mail3047

Zementfliesen und säurebständige Versieglung

Seni Tielebriw
Vor 2 Monaten

Liebe alle, ich benötige Schwarmwissen zum Thema Zementfliesenversiegelung. Wir haben uns für ein zu vermietendes Ferienhaus wunderschöne Zementfliesen im Bad/Duschbereich verlegen lassen. Leider hat sich die Reinigungsfirma nicht an die Vorgabe gehalten nur mit Schmierseife den Boden zu wischen. Die Versiegelung ist stellenweise ab und nun würden wir gerne eine Versiegelung aufbringen, die auch einem Allzweckreiniger stand hält – falls erneut eine Reigungsfirma nicht lesen kann/oder mag. Wir haben von Nanobeschichtung gelesen. Hat jemand von euch Wissen dazu, oder ob man evtl. auch mit Epoxydharz die Zementfliesen versiegeln kann? Bin für umsetzbare Tipps sehr dankbar sage Danke im Voraus.


Kommentare (2)

  • stoffl
    letzten Monat

    Hallo Seni,

    es wäre wirklich schade um die Zementfliesen, wenn Ihr versucht, diese mit einer Versiegelung komplett zu verschliessen.

    Zementfliesen sind wie Natursteine: sie benötigen "Atmungsmöglichkeit"


    Du kannst die Imprägnierung erneuern (lassen). Evtl abschleifen / vorpolieren, Anschließend versiegeln und wieder polieren. Dann reinigen mit entsprechenden richtigen Reiniger, mindestens Schmierseife.

    Wenn Du in Bayern wohnst, kann ich Dir auch einen Experten empfehlen.

    Schau mal bei Mosaico oder Via auf der Seite. Bei Mosaicpo gibt es eine hervorragende Erklärungen: https://www.zementfliesen.com/wissenswertes/


    Viele Grüße, Christoph

    Seni Tielebriw hat stoffl gedankt
  • Seni Tielebriw
    Ursprünglicher Verfasser
    letzten Monat

    Lieber Christoph,

    vielen Dank für das Feedback. In der Zwischenzeit habe ich auch in Erfahrung gebracht, dass man die Zementfliesne nicht so verschließen kann, wie ich das dachte/gehofft habe. Der Grund, warum wir von den Zementfliesen gezwungernermaßen Abstand nehmen (müssen) ist, dass es sicherlich immer wieder vorkommen wird, dass sich Reinigungsleute nicht an die Vorgabe, nur Schmierseife zum Einsatz zu bringen, halten werden. Außerdem haben die Fliesen zur Feriensaison, als der Schaden entstanden ist, mittlerweile so viel Wasser gezogen, dass unschöne Fleckrückstände in der Fliese sind, die nicht mehr weg-/abzuschfleifen sind. Der Allzweck-/Essigreiniger hat sogar schon die Fugen reißen lassen. Ja, alles echt traurig. Mein Herzchen blutet auch, aber ich muss einsehen, dass es wohl keine gute Entscheidung war, so schöne, aber auch empfindliche Fliesen in ein zu vermietendes Ferienhaus zu verlegen. Vielen Dank auch für den Tipp mit VIA, da haben wir schon jemanden am Start, der von VIA auch in unserer Region empfohlen wird.

    Danke sehr und liebe Grüße zurück.

    Ines Wirbeleit

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.