Houzz Logo Print
hzdeleted_25399535

Rosenbogen - was beachten?

User
Vor 6 Monaten

Was sollte man beim Kauf bzw der Planung eines Rosenbogens beachten?

Es soll sowohl den Blick aus dem Küchenfenster einrahmen - zumindest z.T. - als auch dauerhaft sein und obendrein nicht zu klein. 2m - Menschen müssen durchkönnen ohne sich zu kratzen und ohne das die Rosen dressiert oder gezwungen oder zurückgeknebelt aussehen.

Wir haben jetzt 20 breit und 2,70 hoch ausgesucht und ein Modell gebaut, das auch nicht zu groß wirkt, finden wir.

Kommentare (6)

  • Nat Zorro
    Vor 6 Monaten

    Hallo, ich habe einen Rosenbogen mit 30 cm Breite und einen mit 50 cm.
    Ich empfehle auf jeden Fall deutlich mehr Breite als 20 cm, die Rose soll ja Platz haben und das ganze Ding nach „mehr“ aussehen

  • PRO
    Garten Design - Design Garten
    Vor 6 Monaten

    Ich würde den Bogen aus Metall fertigen und auch eher 50cm Tiefe wählen. Es hängt natürlich auch von der Rosensorte ab, die man pflanzt. Bei größerer Tiefe kann man die Triebe besser aufbinden (möglichst waagerecht) und dadurch mehr Blüten erhalten.

  • User
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 6 Monaten

    Ach, da hatte ich mich verschrieben. Ich meinte 2m breit, 200 also... und 2,70 m hoch.

    Eine gewisse Tiefe muß es haben, um in der Harmonie zu bleiben, das stimmt, da bietet der Hersteller glaube ich 50 und 80cm an.

    Mir ging es auch um allgemeine Erfahrungen, es gibt Rosenbögen in mindestens 1000 Ausführungen - und man kann soviel falsch machen und merkt es erst hinterher. Wir haben uns für die etwas teurere Variante entschieden, und da sollte man dann möglichst wenig Fehler machen...


  • PRO
    Garten Design - Design Garten
    Vor 6 Monaten

    dann würde ich die 50cm Variante wählen. 200er Durchgang und 270er Höhe sollte in jedem Fall ausreichen. Eine dunkle Farbe (Anthrazit, Schwarz oder Rostoptik) verbinden sich gut mit dem Grün der Pflanzen und wirkt zurückhaltend. Ein starker Farbakzent (Z.B.Pink, Rot) kann ein echtes Highlight sein, sollte aber gut überlegt werden und dann mit der Blütenfarbe harmonieren. Die Verankerung sollte mit Punktfundamenten oder ausreichend langen Bodenankern erfolgen, damit der Bogen nicht von den Rosen angehoben werden kann und irgendwann schief steht. Besteht der Bogen aus Einzelelementen, sollten diese verschraubt sein. Varianten mit Steckelemente sind günstiger aber auch meist nicht so haltbar - man darf Gewicht und Kraft einer augewachsenen Rose nicht unterschätzen.

  • PRO
    Droll & Lauenstein
    Vor 6 Monaten

    Wir sind ja Fans von Classic Garden Elements, wobei ich den klassischen runden Bogen bevorzuge.

  • PRO
    Garten Design - Design Garten
    Vor 6 Monaten

    Bei thegardenshop findet man auch viele Modelle, die eine gute Qualität haben.

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Einstellungen verwalten“ ablehnen.