Eingangsbereich gestalten - aber wie?

Belinda Gehlert
28. Februar 2019
Hallo zusammen,

seit knapp 2 Jahren wollen wir unseren Eingangsbereiche gestalten, kommen aber leider nicht vorwärts. Wir haben im Juli eine große Familienfeier und spätestens bis dahin möchte ich, dass man sich freut, wenn man reinkommt

Es gibt mehrere kniffelige Punkte und ich hoffe ihr habt ein paar Ideen für uns:
1.) Wir benötigen viel Stauraum. Wie schaffe ich es all die Dinge für 2 Erwachsene und 2 Kinder unterzubringen, ohne den Raum zu überladen? (Ganz unten habe ich aufgelistet was alles rein muss)
2.) Ein großer Schrank kann eigentlich nur an einer bestimmten Wand stehen (siehe Einzeichnung Grundriss).
2.a)Leider ist der Abstand zwischen Wand und Fenster nur 36 cm. Ein Schrank mit ca. 60 cm würde ins Fenster ragen. Wie kann man den Übergang von Schrank zu Fenster schön gestalten
2.b)Auf der anderen Seite kommt die Treppe. Wie kann man den Übergang zur Treppe schön gestalten. Einfach den Schrank bis an die Treppe schieben? Zwischen Treppe und Deckenende sind zudem 10cm Abstand. Ich hoffe man kann auf den Fotos erkennen was ich meine. Wie kann ich diese 10 cm überbrücken.
2.c)Auch das Geländer für die Treppe fehlt noch und soll abhängig von der Schrankgestaltung integriert werden
2.d)In der Wand ist auch noch eine kleine Rundung. Hier würden wir die Rückwand vom Schrank „aussägen“, um ihn an die Wand stellen zu können. Oder hat jemand eine bessere Idee?
3.)Gerne hätten wir alles aus einem Guss. Kennt jemand einen Hersteller, der Schrank, Schuhschrank, Sitzbänkchen etc in flexiblen Maßen anbietet. Falls nicht, würden wir zum Schreiner gehen, aber auch dieser benötigt eine „Designvorlage“. Wir möchten den Fußboden drin lassen, da er gut verlegt ist und uns auch gut gefällt. Generell mögen wir es aber lieber modern, hell und mit wenig „Firlefanz“. Welche modernen Schränke passen zum Fußboden? Wand und Türen würden wir natürlich neu streichen.

Ich hoffe ihr könnt uns bei der Gestaltung weiter helfen.
Lieben Dank!

Belinda

Das muss alles rein:
-Kinderwagen (dieser kann ganz gut unter der Treppe abgestellt werden)
-Jacken, die wir oft anziehen (leicht zugänglich, ca. 1 m Kleiderstange oder mind. 10 Haken) und selten anziehen (ca. 2m Kleiderstange)
-Schuhe, die wir oft anziehen (leicht zugänglich, ca. 15 Paar) und selten anziehen (ca. 65 Paar)
-Sitzbank oder 2 Stühle um Kinder anzuziehen oder selbst Schuhe anzuziehen
-Schubladen oder Regalfächer für Mützen, Schaal, Schirme, Schuhputzsachen, Gästehausschuhe, Kinderwagenzubehör, Handtaschen, Einkaufskörbe
Schlüsselablage
-Großer Spiegel

Kommentare (6)

  • PRO
    FINDHUS

    Vielleicht so?







  • PRO
    Katharina John

    Hallo Belinda,


    wie wäre es wenn Sie am Fenster mit einer Sitzbank beginnen würden. Diese würde sich an der langen Wand in einem Schuhschrank mit zwei integrierten Schubladen für Tüddelkram forsetzen. Schuhschränke haben meist Maße bis zu 35 cm und würden dort dementsprechend gut hinpassen. Auf dem Schuhschrank dann eine Ablage für z.B. Schlüsselschale und ausgesuchte Deko. Dahinter an der Wand ein Farbakzent oder Spiegel. Darüber eine Ablage für Dinge die man selten braucht. Zur Treppe hin könnte ein großer Garderobenschrank (in meiner Zeichnung ca. 1.5 m) sowie ein Ausziehschrank für Taschen und Regenschirme platziert werden.


    Den Raum unter der Treppe würde ich uch zu dieser Seite hin mit einer passgenauen Schublade nutzen. Als Brüstung würde ich etwas lichtdurchlässiges wählen, damit die Treppe weiterhin Tageslicht bekommt. Das Treppenloch würde ich durch einen passgenauen Schrank ebenfalls als Stauraum komplett ausnutzen. Er dient außerdem als Absturzsicherung und als Montageuntergrund für einen Handlauf. Den Kinderwagen würde ich auch unter der Treppe belassen und lediglich die Ansicht im gleichen Material wie alle Einbauten verleiden, sodass alles wie aus einem Guss erscheint.


    Bei den Raumproportionen würde ich auf weiße Fronten mit Holz- und Farbakzenten setzen. Die Farben könnten aus dem vorhandenen Boden gewählt werden, um auch hier einen Bezug herzustellen. Gleichzeitig könnten Möbelachsen Bezug nehmen auf die Fugen des Bodens. So entstünde ein harmonisches Ganzes und der Raum würde etwas gestreckt.


    Ein mannshoher Spiegel hätte an der gegenüberliegenden, nicht gezeichneten Wand Platz.

    Hier mal eine "Ungefähr-Skizze" ;)




    Wenn alles aus einem Guss sein soll werden Sie um einen Gang zu einem Tischler vermutlich nicht herum kommen.


    Herzliche Grüße,

    Katharina

  • Belinda Gehlert
    Wow!!! Ich bin total begeistert von den beiden Vorschlägen. Sie bieten super viel Stauraum für unsere Familie und sehen einfach Klasse aus!
    Mit der Bank anzufangen und dann in einem Schuhschrank über zu gehen ist super. Reinkommen, Hinsetzen, den Raum genießen und Schuhe ausziehen. So bleibt alles schön sauber und ordentlich und der Übergang zum Schrank wirkt leicht.
    Und die Idee mit dem „Fenster im Schrank“ ist genial und total ausgefallen. So können wir viel Stauraum platzieren und haben immer noch Licht im Treppenaufgang.
    Es wird eine tolle Kombi aus beiden Vorschlägen werden!

    DANKE.
    Liebe Grüße, Belinda
  • PRO
    FINDHUS

    Hallo Belinda,


    das freut mich sehr. Der Vorteil in der Trennwand zum Treppenhaus liegt darin, dass Sie damit gleichzeitig den 10cm Wandversprung im Aufgang ausgleichen können. Durch das Fenster haben Sie nicht nur Tageslicht sondern mit der Tischlampe auch am Abend ein schönes Licht im Treppenhaus.


    Ob Sie die "vermeintlich tote Ecke" flurseitig durch einen angepassten Eckschrank für die Garderobe nutzen oder von der Treppenhausseite ein Regal z. B. für Handtaschen setzen sind letztendlich Detail- und Platzfragen.



    Unter der Treppe könnten Sie außerhalb des Sichtbereiches einfache Regale für weitere Schuhe unterbringen.



    Das Farbkonzept der Schränke und des Raumes ist ein weiteres Thema, geht hier aber zu weit. Ich würde Ihnen aber empfehlen die halb einfasste Säule farblich in Szene zu setzen. Sie ist ein interessanter Eyecatcher. Auch hier steht von Farbe, über Tapete oder Holzfurnier bis zu Mosaikfliesen eine große gestalterische Bandbreite zur Verfügung.


    Da ich nicht vermasst bezeichnet habe, dient die Visu lediglich der Ideenfindung und ersetzt keine Detailplanung. Ich wünsche Ihnen viel Spaß und ein gutes Gelingen. LG

  • Belinda Gehlert
    Echt genial den Schrank von der „Rückseite“ zugänglich zu machen!!!
  • PRO
    GANTZ – Regale und Einbauschränke nach Maß

    hallo Belinda,

    wir sind ein erfahrenes Team aus Möbeldesignern aus Berlin, arbeiten aber deutschlandweit.


    Wir sind spezialisiert auf maßgefertigte Stauraumlösungen, Einbauschränke und Garderobenlösungen. Sollten Sie einen erfahrenen Möbeltischler suchen, der diese komplizierten Stauraum- und Grundrissanforderungen mit Ihnen umsetzt, würden wir uns über einen Anruf freuen. Wir beraten Sie gern weiter.

    Sonst können Sie sich auch gerne schon einemal auf unserer homepage GANTZ.de

    schlaumachen, oder unser Houzz-Profil ansehen, hier finden Sie zahlreiche Beispiele.


    Wir freuen uns, wenn Sie uns kontaktieren...


    Ihr Möbel -Team

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.