Kommentare (4)
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Thomas Helbing

katharina2108 Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und in Deutschland reichlich vorhanden: https://www.sdw.de/waldwissen/wald-in-deutschland/waldanteil Und bindet Holz nicht auch schädliches CO2?

3 „Gefällt mir“    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
Björn
Auf lange Sicht bindet Holz gar nichts, denn es verrottet irgendwann oder wird verbrannt und damit ist das CO2 wieder freigesetzt. Im Gegenteil wird für die Ernte und Verarbeitung sogar eine Menge CO2 aus nicht erneuerbaren Quellen freigesetzt und dies ist „schädliches“ CO2. Dennoch ist Holz bspw. im Skelett- oder Holzrahmenbau ggü. dem Einsatz einiger hier vorgestellter Produkte deutlich besser, was die Ökobilanz angeht.
1 „Gefällt mir“    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Römeröfen

Reiner Trinkel

Brettsperrholz ist ein wunderbarer Baustoff mit sehr vielen Vorteilen. Aber 36 cm dicke massive Holzplatten verbauen, nur um auf den Dämmwert eines Ytongsteins zu kommen? Das ist schon ein extrem verschwenderischer Umgang mit unseren Wäldern. Das bedeutet, das Sie für 3 m2 Wandfläche über einen Kubikmeter massives Holz verbauen. Für die Außenwände eines 160 m2 Hauses mit 2 Stockwerken braucht man bei dieser Bauweise 70 Kubikmeter Holz.

Wir haben ein 3-schaliges Musterhaus aus Brettsperrholz gebaut, das mit weniger als der Hälfte dieser Wandstärke auskommt: Innen die statische Wand mit einer Stärke von 10 cm (bringt problemlos den statischen Nachweis für 2 Vollgeschoße), außen eine angehängte Brettsperrholzfassade von 6 cm Stärke, und dazwischen eine 5 cm dicke Reflexionsfolie, die wesentlichen aus alukaschierter Luftpolsterverpackung besteht (System Lupotherm). Wir erreichen damit KfW 55-Standard bei besserem Schallschutz als einer Massivholzwand. Die gesamte Wandstärke beträgt damit gerade mal 21 cm, was natürlich auch den Innenräumen zugute kommt. Näheres unter www.roemerofen-naturhaus.de


   

Ähnliche Artikel

Deutschland Eine Berliner Altbauwohnung mit schottisch-deutschen Akzenten
Wie eine Interior-Designerin es schaffte, ihren 3,60 Meter hohen Wohnräumen Gemütlichkeit und Struktur zu verleihen
Zum Artikel
Beliebte Artikel Clevere Lösungen für mehr Stauraum in der Küche
Unsichtbare Schränke und eine Brotschneidemaschine in der Schublade? Diese Küchen-Schreinerlösungen machen’s möglich!
Zum Artikel
Beliebte Artikel Pflegeleicht & modern: Sichtestrich als Bodenbelag in Wohnräumen
Früher verborgen, heute stolz präsentiert: Sichtestrich ist zum Herzeigen da. Zwei Expertinnen erklären den Bodenbelag
Zum Artikel
Beliebte Artikel Natürlich, umweltbewusst und antibakteriell – die Kalkfarbe
Römer nutzten es, und auch Tom Sawyer lernte das Material kennen: Streichen und patinieren Sie Ihre Wände und Möbel mit gesunder Kalkfarbe
Zum Artikel
Beliebte Artikel Sperrholz und Stuck: Rohbau-Ästhetik für eine Berliner Wohnküche
Individuell und detailreich – für Küche und Bad dieser Wohnung legten Bewohner und Innenarchitekt selbst Hand an
Zum Artikel
Beliebte Artikel Fliesen streichen statt abschlagen: Gelungene Praxis-Beispiele
Wie alte Fliesen wie neu aussehen? Einfach mit Farbe überstreichen! Erfahren Sie hier, wie gut das aussehen kann
Zum Artikel
Know-Houzz Fa(r)belhaft: Neues Houzz-Tool findet Ihre Wunschfarbe
Das neue Color-Picker-Tool von Houzz erkennt automatisch Farben auf Bildern – direkt bestellbar. So funktioniert’s
Zum Artikel
Deko-Ideen Glam-Upgrade: So bringen Sie mehr Luxus in Ihre Wohnräume
Darf es ein bisschen prächtiger sein? Von Leuchten bis Tapeten: 10 Tipps, wie Sie daheim den Glam-Faktor steigern können
Zum Artikel
Großbritannien & Irland Houzzbesuch: Diese Boho-Oase wirkt wie aus der Zeit gefallen
Ein Mix aus historischen Elementen, Art-Déco-Möbeln und vielen Pflanzen schenkt dieser Wohnung in London eine ganz besondere Ausstrahlung
Zum Artikel