Houzz Logo Print
alice_siebel

Treppe: Geländer, Mauer, ...?

Alice
vor 6 Jahren
Liebe Community,
vorab: bitte entschuldigt die mäßigen Fotos des Grundrisses, sobald ich die Scans habe reiche ich sie nach...
Zu meiner Frage: Es geht um die Treppe. Sie befindet sich im Flur direkt neben der Haustüre und ich bin mir unsicher welche Ausführung am schlausten ist: eine mit offenem Geländer, damit möglichst viel Licht von oben kommt (Fenster oben 2mx0.63m, BRH 1,37m)? Oder eine Mauer damit diese von Garderobenseite her gut nutzbar ist? Oder ein gemauertes Geländer als Kompromiss?
Vielleicht hat hier jemand von euch Erfahrungen oder Tipps für mich... Danke!

Kommentare (7)

  • PRO
    hokon
    vor 6 Jahren

    Hallo Alice,

    ich würde bei Ihrer räumlichen Situation ein transparentes Geländer wählen.

    Sie können auch den Raum unter der Treppe nutzen, ohne das dass Geländer und die Treppe zu wuchtig wirken.

    Da Sie nach Ihrem Profilbild wohl mindestens ein kleines Kind haben, würde ich aber folgendes berücksichtigen - auch wenn es eigentlich nicht das Thema hier ist.

    Mit kleinen Kindern im Haus gibt es jedoch eine Diskrepanz zwischen praktisch / sicher und modernem Geländerdesign

    Für Kinder sind normale, senkrechte Geländerstäbe am besten zum festhalten, am sichersten, für die Eltern am pflegeleichtesten und am günstigsten.Stäbe sehen aber halt auch normal aus.

    Relinggeländer sehen moderner aus, sind für Kinder zum festhalten auch noch okay. Aber NICHT SICHER, da diese Geländer wie eine Leiter gebaut sind, zum klettern verführen und daher eine hohe Gefahr zum Abstürzen darstellen !Man kann/sollte zur Sicherheit Scheiben vor die Stäbe setzen. Das macht das Geländer aber teurer und die Optik ist stark Geschmacksache.

    Glasgeländer sind sehr modern und äußerst transparent. Festhalten ist für kleine Kinder nicht möglich - das könnte man aber durch einen zusätzlichen niederigen Handlauf an der Wand umgehen. Da hat man dann aber recht schnell die Wand dreckig. Glasgeländer sind mit Kindern auch immer voller Finger.- Nasen.- und Mundabdrücken, dafür aber leicht zu reinigen. Ein Glasgeländer ist auch eine der teuersten aller gängigen Geländervarianten.

    Bei allen drei Varianten sind die Kinder aber auf der Treppe gut sichtbar.

    Eine Wand vereinig - besonders bei Kindern - fast alle negativen Eigenschaften der vorherigen Geländer :

    schlecht zum festhalten - aufgrund der Wandstärke auch für Erwachsene.

    Intransparent / wuchtig.

    Teuer - Sie benötigen einen Mauere, einen Putzer, einen Maler und für eine eventuelle Abdeckung noch den Schreiner.

    Die Wand wird auch relativ schnell dreckig.

    Diverse Geländer können Sie Sich gerne in meinem Profil bei Houzz

    https://www.houzz.de/pro/hokon/hokon

    Oder auf meiner Homepage

    www.hokon.de

    ansehen.

    Ich habe Ihnen auch mal ein paar Bilder angehängt, die zu Ihrer Situation sehr gut passen würden.


    Viel Spaß beim bauen,

    mit freundlichen Grüßen

    Jörn Brenscheidt


    Alice hat hokon gedankt
  • Ähnliche Diskussionen

    Idee für ein Geländer/Sichtschutz?

    Q

    Kommentare (4)
    Bei einem Balkongitterspielen neben der Optik auch Sicherheit (z.B. Überklettern durch Kinder) und Stabilität (Winddruck) eine wichtige Rolle. Danach ist natürlich wichtig, welchen Stil man erreichen möchte. Sehr modern wirken Glaselemente (z.B. SPRINZ) auch in Kombination mit rechteckigen Pflanzkästen (die gleichzeitig als Brüstung fungieren). Mit dem Pergolasystem CUBIC kann man sehr flexibel kombinieren: Sichtschutz in verschiedenen Höhen und verschiedenen Füllungen etc. Letztlich hängt alles auch vom verfügbaren Budget ab.
    ...mehr

    Verwandlung einer Treppe

    Q

    Kommentare (8)
    Der ganze Bereich ist viel heller. Auch die Raumnutzung mit dem Regal ist wirklich schön geworden. Besonders schön ist auch die indirekte zwischen den Stufen gibt dem Ganzen noch etwas richtig gemütliches... klasse Verwandlung!!!
    ...mehr

    Kaputt-renovierte Treppe sanieren

    Q

    Kommentare (48)
    Hallo Frau K., wenn auch etwas spät ein kleiner Hinweis von mir: Wenn Sie eine Treppenvariante jenseits des Mittelmaß suchen: Solche handgearbeiteten Treppen werten wir durabel mit Naturstein auf. Sie haben eine große Farb- und Oberflächenauswahl. Die Treppe wird vom Trittschall deutlich leiser und das Knarzen haben wir bisher immer weg bekommen. Anbei ein link zu einem Projekt mit Vorher Bild. Granit Kashmir White matt satiniert mit LED Stufenbeleuchtung warmweiß Unser Stufenbelag ist an 1 Tag montiert und sofort begehbar. Viel Freude beim Bauen, Ihr Uwe Werthebach
    ...mehr

    Gewinnspiel: Wahl zur Treppe des Jahres 2017

    Q

    Kommentare (162)
    Hallo @Torsten, super dass sie sich gemeldet haben. Ich hatte schon befürchtet wir müssen noch in eine dritte Runde gehen. Nochmals Glückwunsch zu unserem 300,00 € Amazon Gutschein. Er wird Ihnen in den nächsten Minuten direkt von Amazon an Ihre Mailadresse zugeschickt. Viel Spaß beim Ausgeben. Vielleicht posten Sie ja mal ein Bild von Ihrer Shopping Tour.
    ...mehr
  • Andrea
    vor 6 Jahren

    Hall Alice,

    Ich würde die Treppe, genau aus den Gründen die Du schon nanntest, offen lassen. unser Flur ist ähnlich angelegt wie in Eurem Plan, nur unser Windfang ist durch Glasbausteine vom Flur getrennt. Als die Kinder klein waren haben wir unter der Treppe eine Bank zu stehen, jetzt steht dort ein Sekretär. Wir haben ein Metallgeländer mit dezenten Ornamenten und Querstreben, was nie ein Problem für die Kinder war (eher das glatte Holz). Viel Erfolg

    Alice hat Andrea gedankt
  • PRO
    Hamburger Hütten
    vor 6 Jahren

    Es geht von der Schleuse aus weiter in den Keller und deshalb ist unterhalb des Treppenlaufs eine Wand, richtig? An sich finde ich geschlossene, glatte Brüstungen sehr schön, kann die Schmutzspur von den kleinen Erde-Schoko-Kreide-Eis-Kinderhänden aber bestätigen - man müsste die Wand treppenseitig schon entsprechend abwischbar beschichten bzw. aus einem unempfindlichen Material (Holz, Lack, Pulverbeschichtung...) ausbilden. Vorteil eines solchen geschlossenen Geländers ist, dass es sehr schlicht aussieht. Das Problem mit dem Umgreifen für erwachsene und größere Kinder lässt sich durch einen profilierten Holzhandlauf lösen, kleine Kinder könnten temporär ein Seil bekommen, wie im abgebildeten Projekt. Ansonsten lernen sie auch ohne Geländer die Treppe hinunterzukommen.


    Loft de famille Paris 12 · Mehr Info

    Wie sieht denn die Brüstung oben an der Galerie aus? Das sollte ja auch zusammenpassen. Überhaupt sollte das Geländer natürlich, wie auch alle anderen Teile ihres Hauses, zu Ihnen und Ihrem Stil und zur Einrichtung und dem Stil des Hauses passen. Vielleicht können Sie dazu ja noch was sagen.

    Schön können auch ungewöhnliche Lösungen mit Seilen, Netzen, Stangen oder Lamellen sein, auch hier sollte man natürlich die Kindersicherheit bedenken. Aber auch eine ganz einfache Holztreppe mit weißen Stäben und Holzhandlauf kann sehr wohnlich und heimelig wirken und ist schließlich altbewährt. Auf jeden Fall kann man ein paar einzelne, ausgesuchte Haken für Kinder- oder Besucherjacken gut an der Wand unter der Treppe anbringen - man muss dann nur diszipliniert genug sein, diese Seite nicht vollzuhängen.


    Dinard · Mehr Info




    Skandinavisch Treppen · Mehr Info



    030 HAUS D · Mehr Info

    Textilmacher in München 6 · Mehr Info

    Grundsätzlich finde ich übrigens den Grundriss Ihres Hauses sehr gut durchdacht und stimmig. Nur dem Hinweis mit der Trennwand zwischen Wohnen und Essen und dem vorgeschlagenen Fernseher-Ofen-Tausch schließe ich mich an. Und würde mit Kindern im Haus immer auch ein WC im Hauptbad anordnen.

    Alice hat Hamburger Hütten gedankt
  • Alice
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 6 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 6 Jahren

    Herzlichen Dank für das tolle ausführliche Feedback! Das hilft mir schon sehr weiter!

    @Hamburger Hütten: Richtig, von der Schleuse aus soll es in den Keller hinab gehen. Wie die Brüstung oben aussehen wird ist noch genauso offen wie das Thema Treppe - eben weil es zusammenpassen soll. Eigentlich habe ich es mir vor meinem inneren Auge immer als halbhohe Mauer mit Holzauflage vorgestellt, ähnlich auch den Treppenaufgang - war mir nur nun nicht sicher ob die geschlossenen Flächen den Flur unten zu düster werden lassen. Ich könnte mir auch soetwas vorstellen:

    http://www.schreinerei-aschauer.de/gfx_g/100.jpg

    Unser Wohnstil ist gerade etwas zusammengewürfelt - grundsätzlich gefällt mir der schlichte/moderne/skandinavische Stil. Also weniger Kollonial oder Eiche rustikal.

    Danke auch für das Feedback zum Thema Wohnzimmer. Da bin ich hin und hergerissen. Einerseits habe ich Angst ohne die Wand dann garkeine Stellfläche mehr zu haben (bisher sehe ich auf der einen Seite unsere Eckbank stehen die ich mitten im Raum nur mäßig gut fände. Ist zwar eine die auch eine schöne Rückseite hätte https://online-moebel-kaufen.de/shop/images/product_images/popup_images/10726_0.jpg aber eine Eckbank gehört doch irgendwie in eine Ecke) und ich möchte auch eine Rückzugsmöglichkeit - andererseits bin ich auch nicht sooo gut darin mir einen Grundriss räumlich richtig vorzustellen, am Ende ist es mir tatsächlich zu "eng" (sind ja doch fast 30m², also sooo eng auf keinen Fall). Wir hatten auch schon einen Kamin in der Wand angedacht oder ähnliches, es aber aus Budgetgründen direkt verworfen ohne uns jetzt genauer damit auseinandergesetzt zu haben. Die Baukosten hier im Süden sind wirklich massiv und unser Budget begrenzt. :(

    Dass das Klo nicht im Bad ist war mir persönlich wichtig - habe aber schon festgestellt dass es bei dem Thema zwei Lager gibt. Meistens sind die Frauen pro und die Männer contra. :)

    Habe nun unseren ganzen Entwurf zur Diskussion gestellt, bin gespannt auf Ihre Meinungen! https://www.houzz.de/forum/unser-hausentwurf-feedback-erwuenscht-dsvw-vd~4247432

  • PRO
    Hamburger Hütten
    vor 6 Jahren

    Offenbar gibt es beim WC tatsächlich sehr unterschiedliche Wahrnehmungen, Meinungen und Verhaltensweisen. Wenn kein WC in dem Bad ist, in dem geduscht und gebadet wird, muss man aber wohl bedenken, dass es kurz vor oder nach dem Baden oder Duschen -möglicherweise schon entkleidet oder nass - unangenehm sein kann, den Weg durch das Treppenhaus anzutreten. Andersherum gibt es Kinder, die richtiggehende Rituale entwickeln, die aus Kombinationen von WC-Benutzung, Händewaschen und Zähneputzen bestehen, und für die meist auch ein Hocker am Waschtisch benötigt wird, der extra aufgebaut werden muss, was dazu führen kann, dass die gesamte Prozedur dann möglicherweise ins enge separate WC verlagert wird.

  • Alice
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 6 Jahren

    Ich bin da ganz optimistisch - bin selbst mit einem Bad und separater Toilette aufgewachsen. Gerade ist es eher stressig da ich den Kleinen andauernd davon abhalten muss die Klobürste zu essen oder Gegenstände ins Klo zu werfen. Ich möchte auch zukünftig nur noch in ein duftiges und warmes und nicht vom Vorbenutzer geruchsbelastetes oder kaltgelüftetes Bad gehen.

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Alle ablehnen“ oder „Einstellungen verwalten“ ablehnen.