herr_f_s

Badsanierung Dachgeschoss + Lichtkonzept

Herr S
Vor 2 Monaten

Hallo liebe Community,


aus meiner Verlobten und mir werden demnächst meine Ehefrau, meine Tochter und ich. Somit erwarten wir Nachwuchs und wir haben uns dazu entschieden das Bad zu sanieren.


Kurz zu mir - wir haben 2018 ein Haus gekauft und ich habe bisher sehr viele Sachen selbst erledigt und nichts hat mich bisher so viele Nerven gekostet wie die Badplanung. Vorab - unser Budget liegt bei 10.000,-€.


Es geht schon damit los, dass wir matt-schwarze Armaturen haben wollten und dieser Markt so klein ist, dass die Armaturen entweder nicht lieferbar sind oder die Hersteller im Internet als "so lala" beschrieben werden. Daher haben wir uns für Grohe Hard Graphite gebürstet entschieden. Weil wir auf matte Oberflächen stehen geht´s mit Villeroy & Boch stone-white "Badkeramik" weiter. Fliesen haben wir uns von Cercom die Gravity Greige in 60x60 für den Boden und 60x120 für die Wand entschieden. Jetzt habt ihr schon einen kleinen Einblick in unseren Geschmack gewinnen können.


Auf den folgenden Bildern seht ihr die bisherige Veränderung. Ich habe mich dazu entschieden die alten Wandfliesen zu verspachteln / verputzen und dann zu streichen, außer eben im direkten Nassbereich, da kommen die neuen Fliesen drüber. Die Bodenfliesen werden entfernt und durch die neuen ersetzt.


Leider passt der Grundriss nicht zu 100%, da es diese Abstellkammer nicht gibt und somit alles das Bad ist und die Anschlüsse etc auch woanders sind. Dieser dient nur zur Orientierung der "grundsätzlichen" Maße.


Auf dem letzten Bild seht ihr den Plan, wie wir es in etwa umsetzen wollen mit Dusche und Wanne. Die Wanne kommt nun parallel zur Wand 180x80, nicht mehr über Eck. Die Dusche ist mit 120x100 geplant, wobei die 120 parallel zur Wanne geplant sind. Die Dusche soll bodentief sein und der Boden gefliest werden.


Hier kommen meine Fragen und mein Anliegen an euch:


- Ist die bisherige Planung plausibel und möglich?

- Thema Lichtkonzept: das Bad wirkt trotz Dachfenster und normalem Wandfenster etwas dunkel. Bisher sind verschiedene Deckenspots in dem 1,01m breiten geraden Deckenstreifen verbaut, mehr nicht. Ich möchte keinen Spiegelschrank, sondern nur einen festen großen Spiegel. Geplant ist ein Waschtischschrank in der Breite 120 mit Aufsatzwaschtisch in 80. Habt ihr gute Ideen für das Lichtkonzept?

- Habt ihr sonst noch Ideen, welche unser Traumbad zum Erfolg bringen können?


Vielen Dank und ganz liebe Grüße


Florian + zukünftige Frau & Tochter ;-)









Kommentare (4)

  • ullachr
    Vor 2 Monaten

    Habt ihr im Bad einen Platz eingeplant, um das Töchterlein wickeln zu können?


  • Herr S
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 2 Monaten

    Nein haben wir zunächst nicht, ihr Zimmer wird genau auf der anderen Seite sein.

  • PRO
    PIXLUM Deutschland GmbH - LED Sternenhimmel
    letzten Monat

    Hallo Florian,


    tolle Pläne habt ihr! Und herzlichen Glückwunsch zum baldigen Familienzuwachs!


    Wir möchten euch gerne einen Vorschlag zu eurem Lichtkonzept machen: Was haltet ihr, als besonderes Highlight, von einem LED-Sternenhimmel, den ihr auch noch komplett selbst gestalten könnt?


    Mit PIXLUM genießt ihr die vollkommene Freiheit bei der Planung und Umsetzung eures Beleuchtungskonzeptes. Unser Lichtsystem basiert auf stromleitenden Platten. In diese können an jeder beliebigen Stelle weiße oder farbige LEDs gesteckt werden. Komplette Wand- und Deckenflächen werden damit zu einem LED-Sternenhimmel oder zur Basis für lebhafte, phantasievolle oder einfach nur zweckmäßige LED-Beleuchtungen.


    Ein PIXLUM LED-Sternenhimmel ist eine schöne Ergänzung zu euren Deckenspots und schafft als zusätzliche Lichtquelle ein tolles Ambiente in eurem Badezimmer.

    Er ist dimmbar, so dass ihr die Helligkeit der Sterne an eure Stimmung anpassen könnt.


    Dank der stromleitenden Platten entfällt der Zwang zur Verkabelung jeder einzelnen Leuchte, egal ob es sich um eine winzige LED oder eine große Hängeleuchte handelt.


    Und so funktioniert's:

    Aus unseren stromleitenden Platten, Transformatoren, Verbindungskabeln und LEDs könnt ihr beliebig große Sternenhimmel zusammen setzen. Die Stromleiterplatten werden auf Maß zurecht geschnitten und an der Decke oder Wand montiert. Ihr verkleidet die Platten mit handelsüblichen Materialien wie Tapeten, Farbe, Stoff oder einer Spanndecke. Anschließend werden die LEDs einfach an beliebigen Stellen auf der Oberfläche verteilt und eingesteckt. Unsere Stromleiterplatten haben eine wasserabweisende Oberfläche. Das prädestiniert sie für den Einsatz an Decken in Feuchträumen.


    Auch eine spätere Neugestaltung der Deckenflächen ist mit PIXLUM kein Problem. Alle Lichtelemente werden einfach entfernt und nach der Renovierung wieder neu an beliebige Orte der gesamten Plattenoberfläche gesteckt.


    Hier sehr ihr zwei Projekt-Fotos einer Kundin, die sich mit einem PIXLUM LED-Sternenhimmel das momentan fehlende Urlaubsfeeling in die eigenen vier Wänden geholt hat.




    Stöbert doch einfach mal nach Anregungen auf unserem houzz-Profil oder auf unserer Homepage.


    So ein LED-Sternenhimmel eignet sich natürlich auch hervorragend fürs Kinderzimmer.

    Schaut mal hier:



    PIXLUM auf Instagram


    Viele Grüße

    euer PIXLUM-Team


    Herr S hat PIXLUM Deutschland GmbH - LED Sternenhimmel gedankt
  • Herr S
    Ursprünglicher Verfasser
    letzten Monat

    Hallo Kerstin,


    vielen Dank für deinen Kommentar und die Glückwünsche. In der Tat gefällt uns die Idee für das Kinderzimmer. Für das Bad wäre es nach aktuellem Stand auf Grund der Decken/Platzsituation nicht ganz ideal. Das Kinderzimmer ist dann eh das nächste Projekt und dein Bild davon finde ich wirklich total süß!


    Liebe Grüße Florian.

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.