Babyzimmer Ideen und Design

Babyzimmer gestalten – das gehört wohl zu den schönsten Aufgaben für werdende Eltern. Sobald sich Nachwuchs ankündigt, wird es Zeit, sich Gedanken um die Einrichtung zu machen. Neben der Erstausstattung mit Babybett, Wickelkommode und Stubenwagen, geht es bei allen Babyzimmer-Ideen vor allem um fantasievolle Deko. Bei der Auswahl der Farben können Sie überlegen, ob Sie ihr Babyzimmer für Jungen, Mädchen oder neutral gestalten. Ideen für die Wandgestaltung, Baby-Mobiles und ein kuscheliger Sessel zum Stillen – wir zeigen die schönsten Bilder und Beispiele als Inspiration, wie Sie Ihr Babyzimmer einrichten.

Wie kann ich Babyzimmer gestalten?


Das Credo bei der Babyzimmergestaltung lautet: Harmonie. Einrichtung und Accessoires sollen vor allem Geborgenheit ausstrahlen. Wände, Boden und Decke: widmen Sie jedem Bereich besondere Aufmerksamkeit, wenn Sie Ihr Babyzimmer gestalten – besonders dem Bereich rund um das Babybett, über dem ein Mobile nicht fehlen darf. Die neue Umgebung soll anregend sein – für Ihr Neugeborenes und auch für Sie. Achten Sie darauf, dass der Raum nicht unruhig und schon gar nicht unordentlich wirkt. Für ungestörten und erholsamen Babyschlaf ist es wichtig, das Zimmer zu verdunkeln. Gardinen oder Vorhänge halten Geräusche fern, ein weicher Teppich dämpft laute Schritte und Stimmen. Kleine Lampen und Nachtlichter sorgen für ein angenehmes Licht.

Babyzimmer einrichten: was brauche ich?


Für die Ausstattung muss eine Reihe von Möbeln her, vom Babybett über die Wickelkommode bis hin zum Stillsessel. Je flexibler Sie die Babyzimmereinrichtung planen, desto leichter fällt es, diese über die Jahre zu ergänzen und an die Wünsche Ihres Kindes anzupassen. Anfangs schlafen Babys im elterlichen Zimmer und brauchen nur ein Bettchen, eine Wiege oder einen Weidenkorb. Nach kurzer Zeit wird jedoch ein richtiges Babybett benötigt – spätestens jetzt sollte man überlegen, wie man das Babyzimmer einrichten möchte. Mitwachsende Kindermöbel erleichtern später den Übergang vom Baby- ins Kinderzimmer. So lässt sich eine Babykommode mit Schubladen und einem Aufsatz zum Wickeln später als Kommode nutzen. Bedenken Sie, dass mit zunehmendem Alter die Zahl der Kleidungsstücke und Spielsachen wächst: es empfiehlt sich deshalb die Babyzimmer-Aufbewahrung frühzeitig einzuplanen.

Wie richte ich Babyzimmer für Jungen und Mädchen ein?


Piratenhöhle, Ritterburg, wilde Tiere an der Wand oder ein Sternenhimmel – typische Jungen-Themen, oder? Ein Motto festzulegen, erleichtert die Suche nach Babyzimmer-Ideen für Jungs oder Mädchen. Dschungel, Weltraumfahrer oder Hochseekapitän – mit der Wahl von einem Thema fällt die Entscheidung über die weitere Babyzimmergestaltung viel leichter. Wer denkt, man müsse Babyzimmer für Mädchen in rosa streichen, irrt. Aber rosa als Klischee zu verbrämen, ist auch nicht angebracht, denn als Wandfarbe oder in Form gestreifter Tapeten ist rosa eine Farbe, vor der weiße Möbel besonders gut zur Geltung kommen. Kombinieren Sie rosa mit anderen Farbtönen wie weiß, grün oder modern im Patchwork-Look. Statt das Babyzimmer komplett in rosa zu streichen, setzen Sie lieber farbliche Akzente bei der Deko im Mädchenzimmer – etwa durch Tapetentiere, Kissen, Decken oder bunten Lampen.

Moderne Babyzimmer-Ideen


Tapeten-Wandbilder oder DIY-Mobiles – eine moderne Babyzimmergestaltung lässt viele Möglichkeiten offen. Als ersten Schritt gilt es gängige Klischees zu vermeiden – das fängt bei der Wandgestaltung mit neutralen Farben an und endet bei der Auswahl der Möbel – warum nicht mal einen Designerstuhl wie den Eames Rocking Chair als Schaukelstuhl? Als wichtigstes Möbelstück ist vor allem das Babybett für das Babyzimmer-Design verantwortlich. Doch auch ein Babystuhl aus Materialien wie Holz oder Leder kann der Einrichtung einen modernen Touch verleihen. Hier finden Sie zahlreiche Einrichtungsideen für ein modernes Babyzimmer – jenseits von Rosa und Blau-Klischees.

Babyzimmer neutral gestalten


Blau für Jungs, rosa für Mädchen? Da sehen manche Eltern rot! In puncto Farben oder Deko ist man heutzutage nicht mehr so starr festgelegt. Viele Eltern entscheiden sich daher, das Babyzimmer neutral zu gestalten. Bei Jungs und Mädchen gleichermaßen beliebt sind Blau und Grün in allen Schattierungen. Ob ein graues oder ein gelbes Babyzimmer – kosten Sie die gesamte Farbpalette aus! Wer es lieber schlicht und dezent mag, kann die Wände in sanften Farben streichen und dafür Bilder aufhängen. Zarte Pastelltöne in Violett oder Wohnideen, die sich auch im Wohnzimmer sehen lassen können – wenn wir ehrlich sind, braucht Ihr Baby vor allem eines: die Zuwendung und Liebe glücklicher Eltern! Dies sollte der Antrieb beim Gestalten sein.

Sie suchen Inspiration, um Ihr Babyzimmer zu renovieren oder planen ein Designer-Babyzimmer von Grund auf neu zu gestalten? Houzz hat 19.455 Bilder der besten Designer, Inneneinrichter und Architekten dieses Landes, unter anderem von HOME staging Bavaria und CHRISTIANE WESTHUES HOMESTAGING. Sehen Sie sich Fotos in vielen verschiedenen Farben und Stilen an – wenn Sie ein Babyzimmer -Design entdeckt haben, das Sie inspiriert, speichern Sie das Foto in einem Ideenbuch oder kontaktieren Sie den Experten, dessen Design-Ideen Sie sich auch für Ihr Zuhause vorstellen können. Entdecken Sie in unserer Fotogalerie schöne Babyzimmer-Ideen und finden Sie heraus, warum Houzz die beste Erfahrung bietet, wenn es um die Renovierung oder das Einrichten von Haus und Wohnung geht.
Gesponsert
Jetzt die 5-Sterne-App herunterladen
Jetzt die 5-Sterne-App herunterladen
Gesponsert
Land:
Deutschland

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.