Wie kann ich das rosa integrieren?

bleizugold
7. Mai 2017

Teppichdesaster ! Ich habe mich in der Farbe des Teppichboden vergriffen. Wie kann ich den Fehltritt am besten kaschieren ?


Kommentare (28)

  • PRO
    Anja Hüsken Inneneinrichtungen

    Sieht doch in Kombination mit schwarz - weiß und Gold - Buddha :) eigentlich ganz edel aus und halb so schlimm...ich würde an 1-2 Wänden eine Effekttapete ( ggf auch mit dezentem Muster ) in ähnlicher Farbe zum Teppich anbringen . Dann steht der Teppich in seiner Farbgebung nicht mehr ganz allein da.....kann man natürlich auch bei der Fensterdeko mit aufnehmen. Also: Halb so schlimm!

    bleizugold hat Anja Hüsken Inneneinrichtungen gedankt
  • PRO
    FINDHUS

    Machen Sie aus dem "Teppichdesaster" Teil eines Farbkonzeptes. Hier ein Foto auf dem Sie sehen was für Töne gut zu Ihrem altrosa passen:

    Hampstead · Mehr Info

    Setzen Sie einfach ein paar deutliche farbliche Akzente als Hingucker und binden die Farbe dadurch ein. Z.B. ein gelber Hocker oder ein blautürkiser Stuhl. Ein zartgrüner Buddha wäre auch ein Hingucker...

    Alternativ harmonieren grau und silber sehr gut mit altrosa. Betonelemente, Blumenkübel, silberne Bilderrahmen etc.

    Falls alles nichts hilft und der Teppich "der Feind auf meinem Boden" bleibt...rausreißen und neuen verlegen. Aber bis dahin sollte es ein langer Weg sein!

    Viele Grüße FINDHUS

  • bleizugold

    Danke für den gutgemeinten Rat, nur leider ist die von Ihnen vorgeschlagene Farbpalette überhaupt nicht meine Welt.


  • PRO
    Schreiber-Beckmann Interior-Design

    Welche Farbe hatten Sie sich denn für den Boden erhofft?

  • PRO
    DESIGN DER SINNE // Innendesign // Homeaccessoires

    Ich kann guten Gewissens der ersten Meinung beipflichten! Die Auslegware schaut edel und dem Samt - Trend folgend aus.

    Die Kombination Schwarz - Weiß nimmt den rüschigen Schick und Akzente in Kupfer ( cleane gerade Formen ) bringen ein modernes Leuchten. Perfektes Bild!


    Beste Grüße

    Andrea Ihlow // DESIGN DER SINNE

    bleizugold hat DESIGN DER SINNE // Innendesign // Homeaccessoires gedankt
  • PRO
    Mareike Kühn Einrichtungsberatung

    Hallo bleizugold,

    ich schließe mich der allgemeinen Meinung an. Die Auslegware ist nicht so schlimm, wie Sie meinen. Der Farbton ist auf jeden Fall sehr elegant. Ich würde die Wand hinter dem Esstisch absetzen. Ein Grau mit hohem Grün- oder Blauanteil kann ich mir dazu gut vorstellen. Es würde Ihre Auslegware und die dunklen Möbel eleganter wirken lassen. Den Farbton des Bodenbelages können Sie bei Kissen und weiteren Gegenständen im Raum wieder aufgreifen. Das ergibt ein stimmiges Farbbild.

    Viele Grüße

    M. Kühn

    bleizugold hat Mareike Kühn Einrichtungsberatung gedankt
  • PRO
    FINDHUS

    @bleizugold

    Ich glaube die entscheidende Frage ist, wie schlimm die Teppichfarbe für Sie persönlich ist und weniger unsere individuelle Einschätzung dazu. Wenn Sie auf Grund der Farbe von einem Teppichdesaster sprechen glaube ich kaum, dass es ein hilfreicher Lösungsansatz ist eben diese Farbe über Tapeten oder Deko weiter aufzugreifen. Dadurch wird genau das was Sie stört noch mehr betont. Falls ich mich täusche sagen Sie es bitte, aber ich glaube dass wir hier auf dem Holzweg mit dem "Schönreden" sind. Vielleicht finden wir alle ja einen ganz anderen Ansatz um Ihnen tatsächlich behilflich zu sein. Welche Farben mögen Sie und wie weitreichend darf die Veränderung sein, damit es Sie weder überfordert und natürlich in Ihr Budget passt?

  • bleizugold

    Vielen Dank für all die großartigen Kommentare und Anregungen. Zu erst einmal war es für mich ein großer Trost, dass alle den Farbton nicht so desaströs empfanden als ich. Von einem anderen Blickwinkel aus ist der Teppichboden braun, genau wie ich es mir eigentlich gewünscht hatte. Und obwohl ich Teppichproben zu Hause hatte muss ich wohl wie auch immer, den Rosaton ausgeblendet haben.

    Zur Not lege ich mir eben tatsächlich einen anderen Teppichboden zu, versuche aber jetzt erst mal zu retten was zu retten ist und bin weiterhin für Anregungen dankbar.


  • PRO
    Schreiber-Beckmann Interior-Design

    Ja ja, bestimmte Brauntöne (oft heißen sie Umbrabraun) haben einen leichten violetten Unterton, der sich entweder erst auf der Fläche oder in bestimmten Lichtsituationen zeigt.

    In ihrem Fall finde ich das aber in der Kombination mit Schwarz und Holz besonders edel. Wenn Sie noch ein paar Accessoires in diesem Ton einfügen, z. B. mit Kerzen und Kissen ist eine gute Brücke gebaut und alles erscheint sehr harmonisch.

  • bleizugold

    Danke, das werde ich auf jeden Fall versuchen, allerdings kommt rosa in meiner Welt so gar nicht vor und daran muss ich mich erst mal gewöhnen.

  • PRO
    Schreiber-Beckmann Interior-Design

    Oh, ich habe mich nicht präzise genug ausgedrückt - ich hatte nicht zwangsweise Accessoires in Rosa gemeint, sondern in Umbrabraun, also der Braunton, der auch ihr Teppich zu sein scheint. Beispielsweise eine Gruppe aus einem hellen Naturton, Schwarz und Umbra. Wenn Sie unbedingt wollen (:-)), auch Rosa, muss aber meiner Meinung nach nicht zwingend sein. Oder Sie ergänzen auf dem Sofa ein Kissen in diesem Braunton. Nehmen Sie am besten einen Teppichrest zum Abgleich beim Kauf mit.

  • bleizugold

    Was ich bereits festgestellt habe ist , dass Kissen in einem hellen graubeige (ich kenne die korrekte Farbbezeichnung nicht) eine gute Brücke bilden. Aus meinem Fundus konnte ich auf zwei Kunstfellkissen in Farbe "Nerz", also einer undefinierbaren Mischung aus beige, rosa und puder zurückgreifen. Die liegen jetzt auf den schwarzen Stühlen, greifen das rosa des Teppichs auf und beruhigen den Gesamteindruck etwas. Das gefällt mir sogar :) .

    Das Ganze wird wahrscheinlich ein wenig dauern, da ich wie ich festgestellt habe sehr genau in der Farbwahl sein muss. Bereits erstandene Decken und Kissen in Naturtönen musste ich wieder zurückbringen weil sie nicht funktioniert haben.

    Ich werde jetzt auch geziehlt nach hellen Natutönen und Umbratönen Ausschau halten. Vielen Dank für den Tipp !!

  • PRO
    Schreiber-Beckmann Interior-Design

    Ja, genau, ein warmes Beige geht prima dazu. Damit es ein rundes Bild wird braucht es schon eine genaue Abstimmung der Farben, da haben Sie vollkommen Recht. Aber Sie haben anscheinend ein feines Gespür für diese Nuancen, also bin ich mir sicher, dass sie die richtigen Dinge finden werden.

    bleizugold hat Schreiber-Beckmann Interior-Design gedankt
  • bleizugold

    Ja ich muss mich erst mal in die neue Situation einfühlen/denken ,wenns soweit ist schicke ich ein Foto :) Vielen Dank und herzliche Grüße

  • Andrea 089

    Ich bin kein Spezialist, aber ich empfinde das Holz von WoZi-Tisch (und auch dem Esstisch nicht so harmonisch mit den anderen durchaus passenden Tönen (Gold, Scharz, Weiß).
    Wenns einen Tisch ev. in "Altgold"farben oder weiß mit Goldschale :-) dazu gäbe.
    Insgesamt ev. auch weniger Schwarz, sondern mehr Weiß kombinieren.

    bleizugold hat Andrea 089 gedankt
  • bleizugold

    Ja der WoZi-Tisch ist definitiv zu orange, das sehe ich genauso. Das mit dem Esstisch bekomme ich irgendwie hin. Bin mir noch nicht ganz sicher ob ich einen palisanderfarbenen Tisch oder einen schwarzen oder schieferfarbenen fürs Wohnzimmer nehmen soll. Weiß wäre nicht so ganz mein Geschmack, ich möchte eher einen reduzierten nüchternen und dennoch nicht zu kühlen Eindruck erzeugen.

    Danke für den Kommentar.

  • PRO
    FINDHUS

    Hallo,

    da hätte ich vielleicht eine Inspiration für Sie...


    Range runder Couchtisch, dunkles Eschenfurnier und Messing Holz - dunkle Esche · Mehr Info
    Bei so einem WoZi-Tisch greifen Sie dezent das Gold wieder auf und er ist reduziert aber durch die runde Form nicht zu kühl.

  • bleizugold

    Schöne Idee, eber eigentlich liebe ich meinen alten :)das heisst ich suche einen Low Table (glaube so heisst das) und noch hänge ich an der quadratischen Form und könnte mich nur im äußersten Notfall zu einem rechteckigen hinreißen lassen. Aber ich nehme Ihren Vorschlag zum Anlass auch einmal über einen runden Tisch nachzudenken :) Vielen Dank

  • ankestueber

    Auch rund ;-), aber ich ich könnte mir hier den Bell Table von Sebastian Herkner als Beistelltisch gut vorstellen.

    bleizugold hat ankestueber gedankt
  • Andrea 089

    Wow, 1.700 € für einen runden Bell Table ;-)
    Ich könnte mir diese kostengünstigere Variante vorstellen, wo sich die bereits vorhandene klare Kantenform der Einrichtung wiederspiegelt - und wo sich die Bücher statt unterm Tisch auch im Tisch verstecken lassen ... :-)
    https://www.moemax.de/p/moemax-modern-living-couchtisch-in-weiss-002364001101

    bleizugold hat Andrea 089 gedankt
  • ankestueber

    Ich komme noch mal zurück auf den Wunsch quadratischer Couchtisch. Alle folgenden Vorschläge sind von Ligne Roset und damit auch keine Schnäppchen ;-):

    Clyde

    Fancy Chic

    Book&Look

  • bleizugold

    ohlala Fancy Chic gefällt mir gut. Allerdings müsste ich für solch ein Konzept umziehen, damit es passt. Ich finde solch ein Tisch braucht Raum, da es ja fast ein Kunstobjekt ist, genauso wie der Bell Table.

    Aber das wäre natürlich ein ganz neuer Ansatz. ;)

    Vielen Dank

  • ankestueber

    Also ich kann ihn mir gut vorstellen in Ihrem Wohnzimmer, zumindest was man auf dem Foto so sehen kann.

    Der neue Ansatz hat auch was. Aber dann muss der Teppich mit ;-)))).

  • PRO
    Bernhardt Wohnraum & Design

    Hallo, leider kann ich erst heute mich zu diesem Thema melden :) Urlaub :)

    Also zum Ersten muss ich mich meinen Vorschreibern anschließen, der Boden sieht nicht nur sehr edel aus, er ist auch sehr edel! Schade ist, dass Sie sich in der Farbe vergriffen haben. Von einem Austausch der Ware würde ich erstmal Abstand nehmen und der Sache eine Chance geben.

    Die Anregung die Farbe irgendwo wieder aufzunehmen finde ich sehr gut. Hier ist nur die Frage wie. Überlegen Sie doch mal, ob sie vielleicht zwei Wandpaneele anbringen wollen. Vielleicht in einer Marmortechnik, nicht zu verwechseln mit Marmorspachtel! Als Grundlage Weiß und die Marmorierung im Grundton in der Farbe ihres Bodens, vielleicht mit einem Gold oder Braun unterstützt.

    Es gibt dazu viele Möglichkeiten und gern können wir dazu mal schreiben oder wenn sie mögen telefonieren. Alle Informationen finden Sie in meinem Profil oder

    http://www.b-homedesign.de/kontaktformular.html .



  • xytallyho

    Als "Nicht-Rosa-Fan" kann ich Ihre Sorge im ersten Moment teilen. Dennoch, die Auslegware finde ich ziemlich edel. Was mich stören würde ist die derart unharmonische Komposition der Esstisch/Stühle Kombination. Ich denke, eine harmonische Tapete, die den Ton des Bodenbelags aufgreift würde etwas dämpfend wirken. Und bitte, eine andere Esstisch/Stuhl Kombination. Lieber einen etwas feingliedrigeren Esstisch aus Glas, die Stühle könnten mit Kissen in der gleichen Farbkonzeption wie die Tapete aufgelockert, aufgehübscht und harmonisch integriert werden. So wie es jetzt ist geht gar nicht und es liegt für meine Begriffe nicht am Bodenbelag.

  • Ga

    Ich würde zu Farbenlehre greifen und ein paar Akzente in Komplimentärfarbe wählen, bei diesem zartem Rosa (Mit Braun-Violett Tönen) zu einem dunklem Grün greifen (oder richtig dunklem, fast brauenem Orange).

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.