Kommentare (24)
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
seyfarth stahlhut | architekten bda Hannover
Ein echter Sichtestrich ist vielen Bauherren zu robust in der Optik. Wie auf vielen Bildern gezeigt, wird öfter eine zusätzliche Spachtelung auf Zementbasis verwendet. Das Abdecken des Randdämmstreifens ist selten gut gelöst. Eine Möglichkeit ist diesen durch einen Rücksprung im Putz kurz über dem Boden zu verdecken. So verdeckt die Putzauskragung die offene Fuge und eine dünne Silikonversiegelung schafft einen wischbaren Abschluss. Eine zusätzliche putzbündige und in Wandfarbe lackierte Sockelleiste mit Schattenfuge zum Putz vermindert Wischspuren an der Wand. Sichtestrich ist richtig ausgeführt bei kleinen Flächen ähnlich teuer wie ein gutes Parkett oder ein Naturstein. Zum Sparen eher nicht geeignet.
2 „Gefällt mir“    
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
alegend2k

Was ist genau der Unterschied zwischen Sichtestrich und Spachtelboden? Mir ist klar dass Spachtelboden wie z.b. Pandomo aufgetragen wird auf den Boden - bei Sichtestrich ist es quasi nur 1 Produkt das bearbeitet wird? Oder wie genau ? Wie sind die Kosten zu sehen? Wir bauen gerade Neu und stehen vor der Entscheidung - was macht mehr sinn? Pandomo oder einen "richtigen" Sichtestrich...Kosten sind ein wichtiges Thema. Danke für info

   
Vielen Dank, dass Du diesen Kommentar gemeldet hast. Rückgängig
PRO
Raumagentur ArteFakt

DS Wort "Estrich" kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie "irdenes Täfelchen". Und genau das ist er, eine eigene Tragschicht (Unterlage) für einen Fußbodenbelag.

Der klassische Bodenaufbau ist über der Rohdecke eine Dämmung, und dann ein tragfähiger Estrich von mehreren Zentimetern Dicke. Er kann natürlich auch eine Fußbodenheizung enthalten.

Gründe für einen Estrich sind

  • eine gleichmäßige Druckverteilung auf darunterlegende Dämmung
  • gleichmäßiger Untergrund für einen Bodenbelag
  • die unmittelbare Nutzbarkeit und
  • das Erreichen einer vorgegebenen Höhenlage

In der Industrie wurde oft auf einen dekorativen Oberboden verzichtet und der Estrich roh belassen. Das findet heute auch viel Anklang für privates Wohnen, so daß man überlegen musste, wie man diesen eigentlich für Flecken und Risse recht anfälligen Boden so ausführen kann, daß er den Ansprüchen privater Nutzer genügt.

Eine Beschichtung (Spachtelestrich) ist eine Dekorschicht, die einem frisch eingebrachten Estrich ähnelt, aber doch nur ein Oberboden ist.

Ein Sichtestrich ist ein eingebrachter Estrich auf, dessen Oberfläche nicht weiter belegt wird. Je nach Estrichart ist er mehr oder weniger strapazierbar, rissbildend, Fleckaufnahmefreudig etc.

Ein Zementestrich ist sehr tragstabil, aber wenig geeignet, ohne Oberboden genutzt zu werden.

Ein Anhydritestrich ist auf Kalkbasis und trocknet ohne zu "schrumpfen" und ist mit entsprechender Oberflächenbearbeitung ein wunderbarer Sichtestrich, der sicher der Wunschvorstellung nach einem "Originalboden" am Nächsten kommt. Ohne entsprechende Oberflächenbehandlung ist er aber nur bedingt Wasserresistent, daher ist eine Oberflächenbeschichtung dringend empfohlen.

Kunstharzestriche (Epoxyd, PU o.ä.) sind Kunststoffvergütet, daher sehr Rissstabil und dicht - und entsprechend teuer. Das Endprodukt wird als Sondermüll deklariert.

Magnesiaestrich hat als Ausgagsstoff Magnesia, das mit Magnesiumchlorid zu einer festen Masse wird. Die Zuschlagstoffe sind meist Holz, weshalb dieser Estrich auch Steinholz genannt wird. Er ist sehr leicht und schwindet kaum beim Trocknen. Ideal für große, durchgehende Flächen. Er sollte nur nicht in Kontakt mit Metallen kommen, da diese bei dauerhaftem Direktkontakt rosten. Ebenfalls sollte er geschützt werden vor wässrigem Mörtel. Er ist die Ideale Wahl für Sichtestriche.

*****

Nachdem der Estrich in einen Rohbau eingebracht wurde, werden noch viele andere Arbeiten durchgeführt. Daher ist ein Sichtestrich besonders zu schützen, damit er nicht während der übrigen Ausbauphase mit Baustoffen in Berührung kommt, die seiner Optik schaden. Partiell kann ein (Sicht-)Estrich nicht ausgebessert werden, ohne daß es dauerhaft auffallen wird.

*****

Ob Sichtestrich oder Dekorbeschichtung: Es ist ein Boden, der lebendig ist. Er verändert immer sein Aussehen und reagiert auf Belastungen, auf Flüssigkeiten etc... Die "perfekte falsche Optik einer alten Halle" lässt sich weder herstellen noch Konservieren.

*****

Die Preisgestaltung ist so vielschichtig wie Kundenwünsche. Wer nur einen Boden braucht und darauf baut, daß er im Laufe der jähre schon die richtige Latina bekommt, der wird günstig bedient werden können. Wer bestimmen will, wie das Ergebnis aussieht, der muss tief in die Tasche greifen, um am Ende dann doch über das Verhalten natürlichen Materials zu stolpern.

Wer auf natürlichem Weg den Charme alter Industrieböden erhalten will, der sollte schon beim Ausgangsprodukt auf die Eigenschaften des Materials achten. Eine Entscheidung nach Optik ist hier fehl am Platz, ebenso eine Entscheidung nach Budget. Immerhin handelt es sich bei einem Boden um einen Teil der Infrastruktur eines Hauses. Alles andere lässt sich verändern, aber die Infrastruktur bleibt bestehen.

   

Ähnliche Artikel

Beliebte Artikel Grenzenlos schön: 11 fugenlose Bäder und ihre Techniken
Schwachstelle Badfuge! Wir zeigen Ihnen daher gängige Möglichkeiten und Materialien für fugenlose Bäder
Zum Artikel
Beliebte Artikel Holz, Granit, Glas: Welches Material für die Küchenarbeitsplatte?
Ein Vergleich der beliebtesten Materialien für Arbeitsplatten in der Küche, samt Kostenüberblick und Pflegetipps
Zum Artikel
Beliebte Artikel 6 Techniken für Wände in Betonoptik
Sie mögen Betonlook, haben aber keine Sichtbetonwände? Kein Problem! Auch mit Putz, Paneelen oder Tapete lässt sich Betonoptik erzielen
Zum Artikel
Beliebte Artikel Natürlich, umweltbewusst und antibakteriell – die Kalkfarbe
Römer nutzten es, und auch Tom Sawyer lernte das Material kennen: Streichen und patinieren Sie Ihre Wände und Möbel mit gesunder Kalkfarbe
Zum Artikel
Beliebte Artikel Alternativen zum Fliesenspiegel: 15 schicke Ideen für den Spritzschutz
Latexfarbe, Edelstahl, Naturstein – wir zeigen Ihnen schöne, praktische Materialien für die Fläche zwischen Arbeitsplatte und Oberschränken
Zum Artikel
Beliebte Artikel 21 Sitzfenster und Fenstersitze zum Gucken und Träumen
Gibt es Schöneres, als am Fenster zu sitzen und sinnierend nach draußen zu schauen? Diese 21 Sitzfensterbänke laden dazu ein …
Zum Artikel
Beliebte Artikel Neues Bad in Planung? Fangen Sie mit diesen 8 Grundfragen an!
Irgendwo muss man anfangen, auch beim neuen Bad. Unsere Experten geben Ihnen Tipps für den Planungsstart – vom Budget bis zur Anordnung
Zum Artikel
Beliebte Artikel Basiswissen Licht: Wichtige Fragen & Faustregeln bei der Lichtplanung
Je nach Funktion haben Wohnräume ganz unterschiedliche Anforderungen an die Beleuchtung. Bei der Planung sollte man also methodisch vorgehen
Zum Artikel
Beliebte Artikel Tiefergelegt! Alles, was Sie über bodengleiche Duschen wissen müssen
Sie sind nicht nur cool, sondern auch barrierefrei. Worauf's beim Einbau ankommt? Wir geben Tipps zur Materialwahl und der richtigen Montage
Zum Artikel