Houzz Logo Print
hzdeleted_71280759

Planungslosigkeit

User
Vor 3 Monaten

Hallo Ihr Lieben,
aktuell sind wir in unserer Hausplanung etwas ins Stocken geraten. Wir haben einige Pläne gezeichnet und haben viele für uns schöne Dinge geplant, aber Kleinigkeiten sind noch nicht perfekt.
Vielleicht habt ihr ja Ideen ☺️
Zum Grundstück:
Es ist ein schmales aber sehr langes Grundstück. Wir haben eine Doppelhaushälfte die an den einen Nachbar angrenzt und an der anderen Seite ist die Garage die an den anderen Nachbar seine Garage angrenzt (volle Grundstücksbreite ausgenutzt).
Was uns wichtig ist:
Der Eingang ist nur Seitlich möglich, da wir vor dem Haus einen Stellplatz zusätzlich zur Garage benötigen.
Der Lichtschacht soll zusammen mit den Schiebetüren und den Fenstern im Flur mehr indirektes Licht in das Wohnzimmer bringen.
Der Wohn-/ Esszimmer & Küchenbereich gefällt uns offen sollte aber zum Flur und Treppe abgegrenzt sein.
Mit dem Obergeschoss sind wir grundsätzlich zufrieden, aber sind immer offen für Anregungen!
Anbei ein Plan der Architektin mit Maße und einzeichnendem der Nachbar „Gebäude“ sowie unseren Plan.
Der groß ungenutzte Flur im Erdgeschoss ist unser größter Problembereich.
Wir wollen Ende des Jahres mit dem Bau beginnen und natürlich können sich Pläne nochmal ändern, aber an den Außenwänden ist keine Veränderung möglich.
Liebe Grüße und vielen Dank für eure Anregungen und Vorschläge!

Kommentare (17)

  • User
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 3 Monaten

    Anbei noch eine Zeichnung in der wir den Eingang etwas eingerückt haben, was uns grundsätzlich noch besser gefällt (überdachter Eingang und mehr Platz um an den parkenden Autos vorbei zu gehen)…
    Das macht das Dilemma im Flur jedoch noch größer…
    Wir wissen, dass man nicht alles haben kann, aber mit euch und euren Ideen ist so viel mehr möglich.

  • lili777888
    Vor 3 Monaten

    Hallo Lisa, ich finde den EG Plan so gut. Am Eingang könnte ich mir einen Einbauschrank vorstellen. Die Wand weg und dafür einen Einbauschrank, der am Eingang die Garderobe und Schuhe fasst, eventuell mit Sitzbank und dann Schrankelemente mir um die Ecke und dann im Wohnzimmer mit vielen geschlossenen, weißen Fronten und ein paar offenen Elementen. Der Rest des Wohnzimmers ist doch schön. Es gibt ja nur die Möglichkeit Küche vorne oder hinten.

  • lili777888
    Vor 3 Monaten

    Oben würde ich die Kinderzimmer größer machen und die Galerie weglassen. Außerdem würde ich im Wäschezimmer wenigstens schon Anschlüsse für ein WC und Dusche legen, als Kinderbad. So schön ein Waschzimmer auch ist, finde ich es noch schöner, wenn die Kinder ein eigenes Bad haben (in der die Wa Ma und Trockner übereinander stehen) und ich mein eigenes Bad habe. Man könnte auch in ein Bd nur eine Badewanneund im anderen nur eine Dusche haben. Da ihr im EG keine Dusche habt, wäre mir das wichtig. Morgens sich zu viert fertig machen….mit größeren Kindern….neeee.

  • lili777888
    Vor 3 Monaten

    Gibt es einen Grund, warum bei Euch im Bad und Waschraum oben keine Fenster sind? Finde ich etwas wenig, das kleine neben der Toilette.

  • lili777888
    Vor 3 Monaten

    Der unten geplante Flur mit 21 qm ist zu groß im Verhältnis zu Wohnen. Finde ich.

  • lili777888
    Vor 3 Monaten

    Wenn die Kinder oben ein eigenes Bad hätten, könntet ihr die Fläche vom Bad zu Eurem Elternschlfzimmer verbinden und dazwischen vielleicht ein en kleinen begehbaren Kleiderschrank packen.

  • lili777888
    Vor 3 Monaten

    Wenn ihr am Eingang im Flur statt der 2 schmalen Fenster ein Breites nehmt, zB so breit wie die Wand zwischen den jetzt geplanten, dann hättet ihr viel Licht im Flur, das eventuell mit ins Wohnzimmer scheint. Denn die Schiebetür wird man in der Praxis gar nicht häufig nutzen….

  • User
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 3 Monaten

    Hallo Lili,
    danke für deine Anregungen.
    Auf dem zweiten mitgeschickten Plan von uns haben wir schon einige Punkte umgesetzt (Dusche im EG geplant, Fenster in der Waschküche).
    Der große Flur ist unser Hauptproblem. Wenn wir den ersten Plan von der Architektin mit dem kleineren Flur umsetzten haben wir jedoch keine Trennung zum Wohn-/ Esszimmer und Küchenbereich, was uns jedoch wichtig ist.
    Wir wissen jedoch noch nicht wie wir den Flur verändern sollen.
    Einen zusätzlich Raum als „Abstellkammer“ einziehen oder den Flur kleiner machen und dafür einen größeren Außenbereich vor dem Eingang?
    Wir lieben die Galerie und wollen diese eigentlich nicht hergeben. Lieber lassen wir die kleinen Kinderzimmer als Büros und Abstellraum und bauen in das Dachgeschoss größere Kinderzimmer je 18qm.
    Diese Pläne wurden von unserer Architektin auch schon erstellt nur noch nicht zugeschickt.
    Das große Fenster im Flur finde ich eine gute Idee. Eine Sitzgelegenheit wird es dort auch auf jeden Fall geben. Aber trotzdem erscheint uns der Flur zu groß. Bin gespannt auf weiter Anregungen und Nutzungsmöglichkeiten für den Flur bzw. Änderungsvorschläge damit der Flur nicht nur ein großer Raum wird.
    Liebe Grüße
    Lisa

  • User
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 3 Monaten

    Hallo Kado,

    den Einbauschrank habe und die Schrankwand um das Fenster habe ich versucht nachzubauen. Mit meiner App ist dies nicht realistisch sollte aber für die Darstellung ausreichen. Man muss sich vorstellen, dass da wo das Fenster ist die sitz und Schrankfläche ausgespart wird!
    Finde, dass dadurch der Flur nicht mehr so groß wirkt, Dankeschön. Lediglich die Tiefe beträgt nur 60cm anstatt 80cm (was ich bei anderen Houzz Usern gelesen habe). Den Vorschlag werden wir definitiv ebenfalls unserer Architektin zeigen. Dankeschön!
    Falls wir wirklich die Kinder ins Dachgeschoss planen würden wir das Bad auch ins Dachgeschoss verschieben und lieber in Gästewc die Dusche rausnehmen!
    Leider darf die Garage nicht als Terrasse genutzt werden. Da an dieser Seite zum Nachbar der Abstand von 2,5 Metern eingehalten werden muss. Lediglich die Garage darf dort gebaut werden, da diese nicht zur Wohnfläche dazugehört. Sonst hätte ich einen Glasboden eingezogen oder doch die Galerie weggelassen oder oder oder…
    Liebe Grüße
    Lisa

  • lili777888
    Vor 3 Monaten

    Der Einbau-Garderobenschrank rechts mit Sitzfenster gefällt mir gut. Und links unten die kleine Abstellkammer auch. Die WC Türe könnte etwas schmaler sein und nach außen öffnen, dann passt das besser innen im Bad.

  • lili777888
    Vor 3 Monaten

    Wenn die Kinderzimmer ins DG gehen mit eigenem Bad ist das natürlich etwas Anderes. Dann können die kleinen Räume als private Büros fungieren und die Größe ist ok.

  • lili777888
    Vor 3 Monaten

    Ins DG würde ich über die gleiche Treppe gehen, wenn irgendwie möglich. Falls nötig, eine Gaube bauen…

  • lili777888
    Vor 3 Monaten

    Von außen könnte das Sitzfenster in der Garderobe so aussehen, wenn man es etwas geschützt möchte

  • User
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 3 Monaten

    Wir würden die Dusche im EG komplett raus nehmen, wenn dir die Kinder mit eigenem Bad ins Dachgeschoss einquartieren.
    Die Tür ist schon nur 80 kleiner möchte ich sie nicht. Die Treppe nach oben ist schon im Plan eingezeichnet. Dachgauben sind auf Grund der Deckenhöhe und Ausrichtung des Dachs (Vorgabe der Behörde) nicht notwendig. Da die Büro oder Kinderzimmer bis zum Dach offen sind (wir wollten da dann eigentlich eine Empore einbauen) und Bad und Waschküche ebenfalls bis zum Dach offen ist.
    Das Fenster gefällt mir persönlich nicht. Wir haben an Spiegelglas gedacht. Mit dem eingerückten Eingang und der Stauraumfläche mit Sitzbank gefällt es mir sehr gut. Meinem Mann leider noch nicht ganz so. Er mag die große Waldfläche mit der Sitzgelegenheit nicht.
    Vielleicht giebt es ja noch andere Ideen.
    Liebe Grüße Lisa

  • User
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 3 Monaten

    Und schon geht die Planung des Flurs von vorne los. Leider stimmen die maße nicht!
    Nachdem die Architektin nochmal drauf geschaut hat, ist eine Sitzbank und Stauraum an der Fensterseite nur mit einem 40cm breiten Schrank möglich. Das ist leider zu klein um es als geschlossene Garderobe zu nutzen. Als offene Garderobe wird es uns zu unruhig.
    Auf dem ersten Plan, war die Garage zum Nachbar noch etwas versetzt. Dies wurde jetzt angeglichen und durch den versetzten Eingang hat man nun nur noch 1.80 Außenmaß für die Tür und Stauraum(Innenmaß 1.40). Das planen und Designern des Flurs geht in die nächste Runde -.-^

  • kado76
    Vor 3 Monaten
    Zuletzt geändert: Vor 3 Monaten

    Moin Lisa,

    hier nochmal eine skizzenhafte Idee, die das Thema mit dem eingerückten Eingang stärker inszeniert.

    Schöne Grüße aus Hamburg,

    kado



Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Einstellungen verwalten“ ablehnen.