harald_neuburger

Wohn- und Essbereich - "modern" und gemütlich

Harald Neuburger
14. Dezember 2017

Liebe Community,

nachdem wir das Mega-Thema "Küche neu" mit eurer tatkräftigen Hilfe nun mehr oder weniger abgeschlossen haben, starte ich gerne einen neuen Thread für den Rest des Wohnraums.

Konkret geht es um die Einrichtung des Ess- und Wohnbereiches. Die Küche wird ja nun den Platz des ehemaligen Wohnzimmers einnehmen bzw. mit diesem die Plätze tauschen. Das Esszimmer wird im Großen und Ganzen dort bleiben, wo es ist. Es sei denn, jemand hat eine gaaaaaaaanz andere Idee dazu :).

Konkrete Vorstellungen, wie wir den verbleibenden Raum gestalten können, haben wir noch nicht. Ganz grob würde uns eine Sitzgarnitur in der "Nische" vorschweben, während der Essbereich recht locker und luftig im Bereich der großen Terrassentüren seinen Platz finden sollte.

Über das Thema "modern und gemütlich" wurde ja im ursprüngliche Thread schon heftig diskutiert. Ich bleibe aber dabei, ich kann es auch nicht anders formulieren: es soll einerseits gemütlich sein, man soll sich wohlfühlen. Andererseits soll es aber auch ein bisschen stylisch oder eben modern sein, nicht wuchtig, nicht zu kuschelig.

Ein spezielles Anliegen wäre mir, wenn man die Säule mitten im Raum irgendwie in die Lösung integrieren könnte. Eventuell könnte ich mir auch eine Regal-Lösung um die Außen-Ecke zwischen Eingangsbereich und zukünftigen Wohnzimmer vorstellen. Also, ein offenes Regal, das zur Eingangstüre hin sozusagen verläuft.


Das ist nochmal der Grundriss. Nicht zu sehen ist der Specksteinofen, der unterhalb der Treppe steht. Treppe, Ofen und die angesprochene Säule sind unverrückbar, alles andere ist frei zur Gestaltung.

Ich freue mich auf eure Ideen!

Harald.

Kommentare (146)

  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    @ Anke: Ich dachte an ein großes, dickes ( männliches ) :) Schneidebrett. Mein Mann hat so eins, das kann man nicht übersehen. :)

    Ich persönlich würde auch eine schöne Holzschale besser finden. Aber ich würde sie leer lassen, bzw. auf jeden Fall ohne Obst.

  • Lasse G

    Ähh, sorry, Ladies. Das Brett als Theke stört, aber als z.B. männliches, großes, starkes !? Schneidbrett darf es doch auf die Insel? Die Logik erschließt sich mir nicht. Zumal Harald, sofern ich richtig erinnere, nicht der Hobby-Schubeck ist. . . Und eine Schale ohne Inhalt? - Ein klassisches Stehrümmchen also?! Ich denke/ hoffe, da findet sich noch was anderes . . .

    @ Harald: Noch eine Frage zur Platte: Ist die Platte tatsächlich Massivholz? ( Ich befürchte: "Nein!" und hoffe: "Doch!" ;-))

  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    @Lasse G : Ich kenne jetzt die Ausmaße des " männlichen Schneidbrettes " in Ihrem Kopf nicht :)), aber so groß wie einen Thresen hatte ich es mir dann auch nicht vorgestellt und es würde ja auch nur auf der Insel liegen und nicht so merkwürdig montiert werden wie der Thresen.......

    Ein Stehrümmchen :) meinte ich auch nicht, ich mag z.B. Schalen in die ich hinein lege, was ich unterwegs gefunden habe. Ein paar schöne Muscheln, mal ein paar Steine.....je nachdem.

    Ich mag wiederum keine Obstschalen auf dem Tisch, so verschieden sind wir eben alle, was für eine Glück !!! :)

  • Lasse G

    Liebe Gudula, sorry, ich bin eher pragmatisch und stelle fest: sofern das Thekenbrett nicht aus Massivholz ist, kann man sich jegliches Umformatieren der Platte zu was auch immer (sei es nun ein Schneidbrett jedweden Geschlechts oder Ähnlichem) sparen, da man dann neue Kanten oder Anleimer anbringen müßte, das Brett aber immernoch in der Stärke ein Trumm wäre. Es in der Dicke zu verändern würde ebenfalls ausfallen, da der Kern (ich vermute!) Span- od. MDF-Platte ist. Daher meine Frage: ist das Ding massiv oder nicht ? Und vielleicht ließen sich auf Grund der Maße andere Anwendungen finden, die -möglichst ohne große Eingriffe- zu einer gelungenen Weiterverwendung führen. Und wenn dem nicht gegeben sein sollte, würde ich das Küchenstudio um Rücknahme & Teilerstattung bitten, denn die haben ganz sicher noch eine Verwendung dafür und könnten es z.B. dem nächsten Interessenten ggf. zum "attraktiven Sonderpreis" anbieten. Bevor es Harald in den Füssen steht und er sich bei jedem Anblick ärgert: weg damit.

    Schalen ohne Inhalt oder aber mit - sicher schönen - Fundstücken haben für mich - sorry. wieder Pragmat - nix in der Küche verloren, da sie dort keinen Zweck erfüllen. Ganz sicher bleibt es aber Harald überlassen, wie und ob er seine Küche dekoriert. :))

  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    Ich kann mir ohne Theke einen Esstisch aus Altholz Eiche massiv gut vorstellen. ( Küche, Fußboden ebenfalls Eiche ).

    Hatte erst kurz überlegt, die Thresenplatte mit Altholz umgeben zu einer Tischplatte zu fertigen, finde aber gerade so eine schlichte Altholzplatte schöner.

  • Lasse G

    Auch hier wieder (ich will ja gar nichts Böses ;-)): wenn denn die Tresenplatte Eiche, massiv wäre, könnte ein Tischler sie auftrennen und anders in der Fläche verleimen. Dann könnte im "Optimalstfall" eine passende Tischplatte im Altholz-Look daraus werden. Aber "Hätte, hätte, Fahrradkette. . ." - Wir wissen nicht, ob die Platte massiv ist und wir wissen nicht, wie groß sie ist. Insofern abwarten und Tee trinken. . .

    Harald Neuburger hat Lasse G gedankt
  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    @ Lasse G: Ich glaube, ich habe jetzt eben gerade ihren Unmut verstanden. Nein, ich wollte um Gottes Willen nicht aus der Theke ein Schneidbrett zimmern.....:))))))))))

    Harald Neuburger hat Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung gedankt
  • Lasse G

    Puuuuh! Dann ist ja gut! :)))) (Angstschweiß von der Stirn wisch)

    Harald Neuburger hat Lasse G gedankt
  • ankestueber

    Äh und ich sowieso nicht.

    Harald Neuburger hat ankestueber gedankt
  • PRO
    Harald Neuburger hat Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung gedankt
  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    @ Lasse G. Falls die Theke nicht massiv ist und ich glaube mich zu erinnern, dass sie nicht massiv ist, könnte man sie nicht trotzdem z.B. in Streifen sägen ( Harald, bitte nicht aufregen,,,:) ) und sie in eine massive Altholzplatte einarbeiten?

    Die Streifen müssten ja nicht unbedingt einen Altholzlook bekommen.

    Hier sind Sie der Profi und ich der leider ahnungslose Laie...:)

    Harald Neuburger hat Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung gedankt
  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    Aber wahrscheinlich ist das " Spinnerei " und es wäre besser, auch in Anbetracht der Kosten, die Platte dem Küchenstudio zurückzugeben.

    Harald Neuburger hat Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung gedankt
  • Lasse G

    Sorry, mein Hundesohn hat neben akutem "Liebeskummer" auch mal Hunger . . .

    Ein entsprechend ausgestatteter Betrieb kann die Platte der Stärke nach auftrennen, abrichten oder plan schleifen, von beiden Stücken eine Längskante abnehmen und und dann in der Breite miteinander verleimen. Vor Kopf müßten zwei neue Kanten oder Anleimer dran . . . So könnte da ein "Schuh" draus werden.! D.h. man könnte um auf ein halbwegs gängiges Maß zu kommen, vielleicht eine Tischplatte von 90, bzw. 100 x 160 cm fertigen, an der dann 4 bis 6 Personen Platz hätten. In eine massive Platte (z.B. mit abwechselnden Massivholz-Streifen) würde ich das Material nicht einarbeiten, weil zu unterschiedlich in der Haptik und im Arbeiten. Zudem sorgt jeder Schnitt mehr für Schwachstellen, weil durch die Fugen Wasser in das Plattenmaterial eindringen und diese aufquellen lassen kann.

    Aber so kompliziert würde ich es - wenn nicht unbedingt nötig - auch gar nicht machen. Es ließe sich daraus ja auch eine Anrichte, einen Couch - od. ein Stehtisch (mit eben dieser dicken Platte ) machen. Ähnlich haben wir das auch mal mit einer Tischplatte gemacht, die wir übrig hatten. Im Internet gibt es (Doppel-)Tischsäulen und Gestelle in allen geschmacklichen Himmelsrichtungen.

    Von eher rustikal

    Doppeltischsäule Solenzo; 80x72x48cm (BxHxT); schwarz; rechteckig, ohne Fußsteg; · Mehr Info

    bis eher modern

    Tischsäule Kromo; 87x74x63cm (BxHxT); silber; rechteckig, ohne Fußsteg; Double 1 · Mehr Info

    Oder so etwas für einen Couchtisch (ggf. auch für Outdoor?)

    tischgestell metall couchtisch - Google-Suche · Mehr Info

    Aber all´ das - wie oben gesagt - nur, wenn es keine Rückgabe-Option beim Küchenstudio gibt. VG!

  • Harald Neuburger

    Ich komme ja gar nicht mehr mit dem Sag-Danke-Button-Drücken nach!

    Die Platte ist natürlich(!) nicht massiv und daher wohl für nichts anderes zu verwenden. Ich könnte sie meiner Frau zum Geburtstag schenken. Sie war ja diejenige, die die Platte wollte.

    In der Schneidbrett- und Obstschalendiskussion bin ich zwischendurch mal ausgestiegen bzw. wollte ich auch keine Kommentare zu weiblichen und männlichen Größenangaben machen. Man weiß ja nie, wo das hinführt ...

    Aber generell finde ich die Idee mit einem Holz-Blickfang auf der Insel schon gut. Ich bin aber eher der Obst- und weniger der Murmeltyp.

    Die Platte ist übrigens 150x75x10, falls jemand Interesse hat. Und wer sie abholt, bekommt natürlich einen Kaffee. Und Obst aus der Schale ...

    Harald.

  • PRO
    FINDHUS

    Wieviel Platz ist zwischen Insel und Terrassentüren? Vielleicht könnte man die Platte über die Längsseite setzen und wie tief ist die Insel?

    Harald Neuburger hat FINDHUS gedankt
  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    Okay, dann eben Obstschale......:)

    War lustig heute hier, Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend!

    Harald Neuburger hat Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung gedankt
  • PRO
    FINDHUS

    Falls genug Platz zu den Terrassentüren wäre könnte man es vielleicht so retten:

    Hier steht sie beispielhaft 30cm über aber vielleicht könnte man sie ja noch ein wenig weiter auf die Insel schieben falls das zu viel sein sollte.

    Durch das Herausziehen des Eckschrankes auf eine Linie mit dem Tresen wirkt er nicht mehr so wuchtig und herabfallend. Dies bedeutet aber eine neue Seitenverkleidung und ein angepasster Sockel. Vielleicht könnte man den mittigen 80er (?) auch gleich noch mit vorziehen. Da es ja nur ein Stehtresen ist würde ich den Überstand möglichst gering halten. Dann sollte man definitiv gut an alle Schränke kommen.

    Es wäre halt schade um den Tresen. Denn ohne Tresen hätte die Insel von vornherein länger geplant werden können und sieht jetzt ein wenig klein und verloren aus...

    Penthous Hamburg Uhlenhorst · Mehr Info

  • Lasse G

    @Harald: Na guck, so einfach ist die Birne buchstäblich geschält. ;-) Also,
    dann weg mit dem Ding und auf zu neuen Ufern. Baustellen habt ihr ja
    noch genug: Essplatz, Wohnbereich. . . Langweilig wird das hier bestimmt
    nicht - auch ohne Balken. :)))

    @Findhus: Ich nahm von der Tiefe der Insel her an, dass auf der Längsseite zur Terrasse hin noch Türen oder Schubladen sind, auf die zugegriffen werden soll. Das könnte mit
    Tresen darüber unvorteilhaft sein. Und ich wage zu ergänzen: es könnte bedeuten, dass außer der ( von der Terrasse aus gesehen) linken neuen Wange oder Seitenwand rechts des Eckschranks ggf. auch noch eine Seitenblende gebraucht wird. - Der Schrank war ja nun schon einmal mit seinem Nachbarn zur rechten verbunden, insofern würde es mich überraschen, wenn in der Seitenwand rechts keine Löcher einer Verschraubung, bzw. eines Schrankverbinders zu sehen wären. . . . Aber insgesamt fände ich diese Lösung (sofern dem Tresen tatsächlich nachgetrauert wird) besser. Mein pers. Favorit bleibt aber ohne jeglichen Tresen.

    Harald Neuburger hat Lasse G gedankt
  • ankestueber

    Außerdem würde man dann mit dem Rücken zum Fenster sitzen/stehen und das hatte Harald ausgeschlossen.

    Harald Neuburger hat ankestueber gedankt
  • PRO
    FINDHUS

    Man sitzt doch gar nicht...;-)

    Harald Neuburger hat FINDHUS gedankt
  • Harald Neuburger

    Guten Morgen,

    und vielen Dank, dass Ihr so rege Anteil am Schicksal der Theke (oder meinem?) nehmt.

    Die Variante mit dem Versetzen auf die Längsseite hatten wir auch angedacht - und genau aus den von euch erwähnten Gründen verworfen. Technisch wär`s wohl kein Problem, die Platte ist ja nur von unten verschraubt, aber praktisch wär`s ein Holler (ähm, für die Deutschen unter euch: Unsinn). Zu meinem Müslischrank müsste ich wohl jeden Morgen robben, um dann danach beim Frühstück die Küche anzustarren.

    Ich denke, wir können jetzt gemeinsam Abschied von der Theke nehmen,

    Harald.

  • Belinda

    Ich habe zeitweise ganz herzlich gelacht !!! Sie, Harald, haben einen unübertrefflichen Humor und die fachlichen Diskussionen sind einfach super. DANKE

    Harald Neuburger hat Belinda gedankt
  • PRO
    dieartige // Design Studio

    Eine ganz fabelhafte Kommunikation ;). Und ich bin für ein ordentliches Küchenbrett (in Höhe und Ausmaß) - da kann man dann auch Obst drauf behandeln - und Vorschlag meinerseits zum "fehlenden" Holz im Küchenblick: Wie wäre es mit etwas Holz in der rechten Ecke neben dem Fenster? Vielleicht eine große Holzplatte (wie die Küchenfronten) mit Regalbrettern im gleichen Material? oder ganz ohne Bretter? Oder mit Haken? Oder..

    Sonnige Grüße aus dem Norden

    Harald Neuburger hat dieartige // Design Studio gedankt
  • Belinda

    Gibts schon neue Ergebnisse ?

    Harald Neuburger hat Belinda gedankt
  • Harald Neuburger

    Guten Morgen, die Runde!

    Ich habe mich seit Wochen nicht mehr gemeldet, weil ich ganz einfach das Endergebnis abwarten wollte.

    Ich melde mich wieder, wenn ich etwas Konstruktives beitragen kann. Falls das noch in diesem Leben sein sollte ...

    Harald.

  • PRO
    FEYDOM


    Hallo :) Schau doch mal bei uns vorbei: https://www.feydom-modulsofa.de/ecksofas-mit-schlaffunktion/

    Wir haben viele verschiedene Stoffe und Farben und das Sofa bleibt dabei auch noch komplett modular, sprich ist jederzeit erweiterbar oder mit anderen Farben kombinierbar. Wenn keine Farbe passen sollte, können wir auch beliebig anfertigen. Wenn gewünscht können wir auch gerne Musterstoffe zukommen lassen.

    Beste Grüße - Das Feydom Team

    Harald Neuburger hat FEYDOM gedankt
  • ankestueber

    Hallo Harald,

    hast du uns vergessen? Du brauchst doch Gartentisch und Stühle wieder draußen. Oder habt ihr euch noch nicht entschieden?

    LG, Anke

  • Harald Neuburger

    Hallo Anke,

    wie könnte ich euch vergessen, ich denke täglich an euch. Fast ununterbrochen, sogar ...

    Nein, im Ernst: wir sind relativ weit, aber noch nicht fertig. Das Wichtigste sind im Moment noch die Esszimmerstühle. Mit viel Glück kommen die Ende Mai. dann sollte bis auf ein paar Kleinigkeiten wirklich alles fertig sein. Außer natürlich die Dinge, die kaputt sind, falsch oder nicht geliefert wurden, nicht passen, nicht funktionieren, ...

    Die Lieferzeiten bei den Möbelhäusern sind ja leider ewig lange. Unter 10 Wochen geht da fast nix. Ist aber auch ein weiter Weg von Asien bis zu uns, das muss man verstehen. Den Tisch haben wir deshalb bei einem Tischler machen lassen. Zwei Wochen und gut ist!

    Das Problem mit den Terrassenmöbeln haben wir praktisch gelöst. Zwei sind draußen, zwei sind drinnen. Reicht doch, oder?

    Harald.

  • Harald Neuburger

    Falls die drei ? sich auf die Fertigmeldung mit Dokumentation beziehen sollten, bitte ich noch um ein paar Tage Geduld.

    Ich habe euch wirklich nicht vergessen, denke fast täglich an euch, aber wir sind immer noch nicht fertig. Allerdings gibt es nur mehr eine größere Geschichte, nämlich die Vorhänge. Die kommen nächste Woche und dann melde ich mich, ich verspreche es!

    Harald.

  • Harald Neuburger

    So, meine lieben Houzz-Freunde, es ist soweit! Fast alles ist fertig, allen voran: ich!

    Ich lasse euch jetzt mal mit den Fotos alleine. Bevor ich irgendwelche sinnlosen Kommentare abgebe, warte ich zuerst auf eure :)

    Es war ein verdammt langer Prozess und er hat viel Nerven gekostet. Nicht nur mich, sicher auch euch, oder? Aber ich finde, dass sich das Ergebnis sehen lassen kann. Dass mir persönlich nicht alles zu 100% gefällt, liegt in erster Linie an den anderen 50% der Mitbewohner (die im Übrigen offenbar auch noch mehr Stimmrechte zu haben scheinen). Aber alles in allem hat es sich ausgezahlt.

    Wie sehr mir in diesem Forum geholfen wurde, haben ja die meisten von euch mitbekommen. Dafür möchte ich mich auch extra noch einmal bedanken. Eure Ideen und Kommentare waren für mich (uns) eine unverzichtbare Unterstützung.

    Wir haben uns aber auch professionell begleiten lassen. Der Tipp war auch hier aus dem Forum gekommen - und er war Goldes wert! Werbung darf und möchte ich hier natürlich nicht machen, aber sollte jemand selbst einmal eine professionelle Einrichtungsberatung suchen, und zwar bis ins letzte Detail, dann findet er die beste Adresse dafür in den unten gezeigten Entwürfen.








    Harald.

  • PRO
    FINDHUS

    Mein Kompliment an Sie und Frau Zola von freudenspiel, es ist wunderschön geworden. Lebendig mit Spannung Brüchen und edlen Möbeln, Lampen etc. Die Kuhherde an der Treppe ist der Knaller! Bin begeistert, auch von Ihrem Mut sich auf das starke Konzept einzulassen!!

    Harald Neuburger hat FINDHUS gedankt
  • Lasse G

    Phantastisch! - Allein die Kühe. . . !!! :))) Echt klasse! Herzlichen Glückwünsch zur gelungenen Rundum-Erneuerung an Sie beide, liebe Neuburgers und Frau Zola!

    Harald Neuburger hat Lasse G gedankt
  • PRO
    FINDHUS

    Kurzer Nachtrag: Ich bin nun doch heilfroh, dass dieser unsäglich unförmige Tresen aus der Küche geflogen ist...

  • Harald Neuburger

    Jetzt habe ich mich doch gleich mal wieder einloggen müssen, ich war ja auch auf die ersten Kommentare neugierig. Jedes Kompliment kann ich nur an Frau Zola weitergeben, ich habe damit gar nichts zu tun :)


    PS: Der unsägliche Tresen dient jetzt als Art Garderobe in der Wäschekammer. Die haben wir ja in einem Aufwaschen auch gleich noch umgestaltet. Das habe ich allerdings alleine gemacht, deswegen war`s wohl auch schon vor einem halben Jahr fertig :)

  • cbuescher

    WOW!!!

    Harald Neuburger hat cbuescher gedankt
  • PRO
    freudenspiel

    Vielen Dank für die schönen Komplimente. Aber auch ich muss hier offiziell noch mal ein großes Kompliment an die Familie Neuburger aussprechen, die in der Tat den Mut bewiesen hat, dieses Konzept umzusetzen und die Kuhherde bei sich einziehen hat lassen :-). Die Arbeit hat mir sehr viel Freude bereitet! Herzlichen Dank!

    Harald Neuburger hat freudenspiel gedankt
  • Harald Neuburger

    Ich habe noch etwas ganz Wichtiges vergessen!

    Wir haben ja nicht nur den ganzen Raum umgestaltet, wir haben ihn ja auch erweitert. Und zwar dadurch, dass wir uns den Garten sozusagen in den Wohnraum geholt haben.

    Vorher:


    Nachher:


    Leider kommt das auf den Bildern noch nicht wirklich so zur Geltung, wie es sollte. Aber der Blick aus dem Esszimmer hinaus ins Freie ist jeden Tag wie ein Stück Urlaub. Die Idee dazu und die ganze planerische Umsetzung kommt von Gudula v. Steht. Sie hat es sogar geschafft, die sturen oberösterreichischen Gärtner zu dressieren. Das hat zwar ein wenig gedauert, dafür ist der Erfolg umso größer. DANKE!

  • Stella Me

    Ein riesen Kompliment - das sieht traumhaft schön und stimmig aus!

    Von wem ist diese super Kuhtapete? Das ist ein echter harmonischer Hingucker. Also, ich bin sprachlos, wunderschön.

    Und noch eine Frage bitte: welcher Boden ist das? Danke und chapeau nochmals.

    Harald Neuburger hat Stella Me gedankt
  • Tina
    Hallo Harald
    Wahnsinn!! Wirklich toll alles
    bei euch geworden.
    Bin begeistert. Die Kühe sind der Hammer. Auch von mir ein großes Kompliment an die Frau Zola.
    LG
    Harald Neuburger hat Tina gedankt
  • Girasol

    Alle Achtung! Ein tolles Konzept, kreativ und individuell, hervorragend umgesetzt. Da darf man zufrieden und glücklich sein, sowohl auf Planungs- wie auch auf Kundenseite. Gratulation dazu.

    Harald Neuburger hat Girasol gedankt
  • Harald Neuburger

    Ich glaube, ich muss den Kühen jetzt Namen geben. Bei so viel Popularität ...

    Der Boden ist übrigens Parkett, Eiche hell. Der war vor Jahren fast weiß, mittlerweile ist er natürlich etwas nachgedunkelt (ins Gelbliche hinein) und ein wenig rustikaler geworden.

  • PRO
    freudenspiel

    @Stella Me:

    Die Kuhtapete gibt es so nicht zu kaufen - ist eine individuelle Anfertigung. Foto auf Tapete gedruckt. Viele Grüße!

    Harald Neuburger hat freudenspiel gedankt
  • Stella Me

    Danke für die Info! Toll gemacht!

    Harald Neuburger hat Stella Me gedankt
  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    Vielen Dank, Harald! Es war und ist mir eine große Freude mit Ihnen zusammen zu arbeiten! Ihr unerschütterlicher Humor hat mich so oft zum Lachen gebracht....!!.:)


    Noch kurz zum Konzept: Eigentlich waren unregelmäßige Wechselschichtmauern aus Naturstein z.B. Grauwacke) als Ruinenmäuerchen vorgeschlagen, aber das hätte besagtem Gärtner wahrscheinlich weitere Nerven gekostet.....:).

    Im Herbst werden noch viele Blumenzwiebeln gesetzt, was aufgrund der irgendwann sehr fortgeschrittenen Jahreszeit nicht mehr möglich war und evtl. noch Sedum "Coral Carpet" als immergrüner Bodendecker. Die Anlage ist als pflegeleichter Kiesgarten geplant, der Kies soll irgendwann, bis auf kleine Bereiche und den Weg, weitestgehend durch die Pflanzen verdeckt sein.

    Hinten links gibt es einen traumhaften Blick ins angrenzende Tal. Eigentlich hätte ich gern den Garten an dieser Stelle geöffnet, die Hecke dort entfernt und den Ausblick mit Gräsern eingerahmt/ untermalt. Harald wollte sich aber im Sommer lieber einkuscheln und genießt diesen Anblick dann ab Spätherbst, wenn die Blätter fallen. Ein traumhafter Anblick, auch weil genau dort im Winter die Sonne aufgeht.

    Harald Neuburger hat Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung gedankt
  • Li Sa

    Wow! Sieht wie ein anderes, neues Haus aus! Toll geworden!! Gratuliere, kein Vergleich zu vorher!!

    Harald Neuburger hat Li Sa gedankt
  • hockylanetixx

    Wahnsinn - da würde ich sofort einziehen wollen (nein, nicht nur um unserer eigenen Baustelle entfliehen zu können ;-)

    Ich hab hier auch noch eine leere weiße 13qm große Wand im Esszimmer - mal sehen was man damit machen könnte ;)

    Harald Neuburger hat hockylanetixx gedankt
  • Harald Neuburger

    Zu meinem Glück fehlt mir jetzt nur noch ein wenig negative Kritik, Hat niemand etwas auszusetzen?

    Nein, echt jetzt, ich freue mich wirklich ungemein, dass es euch allen so gut gefällt. Auch wir haben das Gefühl, in einem anderen Haus zu wohnen. Oder zumindest bald mal darin zu wohnen, die letzten Wochen waren wir ja vorrangig im schattigen Carpool und haben uns mit den Autos um die kühlsten Plätze gestritten. Aber der nächste Winter kommt bestimmt und dann werden wir das neue, moderne, kuschelige Heim so richtig genießen.

    Und falls jemand von euch Lust hat, sich das Ganze mal bei einer gemütlichen Tasse Kaffee anzusehen: ihr seid herzlich willkommen!

    Harald.

  • Anne

    Wow! Mit soviel Mut habe auch ich nicht gerechnet.

    Die Kühe und die neuen Treppenstufen verändern das Gesicht enorm, und obwohl ich WeißFreak bin, gefällt mir die Kuschelecke mit der Petrol Couch und dem beerigen Teppich ungemein.

    Hut ab!

    Harald Neuburger hat Anne gedankt
  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    Zwei Monate nach der Neuanlage








Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.