön skandinavisch und natürlich das schöne Fenster. Was mich sehr nervös machen würde ist der Luftraum hinter dem Bett und die Position unter der Schräge. Die Position des Bettes an einer Innenwand gäbe mir mehr Geborgenheit, wenn du es nicht umstellen kannst, etwa an die Position der Kommode, oder willst, z.b. wegen des Blicks aus dem Fenster (?), könntest du ein großes gepolstertes Betthaupt, das mit der Schräge abschließt, hinter dem Bett installieren.
  • PRO
    Innenarchitektur & Design
    Moin Jennifer,

    den Rat mit dem Umstellen des Bettes hätte ich Dir auch gegeben (das Bett parallel zur Wand mit der Schräge stellen). Der Blick ins Licht ist immer gut, wenn der Raum dunkler ist. Es die Frage, ob die Wand gut genug isoliert ist und ob Deine Helferin noch in der Lage ist aufrecht neben Deinem Bett zu stehen.

    Wenn das nicht möglich ist, dann würde ich den Besucherstuhl mit der Kommode vertauschen und über die Kommode ein buntes großes Bild hängen.

    Welches sind Deine sonstigen Lieblingsfarben? Rot, Gelb, Grün,Orange?? Eine Decke, ein Kissen, ein Vase mit Blumen etc. in den restlichen Lieblingsfarben lockern den Raum auf.

    Viele Grüße an die schöne Nordseeküste.
    Mauritia
  • PRO
    Innenarchitektur & Design
    Habe ich gerade diese Info von Dir gelesen.

    "Handy-Fotos zeigen (selbst gestaltetes) Pflegebett mit (ebenfalls selbst dekoriertem) Pflege-Nachttisch. Beides leider unabdingbar für mich, beides ist aber eigentlich aus hässlichem braunen Metallgestell.
    Das fahrbare Bett steht etwas von der Wand entfernt, damit die Physio hinter mir/ an mir arbeiten kann."

    Wie weit steht das Bett von der Dachschräge entfernt, wenn der Physio mit Dir arbeitet?
  • PRO
    Innenarchitektur & Design
    Habe mir nochmals ein paar Gedanken gemacht. Das könnte auch eine Variante sein. Ein paar Lichtquellen in den dunklen Ecken machen den Raum gemütlicher.
  • Marina Ackermann
    Ich würde eine andere Farbe für den Raum wählen, es gibt so tolle Helle Grün-Töne zur Zeit, z. B. Von Schöner Wohnen. Grün ist eine Wohlfühlen-Farbe, Grün ist die Farbe der Natur, wir Menschen beruhigen uns in der Natur, Stress fällt ab. Ein Gang durch die Natur stellt die innere Ruhe des Menschen wieder her, macht uns froh und ausgeglichen. Und das Bett unter der Schräge raus auf die gegenüberliegende Seite, das wirkt sonst so erdrückend. Aber aus alle Fälle Farbe, Farbe, Farbe
  • Jennifer
    Vielen Dank schon mal für Eure guten Hinweise und netten Kommentare!!

    Manche Eurer Ideen fühlen sich spontan gut an, werde das mal im (freundlichen Helfer-)Plenum @home diskutieren.

    Bei der Farbwahl muss ich noch mal in mich gehen (kaltes Blau = bislang meine Lieblingsfarbe).

    Bei Interesse poste ich auch gern später, wenn wir etwas umsetzen konnten.

    Anbei noch ein Foto von der "Kommoden-Seite": dort das Bett unter zu bringen ist so tricky, wegen Schräge und weil direkt an Bad-Tür (soll ich die vllt "stilllegen"? Ginge zur Not auch).
  • Jennifer
    @Mauritia: herzlichen Dank für Deine Mühe!!

    Die Physio kommt mehrfach die Woche & steht häufiger hinter dem Bett, braucht vllt einen 1/2m Platz dafür. Aber: das Bett ist ja (leider beschwerlich) fahrbar...ich würde lieber einen gemütlichen Bettplatz haben & dann zur Therapie "umbauen" lassen. Sie weiß Bescheid & kann mein Geborgenheits-Prob gut nachvollziehen.
  • Marina Ackermann
    Wenn Blau deine Lieblingsfarbe ist, dann würde dir vielleicht die Farbe Lagune gefallen, ist ein wärmeres Blau. Siehe Fotos, habe auch mal Bilder in Grün zum Vergleich mit angehängt.
  • PRO
    Innenarchitektur & Design
    Sind die Maße von dem Zimmer richtig? Mir scheinen sie nicht richtig zu sein oder Dein Bett ist extrem lang.

    Wenn Du mir die Maße vom Raum (incl. lichte Druchgangsbreite der Türen) und den Möbeln (LxB) schickst, mache ich Dir einen vernünftigen Plan. mvkerssenbrock@googlemail.com

    Grüße aus Berlin
  • starfish0508
    Ich finde Dein Zimmer auch sehr schön! Wie fühlst Du Dich morgens, wenn das Zimmer Morgensonne hat? Ist es dann auch ungemütlich? Mir ist neben den wie ich finde sehr tollen Kommentaren von Frau von Kerssenbrock noch eingefallen, dass Du vielleicht mit dem punktuellen Anstrahlen der weißen Wand oder Deckenfläche mit einem warmweißen Licht etwas Wärme ins Zimmer bringen könntest. Dann würde ich
    auch einen anderen, dickeren Stoff als Husse für das Pflegebett wählen. Ich finde auch, dass das Blau ein wenig kühl wirkt. Mir gefallen daher Blautöne besser, die nicht so kräftig/ dunkel sind und in Richtung Ultramarin gehen, sondern etwas gedämpfter sind. Wie wäre es mit einer Einfärbung in RIchtung Taubenblau oder zartes graublau?
  • Karin S.
    Hallo aus Zürich

    Grundsätzlich finde ich das Zimmer traumhaft! Auch das Blau: ich empfinde es als hoch elegant und gar nicht kalt!
    Was stört ist der Schrank: er passt wohl weder von der Form, noch von der Grösse (zu tief resp. zu breit) her zum Zimmer!
    Mein Vorschlag: vielleicht einen Bauernschrank event. weiss lakieren lassen und voilà...
    Die Bilder hängen wohl auch etwas hoch. Für trübe Tage wären drei Lichtquellen verteilt zB. auch eine indirekte hinter dem Bett ideal.
    Eine schöne grosse Zimmerpflanze (falls das für Dich geht) zB. Zimmerlinde wäre toll um die Natur hereinzuholen.

    Liebe Grüsse und alles Gute
  • Karin S.
    tsculdigung, ich noch mal:
    Beim durchstöbern von Schlafzimmer Bildern ist mir aufgefallen, dass eigentlich nie die Wand den Fenstern gegenüber, sondern immer die anstossende oder die Fensterwand selbst blau gestrichen sind...
    Auch wird diese Farbe immer mit ganz glatter weisser Bettwäsche (crispy white navy style) kombiniert... Manchmal auch mit orangen Accesoires...
    Wenn ich wüsste, wie ich Bilder aus Houzz hier direkt posten könnte, würde ich gerne zeigen, was ich meine:-(

    Aber vielleicht hilfts auch so!
  • Jennifer
    Vielen herzlichen Dank für Eure Ideen (und ein Riesen-Dankeschön an Mauritia!).

    Bin wirklich positiv überrascht, was für tolle Anregungen Ihr habt und froh, dass es die Houzz-Community gibt.

    Kleinere Hinweise (Bilder, Licht, Grünes) hab ich direkt umgesetzt, jetzt fühl ich mich schon mal ein bisschen wohler. Auch dank des Gefühls, DASS wir überhaupt etwas verändern können.

    Für Größeres (Möbel-Umbau, Farbe etc) muss ich noch mal eine Zeitlang in mich gehen, bisschen was ausprobieren...und Helfende @home dafür akquirieren;).

    Werde finale Fotos hier später posten!
  • Jennifer
    Liebe Houzzler,


    wie versprochen, nach ein paar Monaten hier meine Nachher-Bilder.


    Herzlichen Dank für Eure tollen Tipps, ein ganz besonderer Dank @Mauritia!!!


    Es hat geklappt: auch dank Eurer Hilfe fühle ich mich in meinem Hauptzimmer wieder wohl und geborgen.


    Gelernt habe ich unter anderem:


    - nicht jede(r) schläft unter Dachschräge geborgen und gut. Ich zB brauche eine hohe Wand am Bett als Kopfabschluss,


    - gerade in Räumen, wo wir uns viel aufhalten (bei mir Pflegezimmer, sicher auch auf Büro etc übertragbar) braucht das Auge viele angenehme Reize. Jetzt hab ich "strategisch günstig" meine ganzen Lieblingsbilder aufgehängt und für abends viele verschiedene Lichtquellen,


    - Feng Shui: ich hab offen gestanden nicht dran geglaubt. Aber: als wir mein Bett jetzt umstellten (siehe Grundriss) hatte ich tagelang Kopfschmerzen. Wir haben dann eine der beiden Türen mit einem Licht-Paravent geschlossen.
    Mittlerweile scheint das Chi nicht mehr ungehindert über mich zu fließen, jedenfalls kein Kopfweh mehr.
    Alles top!

    Dankbare Grüße an Euch, Jennifer


    Fotos:


    1)
    Blick aufs Bett...es hat die Seiten gewechselt. Der Nachttisch ist neu lackiert (kein lästiges Stoff-Gedöns mehr)


    2)
    Blick vom Bett aus...es ist dort tagsüber deutlich heller als vorher und ich sehe endlich die maritimen Streifen an der gegenüberliegenden Wand


    3)
    Blick auf den neuen Paravent, der eine der beiden Türen abdeckt und abends gemütliches Licht zaubert


    4)
    Nachher-Grundriss
  • PRO
    Innenarchitektur & Design
    Es ist toll geworden! Glückwünsche!
  • Adalbert Schmidt

    Bist du immer noch dabei das Schlafzimmer einzurichten oder ist es auch fertig? Bei sowas könnte ich dir vielleicht eine Hilfe sein und auch einige Tipps geben, also wie ich sehen kann, ist das ein Schlafzimmer für eine ältere Person, die auf ein Pflegebett aufgewiesen ist.

    Einen ähnlichen Fall haben wir auch in unserer Familie, wobei ich ein Pflegebett für meinen Opa letztens gekauft habe. Er brauchte auch den passenden Nachtschrank dazu und bei dem online Shop pflegebetten-24 habe ich letztens den richtigen gefunden, dort haben sie auch Matratzen, Seniorenbetten, so auch tolle Ratgeber zu Pflegebetten und mehr.

    Hoffe, dass ich euch eine Hilfe bei der Suche war.

    LG

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.