mycs_com

Primärfarben - Top oder Flop

MYCS - Individuelle Möbel
26. August 2017
zuletzt bearbeitet:25. September 2017


Liebe Houzzer, habt ihr zu Hause Mut zur Farbe? Was haltet ihr von Primärfarben? Wir sind gespannt auf eure Kommentare.

Blau
Rot
Gelb
Primärfarben: Top
Primärfarben: Flop

Kommentare (10)

  • Lasse G

    Sagen wir´s mal so: so akzentuiert, wie in den oben gezeigten Beispielen 1 und 3, könnte ich mich damit gerade noch anfreunden, aber alles darüber hinaus wäre mir schon des Guten zuviel. Ein Raum, ähnlich dem im zweiten Bild, wäre überhaupt nicht "meins": - viel zu "laut". . .

  • tara-andrea tara-andrea
    unsere Farben sind weiß, buche und chromfarben. Und dann ein knalliges Ampelrot als i-Punkt. Und das seit bald 25 Jahren und noch immernicht satt gesehen.
  • Susanne

    Nichts gegen kräftige Farben - aber ich stehe auf Dunkelgrün! ;)

  • karina_rhein
    primärfarben nur in einem piet mondrian ;)
  • smina_gahlen

    Primärfarben können tolle Highlights setzen - wie die oben aufgeführten Beispiele zeigen. :) Zu viel Farbe und die falsche Kombination sehen alledings schnell etwas plump aus.

  • PRO
    grasgrau - GARTENDESIGN

    Primärfarben können gerade in hellen Räumen tolle Akzente setzen; zu viel des Guten kann ein Zimmer allerdings total erschlagen.

  • PRO
    Schreiber-Beckmann Interior-Design

    Ich habe grundsätzlich gar nichts gegen Farben, im Gegenteil, ich liebe Farben, ob Primär, Sekundär, Pastell, Metall,...... für alles gibt es eine angemessene "Verpackung" in Räumen.

  • lesebrille

    Küche, Flur und Bad haben einen leuchtend roten Noppenbelag. Seit 20 Jahren. Ich würde ihn wieder verlegen.

  • PRO
    ATALA GmbH & Co. KG

    Wir präferieren den Einsatz der Farben eher bei dem Rahmen, weniger bei den Fronten. So bleibt es eher ein Akzent, als ein Farbfleck, der dem Rest die Show stiehlt.

    Unsere Vorlieben hin oder her, Fakt bleibt: Die Mehrzahl der Deutschen mögen es lieber gedeckt als knallig.

  • PRO
    seyfarth stahlhut | architekten bda Hannover
    Farbe und gerade Primärfarben eignen sich gut um Raumgepmetrien optisch zu verändern. Eine blaue Wand am Ende eines schmalen Raumes kann durch die kräftige Betonung der Fläche den Raum optisch verkürzen. Farbe ist somit nicht nur Dekoration, sondern wird konstruktiv.
Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.