Welches Küchendesign, welche Farbe, ich bin ratlos!

Sonja Ironman
10. Januar 2019

Hallo liebe Community,


wir bauen aktuell unser Haus und ich war eigentlich bis vor wenigen Wochen sicher, wie unsere Küche aussehen soll (siehe die zwei Bilder der bisherigen Planungen von zwei versch. KFBs).

Plan war eine weisse Küche und als Akzent die Oberschränke in einem schönen Holzfurnier. Dazu hätte nur eine weisse APL gepasst, was sich auch als Problem herausstellte, da robuste weisse APL sehr teuer sind (Keramik, Silestone), ca. 5.000 EUR bei 6,5 m APL. Ich hatte dann eine weisse Lechner in Laminat anvisiert mit Akzent eines Multiplexdekors. Wiegesagt Historie, wobei noch nicht ganz ad akta gelegt.

Ich selbst mag es gern minimalistisch, mein Mann ist da etwas anders aufgestellt und meint, eine weisse APL sieht dann aus wie ein Arztzimmer. Übrigens wir der Boden in der Küche mit Solnhofener Platten in Feinsteinoptik belegt (wie auf zwei der beigefügten Fotos der Küche einer Freundin). Vor der Theke haben wir auch noch die Solnhofener und im Wohn- und Essbereich Eichenparkett. Im Essbereich wird eine zur Eckbank umfunktionierte Kirchenbank stehen, ähnlich wie die Bank meiner Freundin (siehe Foto anbei). Geplant ist zudem ein Tisch in Altholz mit Stahlgestell (siehe Foto). Stühle bin ich noch ratlos und für Tipps dankbar. Neben der Hebeschiebetür steht dann ein alter Arztschrank in altweiss. Im Wohnzimmer unsere dunkelbraune Ledercouch und der Wohnzimmertisch (siehe Foto). Die Couch ist mir eigentlich zu dunkel, aber wir können uns auch keine neue leisten und ich mag Leder wg. der Reinlichkeit. TV-Wand ist noch nichts geplant. Links neben der Tür steht dann ein Skantherm-Kaminofen (Modell Elements). Soweit dieser Bereich.


Nun meine Frage, welchen Küchenstil bzw. Farbe hierzu passen würde. Es stehen zur Wahl:


1. gänzlich weisse Küche, weisse APL (Schichtstoff), wie die Küche meiner Freundin. Fände ich als stylisches Pendant zum gänzlich in Eiche-Esszimmer sehr passend, die Esszimmerstühle könnte ich dann in weiss (oder besser schwarz?) machen. 1a)Um es etwas gemütlicher zu machen, könnte man als Variante auf der Theke eine Massivholzplatte machen. Rest weisse APL.

Die weisse Küche fände ich insofern auch noch eine gute Möglichkeit, da ich dann ggf. die Wand in einem hellen Sandgrau oder in Eierschale machen könnte und diese Farbe dann auch im Wohn- und Essbereich übernehmen könnte, also die einheitliche Linie schaffen. Oder wie würdet ihr die Wandfarbe gestalten in den drei Räumen (auf keinen Fall will ich aber was dunkles).

2. Küche in Sandgrau (siehe Foto) mit APL in Marmoroptik. Gefällt mir sehr gut, aber ich weiss nicht, ob ich mich dran absehe bzw. ob die weisse doch heller/fröhlicher wirkt.

3. Doch die vormals geplante Küche, also ganz in weiss, weisse APL (ohne Multiplexdekor) und die Oberschränke in schönem Holzfurnier (Türen macht der Schreiner).

4. Oder (die üblichste aber auch verlässlichste aller Küchenstyles) in weiss mit APL in Massivholz (die Holzoptik/Laminat finde ich schrecklich), was aber wieder Pflege bedarf.


Ich bedanke mich jetzt schon für jeden noch so kleinen Tipp.


Viele Grüße

Sonja














Kommentare (6)

  • ankestueber

    Es ist nicht böse gemeint, nur eine kritische überspitzte Frage: Möchten Sie wirklich überlegen, ob Sie bei sich oder Ihrer Freundin sind? Gleicher Bodenbelag, gleiche Küchenfronten, gleiche Arbeitsplatte, gleiche Bank, gleicher Medizinschrank oder sagen wir so ähnlich.

    Es ist verständlich. Man hat als gute Freundinnen oft einen sehr ähnlichen Geschmack und Ihre Freundin hat den Vorteil, dass sie früher fertig war und so vielleicht sogar eine Ihrer Ideen sich zu eigen gemacht hat. Aber ich würde mich daran satt sehen, in meinem Umkreis alles nur sehr ähnlich zu sehen. Dann lieber was ganz anderes. Das wäre mein Ansatz. Natürlich ohne mich zu verbiegen. Es muss passen.


    Zu den Optionen:


    Mit 1. macht man sicher nichts falsch. Ich habe auch eine weiße Arbeitsplatte und kann es empfehlen, würde ich immer wieder machen. Auf der Halbinsel würde ich keine andere Arbeitsplatte nehmen, da sie direkt anschließt. Gäbe es eine freistehende Insel sähe das anders aus. Die Stühle auf jeden Fall weiß oder eine andere Farbe, schwarze hat Ihre Freundin. ;-)


    2. ist eine sehr schöne Farbkombi und wirkt elegant. Meine Sorge wäre, dass sich der Farbton mit den Solnhofener Platten beißt.


    3. wäre die Küche mit Bodenhaftung, also nicht so elegant wie die anderen beiden. Da ist nun die Frage eher, was Ihr Stil ist.


    Und noch etwas: Wenn ihr Mann es gerne etwas "wärmer" mag, dann gönnen Sie ihm doch die HS komplett in Holzopitk und nicht so einen Rahmen drum rum.


    Wohnhaus Hallein · Mehr Info

    Das ist auch eine schöne Kombi:

    Auberge 2009 · Mehr Info


    WARENDORF | Klassik modern interpretiert · Mehr Info



    LG Anke Stüber


  • Sonja Ironman

    Hallo liebe Frau Stüber,


    vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung. Natürlich stimmt ihr Argument, dass das schon sehr ähnlich ist. Eigentlich ist es keine Freundin, sondern die Nachbarin einer Freundin, die auch erst ins Doppelhaus eingezogen ist. Als ich das Haus besichtigte, war es natürlich toll, dass sie die Solnhofener Platten hatte, die ich mir auch so vorgstellt habe. Die Kirchenbank war auch eine Entdeckung bei Ihr, da man eigentlich nicht erkennt, dass es eine Kirchenbank ist, und ich eine schlichte Eckbank wollte. Dass man auf die Rückenlehne noch ein schönes Bild stellen kann und man noch jede Menge Geld spart, als wenn man solch eine Bank beim Schreiner anfertigen lassen würde, war das Argument. Worauf ich wirklich erst durch diese Nachbarin gekommen bin, ist der Arztschrank, da ich das als stylischen Akzent zur Landhaus Esseckenvariante sehr passend fand. Natürlich ist es insgesamt alles sehr ähnlich, aber wohl auch eine oft zu findende Kombination. Da ich eigentlich nie bei der Nachbarin bin, für mich auch nicht so schlimm.


    Ist das eine Rechfertigung;-)?


    Nun zu ihrer Empfehlung: Sie haben recht, ich hatte auch schon den Gedanken, dass das sandgrau nicht zum Boden passt. Aber Veriante 3, die mit der Bodenhaftung (so hätte ich eher die Variante weiss mit Arbeitsplatte in massivholz bezeichnet), ist doch dann garnicht so abwegig von ihrem Vorschlag? Wobei ich die Hochschränke in weiss halt wirklich toll finde. Schüller bietet nicht so schöne Echtholzfronten an. Also würde ich ggf. doch die Variante 3 ins Auge fassen und wenn dann alles andere, auch die Arbeitsplatte in weiss sind, wäre es doch auch noch stylisch und nicht so hausbacken. Welche Wandfarbe würden sie hier empfehlen und soll ich diese dann durchziehen zu Ess- und Wohnzimmer?


    Für die Essecke: weisse oder schwarze Stühle oder ist das zu langweilig? Da wir ja auch ein Eichenholzparkett haben, sollte ich beim Tisch ggf. eine andere Variante wählen? Wo könnte ich einen farblichen Akzent setzen?


    Für die Gestaltung der TV-Wand bin ich auch nöch völlig Ideenlos, da ich noch keine wirklich schöne TV-Wand gesehen habe. Lowboard in weiß find ich auch eher langweilig. Natürlich bin ich durch die eher dunkle Couch schon sehr gebunden, da ich alles eigentlich eher hell gestalten möchte.


    Für Tipps wäre ich sehr dankbar!!


    Viele Grüße

    Sonja Eisenmann

  • Vera Witt

    Ich bringe noch eine weitere Variante ins Spiel: wie wäre es anstatt sandgrau mit einer wärmeren/kräftigeren Farbe?

    Die Esszimmer Stühle würde ich persönlich schwarz nehmen.

    Sonja Ironman hat Vera Witt gedankt
  • ankestueber

    Oh ha, erst mal Entschuldigung. Ich habe 4 für 3 gelesen, daher von mir auch kein Wort zu 4.

    Also alles, was ich geschrieben habe zu 3 ist natürlich für 4. Das sehen wir gleich.


    Die 3, wie ursprünglich geplant, ist sicher der Kompromiss-Versuch zwischen Ihnen und Ihrem Mann und die OS in Holz sind halt weniger wie die US oder HS. Ich persönlich empfinde dunklere OS wie US immer etwas drückend. Sie wirken auf mich, als könnten sie gleich runterfallen. Daher die Variante mit den HS oder US in Holz.


    Für die anderen Sachen wären es gut, den Grundriss zu kennen und wie der Raum dann weiter geht und was alles an Möblierung gedacht ist.


    Zum Fernseher: Muss es denn ein Sideboard sein. Also ist der Stauraum notwendig oder kann er anderweitig geschaffen werden? Dann würde ich ihn einfach an die Wand hängen.

    Sonja Ironman hat ankestueber gedankt
  • Sonja Ironman


    Hallo Fr. Stüber,

    danke für die RM. Nun, nur Fernseher an der Wand wäre etwas nackt oder? Nun habe ich grade eine Variante gefunden, die ich ganz toll finde:

    Was sagen Sie dazu? Die APL würde ich in weiss lassen, da Marmor zu teuer, aber Rückwand in marmoroptik finde ich sehr schön. Die Holzvariante könnte ich durch zwei ähnliche Lampen und zwei Barstühle in hellem Holz erreichen). Schön wäre eine Holztheke auf der weissen Theke aber die finde ich eher unpraktisch.

  • ankestueber

    Ja, die sind unpraktisch.

    Ich hatte oben nur vom Farbton geschrieben, weil ich das Problem an erster Stelle sehe, aber ich glaube auch nicht, dass der Marmor so gut zu Solnhofener Platten passt.

    Holz in Lampen und Stühlen aufzugreifen passt auf jeden Fall. Die Lampen im Foto sind nicht aus Holz.


    Und zum Fernseher kann ich nichts sagen, da bräuchte ich den Grundriss und die gedachten Möbel. Aber hier mal ein Bild (von Architonic), mir gefällt's:



    Sonja Ironman hat ankestueber gedankt
Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.