sibylle_dunkelberg

Was tun mit einer (Benz) Schrankwand?

Sibylle
vor 3 Jahren

Was macht ihr mit eurer großen, einst teuren (Benz)
Schrankwand? Kann man sie wirklich nur noch zerhacken und auf den Sperrmüll
bringen? Hervorragendes Material und Verarbeitung ließen uns damals das
sündhaft teure Stück kaufen. Haben es auch nie bereut. Den Stauraum brauche ich
aber auch nicht mehr. Ach... es ist so schwer, sich von was zu trennen... Will
doch auch heute niemand mehr haben. Ideen bitte...

Kommentare (33)

  • lotusteich
    vor 3 Jahren

    Hallo Sibylle,

    ich würde sie bei dir in den "Ebay Kleinanzeigen" mit Fotos und Maßen anbieten. Ist eine kostenlose Plattform, wo nicht geboten wird, sondern es ist dem Kleinanzeigenmarkt in der Zeitung ähnlich. Ist regional.
    Ich habe da schon einiges ver- und gekauft aus meiner Umgebung und das Interesse besteht auf jeden Fall.
    Ein Versuch ist es sicher vorzuziehen als sie zu Kleinholz zu verarbeiten.

    Sibylle hat lotusteich gedankt
  • Sibylle
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 3 Jahren

    Großen Danke für die rasche Antwort. Daran habe ich natürlich auch schon gedacht, tu mich mit so massiven Gegenständen jedoch eher schwer. Außerdem habe ich überhaupt keine Vorstellung, was man noch verlangen könnte. Oder sollte man sie verschenken?

  • Ähnliche Diskussionen

    Einrichtung EG Reihenmittelhaus

    Q

    Kommentare (39)
    Was ganz Anderes: das ganze Dach: Wenn ihr alle eine riesige Gaube bauen lasst, die nur an den beiden Enden mit einem Abstand von je ca 1 - 1,5 Meter wieder runter geht, erhaltet (vor allem ihr in der Mitte) im DG sehr viel Platz für wenig Geld. (Und spart Euch die schrägen Fenster) Die Gaube, die ich meine, hat unten keine Reihe Ziegel. Man kann die Fenster bis bodentief runter gehen lassen. Wie unten. Das sieht modern aus! Keine Angst. Wir haben das in einem EFH und es bringt oben so viel. Die Schräge ist einfach weg. Man hat Stehhöhe und fühlt sich nicht wie in einem DG. Einfach mal mit den anderen besprechen, falls Euch das gefällt. Man sieht es noch nicht so häufig, ist aber bei einem Satteldach eine moderne schöne und günstige Möglichkeit, das DG besser zu nutzen. Eine Tektur ist ja noch möglich.
    ...mehr

    GEWINNSPIEL: Was macht Dein Zuhause einzigartig?

    Q

    Kommentare (37)
    Was macht mein Zuhause einzigartig? Kleine, ungewöhnliche Zusammenstellungen für unkonventionelle Lösungen, wie zB. der kleine Schubkasten neben der Küchen-Kommode, der zusammen mit den alten Gefäßen als Lager für Lebensmittel dient. Oder auch die kleinen Knöpfe an den Schubkästen der Küche selbst. Ich nenne sie kleine "Tartes", weil sie wie kleine französische Mürbeteigküchlein aussehen. Sie machen es hauptsächlich aus, daß die Arbeitszeile wirklich mehr wie eine Kommode in der Wohnküche steht, ohne an Platz und Funktionalität einzubüßen.
    ...mehr

    Planung Esszimmer-Kamin-Situation

    Q

    Kommentare (163)
    Hallo Doris, danke - wir sind auch sehr glücklich mit dem Boden. :-) Einzige Kleinigkeit wäre dass tendenziell noch größere Längen schön gewesen wären. Die Dielen haben wir von einem Händler aus Hamburg => https://www.holzdielen-klassiker.com/ Ich bin dort sehr gut beraten worden. Die produzieren selber ohne viel Schnickschnack und haben dadurch günstige Preise. Unsere Dielen haben €37,- pro qm gekostet. Wir waren auch total überrascht dass wir uns ausnahmsweise mal was günstiges ausgesucht haben ;-) LG, Thorsten
    ...mehr

    Brauche Ideen für ein Mädchen-Jugendzimmer

    Q

    Kommentare (17)
    Die Kombi grau/ pink gefällt mir persönlich super! Hier noch mal ein paar Fotos vom Kallax, der sich bei meinem 11jährigen sehr gut bewährt. Diese weißen Boxen sind stabil und füllen das ganze Regalfach aus. Es gibt auch die Farbe Grautürkis. Dieses ließe sich auch mit weiß gut mischen. z.B. Rahmen grautürkis, Türen und Boxen weiß, oder umgekehrt, oder sogar gemischt. Es gibt viele verschiedene Größen zur Auswahl. Das Gute an Kallax finde ich, dass man hier frei gestalten kann. Man kann Türen, Schubladenelemente, Boxen plazieren, wie man möchte und auch mal ein Fach freilassen für Bücher oder Deko. Und man hat alles verstaut und findet es schnell wieder. :) Schade, dass sie keine weißen Wände mag. Vielleicht könntet Ihr erst einrichten und im Nachhinein entscheiden, ob wirklich noch eine Wandfarbe fehlt, oder ob ein schönes Bild/ Wandtatoo vielleicht schon reicht. Als alternative Wandfarbe würde ich, wie Anke, ein dezentes Grau vorschlagen.
    ...mehr
  • lotusteich
    vor 3 Jahren

    Hm, ich habe keine Ahnung was man dafür verlangen könnte...
    Naja nicht übermäßig viel, denn so wie ich sehe, willst du diese Schrankwand eh los werden, oder? Vielleicht 50-100€ mehr nicht, versuch es doch erst einmal mit 100€, den Preis kannst du dann immer nochmals reduzieren, falls keine Käufer darauf anspringen.
    Die Sozialkaufhäuser sind auch eine Option, falls diese nicht schon genügend Möbel haben.
    Aber ich würd es erst mal bei den Ebay Kleinanzeigen probieren.

    Sibylle hat lotusteich gedankt
  • midmodfan
    vor 3 Jahren

    Wir haben derzeit einiges aus dem Nachlass meiner Mutter in den Ebay Kleinanzeigen, und es besteht durchaus Interesse, doch am liebsten nur geschenkt, d.h. gegen Abholung. Das ist ziemlich frustrierend, wenn die Sachen von guter Qualität sind und mal viel Geld gekostet haben.

    Aber letztlich sind Dinge nur das wert, was jemand für sie zu bezahlen bereit ist, und wenn es um 50 Euro geht, dann kann man sie auch gleich herschenken. Es geht einem — oder zumindest uns — ja meist weniger um das Geld an sich, sondern eher um eine Art "Wertschätzung", die man sich für die guten Teile wünschen würde. Das kann man sich in unserer Geiz-ist-geil-Gesellschaft allerdings leider abschminken. Oder man muss sehr viel Geduld mitbringen und die Anzeigen lange laufen lassen; oft kommt dann doch noch ein Interessent daher, der genau dieses Teil schon ewig suchte. Aber wenn man etwas wirklich loswerden will, ist das ja keine Option.

    Sibylle hat midmodfan gedankt
  • Sibylle
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 3 Jahren

    Mal was anderes, kennt Ihr das Buch "FENG SHUI gegen das Gerümpel des Alltags"?

    Seit eben liegt es wieder auf meinem Nachttisch. Als ich es das erste Mal gelesen hatte, habe ich anschließend meinen halben Kleiderschrank-Inhalt ohne Probleme entsorgen können. Nun wäre es schon wieder soweit. Vielleicht gelingt es mir ja auch, meine Wohnung an sich zu entrümpeln - ohne Probleme -, werde es schnell wieder lesen. Es motiviert... und ihr auch, danke :-)

  • Melanie Mox
    vor 3 Jahren
    Liebe Frau Dunkelberg,
    das Buch von Karen Kingston ist ein Schatz! Ich besitze es seit Jahren und hole es immer mal wieder raus und entrümple mein zu Hause!
    Demnach ist es besser, alte und auch mal ehemals sehr teure Sachen loszuwerden, als ewig daran zu hängen und auf diesem Weg Energie zu verschwenden.
    Viel Erfolg bei Ihrer Entscheidung und beim Rauswurf des "Ungetüms"
    LG aus Braunschweig
    Sibylle hat Melanie Mox gedankt
  • cwasch
    vor 3 Jahren
    Hallo, da das Material hochwertig ist, könntest du auch einen Schreiner befragen, ob er die Schrankwand deinen jetzigen Bedürfnissen anpassen kann. oftmals gibt es dort auch die Möglichkeit des Lackieren lassen. hier bei houzz gibt es den Experten Pamono ( Händler für ältere Designermöbel) vlt wären die sogar an der Schrankwand interessiert LG
    Sibylle hat cwasch gedankt
  • Sibylle
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 3 Jahren

    Das ist auch eine sehr gute Idee, werde mal unseren Haus-Schreiner befragen. Der hat schon viel für uns gemacht.

  • Lasse G
    vor 3 Jahren

    Hallo auch von mir!

    Ich sehe es ähnlich wie cwasch. Zunächst einmal wäre es zu klären, ob der Schrank die heutigen, eigenen Bedürfnisse noch abdecken kann oder soll. Wenn man eigentlich nur noch daran hängt, weil die Schrankwand ehemals teuer war, ist das eigentlich kein Grund weiter mit einem Möbel zu leben, an dem man sich längst sattgesehen hat. Rechnet mal so: Preis des Schranks / Jahre der Nutzung (schätzungsweise >20-25 Jahre ;-)). Hat er sich dann nicht längst abgewohnt und seinen ehemals hohen Preis gerechtfertigt ?! :-) Wenn das Verhältnis nach wie vor für Euch unstimmig ist, dann würde ich den Schrank ebenfalls von einem Tischler dem heutigen Bedarf und Zeitgeschmack anpassen lassen. Z.B. weiß od. hell lackieren, Metall-od. Ledergriffe/ Griffmulden, in den offenen Regalteilen Rückwände entfernen, Glasböden in die Vitrine, evtl. auch Licht, ggf. auch mit einer Trockenbauwand und Passblenden einen Einbauschrank-Charakter herstellen. . . .- Möglichkeiten gäbe es viele.)

    Noch ein Wort zum möglichen Verkauf über Ebay-Kleinanzeigen- ebenfalls aus eigener Erfahrung im Rahmen einer Haushaltsauflösung: Spart Euch den Frust! Wie midmodfan schon schrieb: es kommt dabei oftmals nicht einmal die Wertschätzung rüber. Traurig aber wahr! Wenn ich überlege, was wir alles zur Deponie gefahren haben, weil sich selbst nach/ durch Ebay, Hausflohmarkt, etc. so gut wie nichts bewegte . . . Am ärgerlichsten waren die Gespräche mit "Interessenten". - Vertane Zeit! LG und gutes Gelingen!

    Sibylle hat Lasse G gedankt
  • PRO
    Schreiber-Beckmann Interior-Design
    vor 3 Jahren

    Hallo zusammen,

    Schade, dass hier so viele negative Erfahrungen mit EBAY-Kleinanzeigen gemacht wurden. Ich gehöre allerdings zu denjenigen, die durchweg positive Erfahrungen damit machen. Ich habe schon alles mögliche daürber verkauft und auch gekauft und bin immer gut gefahren. Im Gegenteil, bei uns sind immer Interessenten aufgetaucht, die sich sehr über die gut erhaltenen und hochwertigen Stücke gefreut haben. Ich habe fast meine komplette Möblierung darüber verkaufen können und mit dem Erlös war ich bisher sehr zufrieden.

    Ich denke es ist einen Versuch wert. Die Anzeige lässt sich ja schnell aufsetzen und genau so schnell deaktivieren, sollten die nicht zufriedenstellend sein.

    Die Anpassung des Schrankes durch einen Fachbetrieb halte ich ebenfalls für eine Option. Auch hier kostet Fragen zunächst einmal nichts.

    Herzliche Grüße

    S. Schreiber-Beckmann


    Sibylle hat Schreiber-Beckmann Interior-Design gedankt
  • smauerber
    vor 3 Jahren

    Bekannte, die eine ähnliche Schrankwand besaßen, haben sie von unten kürzen, umlackieren, sowie mit einer, in der gleichen Farbe lackierten Glasplatte und Chrombeinen versehen lassen und nutzen sie nun als Highboard. Man würde nie vermuten, dass es sich um eine ehemalige Schrankwand handelt.

    Sibylle hat smauerber gedankt
  • Sibylle
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 3 Jahren

    Was für eine Idee, kann mir zwar nicht vorstellen, wie das hier zu verwirklichen wäre, aber da ist wohl der Fachmann gefragt. Werde mich nächste Woche mal um einen Termin kümmern und hören, welche Vorschläge er hat.

  • smauerber
    vor 3 Jahren

    ...vielleicht kann man sie unterhalb der Vitrine kürzen und mit einem neuen Boden versehen. Ein findiger Schreiner, mit Freude am Tüfteln sollte einen Weg finden ;-)

    Sibylle hat smauerber gedankt
  • Jean-Luc de Geer
    vor 3 Jahren

    Schon vor Jahren habe ich für meinen Vater eine ähnliche Mahagoni- Schrankwand ummontiert und zu Einzelschränken umgeändert, einer davon diente dann als Büchervitrine; die übriggebliebenen Bretter und Schubladen habe ich für Regale und Paneele in Zimmern, wo sie farblich und dem Material nach hinpaßten,und Kellern jeweils angepaßt verwendet. Vor allem die klobig wirkenden Kistenschränke (mit Holztüren voll geschlossene Schränke) haben wir nicht wieder aufgebaut. Bei solchen Umbauten jedoch ist praktische Fertigkeit und Erfahrung gefragt.

    Komplette Schrankwände finden seit Jehren auf Ikea normalerweise KEINE Abnehmer, vor allem nicht bei Selbstabbau. -- Einzelstücke und Kleinmöbel schon eher.

    Sibylle hat Jean-Luc de Geer gedankt
  • PRO
    Bernhardt Wohnraum & Design
    vor 3 Jahren

    Zwei Ideen finde ich gut und sinnvoll, zum einen mit einem Tischler über einen Umbau sprechen und zum anderen der Wand eine neue Farbe verpassen. Wenn das alles nicht hilft, bleibt Ebay oder Sperrmüll.

    Vielleicht kann man sie ein bisschen auflösen. Kommt aber auch auf den Platz an den ihr so habt.


    Sibylle hat Bernhardt Wohnraum & Design gedankt
  • h_e_berger
    vor 3 Jahren

    Hallo miteinander

    Diese Wohnwand ist mit sehr wenig Aufwand in einen perfekt Kleiderschrank verwandelbar. Mit einer beliebigen Farbe schön streichen, neue Griffe dran und die Einteilung ist perfekt für alles, was man so besitzt. Die Schubladen sind ideal für Unterwäsche oder Tücher, Schals usw., Kleiderstangen anpassen für die kurzen Sachen wie Röcke und Blusen und in das grösste Teil ganz links würde ich meine Jacken und Mäntel platzieren? Die Glasvitrine für Shirts und Pullis? Also, ein Top-Möbel und zu schade für den Müll.

    Im Keller als Vorratsschrank? Endlich mal Ordnung und System!

    Sibylle hat h_e_berger gedankt
  • PRO
    Koch-Kohlstadt, Michael, Dipl.-Ing.
    vor 3 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 3 Jahren

    Ok, ich muss sagen ich mag ihn nicht aber er ist in seiner Gestaltung stringent. Er entspricht nicht mehr dem Zeitgeist.
    Wenn Ihr die Möglichkeit habt, Lager ihn ein. Es kommen Zeiten da ist er wieder interessant. was würden wir heute für einen 50er Jahre Schrank zahlen?
    Die Alternative 100 Euro bei Ebay finde ich beschämend, dann lieber zur Tafel. Auf garkeinen Fall würde ich an Ihn rumwurschteln.
    Gruß Michael

    Sibylle hat Koch-Kohlstadt, Michael, Dipl.-Ing. gedankt
  • aw19448
    vor 3 Jahren

    Hallo, liebes Houzz-Mitglied...an Ihrer Stelle würde ich die Schrankwand behalten, aber, wie es so schön neudeutsch heißt, "umstylen" oder "pimpen"...lach..eine Umlackierung wirkt oft Wunder (z.B. ein gebrochener Weißton)... dazu dann eine farbtetonte Innendeko (Wände, Sofa oder andere Deko-Artikel)... hatte selbst viel Spaß bei solchen Aktionen...also, auf ein Aus-Alt-mach-Neues !

    Sibylle hat aw19448 gedankt
  • Sibylle
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 3 Jahren

    @ h_e_berger, eine sehr reizvolle Idee, aber der Schrank ist ja nicht tief genug. Soll man die Kleidungsstücke dann hintereinander hängen? Aber der Gedanke ist echt ausbaufähig z.B. als Teil eines begehbaren Kleiderschrankes zumindes für Tischwäsche Handtücher und Wäscheteile nicht zu verachten. Mal sehen, bin gerade sehr angetan.

  • Lasse G
    vor 3 Jahren

    Hallo Sibylle,

    die mangelnde Tiefe läßt sich mit anderen Kleiderstangen lösen. Dann muss man zwar z.B. Blusen hintereinander hängen, bekommt aber dennoch ganz gut etwas unter. - Ich habe das selbst einmal in der Art mit IKEA PAX-Schränken mit 38cm Tiefe gelöst, die ich dann mit Passleisten als Einbaumöbel im Flur als Garderobenschrank verbaut habe. Bei uns hatte damals eine Wandnische nicht mehr Tiefe hergegeben. Einfach mal die Bilder des verlinkten Schrankes durchklicken, dann sieht man eigentlich ganz gut, wie die Idee gemeint ist. Liebe Grüße!

    Sibylle hat Lasse G gedankt
  • Sibylle
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 3 Jahren

    ja, so dachte ich das auch

  • h_e_berger59
    vor 3 Jahren

    Es gibt einen Kleiderlift, (Schreiner fragen), zumindest ist das System cool und mit einer kleinen Investition lässt sich doch bestimmt ein Unikat machen, das Nachahmer und Neider hat. Ein begehbarer Kleiderschrank mit dieser tollen Einteilung ist unbezahlbar und mir fallen so viele kreative, Ordnung schaffende Details ein, die es Wert sind, die Idee zu verwirklichen. Würde mich über ein Foto freuen

    Liebe Grüsse aus der Schweiz und viel Spass

    Erika B.

    Sibylle hat h_e_berger59 gedankt
  • Lasse G
    vor 3 Jahren

    @Erika: Diese Kleiderlifte haben wir, aber

    1. sollte die Breite des Schrankes von vorneherein darauf abgestimmt sein, da der Lift-Mechanismus die Breite der Kleiderstange um 10-15 cm minimiert. Ansonsten steht das (nicht ganz so kleine) Invest und Nutzen nicht mehr unbedingt im Verhältnis.

    2. die Schrank-Tiefe schon wenigstens 60 cm haben sollte. - Weniger kann für Blusen, Polohemden etc. passen, bei (Winter-)Jacken wird es sonst eng. - Oder die räumlichen Gegebenheiten lassen es zu, dass man die Türen wegläßt oder z.B. eine raumhohe Schiebtür-Lösung mit Abstand zum Korpus vorstellt.

    Fus + Sohn: Wohneinrichtung 17 · Mehr Info

    Hier ein Teil unserer Ankleide mit dem Innenleben unserer Schränke.

    LG!

    Sibylle hat Lasse G gedankt
  • Heike Sche-Bu
    vor 3 Jahren
    Wir haben gute , nicht wirklich altmodische, aber auch nicht mehr moderne Möbel dem lokalen Frauenhaus gespendet und die Frau, die mit ihren Kindern aus dem Frazenhaus in eine eigene Wohnung zog, hat sich riesig gefreut. Wir haben auch schonmal etwas über Ebay Kleinanzeigen preislich okverkauft , aber das waren flötotto Systemmöbel . Alles andere war schwierig!Systemmöbrl
    Sibylle hat Heike Sche-Bu gedankt
  • sascha77
    vor 3 Jahren
    Wir haben damals auch dem örtlichen ASB Schrankwände angeboten. An den Schränken war alles top nur das alte Design eben. Man bot uns dann an die Schränke für je 150 Euro zu entsorgen, weil so eine Optik keiner mehr wolle.
    EBay-Kleinanzeigen ist heutzutage auch meine Wahl, ebay selbst nervt mich eher. Habe über Kleinanzeigen schon jede Menge Zeug verkauft, man braucht einfach Geduld... notfalls für 500 Euro VHB anbieten und über 400 Euro freuen...
  • Sibylle
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 3 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 3 Jahren

    So, möchte zu eurer aller Info mal eine Zwischenmeldung machen.

    Der Schreiner war da und hat ein paar recht brauchbare Vorschläge gemacht. Farblich abgestuft bis Verglasung und auch Reduzierung der Elemente. Wenn unser Umzug dann ins Haus steht, will er das gute Stück in einem Zug, weil es ja dann sowieso abgebaut werden muss, verändern. Melde mich dann wieder mit Fotos. Wird aber noch bis zum Jahresende dauern.

  • PRO
    FINDHUS
    vor 3 Jahren

    Hallo Sibylle, dann kommt ja im wahrsten Sinne des Wortes Bewegung in euren Schrank ;-) Rein aus beruflicher Neugierde...was meinst du mit farblichen Abstufungen?

  • Sibylle
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 3 Jahren

    @ FINDHUS

    mit farblichen Abstufungen meint er die Fronten. Einige könnten gelassen werden andere werden je nach der anderen Einrichtung farblich abgestuft. Die Rückwände will er auf jeden Fall weiß gestalten. Weglassen könne man sie nicht, da sie für die Stabilität notwendig seien. Bin ja mal gespannt.

  • PRO
    FINDHUS
    vor 3 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 3 Jahren

    Danke, ein Tip noch... Lass dir bitte genau erklären wie und wo er an den Fronten Farbstufungen setzen möchte (am besten mit Skizze). Welche Farbtöne, welches Farbthema innen und außen, ob matte, seidenmatte oder Eggshell Farbe....ob er mit Farbspritzpistole, Rolle oder Pinsel arbeiten wird.... Und vor allem welchem Hersteller er verwenden wird. Was wird mit dem Korpus (außer den dann geweißten Rückwänden) gemacht? So ein Schrank braucht liebevolle Zuwendung und eine intensive Auseinandersetzung mit seinem zukünftigen neuen "Kleid aus Farbe", denn damit steht und fällt ob es dein Lieblingsstück wird. LG

    Sibylle hat FINDHUS gedankt
  • Sibylle
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 3 Jahren

    das sind gute Tipps, dann merkt er (der Schreiner) ja auch, dass man sich damit auseinander gesetzt hat.

  • PRO
    FINDHUS
    vor 3 Jahren

    Sehr gerne geschehen, einen schönen Sonntag noch. LG

  • Houzz-Nutzer sanspareil
    vor 14 Tagen

    Hallo Sibylle, drei Jahre sind vergangen und ich würde so gerne den Schrank wieder sehen. Ist die Veränderung gelungen und ist er nach wie vor geliebt?

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.