Kommentare (4)
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
HEALING HOME DESIGN by Katrin Täubig

Herzlichen Dank für diesen umsichtigen Artikel! Je besser Sie als Kunde Ihre Wünsche und Bedürfnisse in Sachen Küchenalltag und Kochgewohnheiten formulieren, desto passgenauer kann die Planung durch den Profi erfolgen. Deshalb habe ich den Ratgeber "Das 1x1 der Küchenplanung" geschrieben. Er setzt schon VOR Ihrem Besuch im Küchenstudio an, damit Sie optimal auf diesen Termin vorbereitet sind und genau die Küche bekommen, die wirklich zu Ihnen und Ihren Räumen passt.

   
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
katharina2108

tja - dann bin ich wohl mehrfach!! an die falschen Küchenplaner, Verkäufer etc. geraten, vorgegebenes Budget würde niiiie eingehalten. Motto; wenns toll aussieht wird Kunde sicher gerne mehr bezahlen als vorgesehen.
Es gab niiie eine Aufstellung was die einzelne Teile (Schränke, Elektrogeräte usw. kosten), sodass man evtl. dort etwas einsparen kann. Es wurde nie berücksichtigt, dass z. B. der Kühlschrank sehr neu war. Es gab höchsten wieder einen Kostenvoranschlag mit allen drin. Ich finde das ist ein Übel und nicht nur ich habe diese Erfahrung gemacht.
Platz: och schöne Küchen waren dabei, hatte alle weniger Schrankfläche als vorher trotz Vorgabe - benötige den Platz!
Habe mich dann entschieden nur neue Türen zu kaufen, mein Tischler hat mir welche bestellt die aussehen als ob sie Mattglas wären. Wenn ich die Türen öffne schaue ich halt nur auf die Gegenstände die ich aus dem Schrank nehmen will. Innenleben, Fächer, Holz etc. der Schränke übersehe ich geflissentlich.

Bin bespannt ob hier auch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

2 „Gefällt mir“    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
Conny Schauber

Wir haben uns dieses Jahr bei einer darauf spezialisierten Schreinerei eine neue Küche bauen lassen, hatten uns aber im Vorfeld noch bei 2 anderen Anbietern beraten und ein Angebot erstellen lassen. Unser Fazit:

- Als Budget-Obergrenze nur 80% des tatsächlichen Budgets nennen, dann bekommt man für die 80% (die bei uns immer verdächtig genau eingehalten wurden...) eine vernünftige Küche, und hat dann noch 20% für etwas mehr "Luxus".

- Schränke, Scharniere, Oberflächen immer in Natura anschauen, falls das bei der Beratung nicht möglich ist, nachfragen, wo die Produkte ausgestellt sind. Ansonsten gibt es womöglich böse Überraschungen mit der Wertigkeit - und da gibt es große Unterschiede...

- Um den benötigten Stauraum abschätzen zu können, haben wir eine Excel-Tabelle angelegt und je nach aktueller Planung versucht, unsere Küchenutensilien in den eingeplanten virtuellen Schränken unterzubringen. So haben wir frühzeitig gemerkt, dass es ohne eine zusätzliche Hochschrank-Reihe einfach nicht geht.

- Sich vorab überlegen, wo es in der aktuellen Küche immer eng wird - und das dann in der neuen besser lösen. Aus dem Grund haben wir uns gegen 1 Waschbecken mit darunter liegendem Müllereimer entschieden, weil das immer ein Ort für "Stau" war beim Kochen oder Tisch abräumen. In der neuen Küche gibt es nun 2 Waschbecken, und die diversen Mülleimer befinden sich dazwischen - für uns die perfekte Lösung, auch wenn dadurch die Arbeitsfläche "zerstückelt" wurde.

- Bei der Auswahl eines Kochfeldes die häufig genutzten Töpfe und Pfannen vorab abmessen und sicherstellen, dass wirklich beides gleichzeitig benutzt werden kann ohne das Bedienfeld abzudecken. Da sind bei uns viele namhafte Hersteller rausgefallen, eigentlich unglaublich - sooo groß sind unsere Kochtöpfe nun auch nicht...

Was die Preisgestaltung angeht, kann man sich vorab ja zu Elektrogeräten, Armaturen etc. kundig machen, da gab es bei unseren Angeboten eigentlich keine Überraschungen - nur was die Küchenschränke kosten und wie viel Gewinn damit gemacht wird, bleibt eben das Geheimnis des Anbieters...

Aber es ist schon ein großes Projekt, so eine Küche - wir sind froh, dass wir das für die nächsten 20 Jahre (hoffentich) erstmal hinter uns haben! :-)

3 „Gefällt mir“    

Ähnliche Artikel

Beliebte Artikel Kachelraster adé! 10 Bäder ohne Fliesen
Alles andere als kleinkariert – dank Tapete, Tadelakt oder Kunstharz kommen moderne Bäder ohne Fliesen aus
Zum Artikel
Beliebte Artikel Frischluft für die Küche: Was Sie über Dunstabzugshauben wissen müssen
Schlechte Gerüche und ein Fettfilm auf den Möbeln? Nein danke! Unsere Experten klären über Abluft, Umluft und gängige Dunstabzugs-Typen auf
Zum Artikel
Beliebte Artikel Alternativen zum Fliesenspiegel: 15 schicke Ideen für den Spritzschutz
Latexfarbe, Edelstahl, Naturstein – wir zeigen Ihnen schöne, praktische Materialien für die Fläche zwischen Arbeitsplatte und Oberschränken
Zum Artikel
Beliebte Artikel 10 Einrichtungsfehler im Flur – und wie man sie vermeidet
Gestalten Sie gerade Ihren Flur – oder planen Sie dort Veränderungen? Dann achten Sie auf diese typischen Problemstellen
Zum Artikel
Hausbau Achtung: Hier lauern versteckte Kosten bei der Badplanung!
Denn ein neues oder umgebautes Bad muss kein Vermögen kosten…
Zum Artikel
Beliebte Artikel Basiswissen Licht: Wie indirekte Beleuchtung Stimmung schafft
Richtig wohnlich wird es erst, wenn das Licht aus dem Hintergrund kommt. Wir geben Tipps für indirekte Beleuchtung
Zum Artikel
Beliebte Artikel 21 Sitzfenster und Fenstersitze zum Gucken und Träumen
Gibt es Schöneres, als am Fenster zu sitzen und sinnierend nach draußen zu schauen? Diese 21 Sitzfensterbänke laden dazu ein …
Zum Artikel
Beliebte Artikel Basiswissen Licht: Wichtige Fragen & Faustregeln bei der Lichtplanung
Je nach Funktion haben Wohnräume ganz unterschiedliche Anforderungen an die Beleuchtung. Bei der Planung sollte man also methodisch vorgehen
Zum Artikel
Beliebte Artikel Jetzt eine Dusche einbauen – das sind die Neuheiten
Walk-In-Dusche, Seitenbrausen, schlaue Duschpaneele: Wer jetzt eine Dusche plant, sollte diese Neuerungen beherzigen
Zum Artikel