garten_design_hamburg

Was hilft gegen die Ulmen-Gallen (Blasen)laus?

Die Goldulme von Kunden ist extrem von der Ulmen-Gallenlaus (Tetraneura Ulmi Linée) befallen, sichtbar an den unzähligen Blattgallen. Die bringen den Baum zwar nicht um, machen ihn aber auch nicht hübscher.

Die Gallenlaus ist ca. 3-4mm groß und fliegt im Herbst den Baum zur Eiablage wieder an.

Hat jemand Erfahrung mit dem Einsatz von feinmaschigen Netzen aus dem Gemüse/Obstanbau? Der Baum hätte noch eine Größe, bei der man im Herbst die Krone mit einem Netz schützen könnte, um eine Eiablage zu verhindern.

Vielleicht gibt es auch andere Methoden (außer der Giftspritze)???

Kommentare (3)

  • skalle
    vor 12 Tagen

    Wir haben die Blasenlaus auch seit 3 Jahren. Nahezu jedes Blatt ist am Ende des Sommers ist befallen. Ich denke es gibt keine Option außer der Giftspritze, zumindest nicht, dass ich wüsste. Da das aber ebensowenig wie das Entfernen der Ulme für uns in Frage kommt, leben wir nun damit.
    Wir haben die Ulme im letzten Sommer fast um die Hälfte zurückschneiden lassen, dieses Jahr ist der Befall merklich weniger - aber ob das damit zusammenhängt?!
    Dafür haben wir immer viele Marienkäfer im Garten - die Kinder freut‘s ;-)

    Falls es doch Alternativen geben sollte, lese ich hier gerne mit...

  • skalle
    vor 12 Tagen

    Ich dachte eigentlich, dass die Laus sich, nachdem ins Gras o.ä. Zurückgezogenen hat, den Baum wieder über den Stamm „nach oben wandert“ hmm... vielleicht habe ich das aber sich falsch in Erinnerung

  • PRO
    Garten Design - Design Garten
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 11 Tagen

    Es gibt bei der Ulmenblasenlaus geflügelte und ungeflügelte Variationen. Die geflügelten gehen im Sommer an die Graswurzeln und kehren im Spätsommer als weitere geflügelte Generation auf die Bäume zurück. Deswegen dachte ich, dass eine Kombination aus Leimring (Stamm) und Netzt evtl. den Befall verringern könnte.

    Vielleicht schadet ein Versuch ja nicht.

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.