krle_15

Eingang-Hilfe (würde mich freuen auf eine paar Ideen)

krle_15
11. März 2019
zuletzt bearbeitet:11. März 2019

Hi,

ich brauche eure Hilfe/Tipps beim Eingang.:) Anbei ist ein Foto (der Eingang ist eine Katastrophe ich weiss) - ich würde mich freuen, sehr!, auf eine paar Ideen (dies ist auch für Profis eine Herausforderung :)). Anbei sind Fotos des Eingangs & Lokals (drinnen) & Gastgarten

- mediterrane Küche (Calamari, Fisch, usw...)

- beim Eingang kann ich auch irgendwas (Panelen usw) auf der Wand stellen

- Beleuchtung - kann ich fast alles stellen

- es gibt noch min. 1 Meter Platz (vor dem Eingang) irgenwas zu stellen (jetzt sind die Vasen)

- Budget: zirka 1500€, kann auch bisschen mehr



Danke vielmals!

Kommentare (16)

  • PRO
    lightYOUrooms

    Hallo und Danke für die Überarbeitung des Beitrags.

    Um die Außenansicht etwas zu verändern würde ich zunächst den Teppich/Kunstrasen entfernen um eine höhere Wertigkeit zu erzeugen. Generell geht es viel um Materialien, deswegen sollten auch die hellen Blumenkübel durch Steinerne ersetzt und evtl. mit Olivenbäumen bepflanzt werden. Der Stehtisch ist auch nicht passend, wenn dieser dort sein muss ,sollte es etwas rustikales aus dunklem/grauen Holz sein z.B.

    Um die Fassade etwas aufzuräumen, würde ich die Lampen rechts und links neben der Tür evtl. etwas hoch setzten und durch Laternen austauschen. Das Plakat links unter der Lampe (Speisekarte?) sollte evtl. auf Glas geschrieben und selbst hinterleuchtet sein (Stichpunkt Wertigkeit). Auch die beiden Schilder oberhalb der Tür sehen etwas wild aus. Könnte man diese nicht auf eins reduzieren bzw. anfertigen damit nur ein Schild über der Tür sitzt? Dieses evtl. wieder aus anderem Material und hinterleuchtet fände ich super.

    Wenn dann noch ein neuer Anstrich/Putz durch Vermieter o.Ä. möglich wäre, hätte man sofort ein komplett anderes Bild. Farblich könnte man den Sockel oder Fenster- und Türrahmen in einem Grün oder Grau zur weißen Fassade absetzen?! Anbei ein paar Ideen.


    So meine ersten Ideen dazu. Viel Erfolg beim Umsetzen, wir sind gespannt wie und was es wird :)





    krle_15 hat lightYOUrooms gedankt
  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    Fotos von der Gesamtansicht des Hauses incl. des Vorplatzes wären hier sehr hilfreich.

    Auf den ersten Blick sehe ich ein Sammelsurium von nicht zu einander passenden Objekten, das Auge kann nirgendwo ruhen, der eigentliche Eingang ist nicht richtig präsent

    Ich vermute, die Fassade wurde gerade frisch gestrichen und eine Änderung wäre auch nicht im vorhandenen Budget?

    Wohin führt der sehr präsent wirkende Torbogen, der dem Eingang etwas die Show stiehlt? Ist dieses vorhandene (Entschuldigung) m.E. sehr altbacken wirkende Gitter, das durch die weiße Lackierung auch noch sehr hervorsticht, vonnöten?

  • krle_15

    Liebe Frau Gudula, danke für Ihr Kommentar! Anbei ist das Foto des Hauses & des Vorplatzes. Die Fassade war neu gestricht aber ich kann die Fassade beim Eingang änderen (Sockel und Türrahmen). LightYOUrooms hat mir eine paar gute Ideen gegeben (Steinkorb und oben die Olivenbäumen vielleicht statt die weisse Vasen). Wegen den Schild oben - ich werde nur ein Schild stellen aber bin nicht ganz sicher was für ein - Holz-Schild, oder...?). Stehetisch werde ich auch tauschen - ich finde Holz-Stehetisch ok? Als Vordach habe vielleicht so was (Foto "Vordach" anbei) - was meinen Sie? Und die Lanterne bei der Türe vielleicht?

    Danke um Ihre Hilfe!!



  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    Danke für das Foto und: Oha, da sieht man mal wieder, wie wichtig der Gesamtzusammenhang ist!

    Schwierigkeiten sind hier m.E nicht nur das präsente Tor (wo führt es hin?) sondern auch der durch die Parkplätze verdeckte/ versteckte Eingang des Lokals..

    Von großer Bedeutung m.E. aber auch, dass Fenster und Türen des gesamten Hauses in weiß gestaltet sind und der weiß gestaltete Eingang des Restaurants dadurch komplett untergeht.

    Vielleicht könnte man Eingangstür und Sockel sogar dunkel gestalten passend zum Firmenschild und auch zur Gestaltung des Gastraumes?

    Auf jeden Fall würde ich hier eine andere Farbe als weiß wählen!

    Die Kübel rechts und links würde ich größer und gewichtig gestalten und statt der nicht winterharten Olivenbäume eher ganz klassische Kugelgehölze oder Formgehölze in Säulenform (z.B. Taxus) wählen, evtl. auch zusammen mit schönen Gräsern.

    Wenn sich das Budget erholt hat, könnte die Fläche vor dem Eingang z.B. mit dunklem Basalt wertig und einladend gepflastert werden, in den vorhandenen Belag ansprechend integriert. (Pflanzgefäße dann passend dazu)

    Eine schöne Fassadenbeleuchtung könnten abends für Stimmung und Aufmerksamkeit sorgen.

    Ein Vordach würde ich in jedem Falle wählen, aber vielleicht ein größeres, lang gestrecktes, uber die gesamte zugehörige Fassade gezogenes Glasvordach um mehr Konzentration auf das Restaurant zu gewinnen?

    Viele Grüße

  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    Ich habe eben noch einmal gesehen, dass sich die Farbgebung der Fassade am Eingang ändern ließe. Das würde ich auf jeden Fall realisieren! Und der angedachte Holzstehtisch ist evtl. zuviel und würde nur knapp bemessenen Raum nehmen?

  • krle_15

    Die grüne Türe sind ein Eingang in Innenhof (wo der Eingang ins Haus/Wohnungen/Büros die oben sind, ist.

    Ich bedanke mich ganz herzlich für den Kommentar/Hilfe!!

  • theresaa60
    Ich würde versuchen den Zusammenhang zum Namen Bacchus mehr hervorzuheben. Eventuell würde da ein Weinfass als Stehtisch besser passen und ein mit Wein umrankter Eingangsbereich, wenn die Lichtverhältnisse es zulassen.
    krle_15 hat theresaa60 gedankt
  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    Gerne. Eine Begrünung hatte ich auch schon angedacht und ich meine zu sehen, dass an der seitlichen Mauer bereits Wein o.ä. vorhanden ist, der sich weiter ausbreiten könnte.

    krle_15 hat Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung gedankt
  • PRO
    FINDHUS

    Nur mal ganz schnell und grob skizziert, der Dachaufbau ist nur exemplarisch:






    - Abgrenzung vom Parkplatz durch Pflanzgefäße

    - Abgrenzung vom dominanten grünen Tor durch mehr Eigengewichtung

    - Vordach...wie auch immer geartet aber nicht zu futzelig klein

    - Schriftzug des Restaurants beleuchtet nach vorne holen

    - Raucherecke in der rechten Nische mit eingepasstem Tisch

    - gutes Lichtkonzept mit neuen Lampen

    - Kreidetafel an der Wand

    - Weinfass mit Lichtlaternen

    Damit der Eingang optisch rund wird rechnen Sie bitte mit einer höheren Investition und prüfen die Möglichkeit der Eigenleistung. Ihr Etat ist zu schmal angesetzt. Nur ein paar Kübel, eine simple kleine Pergola und die Tür anpinseln werden zwar eine optische Veränderung erzeugen aber überzeugt es auch die Laufkundschaft? Wenn die Passanten neugierig werden, mehr sehen und eintreten wollen...haben Sie in Bezug auf das Entree alles richtig gemacht.

    krle_15 hat FINDHUS gedankt
  • PRO
    Kessler Lifestyle GmbH & Co. KG

    Hallo in die Runde,


    damit es zur gesamten Hausansicht passt und sich entsprechend auch abhebt wären Pflanzkübel aus Cortenstahl eine gute und vor allem sehr robuste und langlebige Alternative. Echter Cortenstahl rostet nur äußerlich aber nicht durch. Ist der Rostprozess abgeschlossen hat man eine eher dunkel-rot-braune Farbe. Die hebt sich vom weiß ab und passt farblich zum gelb der Hauswand und auch zur Farbe des Daches sowie zum geplanten Vordach:


    Beispiel (die Farbe des Rosts wird noch dunkler)


    Was aktuell fehlt ist eine klare Struktur. Ich finde den skizzierten Vorschlag von FINDHUS ganz gut. Man erkennt so auch von weitem und vorallem wenn Fahrzeuge auf den Parkplätzen stehen, dass es sich um eine Location handelt. Immer auch an die Laufkundschaft denken und so gestalten dass diese zumindest mal näher kommt um zu schauen was es denn bei euch so gibt :-)


    Kann das Firmenschild beleuchtet werden? Falls nicht wäre das auch eine Option.


    Bezug zum Namen: Weinrebe in die Pflanzkübel. Die hat nicht jeder und die kann auch im Winter draußen bleiben. Olivenbäumchen sind sicherlich auch nicht schlecht, die meisten sind jedoch nicht winterhart.


    Das Budget ist sicherlich etwas zu niedrig angesetzt. Materialien die lange haltbar sind und sich kaum verändern haben ihren Preis. Aber dafür muss man gewisse Dinge nicht alle paar Jahre ersetzen und somit lohnt es sich durchaus auf Qualität zu setzen. Unterm Strich auf die Zeit betrachtet ist es so meistens günstiger.


    Gutes Gelingen!



    krle_15 hat Kessler Lifestyle GmbH & Co. KG gedankt
  • PRO
    Hamburger Hütten

    Sicher, dass das Haus nicht unter Denkmalschutz steht?

    Bei diesem Gebäude würde ich persönlich wohl eher noch reduzieren wollen, den Eingang nur durch eine Erweiterung der Fasche betonen und den Schilderwald auf ein Minimum beschränken - vielleicht wäre statt des Namensschildes ein größerer hinterleuchteter Schriftzug aus feinen, freigestellten, direkt auf der Wand einzeln befestigten Metall-Buchstaben denkbar?

    Sehr unglücklich finde ich das Fallrohr direkt neben der Tür, weil es diese an den rechten Rand eines mittleren, vom schönen Tor geprägten Gebäudeteils drängt, während Tür und Nische eigentlich eine ganz stimmige seitliche Eingangssituation bilden könnten, die meines Erachtens gar nicht so vieler baulicher Ergänzungen bedürfte, um ihre Wirkung zu entfalten.

    Zusammen mit einer hell gestrichenen Nische, vielleicht tatsächlich einem Olivenbaum und wildem Wein an der grauen Wand, einem in Höhe und Bauart angepassten Rahmen für die Tür und (nur wenn unvermeidbar) einem möglichst bauzeitgemäßen, filigranen Vordach hätte der Eingang meines Erachtens eine ausreichende Proportion und einladende Ausstrahlung, ohne mit dem Tor und der Fassade in Konkurrenz zu treten.

    (Die Raucher würde ich rechts auf ein Plätzchen vor die graue Mauer oder in den Innenhof verfrachten und möglichst auch auf den Stehtisch verzichten.)

    krle_15 hat Hamburger Hütten gedankt
  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    Schöne, sehr verschiedenartige Vorschläge...!

    Bei einer Bepflanzung würde ich jedoch in jedem Fall zu immergrünen Pflanzen raten.

    Der Winter incl. zeitiger Frühling ist eine lange Zeitspanne und m.E. zu lang, um hier komplett ohne Grün zu sein, besonders auch angesichts der großen Steinfläche und der im Winter kahlen Mauer.

    Evtl. könnte man diese auch, zusätzlich zum vorhandenen Wein, mit immergrünen Rankpflanzen begrünen. Auch einige im Sommer blühende Kletterpflanzen könnten noch integriert werden. Das könnte der rechten Seite Gewichtung verleihen und durch Korrespondenz mit den bepflanzten Kübeln am Eingang für mehr Zentrierung/ Eigengewichtung des Lokals sorgen.

    Eine evtl. Abtrennung vom Parkplatz durch weitere Pflanzgefäße sollte, wenn überhaupt gewünscht, sorgsam überlegt und geplant werden. Zu oft sieht man da sehr langweilige und viel zu kompakte Lösungen.

  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    Das muss natürlich keine ausschließlich Immergrüne Bepflanzung sein. Hier ließen sich, wenn denn gewünscht, auch wunderbar Gräser und blühende Pflanzen integrieren, die dann eine schöne Symmetrie mit der vorgeschlagenen Mauerbepflanzung eingehen könnten.

  • PRO
    FINDHUS

    @HH

    Frau Redeker, ich verstehe Ihren gedanklichen Ansatz des Reduzierten. Zum einen spart es Kosten und zum anderen gibt es keine Neugewichtung wie in der Fassade durch meinen doch sehr präsenten Vorbau. Reduziert ist ok aber dennoch muss das Restaurant mehr auffallen. Momentan wirkt der Eingang wie ein Nebeneingang.

    ******

    Vielleicht gibt es einen Mittelweg aus reduziert und doch präsent. Der Eingang des Restaurants darf nicht wie bisher neben dem sehr dominanten Tor untergehen. Hier wäre eine Balance zu finden.



    - Kübel zur Abgrenzung zum Parkplatz

    - Sichtschutz zum Schilderwald des anderen Einganges

    - Neues Namensschild, dass die Beleuchtung einschließt (und das Fallrohr). Hier z.B. aufgesetzte Up&Down Leuchten

    - Terrassenholz für Bodenbelag und Kübelbau

    - Hervorheben der Nische durch einen "Umbau"

    - Raucherplatz dezent in der Nische mit eingepasster Tischplatte (Ein angenehmer Raucherplatz sorgt für mehr Getränkeumsatz im Gastraum. Dies ist nicht zu unterschätzen)

    - Kreidetafel

    ...

    Das seitliche Trennelement und den Umbau der Nische könnte man ganz rustikal und geerdet z.B. aus Weidengeflecht herstellen. Und lieber mehr Geld in ein gutes besonderes Namensschild investieren als in ein fladderiges Vordach.

    Viel Spaß beim Sammeln weiterer Ideen und Erfolg beim Umsetzen.

    krle_15 hat FINDHUS gedankt
  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung

    Mir gefällt dieser Vorschlag von Hamburger Hütten: Ein größerer hinterleuchteter Schriftzug aus Metallettern anstelle eines Namensschildes.

    Diesen könnte ich mir u.a. gut aus CorTenstahl gefertigt vorstellen und dazu, wie auch von der Fa. Kessler vorgeschlagen, Pflanzgefäße aus demselben Material. rechts und links des Einganges

    Der warme Rostton würde m.E. gut zum Farbton der Fassade passen und harmoniert wunderbar mit dem Grün von Pflanzen.

  • krle_15

    Ich bedanke mich ganz herzlich für die tolle, aber wirklich tolle, Ideen!!! Bin jetzt echt gespannt :) Danke danke danke :)

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.