Houzz Logo Print
a200

Beleuchtung in der neuen Küche

emma
Vor 3 Monaten

Hallo zusammen, ich bin neu hier und hätte eine Frage wie ich unsere neue Küche sinnvoll beleuchten kann. Wir habe eben unsere 22 Jahre alte Küche ausgebaut und erhalten eine maßgeschneiderte Echtholzküche vom Schreiner in Nußbaumholz. Es handelt sich um eine offene Küche mit Kochinsel. Wir haben 2 Deckenanschlüsse für Lampen. 1 direkt über der Kochinsel und 1 im Mittelgang der Küchenzeilen. Ich füge ein gerändertes Bild unserer neuen Küche an. Vielleicht kann uns ja jemand Tipps dazu geben. Wir freuen uns auf die Vorschläge.


Küchen Deckenbeleuchtung
Beleuchtung über Kochinsel Indirektebeleuchtung Hochschrank

Kommentare (12)

  • Houzz-Nutzer 338270999
    Vor 3 Monaten


    Guten Morgen,
    Eine wichtige Frage wäre auch, wie der redtliche Raum beleuchtet wird?

    Würde 2 Strahler über der Theke anbringen unf im restlichen Raum eine indirekte Beleuchtung anbringen.

    Ich arbeite bei Orac Decor Deutschland.

    Wir führen Leisten für eine indirekte Beleuchtung die es in unterschiedlichen Designs gibt. Am Ende legt man je nach Budget ein LED Band ein.

    Hier der Link zu unserer Homepage zu den Lichtleisten:


    https://www.oracdecor.com/de_de/indirekte-beleuchtung





    Michael

  • emma
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 3 Monaten

    Vielen Dank für Ihre Antwort. Wir haben im Wohnbereich eine dimmbare Stehlampe und über dem Esstisch eine Pendelleuchte mit 4 Lampen auch dimmbar.

    Sie meine 2 Strahler in der Küche würden reichen? Wir kochen sehr gerne und viel. Wie hell müssten die Strahler dann sein? welche Leistung müssen diese erbringen?

  • Ähnliche Diskussionen

    Brauche Tipps für Beleuchtung/Küche

    Q

    Kommentare (6)
    Frage: werden für die Ausleuchtung der Küchenarbeitsplatten Einbauleuchten im Pult (schwarze Löcher) verwendet, d.h. Sie suchen nur Leuchtkörper für Spots ?? ... eine Randfrage sei gestattet: Warum werden Spülen in vielen Fällen vor zu öffnenden Fenstern platziert ? ... und besonders intelligent ist es, dies hier zu tun, da es sich bei den anderen drei Fensterflächen um Festverglasung handelt ;-) Grüße Josef Rosner
    ...mehr

    Beleuchtung Küche - Essbereich abgestimmt

    Q

    Kommentare (6)
    Ich bin der Meinung, dass besonders bei Küchen die Beleuchtung gut überlegt sein sollte. Denn es ist nich zu leugnen, dass man viel Zeit in der Küche verbringt. Zudem ist es beim Kochen sehr vorteilhaft, wenn man ausreichend Licht im Raum hat. Aber in gewissen Situationen ist indirektes Licht auch schön und sorgt für eine einzigartige Atmosphäre. Wenn man beispielsweise gemütlich essen will oder ein Dinner zusammen verbringen will. Vor kurzem erst habe ich für ein paar Freunde von uns ein Dinner vorbereitet. Und im gedimmten Licht ist die Atmosphäre viel entspannter und die Geschmackssinne können sich besser entfalten! Ich habe indisch gekocht und es war ein wahrer Erfolg, denn ich habe ein Thai-Kochkurs (hier bei http://www.kreativkochen.de/kochkurse/kurse-im-ueberblick absolviert! Das hat mir super viel Spaß bereitet und ich konnte meine Kochkünste ausweiten.
    ...mehr

    Licht und Farbkonzept unserer neuen Küche

    Q

    Kommentare (11)
    Hallo- hatte heute die Firma GERA im Haus. Bei diesem Termin wurde mir eine Deckenleuchte vorgestellt- kann ich mir sehr gut vorstellen. Ebenso hat diese Firma beleuchtete Lichtrelings mit Beleuchtung im Programm. Ansonsten würde ich ebenfalls abgehängte Decke vorschlagen. Bringt Ruhe in den Raum. www.gera-leuchten.de Können wir nur empfehlen diese Firma. Sehr kompetent und recht erschwinglich. Viele Grüße Isabel Seidel
    ...mehr

    Beleuchtung Küche & Kücheninsel

    Q

    Kommentare (2)
    Hallo Peter H., ist die Dunstabzugshaube hinter dem Kochfeld? Und auch noch eine Esstheke dahinter? Mit Barhockern? Dann wären hier auch Hängeleuchten sehr schön, die ein wenig Atmosphäre geben. Ansonsten sind die Spots mittig über der Kochinsel völlig ok. Die Spots zwischen Block und Küchenwand würde ich nicht mittig setzen, da dann die Person, die dort kocht, voll im Licht steht und die Fläche verschattet. Besser wäre es. die Beleuchtung näher an die Küchenwand zu setzen. Gibt es hier Oberschränke? Wenn nicht, würde ich sie auch mittig über die Arbeitsfläche setzen (wie im unteren Bild). Durch den Abstrahlwinkel wird der Bereich davor dann auch beleuchtet. Ich hoffe, das ich Ihnen helfen konnte, sonnige Grüße Antje Sturm
    ...mehr
  • PRO
    BRÜNING INTERIORS
    Vor 3 Monaten

    Ihr könntet über der Insel auch zb. mit einer Lichtschiene arbeiten und mehrere Strahler montieren. Was habt Ihr denn genau für eine Pendelleuchte über dem Esstisch? Ihr solltet auf jeden Fall auch unter den Oberschränken eine Beleuchtung integrieren. Macht der Schreiner. Bitte dann auch die Lichtfarben mit der restlichen Beleuchtung abstimmen -sieht sonst aus wie Kraut & Rüben. Wahrscheinlich werdet Ihr 3000K haben.

    Ein Grundriss wäre für eine Lichtplanung essentiell.


    Darf ich mich auch zur Küche äußern? Was habt Ihr denn für einen Fußboden? Nußbaum ist jetzt nicht so das am einfachsten zu integrierende Holz...

    Mir scheint der Backofen etwas hoch zu sein. Finde das hat auch zu viele Kanten. Das offene Fach links bricht auch noch einmal die klare Form der Nische... genauso wie der Backofen. Weniger ist mehr...


    Grüße & viel Erfolg

    Dominic

  • PRO
    Raumagentur ArteFakt
    Vor 3 Monaten
    Zuletzt geändert: Vor 2 Monaten

    Hallo Emma,

    fragen Sie nicht, wie viel Licht Sie benötigen - Es sind Wohnräume, keine Büroflächen. Hier kommt es nicht auf eine flächige Ausleuchtung an, sondern um ein bestimmtes Licht zu bestimmten Situationen.

    Wenn Sie im Ess- oder Wohnbereich sind, sollte der Küchenbereich nicht unheimlich und dunkel sein. Es sollten aber auch nicht die Arbeitsflächen oder der ganze bereich ausgeleuchtet sein.

    Beim Veräumen von Lebensmitteln oder dem schnellen Gang zum Kühlschrank oder der Kaffeemaschine braucht es ein ganz anderes Licht, als wenn Sie in der küche arbeiten und Licht auf den Arbeitsflächen bei der Spüle und dem Kochfeld benötigen.

    Fragen Sie also: wann brauche ich welches Licht?

    Wenn Sie die Antwort dazu haben, dann schauen Sie, wie viele unterschiedliche Beleuchtungen es braucht und von wo das Licht jeweils kommen muss. Wenn das geklärt ist, kann man schauen, welche Leuchten das erfüllen.

    ARBEITSLICHT

    Das Licht, was die Arbeitsflächen erhellt, insbesondere den Kochbereich und die Spüle

    RAUMLICHT

    um den gesamten Raum aufzuhellen, daß man nicht nur die Arbeitsfläche sieht, sondern auch Licht in die Schränke und Schubladen bekommt.

    AMBIENTE

    das sanfte Hintergrundlicht, um sich orientieren zu können, ohne gleich alles aufzuhellen.

    *****

    Nach o.g. Kriterien braucht es also schon 3 verschiedene Beleuchtungs-szenarien, die meist aus jeweils mehreren Leuchten bestehen. Über der Kochinsel kann natürlich das Arbeitslicht geschaltet werden. Ob zusammen mit der Arbeitsbeleuchtung an der der Spülenzeile oder getrennt ist noch zu überlegen.

    Im Gangbereich ist das Raumlicht natürlich gut untergebracht, weil es das Licht an die Fronten bringen kann. Bei einer Einzelleuchte steht man natürlich oft zwischen dem Licht und der Schublade, in die man grad hineinschauen will, weshalb eine breite Anordnung mehrer Leuchten oft zielführender ist.

    Ambientelicht kann man spielerisch oder stylisch über indirekte Lichtvouten im Boden- oder Deckenbereich setzen, oder aber klassisch über eine einfache Stehlampe auf einem Sideboard oder eine Wandlampe mit sanfter Abstrahlung realisieren. Fragen Sie sich hierbei nicht, was (technisch) möglich ist, sondern vielmehr, in welchem Ambiente Sie sich am wohlsten fühlen.


    DER RAUM

    Ihr Raum hat viel Potential, das ein paar weitere Gedanken wert ist. In der 3-D-Skizze ist es eine quadratische Fläche, in deren Ecken jeweils ein Nutzungsbereich reingeschoben wurde: Treppe / Wohnen / Essen / Küche.

    Direkt vor der Treppe ist eine leere Verteilerzone, die in einem gefühlten Flur übergeht, der von der Tür vor der Kücheninsel entlang bis zum Essbereich führt. Dieser Flur trennt den großen Raum nochmal deutlich in zwei schmale Räume auf.

    Es scheint, als gehören Architektur und Einrichtung nicht wirklich zusammen.


    Die Küche sollte mMn freier im Raum stehen und sich nicht als Halbinsel dem Zwang beugen, dem Flur seinen Platz zu lassen. Vom diesem "Flur" aus ist die Insel eine perfekte Empfangstheke, aber von der Küche aus ist die Insel im Bereich neben der Tür nicht einmal zu erreichen.


    INSELN

    Die große Fläche kann weit mehr als einfach in 4 Teile mit trennenden Fluren aufgeteilt werden.

    Es könnten zwei Bereiche auf verschiedene Weise hervorgehoben und definiert werden, während die anderen beiden Bereiche auf den verbleibenden Restflächen genug Platz finden.


    Wohninsel

    Der Teppich vor dem Sofa zB. ist in Ihrer 3d-Skizze nur ein Fußwärmer vor der Sitzgelegenheit. Wenn Sie hier einen ganzen Raum definieren und eine große Teppichinsel auslegen, kann sich dort der gesamte Wohnbereich abspielen, ohne sich an der Architektur (Wänden) ausrichten zu müssen.


    Kücheninsel

    Eine abgehängte Decke könnte sich mindestens bis zur vorhandenen Außenecke vorziehen. Oder aber ein abgehängter Bereich definiert einen ganzen Raumbereich, under dem die Küche ihren eigenen, geschützten Raum findet - losgelöst von dem "Durchgang" zur Tür und von dem "Schacht", der sich aus dem "Erker mit Tür" ergibt.

    Es ist auch eine Überlegung wert, den "Erker mit Tür" als Einheit zu betrachten.


    Hier mal ein vorbereiteter Raum, der die Möbel der Küche geradezu einlädt:


    Und hier die Skizze dazu, wie die Küche über das Deckensegel und der Wohnraum über die Teppichinsel im Raum definiert sind:



    Zuletzt noch eine kleine Anmerkung zur bisherigen Planung: der Ofen ist zu hoch untergebracht, um ihn bequem nutzen / bedienen zu können. Das Übergießen von Braten oder Glasieren von Gebäck ist nicht möglich, ohne das Blech rauszunehmen.

  • emma
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 2 Monaten
    Zuletzt geändert: Vor 2 Monaten

    Hallo zusammen sorry fürs so späte melden und Danke für eure Antworten.

    Raumerklärung:

    In diesem Raum befindet sich mittendrin eine Stahlstütze, die mit marmoroptik Klebefolie beklebt ist. Vor der Treppe steht normalerweise eine antike Kommode mit Schubladen als Fernsehschrank. Neben der Säule steht im Spätjahr ein großer Ficus Benjamini Baum.



    Licht:

    Wir haben uns nun für das Schienensystem von Paulmann entschieden.

    Über die Kochinsel kommen 3 Strahler und 2 Pendelleuchten.

    Unter der Arbeitsplatte befinden sich LED Strips zur Indirektenbeleuchtung.

    Die beiden Oberschränke im hinteren Bereich wollen wir jeweils mit Einbaustrahlern ausstatten.



    Backofen.

    Das mit dem Backofen ist uns bewusst. Da ich aber unbedingt eine hochgebaute Spülmaschine will ist das halt der Kompromiss. Wir haben den Backofen jetzt etwas runter gesetzt und machen zusätzlich noch eine Auszugschublade mit Trittstufe im unteren Sockelbereich.

    Boden:

    Der Boden wird in Beton Cire Optik gestaltet.

    Er hat einen leichten Beigeton.

    Wandfarbe:

    Nutria 18, CaparolColor Compact

    Arbeitsplatte:

    Die Arbeitsplatte ist aus dem Stein Makuma Black gefertigt.

    Das obere linke Fach ist für den Kaffeevollautomaten gedacht. Der steht auf einer Auszug-Platte, die man herausziehen kann um Kaffee und Wasser aufzufüllen.

    Die Idee mit der Teppichinsel weiß ich leider noch nicht richtig was damit gemeint ist?

    Ich sende im Nachgang noch den Grundriss.

    Was jetzt noch fehlt ist die Sockelleist. Diese wollen wir auf keinen Fall aus MDF Material haben.

    Ich bin mir nicht sicher ob weißes Holz oder eher Stein.




  • emma
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 2 Monaten



  • lili777888
    Vor 2 Monaten

    Bei der schrägen Wand an der Kücheninsel hilft vielleicht, wenn im gleichen Ton der Küche eine Platte auf diese Wand kommt mit zB integrierten Regalen. Für Deko oder sowas. Um das optisch irgendwie zusammen zu fassen. Ich finde die breite Fläche unten gut, um zB für ein Buffet oder sowas viel Sachen hinstellen zu können.

  • lili777888
    Vor 2 Monaten

    Mich irritiert auch, dass die Kücheninsel in einem Dreieck endet. Aber vielleicht wirkt das in echt gut. Die Küche ist jedenfalls speziell. Hoffe, sie funktioniert im täglichen Gebrauch genau so, wie man sich das vorgestellt hat.

  • emma
    Ursprünglicher Verfasser
    Vor 2 Monaten

    Wir wollen so gut wie alles von der Arbeitsplatte erntfernt haben. Es steht nur der Thermomix und der Wassersprudler auf der Arbeitsplatte alles andere hat seinen Platz in den Schränken.

    Die schräge Spitze entstand daraus, dass wir zu Beginn einen Fliesenboden hatten der uns die Form vorgab. Nun haben wir uns für einen durchgängigen Betonoptikboden (Beton Cire) entschieden. Da hätte man jetzt alle Möglichkeiten gehabt umzugestallten. Uns gefiel das Dreiecks-Design einfach. Gerade kann jeder und Stauraum haben wir genügend.

    Jetzt sind wir von Beleuchtung auf Innenaritektur gekommen. Was ich sehr spannend finde.

    Die Teppichinsel werden wir umzusetzen.

    Die Beleuchtung ist nun ein Schienensystem von Paulmann. Es war uns eine sehr große Hilfe von Raumagentur ArtFakt die Frage zu stellen: fragen Sie nicht, wie viel Licht Sie benötigen, sonder Fragen Sie: wann brauche ich welches Licht?

    Der Raum erscheint zwar rießen Groß aber durch die Säule die fast mitten im Raum steht ist doch alles begrenzt. Um die Säule sollte ursprünlich mal ein aufgeschnittener Baumstamm was wir aber nie umgesetzt hatten weil wir keinen Baumstamm fanden der gerade und großgenug für die Säule war. Dann kam die Notlösung, die Säule mit einer Marmorfolie zu bekleben was für uns noch nie die Frage gestellt hat ob unsere Säule einer Marmorsäule gerecht wäre.

    Wir sind aber für Gestallungs-Vorschläge für die Säule offen die einfach umzusetzen wären.

    Ich danke euch allen für die kreativen Ideen.

  • K W-K
    Vor 2 Monaten

    Ich würde das Sofa so hinstellen, dass eine Rückenseite zur Treppe zeigt.

    Dadurch ist der Wohnzimmer Bereich abgeschlossener und die schöne Kommode kann neben das Fenster.

  • PRO
    Raumagentur ArteFakt
    Vor 2 Monaten

    Den Durchgang und die Treppe im Rücken wird von den meisten Menschen als „unsicher“ empfunden. Es fehlt dann die sprichwörtliche Rückendeckung im Rückzugsraum.
    Nicht selten werde ich gerufen, wenn ein Sofa derart ungeschützt steht. Der Hilferuf ist immer gleich: es fehlt Gemütlichkeit, irgendwie kommen wir hier nicht zur Ruhe.

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Einstellungen verwalten“ ablehnen.