eckinat

Sachsenküchen oder Schüller C 2015 / Drehkarussel oder Le Mans Auszüge

Nati Pasc
vor 4 Jahren
zuletzt bearbeitet:vor 2 Jahren

Guten Abend, nachdem ich hin und her geschaut habe, habe ich jetzt 2 Angebote eingeholt, beide sind mit Miele-Backofe, -Dampfgarer, -Geschirrspüler und -Kochfeld Berbel-Kopffreihaube und 75cm-breitem Kühlgefrierkombination von Liebherr und Glasrückwand von Lechner. Spüle Edelstahl von Franke/ Blanco. Es ist eine Küche in C oder U. Über eure Meinung würde ich mich jetzt freuen: Der eine Anbieter bietet Schüller C 2015 Biella SatinLack L090 Kristallweiß (PG 4 glaube ich) mit Arbeitsplatte AP20, und einen Eckschrank mit Le Mans-Schwenkauzug. Die andere Ecke unten bleibt ungenutzt. Er bietet auch einen Hochschrank in 50 cm -Breite mit gedämpften Vollauszug. Der ander Anbieter bietet Sachsenküchen Model Maja PG 5 und Kunstoffplatte wie beim Schüller-Angebot, bevorzugt den Drehkarussel , dann könnte ich 2 Ecken vollausnutzen, eine mit Karussel 80 cmx80cm und eine mit 90x90cm. Somit gibt keinen Leerplatz. Er bietet keinen Hochschrank mit Vollauszug (wäre auch möglich nur ein bisschen teurer) sondern einen 60cm- breiten Hochschrank mit einzelnen Auszügen, was ich auch gut finde. Es sind noch ein paar Unterschiede, aber das sind die größten. Der Schüller-Anbieter ist ca. 3000 € teurer als der Sachsenküche-Anbieter, beteuert aber, die Schüller-Qualität wäre viel besser als Sachsenküchen. Ich habe aber gelesen, dass Schüller C-Line zwar gut ist, aber letztendlich mittlere Qualität ist (wir sprechen hier nicht von next 125). Über SAchsenküchen habe ich kaum etwas im Netz gefunden, ist eher regional, hat allerdings schon sich durch gute Ergonomie-Systeme ausgezeichnet. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der Sachsenküchen-Anbieter, der viel mit Miele arbeitet, hochwertige Elektrogeräte anbietet und dabei einen schlechten Küchenhersteller dazu anbietet. Bei beiden war die Stimmung gut, wobei der Sachsenküchenanbieter mir von der Art angenehmer ist (macht auch keine Vergleiche), ein kleineres Studio hat und direkt bei mir um die Ecke wohnt, (dann könnte ich bei Problemen ihn direkt ansprechen, was mir auch wichtig erscheint). Jetzt beim Schreiben wird mir noch klarer, welcher mir eher liegt, ich würde mich aber trotzdem über Eure Meinungen, Anregungen und Kritiken freuen. Was hätte ich noch vergessen? Danke im voraus für Eure Mühe! Nathalie

Kommentare (7)

  • Anja Schieke
    vor 4 Jahren

    Ich kann noch nichts zur Langlebigkeit der Schüller Küchen sagen, wir haben unsere erst wenige Monate :) will aber gern ein paar Erfahrungen und Anregungen dazugeben.

    Zum Thema Kühlschrank:
    Wir haben ewig den richtigen Kühlschrank gesucht, es sollte ein großer werden, mit genug Fläche, um auch immer die Getränke kalt zu haben. Die AMI-Versionen mit den Eismachern in der Tür mag ich nicht, ich kenn mein Schatz, nen Glas Cola und dann noch schnell Eiswürfel reinplumsen lassen und dann klebts permanent um den Kühlschrank ;)
    Also fielen schon sehr viele aus und es lief auf einen Side-by-Side hinaus. Da gibts dann nur noch sehr wenige Modelle und letztendlich schwankten wir dann zw. Liebherr und Miele, beide von Liebherr gebaut, aber in der Ausführung innen und in Details schon unterschiedlich. Es ist dann Miele geworden, da ist die Tür vom Weinkühlschrank nicht aus Glas, was deutlich der Optik zu gute kommt und auch noch nen +mehr bei der Verbrauchseinstufung bringt. Diesen missbrauchen wir nun als unseren Getränkekühlschrank, damit die Cola oder das Tonic auch immer schön kalt ist ;) Der integrierter Eiswürfelmacher im Tiefkühlbereich mit Wechselschublade, wenn mal bissl vorproduziert werden soll, ist eine super Alternative zu den Eismachern in dem Türen, die da ja auch recht viel Platz wegnehmen. Somit hat man in normalen Kühlschrankbereich auch viel mehr Platz und Möglichkeiten. Ich kann auch bestätigen, dass die 0-Grad Fächer der Hammer sind, solange hat Obst und Gemüse noch nie schön knackig durchgehalten...

    Bzgl. Schüller Küchen:
    Wir sind dort gelandet, weil z.B. deren normale Korpushöhe höher als bei den meisten anderen ist und bei unserer geplanten Küchenplattenhöhe hätten wir bei den anderen die höhere Version nehmen müssen, was deutlich Aufpreis gegeben hätte oder man hätte nur die normal Höhe genommen, aber dann Stauraum verloren und uns war wichtig, den Platz/Stauraum so optimal wie möglich zu gestalten. Auch die Scharniere und Dämpfer wurden uns als dauerhaft wertiger verkauft (wird sich zeigen) und die Tiefenschubladen haben seitlich Glasscheiben und nicht nur eine Strebe...

    Neben dem gängigen Apothekerschrank möchte ich auch den Hochschrank mit Etagenauszug nicht mehr missen, alles was groß, schwer und/oder sperrig ist, kommt da rein und durch das Rausfahren der Körbe beim Öffnen der Tür kommt man trotzdem immer gut an alles ran, auch wenn mal was nach hintergestellt wird und da man pro Korb 10 kg reintun darf, ist auch Überladen nicht mehr das Problem :)

    Zu Eckschränken kann ich nichts sagen, da wir keine haben O:-)

    Was deine Priorisierung beim Verkäufer betrifft, kann ich nur eines empfehlen, mindestens 2-3 Termine machen, erstens hat man dann etwas Bedenkzeit, gerade bei den kniffligen Punkte hilf, Drüberschlafen und nochmal frisch an das Thema gehen, ganz gut. Wir hatten auch einen Verkäufer, da sind wir ziemlich schnell wirder los, der war so gar nicht auf unserer Wellenlänge ;) Letztendlich hat bei uns der Verkäufer überzeugt, der uns auch mal 2-3 Möglichkeiten aufgezeigt hat und die Vor- und Nachteile ehrlich erwähnt hat. Auch das er z.B. noch extra andere Arbeitsplatten anderer Hersteller rausgesucht hat, nachdem unser Ideen mit den gängigen Lösungen nicht umzusetzen war, hat uns überzeugt. Das ist dann halt der Vorteil, wenn man in nem Laden ist, der nicht nur einen Hersteller führt und damit den Blick übern Tellerrand erlaubt...

    Ach und mein letzter Tipp, wer wie wir eine Beleuchtung am Sockel und unter der Arbeitsplatte plant (unsere Küche ist grifflos) kann sich die angebotenen Lösungen der Hersteller sparen. Da bekommt man nach unseren Erfahrungen nur so mässig hübsche LED-Streifen mit gerade so akzeptablem "warmen" Licht. Da lohnt sich der Gang zu nem vernünftigen Lampenladen, die haben mehr Möglichkeiten und man bekommt auch LED-Streifen die ein richtig angenehmes warmes Licht erzeugen. Bei uns war das Raumgefühl in der weißen Küche mit gefühlt zu "kalter" Beleuchtung irgendwie ungemütlich und unterkühlt, das hat sich mit den "richtigen" LEDs völlig verändert. Jetzt ist es schön gemütlich und inzw. hab ich oft nur die LEDs an, weil die Lichtstimmung toll ist und das indirekte Licht bei der offen Küche auch den Wohnbereich angenehm mit ausleuchtet.

    Dann wünsch ich mal noch frohes Gestalten und Planen :)

    Nati Pasc hat Anja Schieke gedankt
    Beste Antwort
  • ankestueber
    vor 4 Jahren

    Einen anderen Anbieter schlecht machen, ist überflüssig und nicht professionell. Sagt aber nichts über die Küche aus.

    Du kaufst nicht den Verkäufer, sondern die Küche und die sollte dich überzeugen. Du hast beide gesehen und konntest sie ausprobieren.

    Ich selbst bin keine Freundin der Eckschränke, da sie umständlich zu reinigen sind und dann auch noch zwei davon, nichts für mich. Aber du musst wissen, wie es dir damit geht und ob du den Platz brauchst...

    Zu Sachsenküchen kann ich nichts sagen. Eine Freundin von mir ist mit ihrer Schüller Küche sehr zufrieden.

    Nati Pasc hat ankestueber gedankt
  • ankestueber
    vor 4 Jahren
  • dagmarewert
    vor 4 Jahren

    "Ich selbst bin keine Freundin der Eckschränke, da sie umständlich zu
    reinigen sind und dann auch noch zwei davon, nichts für mich."

    Diese Aussage kann ich nur unterstreichen. Ich muss auch demnächst an die Küchenplanung und werde sehen wie andere Lösungen aussehen könnten. Vom Bild her gefällt mir eine Lösung, da drehen sich die Einstellböden nach außen..., aber ich werde mich davor Knien und schauen wie man mit der Hand da zum sauber machen rein kommt, sonst verzichte ich lieber auf diesen Stauraum..

    Habe jetzt ein Drehkarussel seit 25 Jahren. Sehr stabil, aber obwohl ich keinen Putzfimmel habe, nervt es mich, dass ich da mal nicht eben schnell mit dem Tuch durchwischen kann....

    Leider kann ich zu den genannten Firmen nichts sagen, da mir diese Namen nichts sagen.

    Ich werde auf die Schaniere achten. Notfalls meinen Mann drauf schauen lassen ;o))

    Küchengeräte hätte ich dem Aussehen nach am liebsten von SMEG, da ich eine Landhausküche haben möchte. Weiss aber noch garnichts über die Qualität, nur dass sie natürlch nicht die billigsten sind, um es vorsichtig auszudrücken.

    Kühschrank, oder Kühlgefrierkombi??? mit, oder ohne diese Kühlzonen????

    Vielleicht können wir Beide hier von Komentaren profitieren.....


    Nati Pasc hat dagmarewert gedankt
  • PRO
    Küchenideen Schmidt
    vor 4 Jahren

    wenn ich mir deinen Text durchlese, geht deine Tendenz mehr zu dem kleinen Küchenstudio in deiner Nähe. Andere Anbieter schlecht machen ist nicht professionell und macht unsympathisch.
    In meiner Küche habe ich ein Drehkarussell, die ist jetzt allerdings auch schon 10 Jahre alt. Ich hatte den Fehler gemacht und dem Hersteller vertraut und das Karussell mit Töpfen beladen. Innerhalb kürzester Zeit war es hinüber. In meiner Ausstellungsküche habe ich den Magic Corner Eckauszug mit Töpfen richtig schwer beladen. Er funktioniert immer noch einwandfrei. Zum Putzen muss man sich schon auf den Boden knien um in alle Ecken zu kommen, aber es funktioniert, ohne Schürfwunden. Wenn Deine Küche groß genug ist, kannst du mit einer toten Ecke arbeiten. Ich persönlich bin kein Freund von toten Ecken und würde auf einen Magic Corner auf der einen Seite und auf der anderen Seite auf einen Eckschrank mit Einlegeböden gehen und die großen Salatschüsseln für die Geburtstage nach hinten stellen... Oder, wenn es preislich passt auf 2 Magic Corner.

    @dagmarewert
    Die 0° , Active, Fresh Zone oder wie die Hersteller sie auch immer nennen, ist echt genial. Der Salat bleibt länger knackig, das ganze Obst und Gemüse hält wirklich länger. Du musst nur darauf achten, dass die Obstsorten sich vertragen, wegen der Reifegase (Ethylen).

    Nati Pasc hat Küchenideen Schmidt gedankt
  • PRO
    Metzger
    vor 4 Jahren

    Wir handeln seit 1996 mit Sachsen-Küchen, das Produkt hat ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Wir haben 1991 mit 'ALNO begonnen, hatten zwischenzeitlich einige andere Anbieter - wie auch Schüller. Vertreiben momentan ausschließlich SAKüchen (haben durch den Verband natürlich Entscheidungsfreiheit), das Gesamtpaket bei den Obercarsdorfern paßt aber sehr gut!!!

    Zu Ostzeiten haben wir selbst Küchen gebaut (eigene Tischlerei) und können somit auch die Qualität sehr gut einschätzen.

    Was natürlich zu bedenken ist ... Küche ist nicht nur Planung und Verkauf(Preis),

    sondern auch Montage und Service während und nach der 'Garantie. Oft hat sich der Service nach der Garantie erledigt. wir erleben das immer wieder, daß es sich die Händler leicht machen und den Kunden dann auf die Suche schicken um Reparaturen ausführen zu lassen. metzger@kuechen.de

  • Corinna K
    vor 4 Jahren
    Wir haben uns für das Küchenstudio "nebenan" entschieden und obwohl die Küche erst in zwei Wochen aufgebaut wird, fühlt sich diese Entscheidung schon jetzt absolut richtig an. Wir brauchen Änderungen bei Wasser und Elektrik und die kümmern sich (gestern der dritte Ortstermin) und beraten uns ... das ist toll.
    Zum Kühlschrank: nie ohne 0 grad Frischkühlzonen. Da wir es meist nur einmal in der Woche zum Einkaufen schaffen, wären wir ohne wohl schon verhungert.
    Nati Pasc hat Corinna K gedankt
Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.