katharina_namsakun

Regalsystem und Schreibtisch für Arbeitszimmer

Katharina Namsakun
8. Juli 2018

Hallo zusammen,


mein Partner und ich sind gerade in die neue Eigentumswohnung gezogen. Da wir vor dem Umzug alle alten Regale für Bücher und Ordner (Billy bzw. Kallax) verschenkt haben, brauchen wir nun dringend eine neue Stauraumlösung für das Arbeitszimmer. Der alte Schreibtisch ist mitgekommen, soll aber mittelfristig auch einem neuen weichen.


Zum Regal/Schrank: Ich würde gerne in Zukunft Ordner, Bücher, Spiele und so Sachen wie Nähzeug (ist nur eine kleine Kiste) und Geschenkpapier (nicht viel, aber hinsichtlich der Maße etwas unpraktisch) dort unterbringen. Auch der Drucker und Scanner sollten dort in einem offenen Regal stehen. Das Regal/der Schrank darf ca. 2m breit und bis zu 2,60m hoch sein. Tiefe ist eigentlich egal, aber ich dachte so an 40cm (der Kallax hatte 39cm und das hat genau gepasst).


Ich habe mich richtig in das Copenhagen Regalsystem von Boconcept verliebt - sieht toll aus und bietet auch genau die Möglichkeiten, die ich brauche (offen/Tür/Schübe, unterschiedliche Höhen und Breiten, etc.). Leider ist mir das aber etwas zu teuer für unser Arbeitszimmer (in der Ausführung die wir bräuchten ca. 3.000€). Kennt ihr denn etwas ähnliches?





Zum Schreibtisch:

Wir hätten gerne einen Schreibtisch mit 1,60m (oder mehr) Breite und eher minimalistisch. Rein optisch finde ich den Copenhague (anscheinend finde ich alle Möbel mit dem Namen gut?! ;-)) von HAY super. Gerne hätte ich aber irgendeine Möglichkeit, den Kabelsalat zu verstecken. Das ist ja leider bei solchen Beinen etwas schwierig. Kennt ihr denn einen Schreibtisch, der so ein 'Versteck' für die Kabel unter der Platte hat? Oder was gibt es denn sonst für Lösungen? Habe bisher nur richtige (hässliche) Büromöbel mit solchen Kabellösungen gefunden. Hätten aber gerne einen Schreibtisch, der eher nach Tisch aussieht. ;-)



Freue mich schon auf eure, wie immer sicherlich tollen, Ideen.


Danke, LG,

Katharina

Kommentare (25)

  • Katharina Namsakun

    Achja, hier ist übrigens der Grundriss und auch schon einmal die Position eingezeichnet, wo die Möbel stehen sollen (Schreibtisch evtl. auch an der Wand gegenüber).




  • ankestueber

    Tylko wäre noch so ein System. Kannst ja mal ausprobieren, wo deine Konfiguration hinführt.

    Den Schreibtisch würde ich so stellen, dass man beim Betreten nicht so auf die Seite schaut, dann kann man die Kabel ganz gut kaschieren, z.B. so ein Schlauch, wo alle rein kommen oder einen Container davor...

  • Katharina Namsakun

    Hallo Anke, danke für die Info - das kannte ich in der Tat noch nicht und sieht wirklich gut aus. Hast du das schon einmal live gesehen? Finde es immer schwierig sowas online zu kaufen, wenn man die Qualität des Materials und der Verarbeitung nicht sieht...


    Ich habe mal grob die Größe des Regals und die Anzahl an Türen/Schüben im Konfigurator von Tylko angegeben und dann würde ich auf ca. 2.000€ kommen. Auf jeden Fall schon einmal besser als bei BoConcept, aber schon eher über der Schmerzgrenze. ;-)

  • ankestueber

    Nein, ich kenne es leider nicht. Habe bisher nur Positives gelesen.

    Wenn du jetzt ja Ikea upgraden willst, wird es dann halt schon schwierig...

  • Katharina Namsakun

    Ok, aber das ist ja schon einmal gut zu wissen, gefällt mir nämlich wirklich gut. Danke dir. Kennst du denn zufällig auch Mycs? Das ist vom Prinzip ähnlich, preislich aber etwas besser...


    Irgendjemand Ideen zu einem schönen großen Schreibtisch, der minimalistisch sein soll, aber gerne eine Lösung für Kabel hat - also so eine eierlegende Wollmilchsau. ;-)

  • PRO
    Raumagentur ArteFakt

    Unter jede Tischplatte lässt sich auch nachträglich jede Art von Kabelsammler anschrauben und mit einer Kabeldurchlassdose in der Platte auch jedes Kabel nach oben auf die Platte führen.

    Sollte nicht nur ein Stromversorgungskabel nahezu unsichtbar am Tischbein befestigt hochlaufen, kann eine Kabelspirale das Kabelbündel zum Boden führen.

    Jedes dieser Bauteile gibt es von ganz einfacher Optik bis zu top-stylisch, von billig über günstig bis hin zu überteuert :)

  • Kai T

    Über Richard Lampert gibt es nach wie vor den Eiermann-Schreibtisch, der als Zubehör auch eine Kabelrinne. Es ist ein sehr schlichter, schöner, aber auch sehr praktischer Schreibtisch. Die MdF-Platte des Eiermann sieht dann auch sehr gut zu entsprechenden Aufbewahrungsmöbeln aus, wie sie z. B. von Tylko sind, aber auch von pickawood oder anderen angefertigt werden können. Alternativ gäbe es von Eiermann auch ein Regal, oder auch von horzon. Wenn der Preis abschreckt mal bei den Second Hand Plattformen suchen oder sich selbst sagen, dass sie sehr wertstabil sind. Viel Glück.

  • Corinna K
    Der Eiermann ist unbestritten ein toller wertstabiler Klassiker. Ich würde aber empfehlen vor dem Kauf Probe zu sitzen. Die mittigen Verstrebungen schränken die Beinfreiheit ein und das kann auch nerven!
  • Lasse G

    Hi,

    um nochmal auf das Regal zu sprechen zu kommen: Ich würde mir ein System suchen, das nicht nur jetzt und heute meinen Bedürfnissen entspricht, sondern ggf. flexibel erweitert oder umorganisiert werden kann. Wäre ich heute in gleicher Situation würde ich einen Start mit dem Regalsystem 606 von Vitsoe machen. Da bekommt man für nicht mal den Gegenwert des BoConcept-Regals schone eine ganze Menge Regalmeter und einen wertstabilen Klassiker, der mit verschiedenen Tiefen und Elementen über die Jahre flexibel gestaltet werden kann und selbst nach einem Umzug in völlig anderer Konstellation weiter verwendet werden kann. (Vielleicht einfach mal die vorkonfigurierten Beispiele unter "Was es kostet" anschauen). Zudem ist es - gerade in weiß - so zurückhaltend, dass es das Büro optisch nicht verkleinert. - Den kostenlosen Planungsservice kann ich nur empfehlen.

    Zu den Regalen BoConcept und Mycs: M.E. kommt so ein Regal nur gut zu Geltung, wenn rundherum entweder noch freie Wand zu sehen ist oder es wie ein Einbauschrank an Decke und Wänden abschließt. Würde man es so dimensionieren, dass ringsum noch Wandfläche verbliebe, bliebe bei 2M Wand kaum mehr nenneswerter Stauraum übrig. Wählt man es hingegen so groß, dass es deckenhoch und mit der Kante zur Tür hin abschließt, verstärkt sich - gerade bei dunkler Farbe- durch die geschlossene Seitenwand der Schlaucheffekt im Türbereich, da die Wand da ja ohnehin schon um 55cm verspringt. Kommt nun noch eine Seitewand mit 50 bis 60cm Tiefe hinzu, ergibt sich ein Tunnel von mind. 1 Meter. Fände ich jetzt nicht so optimal, und würde daher eher ein offenes helles Regal empfehlen.

    Den Schreibtisch würde ich vors Fenster stellen oder aber -wenn man die Tür nicht im Rücken haben mag - dem Regal gegenüber mit Blick Richtung Tür. Dann bedarf es aber ggf. einer guten Tageslichtleuchte, um wirklich blendfrei, bzw. ohne Schattenwurf arbeiten zu können. Den Eiermann find ich auch sehr gut, würde aber wegen der von Corinna K schon erwähnten "Beinfreiheitsproblematik" eher das Modell 2 wählen.

    Richard Lampert Eiermann 2 Tischgestell von Richard Lampert - Designermöbel von · Mehr Info

    Viele Grüße!

  • Kai T

    Der Hinweis auf das 606 von Vitsoe ist super, da damit auch Schreibtische konfiguriert werden können. Die Variabilität/Flexibilität für zuküftige Änderungen würde dadurch noch weiter erhöht werden. Gleichzeitig würde es "luftiger" wirken, da es "schwebend" erscheinen würde.

  • Katharina Namsakun

    Hallo zusammen,

    wieder einmal ganz tolle Idee - vielen Dank euch allen! :-)


    @Kai T: Mit dem Eiermann Tisch hatte ich auch schon geliebäugelt und aufgrund der Verstrebungen mit dem Gestell No. 2. Das Regal kannte ich aber noch gar nicht - sieht echt super aus! Würde nämlich insgesamt gerne auch die Möglichkeit für Türen und Schubladen haben wollen, da es doch einige Sachen gibt, die ich gerne "hinter verschlossenen Türen" hätte. Weißt du denn ob das auch von "brick and mortar" Händlern vertrieben wird oder nur noch online?


    @Lasse G: Danke auch für den Hinweis zum Vitsoe Regalsystem. Finde ich super, ich hab nur leichte Zweifel ob das auch gut aussieht, wenn man mehrere geschlossene Elemente hat (die ich gerne hätte), also vielleicht etwas zu "büroig"?! Nur offen bzw. mit nur ein paar Schubläden sieht das wirklich toll aus! Das mit dem Hinweis auf die Fläche bei Mycs und BoConcept ist super, da hatte ich noch gar nicht dran gedacht. Das kann in der Tat etwas schlauchig werden... Denkst du bei Tylko (in weiß) würde das etwas besser wirken, wenn man das Regal "versetzt" und nicht mit geraden Seiten macht? Deinen Tipp mit dem Schreibtisch finde ich gut! Muss mal checken, wie hoch die Brüstung des Fensters ist - das könnte etwas knapp werden mit Blick nach draußen. Blick in den Raum müsste ich in der Tat mal ausprobieren, hatte ich noch gar nicht als Option.


    Muss das morgen auf jeden Fall mit meinem Partner durchsprechen und dann am Samstag evtl. Händler aufsuchen, die Vitsoe, Eiermann, etc. führen. :-)

  • Katharina Namsakun

    @Kai T: Frage nach Händler von Eiermann hat sich erledigt - wer richtig auf der Homepage von Richard Lampert lesen kann ist klar im Vorteil. ;-)

  • Katharina Namsakun

    Noch ein Punkt: Bin gerade auf das String Regalsystem gestoßen. Kannte das bisher nur für kleine Hängeregale. Hat jemand Erfahrungen damit? Das würde ja hinsichtlich Variabilität, Erweiterbarkeit, Mischung offen/geschlossen und "Leichtigkeit" eventuell auch gut passen?!

  • Lasse G

    Hi Katharina,

    wenn das Tylko so konfiguriert wird, dass es keine durchgängig geschlossenen Seiten hat und vorzugsweise hell ist, wirkt es sicher auch weniger massiv beim Betreten des Raumes. Was mich - ehrlich gesagt - an dieser Art Regale stört ist, dass sie keinen vernünftigen Sockel haben. Das soll leicht wirken, ist aber eigentlich nur eine Dreckecke. Der Abstand zum Boden ist zu gering, als dass sich vernünftig darunter durchwischen oder saugen ließe und mit dem feuchten Feudel stößt man gegen die Kante des unteren Bodens, die dadurch auch mit der Zeit nicht schöner wird. . . . Ich halte das für "suboptimal". Besser finde ich dann tatsächlich einen ordentlichen Möbelsockel an dem man entlang wischen kann oder ein wandhängendes System.

    Damit wären wir bei String. Das String-System gilt
    auch als Klassiker und wird seit 1949 fast unverändert gebaut. Ich habe
    mal den Hersteller verlinkt, da gibt es eine ganze Menge Bilder mit
    Anwendungsbeispielen und auch einen Konfigurator, mit dem man sein
    eigenes Regal zusammenstellen kann (im Menü unter "Built Your own").

    Zur geplanten Möbel-Info-Tour am Samstag ;-) : Vitsoe wird nur direkt von Vitsoe vertrieben. Das werdet ihr in keinem anderen Laden finden. Je nachdem wo ihr wohnt, gibt es ggf. einen Showroom (so z.B. in München) Einfach mal auf der Homepage schauen, dort gibt es entsprechende Infos und eine ganze Reihe Fotos von Anwendungsbeispielen der Vitsoe-Kunden. Um all die anderen (Eiermann, String etc. in natura sehen zu können, lohnt sich ggf. ein Besuch in einer SMOW-Filiale, ggf. vorher mal dort anrufen. - Nicht immer ist alles vor Ort zu sehen. Alternativ noch möglich: Ikarus.

    Viel Erfolg und viel Spaß!

  • Kai T

    Außerhalb des Diskurses: string mag ich nur als schwarze Flur-Garderoben mit weißen, schwarzen und roten Haken und einer einhängbaren Hutablage, da bekomme ich immer das Gefühl, bei Oma zu sein.

  • Katharina Namsakun
    Hallo zusammen,

    kurzes Update nach der Möbeltour am Wochenende (physisch und online):

    BoConcept war qualitativ richtig schlecht und fiel sofort raus (ich war wirklich etwas geschockt über Preis-Leistung), Vitsoe war dann optisch doch nicht so mein Ding, String hätte ich gerne für ein kleineres Regal (vielleicht über dem Schreibtisch) und bei Höffner & Co gab es auch nichts. Im Endeffekt wird es daher ein Tylko, 180 breit und 215 hoch in weiß, mit ein paar Drehtüren. Fotos folgen sobald es da ist.

    Schreibtisch: es wird ein Eiermann (Danke für den Smow Tipp!), Gestell 2 in basaltgrau. Dazu eine große Platte mit Linoleum in grau. Entweder auch von Richard Lampert oder aber Maßanfertigung mit Kabeldurchlass (den hätten wir sehr gerne und gibt es bei Lampert nicht).

    Danke euch vielmals für die Tipps - hätte nicht gedacht, dass wir so schnell was finden, das passt!
  • Annagretel Pein

    Nur noch ein allgemeiner Tip zum Thema nachgeschoben:

    - Ikea hat ein neues flexibles und leichtes Hängeregalsystem aus Bambus, in das man Böden verschiedener Tiefe, Schubladen, Schränkchen, eine Labtop-Platte einhängen kann.

    https://www.ikea.com/de/de/catalog/categories/series/37660/ 

  • PRO
    GANTZ – Regale und Einbauschränke nach Maß

    Schade, diese Anforderungen wären genau unser Thema gewesen, Regal nach Maß, mit unterschiedlich großen Fäschern, gerne auch variabel, mit Schubladen, Schiebeelementen etc. Wir hätten den Schreibtisch gleich passend auf Maß mit gemacht. so wie hier:

    GANTZ Bücherregal nach Maß unter Wendeltreppe · Mehr Info

    Schöne Grüße von GANTZ.de.

    P.S.: ich freu mich über ein Foto vom Endergebnis, und hoffe die Lieferzeiten sind nicht so schmerzhalft lang, denn wenn man sich entschieden hat, dann möchte man es auch schnell haben, oder?

  • PRO
    FINDHUS

    Kurz zur Tischplatte. Die Firma Kuhl Möbelwerkstatt hat einen Onlineshop für Linoleumplatten. Dort kann man sich seine Wunschmasse und Farben selber konfigurieren.


    Ich habe ein Projekt mit Herrn Kuhl realisiert und es war gar kein Problem Kabeldurchlässe in die Platte setzen zu lassen.


    Zartgrüne Farbfelder holen den Frühling ins Büro · Mehr Info


  • Katharina Namsakun

    @GANTZ: Da haben Sie recht, das hätte auch sehr gut gepasst. Beim nächsten Mal dann. ;-) Und vielleicht brauchen wir ja noch in einem anderen Zimmer Regale & Co. Die Lieferzeiten sind glücklicherweise hinnehmbar - Schreibtisch ca. 2 Wochen und das Regal 4 Wochen. Also wirklich ok. Ich werde auf jeden Fall berichten (incl. Foto).


    @FINDHUS: Danke für den Tipp! Ich habe mir Linoelumproben von Linoleum Faust schicken lassen und das scheint der gleiche Hersteller der Linoleumbeschichtung zu sein, zumindest sind die Farbbezeichnungen identisch. Und auch der Hersteller der Platte an sich ist derselbe (Forbo). :-) Und die können auch einen Kabeldurchlass an beliebiger Stelle machen. Wir werden heute Abend wahrscheinlich eine Platte in Ash oder Pebble mit Multiplex-Kante und evtl. auch Schweizer Kante nehmen. Bin gespannt!

  • Katharina Namsakun

    So, wir haben uns getraut: Die Platte ist bestellt und es wird eine 2cm dicke Platte mit normaler Multiplex-Kante und Linoleum-Schicht in Pistachio, da uns grau zu dunkel oder langweilig war. Mal sehen, ob wir es bereuen. ;-)

  • PRO
    FINDHUS

    Das ist ein schönes helles Grün mit leichtem gräulichen Unterton. Also nichts Grelles, ich mag den Ton sehr. Ich glaube das war eine gute Wahl :-)

  • PRO
    Raumagentur ArteFakt

    Die Muster von Faust hab ich auch hier im Büro - wunderbare Farben :)

  • Katharina Namsakun

    Hallo zusammen,


    das Arbeitszimmer nähert sich langsam der Fertigstellung und daher wollte ich mal ein paar Fotos posten. Nochmal vielen Dank euch allen für euren Input und die guten Tipps! :-)


    Wir hatten das Arbeitszimmer ja ursprünglich im Zimmer planunten rechts angedacht. Dort war es dann auch ein paar Wochen, bis wir uns umentschieden und es nach planoben links verschoben haben (Gästezimmer nun direkt neben dem Gästebad und auch die Nähe des Arbeitszimmers zur Küche ist angenehmer).


    Wir hatten uns am Ende ja für einen Schreibtisch mit Linoleumplatte von Faust (Pistachio) in Kombi mit einem Eiermann-Gestell in schwarz entschieden. Gefällt uns immer noch sehr gut. Das Regal ist ein Tylko geworden - auch hier super zufrieden sowohl mit dem Aufbau als auch mit der Qualität. Ein alter Schubladenschrank und ein Sessel von Rolf Benz sind auch noch eingezogen. Plissees haben wir angebracht, da wir Sichtschutz benötigen, aber Vorhänge nicht so gut gepasst hätten (bodenlang wäre nicht gegangen und kurz gefällt mir nicht). Die Farbe an der Wand ist Inchyra Blue von F&B.


    Was meint ihr? Sind gerade noch auf der Suche nach einer passenden Lampe - habt ihr eine Idee? Mir würde ja so eine alte Fabriklampe aus Emaille gut gefallen. Aber die geben wahrscheinlich nicht genug Licht für den ganzen Raum?!






Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.