steffisonne

Ideen gesucht zur Raumgestaltung/Deko

steffisonne
vor 5 Jahren
zuletzt bearbeitet:vor 5 Jahren

Hallo,

ich bitte um eure Hilfe zu folgendem Wohn-/Essbereich:

Die Möbel sind neu und müssen somit bleiben. Ich suche Ideen für das Drumherum wie Teppich, Vorhänge, Lampen, Deko usw.

Ich bin gespannt und freue mich über eure Meinungen :-)

Kommentare (45)

  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren

    Hat keiner eine Idee?

  • cwasch
    vor 5 Jahren
    Hallo, ich würde auf jeden Fall die Gardinen ändern. Dekoschals bodenlang in offwhite oder taupe. Einen Teppich für die Couchecke. Die Wand hinter dem Highboard farbig streichen. Die übrigen Wände in abgetöntem Weiß. Bei den Lampen für ein Metall entscheiden. Evtl über Couchtisch farbige Glaskugeln oder Glaszylinder auf jeden Fall mehrflammig. TV höher
    steffisonne hat cwasch gedankt
  • Ähnliche Diskussionen

    Ideen zur Badplanung gesucht

    Q

    Kommentare (83)
    Das ist wirklich ganz simpel aus Tischlerplatten zu realisieren. Es bracht nur eine einfache Konstruktion. Wenn der Schornstein nun nicht ausgerechnet dort seine Wartungsklappe hat sollte es kein Problem sein. Ein Schreiner baut Ihnen das für wirklich kleines Geld und der optische Mehrwert für das Bad ist enorm. Bei 74cm Platz könnten Sie sogar über eine 7cm Rigipswand und 4cm Anschlussecke nachdenken und brauchen nur eine Tür, die mit Spiel 62cm breit ist (zum Reinschieben der Geräte) Also wirklich easy... Das Bad wird bestimmt sehr schön und ich bin jetzt raus hier ;-)) Alle Fotos der drei erstellten Visualisierungen finden Sie übrigens in meinem Projekt Neuplanung eines Wannenbades.
    ...mehr

    Ideen Badgrundriss gesucht

    Q

    Kommentare (7)
    Hallo Findhus, vielen Dank erstmal für den guten Entwurf und eine so schnelle Antwort. Definitiv schon viel besser als vorher. Eine ähnliche Idee hatten wir auch schon. Nur schaffen wir es leider bisher nicht, dass WC etwas zu verstecken und dass Tageslicht etwas mehr bei den Waschbecken/Spiegel zur Geltung kommen zu lassen. Wir haben auch schon überlegt, ob sich irgendwo eine leicht in den Raum gezogene Wand lohnen würde, um dieses Problem zu lösen. Sind natürlich alles Luxusprobleme, aber ein Badezimmer plant man ja für mehrere Jahrzehnte und zerbricht sich als Laie schnell den Kopf. Tatsächlich ist die Raumgestaltung aufgrund der Gauben überall unproblematisch und mindestens 210 cm + x bzw. in der Hauptfäche 245 cm bis zur Decke als Höhe vorhanden. Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass der Raum mittels Fußbodenheizung beheizt wird. Für weiter Tipps oder alternative Grundrisse wären wir daher auch dankbar.
    ...mehr

    Idee gesucht für Küche mit Sitzgelegenheit

    Q

    Kommentare (13)
    Hallo Marbel, ich persönlich finde die Fensterseite wieder mit Spüle und Herd zu bestücken auch für die neue Gestaltung sinnvoll, da die Installationen dort bereits liegen. Eine neue Wand- und evtl. Bodengestaltung, ein gutes Lichtkonzept und die Möbel sind schon eine ordentliche Investition. Um einen gemütlichen Sitzplatz für zwei Personen zu schaffen könnte man über eine eingerückte Polstersitzbank nachdenken. Diese würde von Hochschränken flankiert werden. Für mich war von Ihnen das Stichwort GEMÜTLICH. Damit verbinde ich als Planer, dass man auch mal bei einer Tasse Kaffe/Tee oder einem Glas Wein die Beine hochlegen kann, sich geborgen fühlt, anregende Gespräche führt oder einfach mal aus dem Fenster schauen und träumen kann. Die Nische kann mit einer ganz besonderen Tapete betont werden. Ein runder 80cm Tisch und ein bequemer Polsterarmlehnstuhl runden die gemütliche kleine Sitzgruppe ab. Es bleibt genug Platz um sich in der Küche frei bewegen zu können, ebenso ist das bodentiefe Fenster gut zu öffnen. Auch bei einer nicht so radikalen Änderung des Setups wird die Küche bereits durch eine neue Wand- und Bodengestaltung in Verbindung mit den neuen Möbeln im Hier und Jetzt ankommen.
    ...mehr

    Ideen für gemütliche Raumaufteilung Wohnen/Kochen/Essen gesucht

    Q

    Kommentare (3)
    Hallo Julia, hier mein erster Ansatz: ich würde die Küche rund um eine Insel aufbauen - hierfür habe ich mir ein Stück aus der Abstellkammer hinzugekommen, damit der Übergang zum Sofa etwas luftiger wird. An der Insel kann man den Esstisch anordnen, der längs hierzu steht; wenn Sie Gäste haben kann der Tisch verschoben werden, damit dann auch mal 6 Personen Platz finden. Ich persönlich mag gesamtheitliche Einbauten, daher habe ich die Küchenmöbel in eine "Wohnwand" übergehen lassen. Sie könnten auch überlegen eine Sitzbank direkt an die Insel anzudocken, man verliert aber im Alltag etwas Luft und Raum im Bereich des Sofas. In den umlaufenden Schränken können Kühlschrank, Spülmaschine, Backofen, Herd, etc untergebracht werden - falls das noch möglich ist würde ich die Spüle in die Insel setzen, damit Sie beim schnippeln die tolle Aussicht genießen können. Melden Sie sich gerne, falls Sie weitere Infos oder Support brauchen. Beste Grüße Patrick Ostheimer
    ...mehr
  • cwasch
    vor 5 Jahren
    ... Gardinenleiste entweder weiß oder flach unter der Decke. Vor die Fenster Stores oder Schiebepaneele bodenlang
    steffisonne hat cwasch gedankt
  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 5 Jahren

    Danke. Habe mir überlegt, die Wände hinter Sofa und Highboard hellgrün zu streichen, sowie das Esszimmer. Passt das? Ein bodentiefer Schal seitlicher der Fenster würde auch gefallen. Und die übrigen Vorhänge auch bodentief oder bis kurz unter Fensterbrett? Die Schiebepaneele gefallen meinem Verwandten leider nicht (ist nicht meine Wohnung)

  • PRO
    Bernhardt Wohnraum & Design
    vor 5 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 5 Jahren

    Also ist das nicht für steffisonne :)Nun habe ich erstmal ein paar wichtige Fragen um einiges mal einzuschätzen.

    1. Können die Lampen gewechselt werden? Die passen nicht mehr.

    2. Die Blenden zu den Schienen ziehen sich einheitlich durch den Raum, sind das Holzschienen oder Kunststoff. Sollen sie bleiben oder weg?

    3. Die Scheibengardinen? Aus welchem Grund haben sich Ihre Verwandten dafür mal entschieden?

    4.) Wieviel Läufe haben die Schienen die Vorhanden sind?

    5.) Ist die Bereitschaft da Bilder umzuhängen oder auch wegzulassen?

    6.) Streichen oder auch Tapete?

    So das wären mal so die ersten Fragen...

    Oh ... :) mir fehlt noch ein Bild, auf dem letzten Foto ist ein Eßtisch zu sehen, was ist links daneben.

    Und ein Zeichnung mit Maßen wäre ganz hilfreich :, auch wegen der Teppiche, ach ja, Haustier? Ist bei Teppichen ganz interessant, wegen der Haare und es gibt Teppiche die finden Katzen ganz toll.

    steffisonne hat Bernhardt Wohnraum & Design gedankt
  • Lasse G
    vor 5 Jahren

    Hallo steffisonne!

    Wenn hell-/lindgrün Deine Farbe ist, mit der Du Dich wohlfühlst, dann sollte das entscheidend sein und passen. Ein anderer Gedanke wäre vielleicht nur einzelne Akzente in dieser Farbe zu setzten, die Du dann mit wenig Aufwand bei Bedarf wieder ändern kannst.

    Mein Vorschlag wäre daher, die Wände komplett in einem abgetönten weiß (wie cwaschs Offwhite) zu
    streichen, dass keinen so harten Kontrast zu den Fliesen auf dem Boden
    darstellt. Oder ein ganz hell abgetöntes greige. Die Gardinenschienen würde ich auch, wie von cwasch schon vorgeschlagen,
    in jedem Fall gegen weiße austauschen, so treten sie insgesamt in der
    Wahrnehmung eher zurück.

    Gibt es einen Grund für die Vitragestangen und diese direkt an der Scheibe plazierten Spitzenvorhänge? So was hat man m.E. eigentlich nicht mehr, sorry. Außerdem passen sie nicht so recht, zu den moderneren Formen der neuen Möbel. Alternativ würde ich - wenn denn Sichtschutz zwingend notwendig sein sollte - entweder über Plissées oder Doppelrollos nachdenken. Diese könnte man dennoch mit bodenlangen Schals links und rechts einfassen. Eine weitere, moderne Alternative wären sicher auch Flächenvorhänge, die es z.B. auch mit einem floralen Muster gibt, in dem "Dein" Grünton sich wiederfindet.

    Des weiteren könnte man über einen grünen Teppich, Kissen für das Sofa, eine grüne Bodenvase . . . nachdenken. Das sieht für meinen Geschmack frisch aus, wäre aber auch leicht und verhältnismäßig kostengünstig zu wieder ändern, wenn es in ein paar Jahren vielleicht eher (z.B.) brombeerfarben werden sollte. In Sachen Leuchten bin ich ebenfalls cwaschs Meinung. Über dem Couch-Tisch wären verschiedenfarbige Glaskugeln sicher schön (da kann auch wieder eine grüne dabei sein ;-)) und am Esstisch ggf. eine höhenverstellbare Leuchte, oder einen gorßen, stoffbezogenen, runden Lampenschirm, der für angenehmes Licht sorgt (nur z.B. Rismon) oder eben auch wieder eine Kugel (z.B. Jakobsbyn), . . . Weitere farbige Akzente kannst Du mit entsprechenden Bildern schaffen. Und dabei würde ich persönlich eher zu wenigen, aber großformatigen greifen, als zu viele kleine zu wählen. Außerdem würde ich die Glücksfeder vom Boden holen und in ein höheres Pflanzgefäß setzen.

    Vielleicht ist ja die eine oder andere Anregung für Dich dabei. LG!

    steffisonne hat Lasse G gedankt
  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 5 Jahren

    Herzlichen Dank schon mal.

    Genau, die Wohnung gehört einem Verwandten, der sehr unglücklich in seiner Wohnung ist, jedoch überfordert mit der Raumgestaltung.

    Ich bin es auch etwas, da viel durcheinander ist...

    Zu den Fragen:

    1. Die Lampen sollen unbedingt gewechselt werden :-)

    2. Es handelt sich um Holzschienen, die ihm sehr gut gefallen. Diese ihm auszureden, habe ich leider nicht hinbekommen.

    3. Die Gardinen wurden wegen der Funktionalität gewählt. Fenster lassen sich schnell und unkompliziert öffnen. Die sollen aber auch unbedingt weg.

    4. Zwei Läufe

    5. Ja, die Bereitschaft zum kompletten Wechsel der Bilder und Deko ist da.

    6. Streichen

    Links des Esstisches ist eine breite Terrassentür. Weiter links kommt dann die Küchentür. Davon links eine Wand mir Sideboard in Wildeiche.
    Habe leider keinen Grundriss zur Hand.

    Haustiere gibt es nicht.

    Die Räume sollen die Stimmung etwas anheben und er mag hellgrün/mint.

  • ankestueber
    vor 5 Jahren

    Du musst ihm die Schienen ja nicht ausreden, er soll sie nur weiß streichen ;-).

    Ansonsten kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen. Ergänzend würde ich die Stehlampe zwischen Sideboard und Sofa dem Lesesessel zuordnen.

    Schwierig empfinde ich die Position des TV. Aber da könnte man nur mit Grundriss etwas zu sagen.

    Bilder immer auf Augenhöhe hängen. Das über dem Sofa hängt zu hoch und ist zu klein.

    Mit Teppichen kann man natürlich viel machen, aber der Boden ist schon das "Störende" in dem Raum. Wenn es also Eigentum ist, würde ich da mal drüber nachdenken. Vielleicht in einem zweiten Schritt, wenn er schon mal Spaß dran gefunden hat und die Veränderung ihm gefällt.

    steffisonne hat ankestueber gedankt
  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren

    Dieser hässliche Fliesenboden muss bleiben. Da habe ich keine Chance :/

    Wie groß würdet ihr den Teppich wählen? Komplett über die Couch oder von beiden Schenkel aus zur Hälfte legen? Wisst ihr, was ich meine?

  • PRO
    Die Wohnexpertin
    vor 5 Jahren

    Den Teppich würde ich so groß als irgend möglich wählen! Die Fliesen sind wirklich für den Raum nicht so toll und ein großer Teppich würde Wunder wirken! Zudem würde es helfen die Wände in einer hellen Farbe zu streichen. Ein helles Beige wäre schon eine echt Verbesserung für den Raum. Beste Grüße, Katharina Semling - die wohnexpertin

    steffisonne hat Die Wohnexpertin gedankt
  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren

    Gegen eine weiße Wand sprechen die offwhiten Fliesen, oder?

  • PRO
    Die Wohnexpertin
    vor 5 Jahren

    Ja - da ist einfach viel zu viel Weiß in der Wohnung!

  • Lasse G
    vor 5 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 5 Jahren

    Ahh, ich merke gerade wieder einmal: wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-)) - Ich war zu schnell. Es ist also nicht Dein Grün, sondern dass des Verwandten. OK.

    Dann ersetze vielleicht auch florale gegen grafische Muster... ;-)

    Zum Teppich: Ich weiß nicht, ob die Regel noch gilt, aber es hieß zumindest mal: entweder alles drauf (also auch Sessel und Couch) oder nur davor (also vor dem Winkel des Sofas und es stünde nur der Tisch darauf). und ich glaube letzteres wäre auch eher mein Favorit. Zudem würde ich nach einem unempfindlichen Teppich für den Essbereich schauen. Da gibt es ja durchaus auch kurzflorige Sachen, die sich gut absaugen lassen. Es sähe aber m.E. wohnlicher aus und wirkt sich angenehm auf die Akustik aus (Stühle rutschen etc.)

    Was die Wände angeht, so halte ich reinweiß für zu kräftig, gegenüber dem Boden. In den Fliesen scheint ja ein leichter beige Ton mit drin zusein, deshalb kam ich auch auf einen abgetönten weiß- od. greige Ton. VG!

    steffisonne hat Lasse G gedankt
  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren

    Danke. Das Problem ist, dass die Räume recht dunkel wirken, es sei denn die Sonne scheint gerade intensiv. Beige würde die Räume noch dunkler wirken lassen. Des Weiteren sollten die Räume die Stimmung heben...hm, schwierig

  • Lasse G
    vor 5 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 5 Jahren

    Halo steffisonne,

    ich behaupte mal, dass schon mehr Licht reinkäme, wenn die Scheibengardinen (auch wenn sie weiß sind) weg wären. Natürliches Licht und Sonne hebt die Stimmung. - Deshalb empfiehlt man Menschen mit Stimmungstiefs zum Beispiel auch Lichttherapie mit speziellen Tageslichtlampen (würde ich ggf. auch eine empfehlen) und viel Bewegung draußen. Aber das nur nebenbei.

    Momentan empfinde ich den Raum als etwas niedrig. Insofern könnte ich mir bei einem Beige-od. Greige-Ton auch vorstellen, dass man die Wände nur bis zum oberen Türrahmen, bzw. bis zur Höhe der Fensterstürze streicht und darüber die Wand gleich der Decke in Weiß streicht. Das dürfte die Wände etwas in die Höhe strecken. Und keine Angst, vor dem Beige oder leichten Grauton. - Farbige Akzente stechen dann eigentlich eher noch etwas intensiver hervor.

    Vielleicht kannst Du irgendwo - wenn nicht sogar bereits vorhanden- einen Raufaser-Rest abgreifen. Baumärkte die eine Farbmischmaschine haben, bieten oftmals auch kleine Farbmuster-Töpfchen zum wirklich geringen Preis an. Dann kann man mal einen Meter Tapete streichen und mit Malerkrepp oder Stecknadeln rückstandsfrei an die Wand pinnen. Vielleicht hilft das bei der Entscheidungsfindung.

  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren

    Das ist eine gute Idee, danke.

    Ohne Vorhänge geht leider nicht wegen gewünschtem Sichtschutz.

    Es ist ein sehr komplizierter, nerviger Fall. Sorry :/

  • Lasse G
    vor 5 Jahren

    Sichtschutz ist verstanden, aber zeitgemäßer dürfte er vielleicht schon sein, oder?

    Dann sind die oben angesprochenen Doppelrollos eigentlich eine gute Alternative oder - im Zweifelsfall - Folierungen. Die gibt es ja auch durchaus mit diversen Motiven oder grafischen Mustern. Über die Folien kann man problemlos drüberputzen, also auch einfach in der Handhabung. Vielleicht ist das ja was für den Verwandten. . . .

  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren

    Zeitgemäß ist er ganz und gar nicht. Nicht mal die Lichtschalter darf ich austauschen, da diese Zitat " der Maybach" seien (waren...)

    Vorhänge müsswn sein. Stellt sich nur die Frage, ob bodentief oder bis über die Fensterbänke und welche Farbe

  • Lasse G
    vor 5 Jahren

    Auf jeden Fall (bitte, bitte!;-)) bodentief und vielleicht etwas in diese Richtung?

  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren

    Ich denke, das könnte ihm gefallen. Wunderbar. Und die halbtransparenten Vorhänge direkt vor den Fenstern auch bodentief oder bis über die Fensterbank?

  • Lasse G
    vor 5 Jahren

    Also, wenn diese Halbtransparenten denn tatsächlich sein müssen (sorry, ich tue mich echt schwer damit), dann in jedem Fall auch bodentief. Soll heißen, falls nicht ohnehin schon klar: beide bitte in die zweiläufige Gardinenschiene. Ähnlich, wie bei diesem Bespielfenster.

  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren

    Super, herzlichen Dank! Ich komme weiter.

    Die von Ihnen gezeigten Lampen habe ich auch im Kopf und würden ihm auch gefallen.

    Und ein breites Glasbild über dem Sofa würde ich auch wählen.

    Ich denke, die Plissees werden ihm nicht gefallen. Da ist er altmodisch.

    Gute Idee mit den Teppichen und den Zeitungen.

    Genau, bei den Dekos habe ich auch überlegt, offwhite zu gestalten und mit Rattankugeln. Wie Sie schreiben, alles luftig halten.

    Super, danke!

  • PRO
    Bernhardt Wohnraum & Design
    vor 5 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 5 Jahren

    Versuchen Sie es mal mit den Plissees, stellen Sie es als neu Methode von Scheibengardienen vor. Ich denke es handelt sich um ältere Menschen?

    Ich habe mal ein paar Bilder zusammen gestellt, das müsste in die Richtung kommen die gemocht wird.






    So haben Sie mal eine Auswahl zum Eruierenn was man machen kann und was gefällt :)

  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren

    So wie das letzte Bild, nur andere Farben würden ihm wahrscheinlich gefallen

  • PRO
    Bernhardt Wohnraum & Design
    vor 5 Jahren

    Das dachte ich mir schon :) geht super umzusetzten auf der 2 lfg. Schiene. Wenn dann das Farbkonzept steht, dann können die Stores und Dekos ausgesucht werden. Vielleicht dann die Dekos etwas modischer und luftiger und in der Grundfarbe in off white. Anschließend müssten man dann Muster sichten und ausmessen, denn passen muss es dann. Dekos auf Smokeband 1:2,5 und Stores würde ich auf Smokeband nehmen 1:2 oder 1:2,5 Bleistiftfalten wären mir zu streng und Faltenband ist sehr klassisch im Bezug auf die Möbel.

    steffisonne hat Bernhardt Wohnraum & Design gedankt
  • cwasch
    vor 5 Jahren
    Bitte bei den Gardinen bedenken, dass sie in deinem Raum anders wirken, da du
    1. keine Sprossenfenster
    2. dunkler Rahmen
    3. keine Fenstertüren
    hast. LG
  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 5 Jahren

    Genau, deswegen tue ich mir mit der Länge schwer.

    Bin auch der Meinung, dass zu den dunklen Holzrahmen irgendwie nichts an Vorhängen passt. Außer seitliche Stores. Aber über die Rahmen wirkt irgenwie alles doof

  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren

    Habe soeben einen gefunden, den ich mir zu den dunklen Fensterrahmen und den Möbeln vorstellen kann:

    Was meint ihr?

  • Lasse G
    vor 5 Jahren
    Hi steffisonne,
    mir wäre das "zuviel". - Gerade, wenn es darum geht das Zimmer eigentlich heller und freundlicher zu bekommen. In den Stores sollten sich die Farben -meines Erachtens- in irgendeiner Form wiederfinden und da empfinde ich das dunkle Braun kontraproduktiv, sorry. Aber so geht es mir im Grunde auch mit den üppigen, teils halbtransparenten Fensterdekorationen, die mit Falten neben den Stores in den Gardinen-Schienen angebracht werden. - Jede Falte mehr schluckt mehr Licht. Ich verstehe den Zwiespalt, es dem Geschmack des lieben Verwandten recht zu machen. Ich würde es dann ggf. mit einem, an der Decke, hinter der Gardinenblende vermutlich fast unsichtbar befestigten, halbtransparenten, weißen Rollo und seitlichen Stores versuchen. Dann bleibt nicht mehr viel Rahmen übrig, den man sehen könnte. Dann noch ein paar Pflanzen auf die Fensterbank und es würde luftiger und heller aussehen.
    steffisonne hat Lasse G gedankt
  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren

    Rollo, die von der Decke kommen, scheiden leider aus, da er den Vorhang zur Seite ziehen können möchte wegen Lüften.
    Aber ein Raffrollo, der über den Fensterrahmen gehängt wird in Farbe creme könnte ich mir auch vorstellen.

  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren

    Oder der hier:

    würde ihn nicht bis zur unteren Rahmenkante hängen lassen, sondern bei etwa 2/3 des Fensters raffen. Da müsste doch genug Licht durchkommen

  • amauritius
    vor 5 Jahren

    Auf die Gefahr hin, dass ich etwas wiederhole: ich wuerde den Wohnbereich optisch abgrenzen, indem ich die schoene Couch mitten in den Raum setzen wuerde. Den Fernseher gegenueber an die Wand, die Pflanze in irgendeine Ecke, nicht so verloren am Fenster. Die Fliesen sind sehr unruhig, ein Parkett waere hier ideal. Wenn das irgendwie nicht moeglich sein sollte, mehrere Teppiche, das bringt auch Behaglichkeit in den jetzt etwas kalt wirkenden Raum. Die Fernseher-Wand farbig streichen, wie ist ja Geschmackssache, die Gardinen/Stores und Teppich farblich darauf abstimmen, Dekokissen auch. Hinter die Couch ein schoenes Sideboard, und die Sache ist geritzt :-) . Den Schrank wuerde ich versuchen, woanders unterzubringen, vielleicht im Essbereich? Das Bild entsorgen und an der verbleibenden Wand eine kleine Galerie oder eine Petersdorfer Aufhaengung anbringen? Diese sollte idealerweise etwas von den Farbtoenen enthalten, die im Raum vorherrschen, wie z.B. in der Couch. Eventuell lohnt sich ein Testanstrich mit z.B. dem hellen Gruen, und an der anderen Wand ein nicht zu sehr deckendes aber etwas dunkleres Blau, welches dazupasst, um den weissen Waenden die Schaerfe zu nehmen. Das wuerde die Bilder dann auch hervorheben.

    Die Beistelltische wuerde ich in den Ecken unterbringen, und in der Mitte - wo ein schoener grosser Teppich liegen sollte - gar nicht viel. Ich finde die klassische Stellkombination mit dem Tisch in der Mitte persoenlich immer stoerender, ausserdem haut man sich ja doch immer mal an, oder bleibt daran haengen. Getraenke etc. kann man ja auch an der Seite abstellen. Anfangs wirkt es etwas "verloren", wenn der uebliche Tisch fehlt, jedoch gewoehnt man sich schnell daran, kein Hindernis mehr vor der Couch zu haben. und man kann sich auf dem Teppich flezen, mit vielleicht noch ein paar groesseren Kissen davor. Nur eine Idee :-)

    Ich finde den Raum insgesamt sehr gut mit den vielen Fenstern und Licht. Die Plissee-Blinds finde ich sehr schoen, falls es dem Eigentuemer zu "bunt" ist, waeren Bambus-Blinds waeren auch eine Loesung, weil der Herr es anscheinend gerne natuerlich mag. Nur muesste dann irgendwo ein kleiner Ueberraschungseffekt in Sache Farbe sein, damit es nicht zu eintoenig wird. Ich koennte mir etwas Gelbes gut vorstellen, zu dem geplanten Gruen? Und noch ein oder zwei schoene Gruenpflanzen dazu, um diese Farbkombination auf natuerliche Weise zu unterstuetzen.

    Die Lampen muessen zum grossen Teil ersetzt werden, Bernhardt's Vorschlag wuerde die Stehlampe optisch und auf sehr moderne Weise ergaenzen. Je nach Vorstellung des Eigentuemers koennte ich mir auch mehrere einzelne Haengelampen ueber dem Esstisch vorstellen, sowie eine schoene grosse Keramiklampe mit Schirm in der Wohnzimmer-Ecke.

    Insgesamt hat der Raum ein gutes Potential, also das wird bestimmt etwas! Lass' das Ergebnis sehen!

    Viele Gruesse

    steffisonne hat amauritius gedankt
  • steffisonne
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 5 Jahren

    Vielen Dank für die Vorschläge. Die Couch soll leider in dem "verlorenen" Eck bleiben, da er beim Sitzen eine Wand hinter sich braucht und er zu den Fenstern schauen möchte. Das kann ich auch sehr gut verstehen. Ich denke allerdings, dass man die Couch etwas Richtung Tür ziehen kann, dass an der Wand des Highboard etwas Luft entsteht. Der Raum ist nämlich sehr groß.

    Ja, gelbe Akzente dürften ihm gefallen.

    Bin noch unschlüssig, welche Wände grün werden und welche nicht.

    Die Raffrollos sind nichts?


  • PRO
    Die Wohnexpertin
    vor 5 Jahren

    Hi Steffi, eigentlich bräuchtest du jemanden, der einmal zu dir kommt und dir ein Konzept aus einem Guss für die Räume macht. Das kannst du dann selbständig umsetzen und fertig. So ist das ein wenig wie: "Zu viele Köche verderben den Brei." Schau doch mal in deiner Gegend, ob es jemanden gibt, der mal zu dir kommt und dir ein Gesamtkonzept fertig. In diesem müssten Vorhandenes und Neues so zusammenfließen, dass sich am Ende ein schönes Ganzes ergibt. LG Katharina


  • PRO
    lumbono GmbH
    vor 5 Jahren

    Hallo Steffi,

    so wie es klingt, hängt der Besitzer an seinen Sachen und Erinnerungen... wir könnten Passende Steh-, Wand- und Deckenleuchten aus seinen eigenen Stoffen mit Geschichte machen. Wenn Du Interesse hast setzt dich einfach mal mit uns in Verbindung.lumbono

    LG Andrea

  • Lasse G
    vor 5 Jahren

    hallo steffisonne,

    ich muss Deinem Einwand widersprechen. Der "Witz" beim Rollo an der Decke: zum Lüften öffnet man das Rollo bis zu Höhe des Fenstersturzes und kann problemlos das Fenster öffnen und z.B. putzen. Beim Kippen ist auch weiter nichts im Weg, da das Fenster hinter dem Rollo gekippt wird und so selbst beim Lüften noch Sichtschutz gegeben sein kann.

    Das Rollo wird im Zwischenraum von Gardinenschiene und Wand angebracht und würde in diesem Fall in der vorderen Ansicht vermutlich durch die Blende der Gardinenschiene abgedeckt. Das Rollo sollte breiter als das Fenster gewählt werden (ca. 7-10 cm über die Wand, im Bild gestrichelt) und an den Seiten dann die Stores, die in der Schiene laufen und das Rollo seitlich überlappen. Zudem hat diese Lösung den Vorteil, dass man - je nach dem, wie weit man das Rollo herabzieht - den Rahmen bestenfalls erahnen kann, oder nur noch sehr wenig davon sieht.

    Alternativ dazu gibt es noch Kassettenrollos, die am jeweiligen Fensterflügel eingehängt werden können und mitkippen. Diese hatten wir (allerdings als Verdunklungsrollos) in unserem früheren Gästezimmer wo es in einer Gaube mit Satteldach etwas kniffelig und ich das Rollo nicht an der Decke befestigen konnte. - Funktionierte auch sehr gut, ist aber optisch längst nicht so schön, wie ein Rollo von der Decke. VG!

    steffisonne hat Lasse G gedankt
  • PRO
    Bernhardt Wohnraum & Design
    vor 5 Jahren

    Hallo Steffi, die Raffrollo-Idee ist gut, aber ich denke die Kollegin hat recht. Was ihr braucht ist jemand der außerhalb eures Verhältnisses steht und eine unabhängige Beratung macht. Wo du dich aufreibst kommt eine fremde Person meist besser durch. Dieses direkt vors Fenster, mit dem Fädenkram dahinter, schwierig. Besser ist wenn sie festgestellt sind, in einem schlichten hellen Ton, vielleicht mit einer Blende in einem Farbton die sich im Raum wieder findet. Hier kommt immer wieder an die Grenzen der Erkärung. Mit den Teppichen zuviel kann schwierig werden wenn die Menschen älter werden und das Gangbild nicht mehr so gut ist. All das sind Fragen die man viel besser vor Ort sehen kann ohne viele Fragen zu stellen.

    Ich bin zwar der Meinung das die vielen Köche diesen Diskussionen gut tun, weil man so Stück für Stück wichtige Informationen bekommt, aber in deinem speziellen Fall denke ich mal ein Besuch von einer Fachkraft wäre vorteilhaft.

    Das Raffrollo hat für mich die gleiche Problematik wie das erste, was Lasse G. ja schon sehr schön erklärt hat.

    Ich kann nur anbieten mal anzurufen, einfach nur so, weil man sich von hier ja kennt und manchmal ist es leichter zu reden als zu schreiben und ob man hier nun sitzt redet oder schreibt, die Zeit ist die gleiche :).

    steffisonne hat Bernhardt Wohnraum & Design gedankt
  • Henrike Gregersen
    vor 5 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 5 Jahren

    Hallo!

    Gardinen bodenlang finde ich einen sehr wichtigen Punkt. Und das Spitzengewuschel runter von den Fensterbänken.

    Sofa
    aus der Ecke raus, auf einen gemütlichen Teppich. Stehlampe dahinter (Lese-Ecke) (Das funktioniert auch, wenn die lange Seite an der Wand bleibt)

    Passende Kissen und
    Decken - so kann man verhältnismäßig variabel mit Farben experimentieren,
    bevor man an die Wände geht.

    Wände offwhite passend zu Fliesen, mit der Option später einzelne Bereiche farblich zu akzentuieren.

    Sehr viel mehr Pflanzen!! Hier gab es tolle Artikel, welche Pflanzen praktisch alles verzeihen:)

    Und die Leuchten so, dass sie zusammenpassen, etwas mehr weiche, indirekte Beleuchtung. Nicht diese Kawenzmänner mitten im Raum.

    Was
    die Bilder angeht - ich würde auf eine Mischung zwischen wenig
    Großformatigem (1-2, die harmonieren) und einem persönlicheren Bereich
    (der Verwandte möchte es ja auch gemütlich) setzen. Den aber dann nicht
    als gestaltungsfreien Raum, sondern Lieblingsfotos von schönen Momenten
    einheitlich abziehen und rahmen.

    Uhr aus dem Wohnzimmer! (Die kann ja in die Küche, aber doch nicht dahin, wo man sich entspannen will)Blumen auf den Esstisch.

    steffisonne hat Henrike Gregersen gedankt
  • PRO
    Bernhardt Wohnraum & Design
    vor 5 Jahren

    Bei Lasse ist die Technik anders, an dem Rollo. habe ich erst jetzt gelanden bekommen, da kannst du problemlos hochziehen, egal ob Rollo, Raffrollo oder Doppelrollo. Bei den die du das hattest laufen hinten Fäden, meist ziehen sich sich beim ziehen zusammen, darum dann besser festellen. Wie gesagt das Angebot steht, kannst gern unverbindlich mal anrufen.

  • PRO
    Identity-Art
    vor 5 Jahren

    Hallo liebe Steffi,

    Du hängst Dich ja ganz schön für Deinen Bekannten rein ;) Hut ab!

    Ich möchte kurz etwas zum Bild über dem Sofa sagen. Das hängt ziemlich ungünstig. Viel zu hoch! Das müsste in Augenhöhe angebracht sein. Aber besser wäre es wohl, ganz darauf zu verzichten. Das Format ist nämlich auch viel zu klein für diese Stelle. Da gehört etwas Größeres hin! Und moderner wäre auch gut ;) Lieben Gruß, Susanne

  • PRO
    Bernhardt Wohnraum & Design
    vor 5 Jahren

    @Susanne .. :) das Bild wird wohl weg kommen

  • Annagretel Pein
    vor 5 Jahren

    Nur eine kleine Anmerkung: Ich finde, dem Raum würde a bisserl Stilbruch gut stehen, also eine antike Kommode oder ein Einzelsessel, ein Tischchen o.ä. und ergänzend einzwei passende kleinere Gegenstände wie alte Vasen o.ä. Wirkt sonst so unlebendig... vielleicht hat der Verwandte noch etwas Persönliches in der Art?

  • PRO
    arts&more - Raumbegrünung
    vor 5 Jahren

    Hallo Steffi, wir sind Innenraumbegrüner und können Dir von unserer Seite aus vorschlagen 1 oder 2 schöne Pflanzgefäße (gleiche Farbe+Form) zu stellen. Sie haben ja bereits eine Zamiaculcas, die sehr traurig am Boden steht. Es gibt von Lechuza z. B. den Cubico 40 in espresso metallic (dunkelbraun) Abmessung 40x40x75 cm Höhe. Sieht toll aus zu der braunen Sitzecke... und damit kann JEDER Pflanzen pflegen, kinderleichtes Handling durch Bewässerungssystem. Die Gefäße sind günstig und zeitlos schön. Das Thema Innenraumbegrünung wird leider immer vernachlässigt, man kann aber mit 1 oder 2 schönen Gefäßen bereits schon viel erreichen und den Raum "aufräumen".Berate Sie gerne auch telefonisch. 0911/1206638.LG Petra Görlich

    steffisonne hat arts&more - Raumbegrünung gedankt
  • jasmin92
    vor 6 Tagen

    Wandtattoos sind ein großer Spaß und eine einfache Möglichkeit, um Ihre Räume in kürzester Zeit zu verwandeln. Sie eignen sich perfekt für Wohnräume, Wartezimmer oder jeden anderen öffentlichen Bereich. Ich könnte Ihnen auch die Bohemian-Kollektion empfehlen

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Einstellungen verwalten“ ablehnen.