bozi79

Wohin mit dem Badezimmer im Dachgeschoss?

bozi79
14. November 2017

Hallo liebe Community,


unser neu erworbenes Haus wird gerade komplett umgebaut. Wir Eltern ziehen ins Dachgeschoss wo ein Badezimmer, Schlafzimmer und Ankleide unterkommen.

Für das Badezimmer hatte ich schon eine konkrete Vorstellung was den Raum angeht. Was haltet ihr davon? Jetzt wo alles entkernt ist, eröffnen sich so viele neue Möglichkeiten und jeder hat andere Vorschläge und Ideen, ich habe gerade einen Inspirationsoverkill, vielleicht könnt ihr mir helfen die optimale Lösung zu finden. :)


So war/ist meine Planung/Aufteilung für das Dachgeschoss. Das WC würde ich unter dem Gaubenfenster separat lassen und den Bereich rechts daneben offen lassen damit wir nicht direkt gegen eine Wand laufen wenn wir die Treppe hochkommen. Dusche (ca. 120x120) und Badewanne (evtl. Regal) auf einem gefliesten Podest. Bodenbelag unter dem Waschtisch wäre dann Fischgrätparkett.


Raum vor den Abrissarbeiten.



Raum aktuell. In die Schräge kommt noch ein Fenster. Darunter hatte ich die Badewanne geplant.



Geplantes Schlafzimmer vor Abrissarbeiten



Aktuell



Ankleide vor Abriss



Aktuell


So, ich hoffe das war jetzt nicht zu viel. Was haltet ihr von der Planung?

Der Mann der unseren Umbau leitet sieht das Badezimmer eher im Schlafzimmer zu Loggia hinaus und das Schlafzimmer da wo ich die Ankleide sehe und die Ankleide in meinem geplanten Badezimmer. Overkill.... ;)

Kommentare (11)

  • ankestueber

    Hi, die Frage ist doch

    1. Was geht? und
    2. Was wollt ihr?

    Zu 1. Kann man das Bad überhaupt problemlos zur Loggia hin ausrichten? Liegen dort Leitungen? Vor allem Abwasser? Wie viel Mehraufwand und Kosten sind es, die entsprechenden Leitungen dort hin zu verlegen?

    Zu 2. Es kommt doch darauf an, was man möchte? Wie wichtig ist welcher Bereich? Was findet in den Bereichen statt und entsprechend wie viel Platz ist nötig? Also z.B. wird im Schlafbereich nur geschlafen, Augen zu? Dann sind die schönen Fenster und die Loggia nicht notwendig? Ist dort auch eine Relaxzone geplant, also z.B. ein schöner Sessel vor dem Fenster? Ist es auch ein Rückzugsort für euch? Ist das Bad Bad oder Wellnessoase? usw.

    Es ist immer gut, seine Ideen zu hinterfragen. Aber nicht aus den Augen verlieren, was euer Ansinnen war, warum so und was ihr wollt.

    bozi79 hat ankestueber gedankt
  • bozi79

    Hallo @ ankestueber

    Wenn ich mir die Fragen so durch den Kopf gehen lasse dann sollte ich bei meiner Planung bleiben und mich nicht weiter durcheinander bringen lassen ;)

    Im Schlafzimmer sehe ich tatsächlich noch einen gemütlichen Sessel/Hängesessel und im Ankleidezimmer noch einen schönen Tisch am Fenster.

    Danke!

  • PRO
    Hamburger Hütten

    Nur ein kurzer Kommentar zu Ihrer derzeitigen Aufteilung: Ein zum Treppenhaus offenes Bad ist nicht auf die typische, etwas höhere Badeszimmer-Temperatur beheizbar. Zudem entweicht bei Benutzung der gesamte Wasserdampf ins Haus, es sei denn, Sie reißen zusätzlich zur Treppenhaus-Temperatur auch noch das Fenster auf. Falls es also bei dieser Planung bleibt, könnten Sie über eine Glastür oder alternativ eine nur bei Benutzung zu schließende Schiebetür nachdenken.

    bozi79 hat Hamburger Hütten gedankt
  • bozi79

    @ Hamburger Hütten

    Danke für Ihre Antwort. Es ist auf jeden Fall eine Tür am Treppenaufgang und evtl. eine Schiebetür am Badezimmer geplant. Meine laienhafte Kritzelei lässt da nix erkennen, sorry ;)


  • Anna

    Mir erscheint der Waschtisch sehr, sehr lang, der muss ja an die 2 m breit sein?


    Wie ist das denn mit den Podesten zu verstehen, werden die höhenbündig zur Badewanne? Haben die Öffnungen also so zu sagen "Regalfächer" (als Stauraum) oder ist das alles geschlossene Fläche? Wenn ja, würde ich mir das nochmal überlegen – momentan erscheint mir der Einstieg in die Dusche sehr schmal und ich kann nicht ganz nachvollziehen, wie man die Türe dieser öffnen kann (es sei denn sie ist zweiteilig klappbar), wenn auf der einen Seite ein Regal steht und auf der anderen ein Podest die Dusche "zumauert". Gleiches gilt für den Einstieg in die Badewanne – der erscheint mir auch sehr eng. Bzw. müsste man sich auf dem Podest absetzen, sich dann drehen um einzusteigen.

    Ich würde auf die Podeste verzichten oder sie kleiner gestalten und mir evt. überlegen, eine Eckbadewanne zu wählen, damit der Raum nicht so statisch wird.


    Generell finde ich, ist das Bad sehr "voll" und zugebaut. Aber das ist mein persönliches Empfinden :)

    bozi79 hat Anna gedankt
  • bozi79

    Hallo Anna,


    gerade lange Waschtische gefallen mir sehr gut. ;)



    Das mit dem "Podest" habe ich vielleicht etwas verwirrend formuliert, es ist mehr eine Stufe/Erhöhung. Zum einen können alle Leitungen gut untergebracht werden und ich kann mit zwei Bodenbelägen arbeiten.



    Die Badewanne kommt unter die Schräge, ein Fenster wird noch eingebaut.





    Die Dusche soll eine begehbare Dusche ohne Tür werden, da sehe ich eigentlich keine Platzprobleme. Ich wüsste auch gar nicht wie ich Dusche/Wanne und Waschtisch in diesem Raum anders bzw. besser positionieren könnte.


    Danke &Gruß

  • Sa Te
    Sehr schön. Bleiben Sie auch bitte bei Ihrem Baugefühl bzgl der Anordnung der Räume.
    Aus meiner Sicht sind Sie auf den richtigen Weg.

    Ihre Badplanung gefällt mir sehr. Tolle Beispiele und originelle Ideen!
    bozi79 hat Sa Te gedankt
  • bozi79

    @Sa Te

    Mein Bauch und ich haben uns gerade sehr über Ihren Kommentar gefreut! :)

  • PRO
    Maxxwell - Bädermax

    Freistehende Badewanne auf einem Podest unter dem Dachfenster? Da hatte ich doch ein Foto von..... Hier! Ein Foto von einem Kunden-Badezimmer von uns.

    Weiter Inspirationen für Ihr neues Badezimmer finden Sie in unsrer Kundenbäder-Galerie

  • KatLam Mert
    Hallo,
    Ich würde die Wand hinterm Bett schließen.
    Dadurch hast du einen großen Schlafraum, der klar gegliedert ist. Im Treppenhaus könntest du einen schönen Spiegel und Sessel stellen, und evtl. die Assesoires / Schmuck fürs finish lagern.
    Im Schlafzimmer könntest du zwei große Schränke stellen.
    Vg katrin
  • bozi79
    Hallo Katrin,

    lieben Dank für deine kreative Idee. Unsere Planung ist jetzt allerdings schon durch und fix. :)

    Viele Grüße
Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.