abliving

Lichtvoute Maße, Licht und Vorhang

abliving
vor 2 Monaten

Hallo!


in unserem Wonzimmer (ca. 37qm) planen wir eine umlaufende Lichtvoute. Darin werden die Kabel versteckt sowie LED Spots (an zwei Seiten) untergebracht. Die Raumhöhe von 2,77 soll erhalten bleiben und nur an den Rändern um die Lichtvoute abgesenkt werden.


1) Lichtvoute:


Die Lichtvoute soll eine Breite (Tiefe) von ca. 75 cm (2 Seiten) und 85 cm (die anderen zwei Seiten) haben, um die Flucht der Hebeschiebetür aufzunehmen. Die Lichtvoute geht in den Essbereich/Küchenbereich über, sprich: Höheniveau der Lichtvoute = Raumhöhe Essbereich.


Mein Trockenbauer schlägt eine ca. 12cm hohe Lichtvoute vor, also einen Schenkel vorne von ca. 6 cm und dann nochmal 6 cm Freiraum, aus dem das LED Licht an die Decke gehen würde.


Ich möchte einerseits einen "massive" Voute, die auch in dem großen Raum wirkt und die Breite von 75/85cm stellt das auch schon sicher. Ich überleg nur noch wegen der Höhe. Sind 12cm zu wenig oder passend? Viele Bilder hier schauen nach mehr aus, vielleicht täuscht das auch gewaltig. Zu viel sollte es natürlich auch nicht sein, sonst ist der Effekt eines Passepartout ja auch dahin.


277 minus 12 = 265cm Raumhöhe für den Essbereich. Evtl. über der Kochinsel noch eine separate Abhängung. Die 265cm sind ja relativ hoch noch - mehr Lichtvoute und weniger Raumhöhe oder sind die genannten 12cm eh perfekt?


2) Vorhang Dilemma:


die Seite zur Terasse bestet aus 80cm Mauer + 600cm 2-teilige Hebeschiebetür + 80cm Mauer. Der Blick nach draußen ist im Prinzip schon das Highlight, die HST hat einen dezeten schwarzen Stock (nicht raumhoch). Die Frage ist nun,


a) ob wir die LIchtvoute ca. 10 cm von der Wand wegsetzen sollen und eine Vorhangleiste integrieren sollen (sieht man auch oft) (man sieht ca. 10 Meter Abstand (Schattenfuge halt), Vorhang meist aber komplett links)


b) eine Schiene in den Trockenbau integrieren sollen


c) falls Bedarf an Vorhang ist, später eine Leiste aufschrauben


Bedarf: im Prinzip nur der Optik halber, Sonnen und Sichtschutz ist anders gelöst (Lamellen der Jalousie).


Ganz ohne Vorhang/Schal könnte es auch nackig sein. Der TV steht vor der Fensterfront.


Konkret: aus Designgründen unbedingt eine Vorhangschiene über die komplette Breite (ca. 7,50 Meter) einplanen?


3) Licht:


Das Licht der Lichtvoute ist ja indirekt und hat eher einen optischen Effekt. Neben zwei Wandspots (auch indirekt), 1-2 Stehlampen soll die Grundbeleuchtung über Spots in der umlaufenden Lichtvoute sichergestellt werden. Lässt sich damit somit der mittige Raum (in dem sich aber außer Teppich/Holzboden/Couchtisch) de facto nicht abspielt, zufriedenstellend beleuchten? Gut, wenn es schief geht kann ich dank der Lichtvoute auch mehr Spots/Strahler noch anbringen.



Schon jetzt vielen Dank für Eure Meinung!

VG





Kommentare (2)

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.