harald_neuburger

Badezimmer / Umgestaltung mit Houzz??

Harald Neuburger
letztes Jahr

Liebe Community,


nachdem der Umbau des gesamten Wohnbereiches mit euch so erfolgreich war, starte ich jetzt auch einen Versuch mit dem Badezimmer.

Es ist nicht so, dass im Bad jetzt alles falsch wäre, aber richtig stimmig ist es nicht! Eure geschulten Augen werden das ja auf den ersten Blick sehen, bei mir hat`s leider ein paar Jahre gedauert ...


Was ich im Bad jedenfalls verhindern muss, ist jede Änderung der Installation. Ich will ja meine Ehe nicht vorsätzlich gefährden. Aber der eine oder andere, kleine oder auch größere, Tipp wäre schon sehr willkommen.


Hier kommen ein paar Fotos, wie es jetzt aussieht:




Das ist der Blick vom Eingang nach rechts zum stilistisch eher "wärmeren" Teil der Einrichtung. Hinter dem Schrank und der halbhohen Trennwand befindet sich das offene WC. Draußen vor der Tür liegt ein unbenutzter Balkon.




Das ist auch noch einmal ein Blick nach rechts, in Richtung WC. Das Regal ist dem gegenüberliegenden Design angepasst (kommt gleich weiter unten) und war ein Versuch, ein wenig Leben reinzubringen. Versuch gescheitert ...




Das ist noch einmal ein Ausschnitt von (m)einem Waschbecken in Richtung WC und Stauraum.




Das ist der Blick von Eingang nach links in Richtung der Dusche und der Sauna. Das Holz wirkt hier ein wenig zu braun, ist eher in Richtung "anthrazit" gehalten. Der Boden in der Dusche, das sind so eine Art von Steinfliesen. Meine Frau möchte die am liebsten rauswerfen, ich würde sie gerne behalten. Aber ich muss sie ja auch nicht putzen.




Und das noch ein Blick direkt zum WC hinter der Trennwand. Das Design schwarz-weiß ist eher die Geschmacksrichtung meiner Frau. (Nur, damit es mal gesagt ist ...)


...


So, das war`s erstmal. Ach ja, das Maß: ca. 7,80 mal 3 Meter hat der Raum - ohne Sauna.

Und falls jemand einen Kommentar zu den Bodenbelägen abgeben möchte. Danke, ich weiß ...


Harald.

Kommentare (129)

  • ankestueber
    letztes Jahr

    Lieber Harald,


    es sind ja schon viel Vorschläge gekommen und auch die Punkte sind benannt, die derzeit nicht ideal sind. ;-)

    Einig sind sich, denke ich, alle, dass einfach zu viel los, zu viel Farb- und Materialmix.


    Jetzt wäre es gut zu wissen, was soll unbedingt bleiben und an was darf man ran. Was gefällt, muss aber vielleicht nicht so bleiben bzw. das was gefällt kann vielleicht an anderer Stelle aufgegriffen werden?


    Ich versuche mal zusammen zu fassen, was ich bisher bei dir gehört habe:

    • Installationen sollen bleiben, sonst Ehe gefährdet. Naja, das glaub ich nicht. Unten haben wir die Installation auch geändert oder war das so schlimm? Also bitte genau, was muss an Ort und Stelle bleiben?
    • Holzdecke soll bleiben, kann aber gestrichen werden.
    • Steinfliesen in Dusche findest du gut, deine Frau nicht. Also kommen sie aus Putzgründen raus?
    • deine Frau mag schwarz/weiß und du Holz
    • es soll keine kühle Atmosphäre entstehen
    • Stauraum wird gebraucht. Kannst du das noch ein bisschen näher spezifizieren.


    Was mich sehr stutzig macht ist, du sprichst von einem "offenen" WC. Hm, für mich ist das abgeschottet. Offen ist für mich völlig frei, ohne Schamwand, ohne alles. Ihr habt euch gegen einen abgetrennten Raum entschieden, dafür halbhohe Mauer und offener Eingang. Worin seht ihr den Vorteil gegenüber ganz zu und wirklich offen?


    Liebe Grüße

    Anke

    Harald Neuburger hat ankestueber gedankt
  • PRO
    raumkonzepte
    letztes Jahr

    Danke, Frau von Steht,


    hab ihn gefunden, allerdings ist das Bad so nicht umgesetzt worden.

    Damit ist es schwierig eine Empfehlung zu geben, die funktionieren könnte.


    Grundsätzlich sind mir zu viele Farben, Materialien, Formen und Linien vorhanden.

    Die machen das Bad sehr unruhig.

    Und der neue Entwurf vom Tischer, eigentlich nicht schlecht, bringt neue Formen und neue Materialien dazu. Ich denke, dann wird es noch wilder.


    Wenn die Aufteilung so bleiben soll, dann muss das Design Ruhe in den Raum bringen.

    Herr Neuburger, vielleicht stellen Sie mal einen genauen Plan mit Maßen ein.


    FG Juana Fritsch


    Harald Neuburger hat raumkonzepte gedankt
  • Ähnliche Diskussionen

    Badezimmer mit Dachschräge, Anregungen?

    Q

    Kommentare (24)
    Was ist hinter dem Kniestock? - Könnte man dort noch ungenutzten Raum zum Bad hinzuschlagen?. Z.B. für Sitzbank in Dusche, Stauraum, Wanne drehen etc? Biete an eine professionelle Badplanung anzufertigen. Ich bin mir sicher eine oder auch mehrere spannende Lösungen anbieten zu können! Mich einfach über Houzz kontaktieren. Winterliche Grüße Ellen Sylvester, bad und raumKonzepte
    ...mehr

    Brauche Anregungen/Tipps für die Renovierung/Umgestaltung

    Q

    Kommentare (4)
    ah o.k. natürlich sollte ich darüber auch informieren *rotwerd* Also z.B. habe ich mir vorgestellt einen Durchbruch vom Wohnzimmer zur Küche zu machen ... also eine Art Theke mit Durchgang, abgestützt mit handgehauenen alten Holzbalken. Ich habe mal was "gebastelt" was so in der Art hinkommt Das Bad soll mit der Abstellkammer verbunden werden (Wand raus oder Durchbruch) welche Tür verschlossen wird kommt auf den Plan an. Das Bad soll eine Dusche eine Wanne (Eckbadewanne) und WC haben (WC an der Außenwand unter dem Fenster (dort ist der Abfluss vorhanden) so was z.B.
    ...mehr

    Umgestaltung Wohnzimmer

    Q

    Kommentare (8)
    Hallo webuser, die Kombination Bordauxerot und Grau finde ich sehr schön. Um aber wirklich helfen zu können wären ein paar Infos notwendig. Zum Beispiel wäre es interessant, wo sich der Anschluss für den Fernseher befindet? Welchen Traum vom Fernseher verfolgt ihr? Wandanbringung? Charmant groß oder für heutige Verhältnisse normal groß? Gibt es weitere technische Raffinessen die berücksichtigt werden müssen? In welcher Stilrichtung würdet ihr euch gern einrichten? Ich persönlich mag Kaminecken mit zwei schönen Sesseln, einer schönen langen Bücherwand und gedimmter Beleuchtung, mit zusätzlicher Beleuchtung zum Lesen? Besteht die Möglichkeit neue Leitungen zu legen? Wollt ihr Tapeten oder lieber streichen? Machen kann man aus allem etwas, die Frage ist wohin soll die Reise gehen? Gucken wir mal im Thread wie weit ihr kommt, ansonsten gibt es immer die Möglichkeit Experten anzuschreiben, wir alle helfen dann gerne. Die Konzepte sind nur unterschiedlich.
    ...mehr

    Hinterhof mit Terrasse Umgestaltung Idee

    Q

    Kommentare (14)
    Man kann Klinker, Granitpflaster und/oder größere Flusskiesel auch gut mit Natursteinplatten kombinieren, damit es nicht zu steril aussieht. Vielleicht wären auch polygonale Natursteinplatten eine Alternative. diese könnten zu den Rändern mit größeren Fügen zum Begrünen gelegt werden. Bei Outdoorteppichen auf Holz sollte man bedenken, dass die Fläche darunter nach einem Regen schlechter abtrocknet und damit anfälliger wird. Entscheiden Sie sich für eine Holzterrasse, legen Sie glatte Dielen mit leicht gewölbten Profil - die trocknen schneller ab weniger anfällig für Moos- und Algenbesatz.
    ...mehr
  • PRO
    Raumagentur ArteFakt
    letztes Jahr

    Hallo Herr Neubürger,

    ja, so ähnlich könnte man es verstehen :)

    Ich wollte noch etwas ausholen und sagen: es ist bislang Schritt für Schritt ausgebaut und ergänzt worden, und ab jetzt sollte man den roten Faden in allem finden und das entfernen, was nicht (mehr) dazu passt, und um das ergänzen, was notwendig ist, um alles unter einen (Gestaltungs-)Hut zu bringen.


    Die scheinbaren Gegensätze zwischen Ihren Wünschen und Vorlieben gegenüber den Wünschen und Vorlieben Ihrer Frau sind dabei sicherlich ebenso harmonisch zusammenzubringen wie Ihre Ehe ;)

    Lieben Gruß, Steffen Ganzer

    Harald Neuburger hat Raumagentur ArteFakt gedankt
  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letztes Jahr

    Vielen Dank, Gudula, für das schnelle Auffinden des Plans! Ich habe ihn selbst verzweifelt gesucht :)

    Die Maße des Plans sind korrekt, es wurde nur die Zwischenwand nicht gesetzt und die Wasch-Insel ist etwas schräg zur Seite gerückt.


    Ich werde mal ganz konkret in Ankes Fragen reingehen, sie hat ja eine wirklich tolle Zusammenfassung gemacht, das tut richtig gut!


    (Ich kann die Antworten nicht hervorheben, sie stehen im gleich im Anschluss.)

    Ich versuche mal zusammen zu fassen, was ich bisher bei dir gehört habe:

    • Installationen sollen bleiben, sonst Ehe gefährdet. Naja, das glaub ich nicht. Unten haben wir die Installation auch geändert oder war das so schlimm? Also bitte genau, was muss an Ort und Stelle bleiben? Ja, das war wirklich schlimm, speziell die E-Installation war ein Horror! Ich finde die aktuelle räumliche Aufteilung ja auch nicht so schlecht, das kann man ruhig lassen, denke ich. Und generell würde ich auch meinen: die Sauna passt!

    • Holzdecke soll bleiben, kann aber gestrichen werden. Ja, stimmt.

    • Steinfliesen in Dusche findest du gut, deine Frau nicht. Also kommen sie aus Putzgründen raus? Ich sage mal so: wenn neu gefliest wird, dann kommen sie weg. Würde ich zwar schade finden, aber ihr wisst ja alle, wie das ist.

    • deine Frau mag schwarz/weiß und du Holz Sie hat jedenfalls weniger Probleme mit eher kühlerem Design, als ich das habe.

    • es soll keine kühle Atmosphäre entstehen Einigen wir uns auf "nicht zu kalt"?

    • Stauraum wird gebraucht. Kannst du das noch ein bisschen näher spezifizieren. Ungefähr im Ausmaß so wie jetzt wäre optimal. Also auf meiner Seite der Insel eine Zahnbürste und ein Deo, der Rest irgendwo anders ...

    Was mich sehr stutzig macht ist, du sprichst von einem "offenen" WC. Hm, für mich ist das abgeschottet. Offen ist für mich völlig frei, ohne Schamwand, ohne alles. Ihr habt euch gegen einen abgetrennten Raum entschieden, dafür halbhohe Mauer und offener Eingang. Worin seht ihr den Vorteil gegenüber ganz zu und wirklich offen? "Ganz zu" würde den Raum irgendwie unnötig verkleinern und möchte ich vor allem nachträglich baulich nicht ändern. Ohne Zwischenwand/Raumteiler war uns wohl irgendwie (optisch) "zu" offen. Aber wie schon irgendwann erwähnt würde eine Art offenes Regal in Ordnung sein. Vielleicht gäbe es ja auch die Möglichkeit, dieses Regal und den Waschtisch im selben Stil zu gestalten? Und dazu auch noch das Regal an der Wand beim WC? Irgendwas soll da schon auch hin wegen der drohenden Leere.



    Ich hoffe, ich habe jetzt keine wichtige Frage unbeantwortet gelassen.


    Harald.

  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung
    letztes Jahr

    Doch: aus welchem Holz ist der Fußboden und die Decke?

  • ankestueber
    letztes Jahr
    Zuletzt geändert: letztes Jahr

    Hallo Harald,

    danke für deine Antworten. Ganz zufrieden bin ich noch nicht.

    1 . WC

    Heißt das, ihr habt es abgetrennt, weil ihr sonst nicht gewusst hättet, was mit dem Raum anfangen? Wäre das Bad dann zu groß geworden? Gefällt euch das Objekt nicht und es muss versteckt werden? Also dieser abgetrennte Bereich nimmt sehr viel Raum ein. Wenn ich so viel Raum opfern würde, dann würde ich auch ein Bidet oder ein Urinal wollen. So wirkt es merkwürdig und wie schon jemand sagte 80er-mäßig.

    2. Stauraum

    Ein Deo und die Zahnbürste hört sich sehr minimalistisch an. Auf den Fotos sehe ich da schon mehr rum stehen. Also was müsst/wollt ihr alles verstauen? Mir scheint es fast, als würdet ihr Schränke/Regale einbringen, um eine leere Wand zu vermeiden. Es darf auch was leer bleiben und in einem guten Gesamtkonzept ist das dann auch stimmig und bringt die gewünschte Ruhe rein. Mal so z.B. die Sachen von meinem Mann und mir inkl. Fön, zwei Reserverollen Toilettenpapier und Hausapotheke passen in die Schublade unseres einen Waschbeckens! Handtücher sind nur die im Bad, die gerade genutzt werden. Die anderen lagern außerhalb. Also was braucht im Bad ein Zuhause? 30 Handtücher, 10 Toilettenrollen, 5x Duschgel sie, 5x Duschgel er, 5x Haarschampoo sie, 5x Haarschampoo er, ...

  • ankestueber
    letztes Jahr

    Was mich überlegen lässt ist: Die Waschtische stehen so, dass du im Licht bist, wenn du es dir nicht selbst nimmst und deine Frau mehr oder weniger im Dunklen. Optimaler wäre, wenn Tageslicht seitlich käme, so dass man davon profitieren kann. Oder man sagt, wir brauchen eh Kunstlicht, egal. Weiter nehmen die Dusche und die Waschtische und das WC durch die Abtrennung viel Raum ein. Ich würde mir, wenn ich eine Sauna hätte, hier auch eine Liegemöglichkeit wünschen, also mehr Ambiente wie Funktion.

    Harald Neuburger hat ankestueber gedankt
  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung
    letztes Jahr

    Vielleicht sollten Sie einmal einen Besuch im Badstudio einplanen, so wie damals im Küchenstudio......:)

    Harald Neuburger hat Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung gedankt
  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letztes Jahr

    Hallo Anke, hallo Gudula,


    die Decke ist aus Fichtenholz. Der Boden ist überhaupt nicht aus Holz, das ist eine Art Kunststoff, den wir aus Pflege- und Preisgründen genommen haben.


    Das WC war ursprünglich als eigener Raum gedacht. Die Lösung ist uns aber dann kurz vor dem bau etwas seltsam angestoppelt vorgekommen, so als wäre das eine Abstellraum hinter dem Bad. Da es uns nicht stört, dass WC und Bad in einem sind (keine Kinder, etc.), haben wir uns für diese Variante entschieden. Ich glaube, ich verstehe jetzt auch eure Einwände dagegen - ich habe nämlich versucht, mir die Situation in anderen Häusern vorzustellen. Also die Wand zur optischen Trennung ist da, weil Bad und WC möglicherweise gleichzeitig benutzt werden.


    Stauraum: Ich brauche beim Waschtisch Platz für ein Deo, Zahnbürste und Zahnpasta, meine Frau braucht Platz für Deo, Parfüm, Haarbürste 1 +2, Kamm, Hautcreme, Handcreme, Fußcreme, Nachtcreme, Zahnbürste, Zahnseide, Zahnzwischenraumbürste, Reservezahnbürste, ...


    Gemeinsam brauchen wir - offen und/oder im Schrank - Platz für ein paar Handtücher. Dass jetzt alle Handtücher und ähnliches im Bad gelagert ist, kommt daher, weil genügend Stauraum vorhanden ist.


    Zum Relaxen nach dem Saunagang brauchen wir keine Gelegenheit, diese haben wir auf der Galerie gleich außerhalb des Bades.


    Das Argument mit dem Lichteinfall bzw, der Ausrichtung der Becken ist ein gutes. Wir haben Licht von der Decke (drei Auslässe) und über dem Waschtischspiegel. 9 von 10 Jahren war uns das Licht im Bad zu schwach (wg. der damals neuen Energiesparlampen), erst heuer haben wir wieder "richtige" Lampen eingesetzt. Der erste Griff war daher immer jener zum Lichtschalter beim Waschtisch. Bei mir nur im Dunkeln oder Halbdunkel, bei meiner Frau 24 Stunden am Tag. Jetzt ist das Licht zwar sehr hell, aber leider nicht mehr schön. Eine Lösung, bei der man sowohl angenehmes wie auch effizientes Licht haben könnte, wäre natürlich optimal. Notfalls halt auch wieder eine Entweder-Oder-Lösung.


    Ob die Waschtische freistehen oder aufgesetzt sind, ist rein eine Frage des Designs. Ich habe am Wochenende mal ein bisschen gegoogelt, habe aber keine wirklich interessanten Stand-alone-Lösungen gesehen. Ich hatte aber auch nicht sehr viel Zeit investiert.


    Harald.

  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung
    letztes Jahr

    Guten Morgen Harald,

    ich glaube, nun ist es an der Zeit, dass Sie Zeit investieren oder einen Planer beauftragen.


    Harald Neuburger hat Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung gedankt
  • ankestueber
    letztes Jahr

    Langsam Gudula, sonst hat er ein Thekenbrett im Bad. ;-))))


    So kommen wir doch schon mal weiter.

    Ich behaupte jetzt mal, ihr habt ja ein zweites WC, wenn es also wirklich unangenehm wäre, dann hätte man eine Ausweichmöglichkeit. Und das momentan ist nur ein Sichtschutz, kein Geräusch- und Geruchsschutz.

    Wenn ihr Ruheplätze außerhalb habt ist das schön. Ist es da auch warm genug? Langsam bekomme ich ja Lust Fotos von der Galerie zu sehen. Sie scheint das Herzstück eures Hauses.

    Zum Stauraum nehme ich mit, ja, aber übertrieben muss jetzt auch nicht sein.


    Weiter denke ich jetzt bis auf Holzdecke und Sauna ist alles verhandelbar, nichts an dem jemand hängt und es kommt dann darauf an, ob ein Konzept gefällt. Ist das richtig so?


    Liebe Grüße

    Anke

    Harald Neuburger hat ankestueber gedankt
  • PRO
  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letztes Jahr

    Anke, du erinnerst dich tatsächlich an die Theke?


    Jedenfalls hast du es ziemlich genau auf den Punkt gebracht. Im Prinzip ist fast alles verhandelbar, wenn es irgendwie ins Konzept passt. Wenn jemand DIE Gesamt-Lösung hat, aber es müsste dazu die Decke abgehängt werden, überlege ich sogar das noch.


    Ich denke aber, dass die Sauna wirklich so bleiben sollte, wie sie ist. Innen sowieso, aber auch außen ist das Design ja in etwa in der Richtung, wie wir uns den Rest des Bades vorstellen könnten, auch von der Farbe her.


    Wenn ich wieder zuhause bin, mache ich ein Bild von der Galerie. Ich würde sagen, für mein bzw. unser Leben im Haus sind Bad/Galerie absolut das Zentrum.

    Ich erzähle euch jetzt nicht, wie oft wir das gemeinsam mit euch geschaffene Wohnzimmer im Erdgeschoß schon genutzt haben - ihr würdet mich wahrscheinlich bei Houzz rauswerfen lassen.


    Harald.

  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung
    letztes Jahr

    Bei Küche/ Esszimmer haben wir tatsächlich mit gestaltet (und viel diskutiert, u.a. über Thekenbretter.....;) ), aber das Wohnzimmer ist von Frau Zola.

  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letztes Jahr



    So sieht der Blick vom Badezimmer in Richtung der Galerie aus. Ganz rechts geht`s ins Büro und von dort auf den zweiten Balkon. In der Mitte links ist das Schlafzimmer und gerade aus der beliebteste Platz des Hauses. Da wo die Pflanze hervorlugt, ist der Luftraum über dem Esszimmer.


    Harald.

  • ankestueber
    letztes Jahr

    Absolut, diese Aufsatz-Theken sind mein Albtraum. ;-))))


    Und ich kenne jetzt auch schon den nächsten Thread! Hihi.


    Also in meiner Glaskugel sehe ich schon euer Bad. Ich muss aber noch ein bisschen was zusammentragen und schauen, wie ich mit meinen bescheidenen Mitteln, auch ein bisschen was visualisieren kann. Und irgendwie habe ich dabei immer die Kühe im Kopf wie sie ins Bad gehen, nachdem sie es die Treppe hoch geschafft haben.

    Nein, keine Sorge, sie kommen nicht rein. ;-)


    Bis bald! LG Anke

    Harald Neuburger hat ankestueber gedankt
  • cbuescher
    letztes Jahr

    wie könnten wir die Theke jemals vergessen ;-)

    Harald Neuburger hat cbuescher gedankt
  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letztes Jahr

    Nicht, dass ich bei irgendwem noch ein Thekentrauma verschulde: Hier ist es! Gut versteckt, unauffällig und leider vollkommen sinnlos. Aber ich muss mich wenigstens nicht über rausgeworfenes Geld ärgern.


  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letztes Jahr

    Ich habe übrigens gestern auch wieder mal eine Vision gehabt, kann sie aber natürlich nicht zu Papier bringen. Kurz gefasst war sie so:


    Das Design richtet sich nach Sauna (außen) und Wandregal aus, also irgendwie zierlich und in anthrazit. Anstelle der Waschtische stehen zwei freistehende Becken, dazwischen anstelle der Spiegelwand nur eine Art Raumteiler, aber eben auch zierlich. Die Zwischenräume im Raumteiler in verschiedenen Höhen und Breiten, damit man dort das eine oder andere Fläschchen, die Zahnbürste und ein paar Handtücher drapieren kann. Selbes Design beim "Raumteiler" hin zum WC - gerne weitestgehend durchsichtig. An der Wand hinter den Waschtisch-Säulen, also ca. gegenüber der Terrassentüre, noch ein kleines Regal für ein paar keine Fläschen und Tübchen.

    Die verbleibende Wand mit großflächigen, dunklen Design bemalen lassen. Oder doch Kühe?

    Zum Boden fällt mir jedoch nichts ein.


    Harald.

  • ankestueber
    letztes Jahr
    Zuletzt geändert: letztes Jahr

    Erst mal danke für das Foto vom Brett. Wenn ihr da keine zierliche Trennung zwischen Waschmaschine und Trockner hättet, dann hättet ihr es gut als Arbeitsplatte oben drüber machen können. Das wäre optisch schön und auch sinnvoll zum Zusammenlegen der Wäsche.

    Und du kannst ruhig schlafen, ich habe kein Thekenbretttrauma wegen dir.

    ;-) Ich mag die einfach generell überhaupt nicht.

  • ankestueber
    letztes Jahr

    Hm, also meine Vision war ziemlich anders...

    Harald Neuburger hat ankestueber gedankt
  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung
    letztes Jahr
    Zuletzt geändert: letztes Jahr

    Ich habe hier neulich schon einmal die Kühe vorgeschlagen für die Wand und dann den Kommentar gaaaanz schnell wieder gelöscht......:))

    Harald Neuburger hat Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung gedankt
  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letztes Jahr

    Naja, es müssen ja auch nicht schon wieder Kühe sein, aber generell so ein "Hingucker"?


    Wobei ich in erster Linie jetzt natürlich auf Ankes Vision warte. Ich kann mir schon denken, dass sie von meiner wesentlich abweichen wird. Aber gerade deswegen bin ich ja auch hier!


    Schönen Sonntag euch allen!

  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung
    letztes Jahr

    Ich finde es eben auch nicht optimal, wenn sich ein Highlight wiederholt. Aber ein „Hingucker“ würde mir persönlich dort gefallen.

    Harald Neuburger hat Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung gedankt
  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letztes Jahr




    Wir sind am Wochenende zufällig in einen Who`s Perfect - Laden gestolpert und haben dort dieses Regal gesehen. Es bringt zumindest recht deutlich zum Ausdruck, in welche Richtung meine Vision gegangen ist. Auch von der Farbe her liegt das nicht weit weg vom Sauna- und Wandregal-Design.


    Harald.


    Außerdem hätten wir auch noch DAS Fernseh-Lümmelsofa gefunden. Allerdings war der Preis etwas zu anspruchsvoll.

  • Li Sa
    letztes Jahr

    Hallo, wie läuft denn die Badumgestaltung?

  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letztes Jahr

    Hallo Li Sa,


    zum Glück halte ich ja alles Unerklärbare für reinen Zufall. Wäre das nicht so, würde ich mich jetzt sicher fragen, warum du genau jetzt schreibst, wo wir morgen(!) einen Termin mit "unserer" Innen-Gestalterin haben!


    Es ist tatsächlich seit dem letzten Eintrag nichts passiert. Ich hatte zwar noch auf einen konkreten Vorschlag gewartet, aber dann ist das ganze Projekt vorerst friedlich entschlummert. Der Grund dafür war eine andere Baustelle, die wir etwas überraschend noch angegangen sind - wir haben den Teich und die Terrasse vollkommen renoviert und das hat nicht nur alle zeitlichen Ressourcen aufgefressen.


    Aber jetzt geht`s los!

    Morgen mal zuerst mit einem Ausmess-Termin und dann hoffentlich bald auch mit erstern Ideen und Vorschlägen.

    Ich selbst habe schon so eine Art Grundkonzept, da geht`s aber eher nur um die Möbelgestaltung. Für alles andere (Fliesen, Wände, Beleuchtung, ...) bin ich ja wie üblich viel zu "patschert".


    Harald.

  • Li Sa
    letztes Jahr
    Zuletzt geändert: letztes Jahr

    So ein Zufall ; -) dann wünsche ich einen erfolgreichen Termin mit guten Inspirationen! LG

    Harald Neuburger hat Li Sa gedankt
  • ankestueber
    letztes Jahr

    Ach, du meine Güte. Ich habe dich total vergessen! Sorry! Schäm.

    Harald Neuburger hat ankestueber gedankt
  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letztes Jahr

    Was soll ich da jetzt dazu sagen :)

  • Li Sa
    letztes Jahr

    Und? ;-)

    Harald Neuburger hat Li Sa gedankt
  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letztes Jahr

    Es ist noch nichts passiert.

    Im Moment lecken wir ohnehin noch die Wunden, die diverse Stürme der letzten Wochen am und rund ums Haus verursacht haben.


    Harald.

  • Li Sa
    letztes Jahr

    O je, das tut mir leid! Alles Gute, LG

    Harald Neuburger hat Li Sa gedankt
  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letztes Jahr

    Es geht weiter!


    Wir haben vorgestern DAS Konzept für unsere Bad-Gestaltung bekommen. Leider kann ich es euch (noch) nicht visualisieren, weil ich keine Ahnung habe, wie ich ein PDF hier veröffentlichen könnte.

    Aber lasst euch überraschen - es schaut wirklich sehr gut aus!


    Und mit ein wenig Glück (Handwerker!!!) wird auch heuer noch etwas daraus :)


    Harald.

  • Be Lo
    letztes Jahr

    Nicht, dass hier irgend jemand neugierig wäre - aber Pdf fotografieren und Bild einstellen, das ginge schon...

  • ankestueber
    letztes Jahr

    Genau oder ein PDF einfach als Bilddatei abspeichern geht auch.

  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letztes Jahr

    OK, also für die ganz Neugierigen, in erschreckender Qualität.

    Speichern im Bildformat geht leider nicht, das lässt (mein) Adobe nicht zu.


    Harald.


  • cbuescher
    letztes Jahr

    wow, cool!!!

    Harald Neuburger hat cbuescher gedankt
  • PRO
    Raumagentur ArteFakt
    letztes Jahr

    Kurz: Waschtische drehen, die Brüstung zum WC niedriger setzen, Wände und Boden einheitlich gestalten und viel Efeu an die Decke hängen? ;-)

    Harald Neuburger hat Raumagentur ArteFakt gedankt
  • PRO
    freudenspiel - interior design
    letztes Jahr

    Hallo zusammen,

    ich helfe mal ein bisschen nach...

    (das Fugenbild haben wir gesondert festgelegt).

    Viele Grüße, Elisabeth Zola







    Harald Neuburger hat freudenspiel - interior design gedankt
  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letztes Jahr

    Der Kommentar eins weiter oben klingt jetzt irgendwie ein bisschen so "dings". Im Prinzip bleibt ja kein Stein auf dem anderen, uns reichen die Veränderungen allemal. Alternativ könnte man natürlich auch ein neues Haus bauen.

    Wir freuen uns auf alle Fälle schon auf`s neue Bad. Und auf die Baustelle, den Staub, den Schmutz, den Lärm, ...


    Harald.

  • PRO
    Raumagentur ArteFakt
    letztes Jahr

    So "Dings" sollte es nicht rüberkommen, ich hab mich in erster Linie nur über das Efeu amüsiert - aber die Planung wäre auch ohne die Pflanzen in der Visualisierung stimmig.

    Die immensen Veränderungen trotz Beibehaltung der meisten Platzierungen sind mir sehrwohl aufgefallen.

    Persönlich und aus fachlicher Sicht begrüsse ich die Auflösung der Diagonalen sehr! Und die Entscheidung, die Materialvielfalt gegen ein stimmiges, neues Konzept zu tauschen ist gold richtig. Sie werden eine Menge Spaß an Ihrem neuen Bad haben, es ist wunderbar zeitlos ohne langweilig zu werden, was einerseits der Planung zu verdanken ist, andererseits aber auch Ihrem Mut als Bauherren, den Ideen zu folgen.

    Und wieder einmal zeigt sich, daß gute Entscheidungen Ihre Zeit brauchen, sich zu entwickeln. Ein schöner Werdegang, der noch nicht einmal am Ende angelangt ist.

    Harald Neuburger hat Raumagentur ArteFakt gedankt
  • ankestueber
    Vor 4 Monaten

    Um bei Herrn Ganzer anzuschließen: Hängt der Efeu? Oder einfach: Habt ihr die Idee umgesetzt und magst du uns wieder Bilder zeigen? Wir sind doch immer so neugierig.

    Liebe Grüße, Anke

  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 4 Monaten

    Hallo Anke,


    das ist echt irgendwie lustig!

    Am Wochenende habe ich mich noch gefragt, wie lange es wohl dauern wird, bis sich mal jemand fragt, ob und wie es weiter ging.


    Aber ihr habt nichts versäumt! Nichts ist passiert!

    Unsere Baustelle muss ja so geplant werden, dass wir während der Bauzeit entweder im Urlaub sind oder zumindest täglich zur Körperpflege ins Fitness-Studio können.

    Da sich die Herren Söder und Kurz aber seit Monaten im Wettstreit um den Titel des größten Trottels befinden und auf beiden Seiten der Grenze die Fitness-Studios (und auch sonst fast alles) dicht sind, sitzen wir fest!


    Ganz offen gesagt, haben wir also den Schwung verloren. Das liegt ein bisschen auch daran, dass wir die Gesamtkosten mal durchkalkuliert haben. Da kommt dann auch eine Summe heraus, die man nicht gerade mal so nebenbei investiert, wenn Herz und Hirn nicht bei der Sache sind.


    Aber ich bin an und für sich schon noch zuversichtlich, dass wir das "Projekt" irgendwann mal in Angriff nehmen werden. Es sei denn, wir wandern vorher noch aus ...



    Harald.

  • ankestueber
    Vor 4 Monaten

    Na, Harald, dann machen wir einfach mit einem anderen Zimmer weiter. ;-)))))


    DANKE, dass du dich gemeldet hast. Bleibt gesund!

    Liebe Grüße, Anke

  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 4 Monaten

    Danke, dass DU DICH gemeldet hast!


    Was die anderen Zimmer betrifft: Es ist ein Einfamilienhaus, keine Herrschaftsvilla :)


    Harald.

  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letzten Monat

    Hallo an alle!


    Unglaublich, aber es geht weiter!

    Wir hatten diese Woche ein Treffen mit allen beteiligten Handwerkern und haben einen Fahrplan für die Umsetzung erstellt. Außer ein paar wirklich unwesentlichen Details bleiben wir beim bekannten Entwurf.

    Merkel und Söder zwingen uns leider, während der Baustelle unser Haus zu verlassen und in Urlaub zu fahren. Aber wir sind sehr zuversichtlich, dass doch alles klappen wird.


    Harald.

  • ankestueber
    letzten Monat

    Ohhh, freu mich für euch!!!

    LG Anke

  • PRO
    Raumagentur ArteFakt
    letzten Monat

    Urlaub statt Auswandern - ist das jetzt gut oder schlecht? ;-)

  • Harald Neuburger
    Ursprünglicher Verfasser
    letzten Monat

    Das ist allerdings eine berechtigte Frage :)


    Ich hätte da übrigens ein kleines Bauvorhaben in Schweden. Wenn da jemand ....

    OK, ich bin jetzt lieber weg.

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.