steffisonne

Wo indirekte Beleuchtung an der Wand platzieren

steffisonne
27. März 2017
zuletzt bearbeitet:27. März 2017

Hallo,

wir sind am überlegen, wo genau im Wohn-/Essbereich es Sinn macht und toll aussieht, indirekte Beleuchtung an der Wand anzubringen (nicht Decke).

Hier mal der Grundriss:

Wie würdet ihr entscheiden?

Kommentare (21)

  • PRO
    Schreiber-Beckmann Interior-Design

    Ein Foto wäre toll, dann können wir es besser einschätzen.

  • PRO
    Bernhardt Wohnraum & Design

    Das ist die Planung und ich denke ihr möchtet das wissen, damit der Elektriker die Leitungen legen kann?

    Wobei das immer sehr stark auch von den Möbeln abhängt. Hast du da schon Vorstellungen?

  • steffisonne

    Genau, wir sollten uns so langsam entscheiden, wo die Leitungen hin sollen und Lichtschalter.

    Die Möbel sollen so stehen wie im Grundriss mit Ausnahme des Lowboards neben dem Esstisch. Da möchten wir wahrscheinlich keine Möbel, jedoch ein großes Bild an der Wand.

  • PRO
    Bernhardt Wohnraum & Design

    Dann ist die Qual der Wahl für eine Wandbeleuchtung reduziert. Du kannst an der Seite zur Terrasse 3 Lampen setzen, die nach Oben und Unten wegstrahlen.

    Oder wollt ihr nur Lampen die nach Oben beleuchten?

    Da kannst du auch zwei über dem Sofa anbringen.

    Eine Zwischen den den beiden Türen und jeweils links und rechts aus der Ecke raus den gelichen Abstand suchen. Über dem Kochfeld würde ich allerdings Deckenstraheler machen.

    Die Lampen können auch richtig schöne Effekt bringen mit einer passenden Tapete oder einen schönen Effektfarbe.

    Sehr gut sehen sie auch auf Natursteinen aus.

    steffisonne hat Bernhardt Wohnraum & Design gedankt
  • steffisonne

    Ich hatte vergessen, zu schreiben, dass gegenüber der Couch eine Wohnwand hinkommt.

    Wo im Essbereich wären die Lampen sinnvoll?

    Mir würden Lampen gefallen, die nur nach oben strahlen. Viellt. so schalenförmig

  • PRO
    Licht + Planung GmbH & Co. KG

    Hallo,

    das ist normalerweise eine Sache des Lichtplaners.

    Wie wäre es wenn sie einen beauftragen?

    Generell ist für eine Empfehlung von Wandleuchten nichts einzuwenden, aber sie verlangen hier eine Planung.

    Planungen kosten Zeit. Zeit kostet Geld. Von diesem Honorar lebt der Lichtplaner.


    Beste Grüße

  • PRO
    IBO Innovationsbüro OVERATH

    Sind schon andere Lichtquellen im Raum eingeplant oder sollen die Wandleuchten den Raum vollständig ausleuchten??



  • PRO
    Design by TORSTEN MÜLLER

    Für ein gelungenes Lichtdesign benötigt man einfach viel mehr an
    Informationen.

    Im Kontrast zwischen Hell und Dunkel wirkt das Lichtdesign
    z.B. unterschiedlich.






    Ein Lichtdesigner sollte sich der Sache annehmen.

    steffisonne hat Design by TORSTEN MÜLLER gedankt
  • steffisonne

    @Licht + Planung:

    Ich habe hier keine "Planung" verlangt, sondern gefragt, wie andere Houzzer es machen würden.

    Das ist eine Community, die sich gegenseitig Tipps und Ratschläge gibt. Auch ich versuche, anderen in ihrer Entscheidungsfindung zu helfen.

    Ich freue mich sehr, wenn sich Fachleute wie Sie miteinbringen, habe ich aber nie gefordert.

  • steffisonne

    @IBO: Bisher ist nur eine Pendelleuchte über dem Esstisch und ein Deckenstrahler in der Mitte der Küche geplant. So ein Reflektorbogen.

    Die Wandleuchten sollen gleichzeitig angehen, sobald man den Wohnraum betritt, wenn man die Tür reinkommt bzw. von der Treppe nach unten kommt

  • PRO
    Wohn- und Küchenatelier Johannes Pölloth

    Liebe Steffi, ich würde die Wohnkombination gegenüber des Sofas vor eine Paneelwand montieren und diese Paneelwand dann ringsum von hinten mit einer Beleuchtung versehen. Oberhalb des Sofas einen tollen Spiegel mit beleuchteten Ausfräsungen. Im Speisezimmerbereich würde ich eine Deckenschiene bis zur Kücheninsel laufen lassen, in die Ihr moderne LED-Scheinwerfer und auch tiefhängende witzige Leuchten einhängen könnt - LG Karina Pölloth

  • PRO
    steffisonne hat Wohn- und Küchenatelier Johannes Pölloth gedankt
  • PRO
    raum² - wir machen wohnen

    Hallo Steffi,

    ein Hingucker an der Wand neben dem Esstisch wäre vielleicht eine LED-Wand. Da hättest du Bild und Licht in einem.


    Einfamilienhaus - Neugestaltung · Mehr Info


    Es handelt sich um eine Stromleiterbahn, die mit jeder Tapete bzw. Fototapete beklebt werden kann. Die LED-Pins sind individuell einsteckbar. In dem Beispiel oben stecken die LED-Pins nur im Heiligenschein... man könnte sie aber überall einstecken. Für nähere Infos schreib mir einfach eine Mail.

    Lieben Gruß

    Susanne Michel
    raum²

    steffisonne hat raum² - wir machen wohnen gedankt
  • PRO
    IBO Innovationsbüro OVERATH

    Ich kann Ihnen ein paar Vorschläge unverbindlich und kostenfrei per Mail zukomnen lassen...schicken Sie uns nur kurz Ihre Mailadresse an info@ibo-beleuchtung.de


    Ich kann nur sagen, dass mal wieder ein paar halbwissende unterwegs sind!






    steffisonne hat IBO Innovationsbüro OVERATH gedankt
  • PRO
    Bernhardt Wohnraum & Design

    Hallo Steffi, da habe ich ja viel verpasst, ich war unterwegs :) ... erstmal hast du recht.. hier geht es darum mit anderen zu sprechen und mal nach zu haken wie andere es Dinge umsetzen würden. Dazu gehören auch die Meinungen von Nichtprofis auf dem Gebiet.

    Ich finde die Fragestellung von dir hier völlig richtig und wenn die jemand anbietet unverbindlich ein bisschen zu helfen ist das klasse. (Da kennen wir beide uns ja aus ;) ..)

    Ich glaube ich weiß welche Lampen du meinst, ich persönlich tu mich ein bisschen schwer, denn ich suche bei Wandlampen immer die Symetrie, eine Ausgelichenheit.

    Die kriege ich hier nicht rein, als Hingucker über dem Sofa kann ich mir das gut vorstellen, auch zwischen den beiden Türen zur Terasse. Die Frage, soll es als Ergänzung dienen oder wollt ihr damit die Bereiche richtig ausleuchten wäre interessant.

    LG Tina

    steffisonne hat Bernhardt Wohnraum & Design gedankt
  • Oliver Zettl
    Hallo,

    Ich würde dir Wandlampen mit Halogen empfehlen. Auf jeden Fall musst du diese Dimmbar machen.
    Wir haben einen ähnlichen Grundriss und sind sehr zufrieden damit.
    Als Höhe haben wir 1,8m gewählt... der Abstand zur Ecke sollte eingehalten werden damit das Lichtbild nicht gestört wird.

    Mit freundlichen Grüßen
    Olli
  • Oliver Zettl
    Hier mal ein Bild davon
    steffisonne hat Oliver Zettl gedankt
  • steffisonne

    @Oliver:

    Danke für das Bild. Ich denke, so in der Art soll es werden. Guter Hinweis mit dem Abstand!

  • PRO
    Raumagentur ArteFakt

    Wichtiger als die Leuchte ist immer das Licht, das sie abgibt.

    Die anzunehmende Höhe bei klassischer Raumhöhe von 250 cm liegt bei rd. 165 cm Höhe, bei höheren Räumen auch höher, aber selten über Kopfhöhe des Menschen.

    Fakt ist aber, daß mit architektonischer (indirekter) Beleuchtung immer nur über eine indirekt abstrahlende Fläche der Punkt beleuchtet wird, der zu beleuchten ist. So haben wir weniger Licht-Schatten-Modulation als wenn wir mit punktuellem Licht arbeiten können.

    Ebenfalls Fakt ist, daß wir mit Wnadgebundener Beleuchtung das Lciht auch eher im Wandbereich erhalten, als in der Raummitte, wo es mitunter doch gebraucht wird.

    Bei einer Beleuchtung wie hier angedacht über die Decke, ist der obere Teil des Raumes immer heller als der untere, und damit wird der Raum immer "wacher" als andere aussehen. Für Gemütlichkeit benötigen wir ein Lciht, das einem Lagerfeuer ähnlich ist, seine Lichtquelle in Bodennähe hat und nur wenig Raumlicht an die Umgebung abgibt.

    Sind indirektes Licht abgebende Deckenleuchten im Essbereich eine Option, oder ist der Wusnch nach Wnadleuchten den fehlenden Möglichkeiten einer Elektrifizierung über dei Decke geschuldet? Denn ansonsten hilft nur sehr helles Licht von der Außenwand an die Decke, um darüber wenigstens im Ansatz auch den Tisch zu erhellen. Es wird auf jeden Fall alles andere in der Umgebung heller sein als der Tisch...

    Eibne andere Möglichkeit wäre ein Wand-Deckenstrahler, der eine Reflektorfläche über dem Tisch anstrahlt. Von dem Reflektor aus wird dann das Licht auf den Tisch gelenkt.

    steffisonne hat Raumagentur ArteFakt gedankt
  • steffisonne

    Über dem Esstisch soll auf jeden Fall eine Pendelleuchte hin, um ordentlich Licht über dem Tisch zu haben. Ansonsten ist es uns wichtig, überall ein bisschen indirektes Licht zu haben, wenn man in den Wohn-/Essbereich hinein geht. Wandleuchten wirken auf uns sehr gemütlich und sind mit wenig Kosten und vor allem Aufwand verbunden.

  • PRO
    Bernhardt Wohnraum & Design

    Hallo Steffi :) ich mir gerade nochmal unterschiedliche Wandlampen angeschaut und da gibt es tolle Sachen aber sie bringen wenig Helligkeit. Wenn ihr nun eine Pendelleuchte über dem Eßtisch habe, dann würde ich eine zweite Lampe im Wohnbereich anbringen, nur für den Fall das man mal mehr Licht braucht.

    Ich persönlich würde über der langen Seite vom Sofa, zwischen den beiden Türen zur Terrasse und einmal über der Anrichte neben dem Eßtisch. Im gesamten Küchenbereich würde ich Einbaustrahler machen, dort wird gearbeitet und da braucht man das Licht. Alles sollte dimmbar sein. Ich würde auch an der Seite zur Terrasse Einbaustrahler einplanen über die gesamte Wandlänge. Ihr so schön Platz zwischen der Wand dem Wohnbereich und dem Eßtisch, da läßt sich locker eine Lego-Welt aufbauen. Spielen ist da wo alle sind immer am schönsten und das ist auch gut so, aber zum Spielen braucht man nicht nur Platz sondern auch gutes Licht. Wenn der Bau fertig ist, setzt die Spielphase bei Euch ein und dann zum Winter hin kann man dort schön rumlenzen und die ersten Steine zusammen stecken, mit Mutti :)



Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.