maria_hommelsheim

Grundrissoptimierung EFH von 1920

Maria Hommel
Vor 4 Monaten

Hallo liebe Houzz-Community,

wir brauchen dringend eure Hilfe! Nach endlosem Starren auf den Grundriss, fehlt es uns mittlerweile einfach an Ideen. Wir haben uns ein altes Bauernhaus von 1920 gekauft, welches allerdings schon durch einige Hände ging und bereits zahlreiche Neuerungen erlebt hat. Diese entsprechen nun leider so gar nicht unserem Geschmack, weshalb sich im Innenausbau noch einiges tun muss. Wir sind bisher einen offenen und großzügigen Wohnraum mit hohen Decken gewöhnt und wollen gern aus den „wenigen“ Quadratmetern, die uns nun zur Verfügung stehen, so viel wie möglich herausholen. Bei der Begehung zeigt sich, kleine Räume, wenig Licht, recht niedrige Decken (ca. 2,45m), eine riesige Platzverschwendung im Eingangsbereich EG / Flur 1.OG und verschachtelte Wohnräume. Wir waren uns dennoch von Anfang an sicher, aus diesem Haus kann man etwas ganz Tolles zaubern.

Uns schwebt ein offener Wohn-/Essbereich vor, eine Küche mit Block, im Idealfall mit einer kleinen versteckten Vorratskammer. Um den Wohnraum im EG zu erweitern und um mehr Offenheit und Licht ins Haus zu bringen, dachten wir an einen Wohnwintergarten, der an das Wohnzimmer zum Garten hinaus seinen Platz finden soll. Sowohl im Wohnzimmer als auch im Flur befindet sich je ein Kaminofen. Mindestens ein großer Kamin sollte bleiben. Die Vorbesitzer haben im vorderen Bereich einen Anbau ans Haus angesetzt, dieser war ursprünglich als Fahrradschuppen geplant, diente dem Vorbesitzer allerdings als Büro mit Elektroheizung. Die Schwachsinnigkeit daran, der Anbau ist durch eine separate Eingangstür von außen zu begehen. Durch den Anbau wurde das Wohnzimmerfenster nutzlos, von welchem man quasi vom Wohnzimmer aus ins Büro schauen kann. Die Aufteilung von Hauptbad im EG und kleines Bad mit Dusche im OG würden wir gern beibehalten, allerdings ist das Bad im OG auch nur behelfsmäßig installiert und irgendwie unsinnig angeordnet. Die Schlafräume sollen ebenfalls im OG bleiben, zwei Kinderzimmer & ein Elternschlafzimmer sollten im Idealfall Platz finden. Der Kniestock im OG liegt bei ca. 80cm Höhe. Im EG wäre ein Büro/ Gästezimmer ideal.

Soweit unsere Vorstellungen, wir sind aber offen für andere tolle Ideen und Anregungen!! :)

Kommentare (13)

  • Maria Hommel
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 4 Monaten

    Als Ergänzung, der Grundriss stammt vom Vorbesitzer. Leider können wir bisher nur mutmaßen welche Wände tragend sind und welche nicht.

    Vielen lieben Dank!

  • ankestueber
    Vor 4 Monaten

    Hallo, hier fehlen Informationen, so dass sich bisher niemand meldet.

    Oben müssten wir die 2m Linie erkennen können. Dann ist die Frage, ob ihr auch Fenster ändern würdet, z.B. das große Fenster oben teilen, um da zwei Zimmer zu installieren.

    Soll unten das Büro/Fahrradschuppen bleiben und für was wollt ihr den Rum nutzen. Das Fenster kann man ja einfach in eine Tür verwandeln. Kommt es in Frage, die Küche zu verlegen? Der Garten geht zu welcher Seite? Habt ihr vielleicht noch einen Lageplan?

  • Maria Hommel
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 4 Monaten

    Hallo und vielen lieben Dank für dein Feedback! Hier also die fehlenden Infos…

    Die Fenster würden wir grundsätzlich ändern können, das wäre kein Hindernis. Sowohl in der Dachschräge als auch im Rest des Hauses. Was den Anbau/ Fahrradschuppen betrifft, stellen wir uns aktuell die Frage, ob es Sinn ergibt das Wohnzimmer um diese Fläche zu erweitern oder diesen Anbau als kleines Büro oder Haushaltsraum zu nutzen, dann aber mit Zugang vom Flur aus und nicht über einen separaten Eingang von außen.

    Uns wurde gesagt, dass das komplette Verlegen einer Küche in einen anderen Raum sehr kostenintensiv werden würde, alles was in der Nähe der Anschlüsse wäre, stellt allerdings wohl keinen großen Aufwand dar. Wir würden die Kosten für den Ausbau gern so gering wie möglich halten.

    Der Garten befindet sich an der Wohnzimmer/ Küchenseite. Eine Terrassentür führt nach draußen. Daran würden wir gern einen Wohnwintergarten mit max. 20m2 ansetzen.

    Ich versuche die Grundrisse mal ordentlich einzuscannen, hänge einen Lageplan sowie weitere Fotos vom Gebäude an. Leider haben wir noch keine Fotos vom Innenraum. Die Grundrisse haben wir so erhalten, einen anderen haben wir derzeit leider nicht.

    Ich hoffe, ich konnte für etwas mehr Klarheit sorgen und freue mich über eure Ideen! Habt vielen Dank! :)

  • Maria Hommel
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 4 Monaten

    Hier noch ergänzende Bilder…

  • PRO
    Architektur- und Sachverständigenbüro Dietzsch
    Vor 4 Monaten

    Hallo Frau Hommel,

    das Haus ist ja nicht sehr groß, deshalb sollte man im EG einige Wände entfernen um Übergänge der Raumfunktionen zu erreichen. Beispiel: offene Küche mit Übergang zu Wohn- und Esszimmer. Grundsätzlich würde ich erstmal alles vorhandene in Frage stellen und einen Ihren Wohnvorstellungen entsprechenden Vorentwurf anfertigen lassen. Ein Raumprogramm wäre auch hilfreich.

    Mit freundlichen Grüßen
    C. Dietzsch

  • lili777888
    Vor 4 Monaten

    Hallo, im EG Küche, Schlafen und Wohnzimmer verbinden, also die Wände so weit wie möglich raus. Die Wand vom Flur zur jetzigen Küche auch raus. Dann würde ich die neue offene Küche in den Schlafzimmer Bereich verlegen. Die Anschlüsse müssten vom Bad daneben erreichbar sein. Von der Küche geht es zum Esszimmer und dann weiter zum Wohnzimmer, das wenn möglich vergrößert wird (ggf. Mit dem angebauten Arbeitszimmer.

  • lili777888
    Vor 4 Monaten

    Die Tür zum Bad würde ich nach oben verschieben. Und wenn man möchte in der Mitte zwischen Schlafen alt/ Küche jetzt und Bad eine kleine Vorratskammer integrieren. Muss aber auch nicht. Die Fläche kann auch komplett zum Bad. Dieser Flur zum Bad und Schlafzimmer verschwindet damit und kommt dem Bad zugute. Schlafen geht nach oben, wie vorher gewünscht.

  • lili777888
    Vor 4 Monaten

    Ich würde auch noch, wenn möglich, die Wand zwischen Bad und Schlafen/ Küche neu noch etwas nach links verschieben, damit es da gerade wird. Die Küche bekommt mehr Platz und das Bad im EG ist eh groß.

  • lili777888
    Vor 4 Monaten

    Im OG wird es schwierig, das Schlfzimmer mit unterzubringen und 2 KiZi und Bad…könnten die Kinder sich ein Kinderzimmer teilen? Mit eigenem kleinen Bad? In der Fläche zwischen Schornstein und der jetzigen Eingangstür zu dem großen Kinderzimmer? Und die Eltern erhalten das kleine Kinderzimmer und die Fläche im Flur, wo 2,00 steht mit einem Teil des alten Bades, wird noch ein Bad geschaffen? Das alte Bad wird „zerstört“ und die Fläche geht teilweise zum großen Kinderzimmer und teilweise zum Elternbad. Das Elternbad oben muss nicht groß sein…unten gibt es ja ein großes. Oben, wenn es zu klein ist, links WC und Waschbecken und rechts beim Schornstein Dusche und Waschbecken…..man müsste die Ideen einzeichnen und dann die Größe der Räume und die Anordnung der notwendigen Sachen testen. Ich hoffe, es geht.

  • lili777888
    Vor 4 Monaten

    Ich habe oben die Dachschräge nicht einbezogen…..evtl schraffieren? Wenn man nicht die ganze vorhandene Fläche nutzen kann, wird es schwierig. FALLS Ihr Euer Dach erneuert, könnt ihr (auf beiden Seiten) mit jeweils 1 riesigen Schleppgaube viel Fläche und Lebensqualität im OG gewinnen. Also keine 2-3 kleinen Gucklöcher-Gauben. Sondern eine große Schleppgaube, die fast von einem Dachende zum anderen geht. Man muss da etwas 50 -150 cm oder sowas einhalten, je nachdem was möglich/erlaubt ist. Das sieht sogar von außen gut aus und innen fühlt man sich nicht wie in einem DG. Nur so als Tipp.

  • lili777888
    Vor 4 Monaten

    Planung: es gibt günstige und sogar kostenlose Programme, in denen man das Haus planen kann. Incl Möbeln. Man kann dann auch „drin rumlaufen“. Es ist nicht schwer, das zu lernen. Da kann man dann Planvarianten speichern und viel ausprobieren. Wenn das nicht geht, muss man eben zeichnen. Auf kariertem Papier. So maßgeblich wie möglich. Wände und Möbel /Sanitär kann man ausschneiden und in dem offenen Grundriss rumschieben.

  • lili777888
    Vor 4 Monaten

    massgenau

  • lili777888
    Vor 4 Monaten

    Wenn man im OG Eltern nicht unterbringen kann, würde ich das Schlafzimmer der Eltern in den Fahrradbereich umziehen. Eingang über eine neue Tür vom kleinen Eingang aus. Also,gegenüber der Eingangstür. Dann kann man im OG die zwei Kinderzimmer und ein Bad realisieren.

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Einstellungen verwalten“ ablehnen.