nofrete

Kotbretter für Schwalben... wie anbringen? Wie das Kotproblem lösen?

nofrete
Vor 2 Monaten

An unserem Haus gibt es viele Vögel, Spatzen, Schwalben und Mauersegler vorallem. Wir mögen sie und möchten sie behalten, aber ich mag den Kot absolutgarüberhaupt nicht. Das Kotproblem macht den Aufenthalt an der Südfassade unmöglich, und da es unsere Gartenseite ist, sind dort Balkon und Terassen. Aber ohne Regenschirm nicht nutzbar, weil alle paar Minuten etwas runterfällt.

Die Schwalben und Mauersegler beschränken sich auf einen Platz, aber wechseln ihn jährlich, während die Spatzen die ganze Fassade einnehmen.

Den Spatzen sind wir mit Spatzenkamm und geplanter Abdichtung der Traufe schon ganz gut beigekommen. Sie machen jetzt mehr aufs Dach und es ist wesentlich sauberer unten. Die Schwalben und Mauersegler dagegen stellen uns vor ein Problem.

Ich plante zunächst, einfach ein Brett entlang der Fassade zu machen. Nun sagt aber NABU, zwischen Nest und Brett sollen 50-90 cm Platz sein, damit die Vögel ungehindert das Nest anfliegen können und damit Nesträuber nicht so leicht Quatscch machen können. Bei uns ist aber zw. Nest und Brett nur 30cm. Darunter kommt der Zier-Stichbogen der Fenster und demnächst Fensterläden.

Tiefer kann ich das Brett also nicht machen, ohne das Bild des Hauses zu verletzen oder die Läden zu behindern.

Mache ich das Brett schmal, so fällt der Vogelkot vorbei. 25cm ist Minimum, 30 sind praxistauglicher. Je breiter das Brett, umso größer die Behinderung für die Schwalben, ans Nest zu fliegen. Das Brett schräg anbringen könnte helfen, geht das?

Gegen Nesträuber fallen mir Vogelspikes ein, aber dann wird der Raum, den die Schwalben zum anfliegen haben, noch kleiner. Nesträuber sind vorallem Eulen, Elstern, Turmfalken und Marder und Eichhörnchen.

Mittels kleiner Leistchen als Nisthilfe, Stütze für das Nest, hat mein Vater früher etwas steuern können, wohin die Schwalben gebaut haben. Aber: Mir fällt nicht so richtig ein Ort ein, wo sie sein könnten, der Kot stört überall!

Wie kann man das Problem lösen?

Kommentare (2)

  • nofrete
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 2 Monaten



  • nofrete
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 2 Monaten



    Hier sieht man die Lücken, in die man die Schwalben evtl locken könnte. Dann könnte das Kotbrett tiefer und das dt.Band bliebe erhalten.

    Aber wie weit kann der Marder springen, wenn er am Blitzschutz links und am Fallrohr Mitte hochklettert?

    Und klappt das mit dem Steuern des Nestbauortes, wenn man eine Nisthilfe anbietet?

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.