lisa_pretto40

Bestehende Wasserleitungen umverlegen

Lisa Pretto
25. Juni 2019

Liebe Houzz-Community,


wir möchten gerne zwei Zimmer in einer Altbau-Wohnung umfunktionieren, die wir bald beziehen werden (s. Grundriss anbei). Dabei möchten wir die Küche in das bisherige Wohnzimmer integrieren, um ein weiteres Zimmer zu schaffen. Dafür müssten die Wasserzu- und ableitungen verlegt werden. Sowohl in der Küche als auch im Wohnzimmer sind Dielen verlegt. Die Wand zwischen den beiden Zimmer ist tragend.


Da wir planen diese Wohnung zu kaufen, wäre es für uns essenziell wichtig, ob das möglich wäre und wenn ja, mit welchen Kosten wir hier in etwa rechnen müssten - um zu planen, ob diese Investition für uns sinnvoll ist.


Über eine professionelle Einschätzung zu den Kosten würden wir uns riesig freuen!



Tausend Dank

Lisa Pretto

Kommentare (27)

  • hockylanetixx

    Moin,

    in welcher Etage befindet sich die Wohnung?

    Ich vermute dort wo Bad und Küche momentan aneinander grenzen befindet sich ein Versorgungsschacht der sich von oben nach unten durch das ganze Haus zieht. Während man eine Frischwasserleitung vlt. noch mit einem Aufwand an die gewünschte Stelle bekäme, so sehe ich beim Abfluss doch eher schwarz...

    Ich bin aber kein Experte, deshalb ist das keine professionelle Einschätzung. Ich hoffe die Profis kommen zu einer positiveren Einschätzung. :-)

    LG, Thorsten

    Lisa Pretto hat hockylanetixx gedankt
  • Lisa Pretto

    Danke für Ihre schnelle Antwort! Die Wohnung befindet sich im 4. Stock.

    Ich war tatsächlich auch besorgt über den Wasserabfluss, uns wurde gesagt, dass dies wahrscheinlich machbar, aber teuer ist.
    Mal sehen, ob irgendein Profi diesbezüglich einen positiven Vorschlag hat :)


    LG, Lisa

  • PRO
    Raumagentur ArteFakt

    Wir benötigen für Abwasser eine Gefälleleitung. Ein Gefälle wird im Zwischenboden nciht zu realisieren sein. Also wird voraussichtlich in der neuen Küche eine Pumpe mit Häckselwerk installiert werden müssen, die das Wasser bis in das Bad befördert, wo es dann abfliesst.

    Vorteil: es klappt.

    Nachteil: der Motor rödelt jedes mal recht laut, wenn Wasser abgegossen wird.


    Preislich ist das gar nicht so wild. Was die Kosten treibt ist das Aufnehmen und wieder Verschliessen des Bodens.

    Lisa Pretto hat Raumagentur ArteFakt gedankt
  • S PM

    Ich habe noch eine andere Idee, bei der der Umbau eventuell nicht ganz so kompliziert ist. Die Machbarkeit müsste ein Experte überprüfen:
    Verlegen Sie die Küche in den Flur, quer vor den Eingang der jetzigen Küche. Zugang zum neu geschaffenen Zimmer durch das Wohnzimmer (Durchbruch mit Sturz).
    Durchgang zwischen Wohnzimmer und Flur vergrößern und so noch Platz für die Küche schaffen.

    Lisa Pretto hat S PM gedankt
  • Lisa Pretto

    Hallo Raumagentur ArteFakt, vielen Dank für Ihre fachliche Expertise. Können Sie mir einen ganz groben Preisrahmen nennen? Also sprechen wir hier von 5-10.000€ oder mehr? Tausend Dank!

  • Marit Schönbohm

    Hallo!

    Um die benötigten Leitungen ( Wasser, Abwasser und Strom) zum neuen Küchenstandort zu bringen, müssen die Bodendielen entfernt werden, um zu klären, um welchen Unterbau es sich handelt. Ist es eine Holzbalkendecke (gut möglich bei einem Altbau) oder ein Estrich? Ist der Aufbau der Holzbalkendecke oder des Estrichs hoch genug, um eine Abwasserleitung zu verlegen? Wenn ja, ist es möglich wegen fehlendem Gefälle das Abwasser mit Hilfe einer Pumpe abzutransportieren?

    Wenn das geklärt ist, würde ich mir Angebote bei den entsprechenden Handwerkern einholen, um nicht von zu hohen Kosten überrascht zu werden.

    Das heißt, für das Vorhaben wäre ein Schreiner nötig, der Bodenbelag und Isolierung entfernt und nachdem der Wasserinstalateur Wasser- und Abwasserleitung verlegt hat, Boden und Isolierung wieder erneuert und ein Elektriker der die Wände schlitzt und die entsprechenden Leitungen verlegt.


    Lisa Pretto hat Marit Schönbohm gedankt
  • Lisa Pretto

    Hallo @Marit Schönbohm,


    Vielen Dankfür Ihre Antwort!

    Es ist eine Holzbalkendecke. Ich weiss leider nicht ob der Aufbau der Holzbalkendecke hoch genug ist, um eine Abwasserleitung zu verlegen. Wie Sie sagen, kann dies nur durch Entfernen des eigentlichen Fußbodens entdeckt werden. Wenn es nicht hoch genug ist, welche Optionen gibt es?

    Tausend Dank, Lisa Pretto

  • PRO
    Nicola Bushuven Interior Consulting

    Hallo Lisa,

    ob sich das umsetzen läßt, kann wirklich nur vor Ort entschieden werden. Der Aufwand ist nicht unerheblich, zumal nur Ihre Wohnung betroffen ist.
    Falls es nicht geht, hätte ich hier einen Alternativ-Vorschlag (auch hier ist ein Experte vor Ort gefragt, der die Statik prüft und „mal eben“ ließe sich das auch nicht umsetzen, aber Sie müssen keine neue Abwasserleitung legen).

    Verschieben Sie die Wand der Küche nach planoben und öffnen Sie den Raum zum Wohnzimmer (da werden sicherlich Träger und eine Stütze notwendig). Zum Wohnraum nur oberhalb der Küchenschränke, dafür aber in der gesamten Tiefe, damit ein bisschen Tageslicht hineinfällt und es insgesamt weiter erscheint.
    Eingangsbereich, Küche und Wohnraum werden so zu einer Einheit.
    Die Tiefe habe ich so gewählt, dass man zum einen möglichst nah an den Abfluß und die Fenster herankommt - das Zimmer dahinter ist nicht riesig (hat aber eine Ankleide ;-) !)
    Soll das ein Kinderzimmer, ein Büro oder ein Gästezimmer werden?

    Die Skizze ist nur zur Verdeutlichung der Idee.

    Viele Grüße
    NIC

    Lisa Pretto hat Nicola Bushuven Interior Consulting gedankt
  • PRO
    Raumagentur ArteFakt

    Die Schmutzwasser-FörderAnlage, kurz SFA ist für kleines Geld zu bekommen (bis 500,-). Dieses Gerät hier eignet sich zB, und ist ohne zerkleinerer auch vergleichbar leise wie ein Geschirrspüler.

    Bis zu 50 m weit kann damit das Grauwasser (Schmutzwasser ohne größere Feststoffe) transportiert werden.

    Der Balkenaufbau wird mit Sicherheit die notwendige Höhe dafür haben. Es ist nur zu klären, in welche Richtung Hartung die Balken laufen. MIT der Balkenrichtung ist eine Leitung im Boden überhaupt kein Problem, aber GEGEN die Laufrichtung der Balken müssen die Leitungen DURCH die Balken gehen. MITTIG des Balkens EINZELNE Löcher kleineren Durchmessers sind auf jeden Fall möglich. Bloss keine größeren Löcher und bitte keine im oberen oder unteren Bereich der Balken anlegen, diese verändern das Zug-/Druckverhalten der Tragbalken. An diesen Punkten ist also Fachwissen unbedingt mit einzukaufen.

    Ein Sanitärbetrieb würde vermutlich 2 Tage mit 2 Mann beschäftigt sein, und mit Material vermutlich um die 4k,- brutto kosten. Den Aufwand für das Aufheben des Bodens und der Schaffung der Durchgänge durch die Balken kann ich ohne Kenntnis über den vorhandenen Bodenaufbau nicht abschätzen.

    PS: Ich mag die Idee von Frau Bushuven, bedeutet das doch mehr Licht und Luft in der Diele und spannendere Sichtachsen. Aber es bedeutet auch, daß das dritte Zimmer durch den Wohnraum erschlossen wird.

    Liebe Grüße, Steffen Ganzer

    Lisa Pretto hat Raumagentur ArteFakt gedankt
  • PRO
    Raumagentur ArteFakt

    PS: Eine Holzbalkendecke besteht aus Tragbalken von mind. 20 cm Höhe und oft einer zwischen die Balken gelegten Ebene, auf der zB. ausgeglühter Sand auf Bitumenpappe liegt, was dem Brand- und Schallschutz dient. Da ist genug Platz für eine schlanke Grauwasserableitung von 32mm Durchmesser ohne Gefälle drin!

    Lisa Pretto hat Raumagentur ArteFakt gedankt
  • S PM

    Hach Frau Bushuven, Sie haben meine wirren Gedanken zu einem stimmigen Konzept gebracht, danke dafür.

  • PRO
    Nicola Bushuven Interior Consulting

    @SPM - Sie haben oft gute Ideen, ich habe das nur ein bisschen weiter geführt. Gezeichnet ist es auch immer leichter zu verstehen. :-)

  • Lisa Pretto

    Liebe Frau Bushuven und S PM, tausend Dank für Ihren Vorschlag! Darüber hatten wir bis dato noch gar nicht nachgedacht - aber das ist eine super Idee, die wir in jedem Fall in Betracht ziehen und durchrechnen werden. Dieser zusätzliche Raum wäre als ein zukünftiges Kinderzimmer oder Gästezimmer gedacht.

  • Lisa Pretto

    Lieber Herr Ganzer, vielen Dank für all Ihren Input und Ihre Expertise. Es ist sehr beruhigend, dass diese Option machbar und tatsächlich nicht so teuer wie gedacht ist.


    Ich werde sowohl Ihre als auch Frau Bushuvens Vorschlag von einem Profi vor Ort bewerten lassen, sofern nicht einer von Ihnen zufällig gewillt wäre einen Auftrag in Berlin anzunehmen ;)?

  • PRO
    Raumagentur ArteFakt

    Ich drücke Ihnen aus der Ferne (Wuppertal) die Daumen :)

    Lisa Pretto hat Raumagentur ArteFakt gedankt
  • PRO
    Nicola Bushuven Interior Consulting

    Aber sicher doch. Berlin ist nicht sooo weit weg und von hier sogar per Bahn sehr gut zu erreichen (schneller als mit dem Auto). Wäre nicht das erste Mal. :-)

    Lisa Pretto hat Nicola Bushuven Interior Consulting gedankt
  • PRO
    Raumagentur ArteFakt

    Noch eine kleine Überlegung:

    Vielleicht passt es bei mindestens drei Bewohnern ganz gut, wenn man den Flur in Richtung Schlafraum bis zum Ende durchzieht, und vor Kopf noch eine Garderobe für Jacken, Schuhe und Staubsauger installiert?!



    Lisa Pretto hat Raumagentur ArteFakt gedankt
  • PRO
    FINDHUS

    Hallo Frau Pretto,


    in dem bisherigen Grundriss wird WM/TR in der Küche untergebracht sein da das Bad zu klein ist. Typisch für Berliner Altbauten ist die Entlüftung des Bades über ein Lukenfenster durch die abgehängte Abstellkammer. Wenn Sie nun die Kammer im Entwurf von Frau Bushuven dem kleinen Zimmer zuschlagen benötigen Sie in jedem Fall eine Innenraumlüftung für das Bad. Aber wohin mit WM/TR bei dieser vorgeschlagenen extrem kleinen Küchenlösung? Auch das Schlafzimmer lässt sich nicht wirklich gut mit ausreichend Stauraum möblieren wenn wie in der Erweiterung von Herrn Ganzer noch eine Garderobe abgeknapst wird.


    Ich hätte zwei andere Ansätze, die ohne kostenintensive Umbauten auskommen.


    Hier ein Beispiel mit vergrößertem Bad unter Hinzunahme der Abstellkammer:


    Houzz Beratungen · Mehr Info


    Die Küche dockt als kürzester Weg zum Versorgungsschacht an die alte Küchenwand an. Das Kinderzimmer erhält ein Podest um darunter die notwendigen Leitungen problemlos verziehen zu können.


    Alternativ könnten Sie das neue Schlafzimmer in die alte Küche legen. Das Bett geht auf einem Podest von Wand zu Wand. Da noch keine Kinder da sind könnten Sie Wohnen ins alte Schlafzimmer legen. Somit hätten Sie eine große Wohnküche und ein Wohnzimmer, in dem auch Gäste übernachten könnten.


    Wenn Nachwuchs da ist, schläft dieser eh zuerst im Elternschlafzimmer mit. Erst wenn das Kind ein eigenes Zimmer benötigt wären die Wohnzimmermöbel mit in die Wohnküche integrieren und die Zimmer neu zu verteilen. Das bedeutet Kompromisse aber die nächsten Jahre hätten Sie ausreichend Platz.



    Houzz Beratungen · Mehr Info



    Viel Spaß bei allen weiteren Überlegungen wünscht Sigrid Gutberlet von FINDHUS aus Berlin.

    Lisa Pretto hat FINDHUS gedankt
  • Christian Schütter

    kleiner Tipp,
    haben sie schon Mal über einen kleinen Deckenkoffer nachgedacht? In diesem könnten sie auch die Zuleitungen (Strom, Wasser) unterbringen, ohne den ganzen Boden aufreißen zu müssen. Geht dann nur mit einer Hebeanlage.
    Gruß SC

  • PRO
    FINDHUS

    Hallo Frau Pretto,

    für welche Umbaumassnahme haben Sie sich letztendlich entschieden? LG

  • PRO
    Aleksandar Marinkovic -6 Sterne Handwerk-

    Hallo, ich würde es an deiner Stelle so machen. Verkehrsfläche immer in Wohnfläche wandeln. Ein Flur ist altmodisch und nicht mehr zeitgerecht. Größeres Bad und eine Wohnküche. So ist es super. Was deine Sanitäranschlüsse betrift ist es so. Deine Dielen kannst du teilweise herausnehmen. Die sind meist genagelt. Zulauf kannst du querbeet ziehen lassen. Beim Abfluss benötigst du einen Ablauf von 1-1,5 cm pro meter. In deinem Fall hast du mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Gussrohr als Hauptabfluss im Strang. Dort kannst du ein neuen Abfluss installieren. Bei den tragenden Wänden musst du es statisch abklären. Mit welchen Trägern gestützt wird. PS: Die Hausverwaltung darf dir das nicht verweigern, solange du eine Statik nachweisen kannst. Falls die Hv Probleme machen will.
    Vergess irgendwelche Pumpen. Die Sind nur laut und stinken mit der Zeit.
    Ich würde diese Sanierung mit 35.000,€ einschätzen je nach Ausstattung. Viel Erfolg

  • PRO
    Aleksandar Marinkovic -6 Sterne Handwerk-

    Noch eine Ergänzung zu meinem Post. Aus Erfahrung sind im Altbau die Wände in der Diele und im Bad nicht tragend. In deinem Grundriss würde ich sagen, das die 2 Wände links und rechts tragend sind. Somit hättest du „nur“ mit einem Durchbruch mit Träger zu tun. Die anderen Wände gehen leicht runter.

  • PRO
    FINDHUS

    Ein Kinderzimmer ohne Fenster?

  • PRO
    Aleksandar Marinkovic -6 Sterne Handwerk-
    <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?><md>Upps, das hatte ich übersehen. Das ändert einiges! Aber im schlimmsten fall, lichtluke mit milchglas im oberen bereich für lichteinfall.
  • PRO
    Raumagentur ArteFakt

    also wie ein Keller-Oberlicht?! ...hm...

  • PRO
    Aleksandar Marinkovic -6 Sterne Handwerk-

    Ok ok ich habs eingesehen , haha

  • Moritz Gerlach

    Letztere Idee find ich auch am sinnvollsten.

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.