Houzz Logo Print
webuser_963049534

DG-Mietwohnung mit achteckigem Erker und 80er Charme auffrischen

Regine
letzter Monat

Mir gefällt der Grundriss unserer zukünftigen Wohnung, die momentan noch wie das Innere eines Baumstamms aussieht. Doch wir haben die Genehmigung Holzdecken und Dachschrägen weiß streichen zu dürfen. Doch wie bekomme ich ein gutes Raumkonzept für das Wohnzimmer hin, damit es leicht und klar wirkt und einladend warm wirkt. Was mache ich mit diesem Erker? Esstisch reinstellen, finde ich zu konventionell und zu weit weg von der Küche. Meinen Homeoffice-Arbeitsplatz möchte ich da auch nicht platzieren. Also was tun? Kann bitte jemand der Inspiration
einen Schubs geben? Die Wohnung wird zu zweit bewohnt.

Kommentare (3)

  • PRO
    Beraten.Planen.Einrichten
    letzter Monat

    Hallo Regine,


    denk vielleicht mal an eine Relax- oder Leseecke. Unterhalb der Fenster könnten Regale oder

    Schränke eingebaut werden und im Mittelpunkt ein schöner Relax- oder Lesesessel.

    Vielleicht liebst Du ja Pflanzen - hier wäre ein schöner Standort für tolle Pflanzen, die viel Licht und Wärme benötigen - vielleicht etwas Mediterranes. Habt Ihr Kinder? vielleicht ließe sich da ja eine Spieleecke etablieren. Vielleicht dekorierst Du den Erker wie ein Atelier - mit Bildern auf Staffeleien, Skulpturen etc. Vielleicht sollte er auch flexibel bleiben - für Deko im jahreszeitlichen

    Wechsel - Platz für den Weihnachtsbaum, eine tolle Frühlings- Sommer - Herbst Deko....

    Vielleicht hab Ihr ja ein Musikinstrument - ein Flügel würde da vielleicht gut passen.


    Vielleicht bringt dich das ja in Deinen Überlegungen weiter.


    Viele Grüße


    Silke Schweitzer

    Beraten.Planen.Einrichten


  • Regine
    Ursprünglicher Verfasser
    letzter Monat

    Liebe Frau Schweizer, 

    Vielen Dank für die vielen Anregungen. Relaxsessel und Pflanzen mit niedrigen Regalen unter den Fenstern kann ich mir  vorstellen.  Kinder haben wir keine. Ich möchte den Erker gerne mehr in den Raum hineinziehen und überlege noch wie ich die Insellösung Relaxsessel dann mit dem Wohnbereich verbinden könnte. Momentan habe ich ein Ecksofa mit Ottomane links und damit lässt sich vielleicht etwas gestalten. 

    Sie haben mir Mut gemacht mit dem Kommentar , danke nochmals

  • kado76
    letzter Monat

    Moin Regine,

    "das Innere eines Baumstamms" trifft es ziemlich gut! Mußte sehr schmunzeln... Die Decken und Schrägen weiß zu streichen ist eine sehr gute Maßnahme und wird das "Problem" (Erker "fällt" aus dem Raum) schon fast vollständig lösen. 

    Dann würde ich an Ihrer Stelle erstmal loswohnen und verschiedene Varianten durchprobieren bevor ich alles final einrichte.

    Das Licht im Erker ist super, daher sind - wie von Frau Schweizer schon erwähnt - Pflanzen dort immer die perfekte Wahl. Vielleicht in Kombination mit einem Rattansessel und/oder Pouf...

    Ob es am Ende tatsächlich die Relaxecke oder eher doch der Home-Office Platz wird, sollten Sie einfach ausprobieren. Die vielen Fensterflächen könnten zum Relaxen auch zu viel werden, die Aussicht und das Licht dagegen beim Arbeiten sehr verlockend sein... Oder vielleicht lohnt sich am Ende doch der lange Weg aus der Küche, wenn man sich dort beim Essen am wohlsten fühlt. Sie werden mit der Zeit merken, wann und für welche Tätigkeit es Sie in den Erker zieht.

    Den Erker gestalterisch "in den Raum zu ziehen" klappt am besten wenn man ähnliche Elemente - Farben, Formen, Materialien in beiden Bereichen einsetzt oder sich "Paare" (Dekoration, Möbel, Leuchten, Kunst...) finden. Das kann auch gern etwas suptiler stattfinden - umso interessanter wird es. Auch wirkt es verbindend, wenn sich bestimmte Höhenbezüge finden, also horizontale Linien durchlaufen. Zum Beispiel wenn Möbelstücke etwa gleich hoch wirken - dabei ist die Stufe zu beachten.

    Schöne Grüße aus Hamburg und viel Spaß beim ausprobieren!

    kado

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Einstellungen verwalten“ ablehnen.