mona_garziella

Aus 3- mach 4-Zimmer Wohnung? (Hobby-)Architekten gesucht.

Mona Garziella
vor 20 Tagen

Liebe Houzz-Community,


mein Mann und unsere zwei Kinder (1,5 jähriges Mädchen und 3,5 jähriger Junge) wohnen in der Dachgeschosswohnung meiner Eltern. Wir lieben unsere 3-Zimmer Dachgeschosswohnung sehr. Sie ist super hell, hat einen tollen Ausblick, und (na klar) Oma und Opa im Haus. Sehr praktisch!


Unsere Wohnung hat neben einer kleinen offenen Diele ein recht großzügiges Gäste-WC (fast zu groß für unsere Begriffe), eine neue Küche (Gaupe wurde 2017 eingebaut), ein kleines Bad, ein kleines Kinderzimmer und ein recht großzügiges Schlafzimmer, sowie einen offenen Wohn- Essbereich, wobei der Wohnbereich auch (für uns) recht groß ist. (**Grundrisse hänge ich mich an**).

Aktuell ist das hier alles noch absolut im Rahmen, trotzdem werden wir in absehbarer Zeit ein weiteres Zimmer benötigen. Entweder ein zweites Kinderzimmer, oder ein kleines Büro.


Und hier stehen wir. Hat irgendjemand eine schlaue Idee, wie und wo wir ein weiteres Zimmer(chen) unterbekommen? Laut Bauplan dürfen wir leider keine Gaupe mehr bauen... Kinder mit Schlafzimmer tauschen ist die eine Idee, wobei dann außer einem 2x2m Bett nicht mehr viel ins aktuelle Kinderzimmer dann Schlafzimmer passt. Aus dem Schlafzimmer zwei Zimmer machen? Die Räume irgendwie komplett tauschen?

Das Einziehen und "Verschieben" von Wänden wäre (sofern es die Statik zulässt) sicher gehen.


Ist das ein unlösbares Problem? Bei Fragen stehen ich parat!


Ich freue mich riesig auf den gemeinsamen Austausch, wenn jemand Lust hat hier ein bisschen "mitzudenken".


Beste Grüße,

Mona






Kommentare (4)

  • sopame
    vor 19 Tagen

    Gibt es eventuell die Möglichkeit, auf lange Sicht ein Zimmer im Stock darunter einzubinden? Ich fände es schade, den Wohnraum durch Baumaßnahmen weiter zu unterteilen. Die Kids werden größer, bringen Freunde nicht nur in ihre Zimmer sondern auch in die anderen Bereiche der Wohnung.

    Als unkomplizierte Lösung könnte ich mir auch einen Zimmertausch Eltern gegen Kinder vorstellen. So haben die Kinder mehr Spielfläche und jedes Kind kann einen eigenen Bereich bekommen.

  • PRO
    P-O-I.Design
    vor 19 Tagen

    Hallo Mona,


    ich könnte mir folgende Aufteilung vorstellen:

    das Gäste-WC wird zum Familienbad - dadurch würdet ihr den Platz des bisherigen Bades gewinnen. Auf den entstandenen 5m2 sollte eine Umsetzbarkeit kein Problem darstellen.


    Die gewonnen Quadratmeter würde ich für zwei Kinderzimmer bzw. ein Kinder- und ein Arbeitszimmer nutzen.


    Falls es die Neigung des Daches zulässt könnte man das Elternschlafzimmer zugunsten der beiden "neuen" Zimmer verkleinern.


    Ich hoffe euch damit eine Grundlage für eure Planungen gegeben zu haben - lasst es mich wissen, falls ihr noch Fragen habt oder weiteren Input braucht.


    Viele Grüße aus Hamburg,

    Patrick Ostheimer





  • Mona Garziella
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 19 Tagen

    Vielen Dank für eure Rückmeldungen. @sopame: diese Möglichkeit hatten wir auch schon Mal in Betracht gezogen, allerdings würden wir dann meinen Eltern ein Zimmer "klauen". Abgesehen davon, dass die dies wohl nicht mitmachen würden, wäre es dann auch so, dass nur deren Büro in Frage käme. Dieses liegt genau unter dem aktuellen Kinderzimmer. Selbst mit einer platzsparenden Wendeltreppe wäre von beiden Zimmern leider nicht mehr viel übrig.
    @Patrick: Das haben wir tatsächlich noch nicht in Erwägung gezogen. In dem Zusammenhang würde sich dann aber doch auch ein Gaupenausbau von Kinderzimmer und neu entstandenen Zimmer anbieten. Dann würde man die Zimmer wirklich gut nutzen können. aktuell nimmt die Dachschräge im Bad viel Platz ein. Das wäre dann aber eine Sondergenehmigung, da wir die Wohnflächenzahl mit dem Gaupenausbau der Küche bereits voll ausgeschöpft haben.
    wenn wir die Wand zum Schlafzimmer noch versetzen könnten und damit das Schlafzimmer verkleinern könnten wäre es noch besser. Ob das geht müsste ich Mal prüfen.

    Danke euch!!

  • ullachr
    vor 18 Tagen

    Hallo Mona,

    könnt ihr nicht mit deinen Eltern die Wohnung tauschen, sofern die Platzverhältnisse in der EG-Wohnung besser passen würden? Aktuell ist es mit einem 3,5 jährigen Kind wohl nicht, frühestens in 5 Jahren würde ich persönlich in eurer Situation an eine solche Maßnahme denken. Meine beiden Kinder waren sehr glücklich, nicht allein in einem Zimmer schlafen zu müssen.


Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.