michael_walus

Dachgeschoss als Gästezimmer mit Wellness/ Ruhebereich

Wally
22. November 2017

Liebe Houzzler,


wir bräuchten nochmal ein paar kreative Denkanstöße. Wir sind gerade dabei unsere Doppelhaushälfte zu planen. EG und OG haben wir in einem Nachbarthread bereits kreativ diskutiert ;-) mittlerweile sind wir im Dachgeschoss angekommen und bräuchten jetzt nochmal ein paar kreative Denkanstöße. Also worum geht’s, Das hier ist der Grundriss.



Und das hier mal so grob das Haus von außen in der 3d Ansicht.




Hier geht’s jetzt nur darum, dass Ihr schnell eine Vorstellung vom DG bekommt, nicht um die sonstige Fassade ( Größe und Position der Fenster in OG und EG sind noch nicht letztendlich festgelegt). Also es handelt sich um eine giebelständige DHH mit einer Dachterasse nach SW. Die Aufteilung Dachterasse/Raum ist noch nicht fix und wäre auch noch zu verändern. Wir hatten mal mit 4m Tiefe für die Dachterasse angefangen zu planen. Die Ausgestaltung der Fensterfront nach SW, sowie der Fenster nach NE ist noch nicht fix. Auch sind Dachfenster möglich. Das Dachgeschoss hat einen Kniestock von ca. 0,9m. Die türkisen Linien stellen die 2m Linien da. In der Raummitte kommen wir mit der Dachschräge von 35° auf ca. 3,20m Deckenhöhe. Die blaue Fläche ist der Deckenausschnitt der Treppe, die aus dem OG hochkommt und die Position der Treppe ist fix. Die 54,3 m² sind die Gesamtfläche, die sich bei aktueller Terassen/Raumaufteilung ergibt. Die ist aber nicht bereinigt um die Deckenhöhe, sondern nur Grundfläche – Treppenausschnitt.


Das DG soll als Gästezimmer, Sauna-Wellnessbereich und Ruheraum fungieren. Wir hätten also gerne eine ausziehbare Schlafcouch. Eine kleine Sauna (3.5-4m²), ein Badezimmer mit Walk- In Dusche, Standard-Badewanne (also 1,8m*0,8m…ist die einzige Badewanne im Haus), Waschtisch und WC. Dann soll der große Raum idealerweise auch noch als Ruheraum fungieren, also wäre Platz für 2 Ruheliegen toll. Den Zugang zur Treppe würden wir offen lassen.

Jetzt geht’s darum, das ganze zu platzieren und aufzuteilen. Aufgrund der Grundrisssituation von OG und EG ist die Positionierung des Badezimmers auf der nördlichen Seite sinnvoll, also im Grundriss unten. Bislang haben wir Sauna und Badezimmer dort über die gesamte Breite angeordnet, abgetrennt durch eine Wand. Wir hatten bereits ein paar Ideen, wie wir Bad und Sauna aufteilen, so richtig zufrieden sind wir damit aber bislang noch nicht. Deswegen wären wir natürlich sehr dankbar für neue Ideen und Denkanstöße.


Wir sind mal wieder sehr gespannt, wo uns diese Reise hier hinführt ;-)


Vielen Dank schonmal und liebe Grüße

Michael


Kommentare (10)

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.