390.907 Fotos: Maritimer Einrichtungsstil

Maritim bedeutet vom Meer inspiriert. Helle, transparente Stoffe sowie Deko und Möbel in den Farben Blau, Weiß und Rot sind typische Merkmale einer maritimen Einrichtung. Der maritime Stil verbreitet ein Flair, als würde eine Brise frische Seeluft durch das Schlafzimmer ziehen. Gesammeltes Strandgut, Kissenbezüge aus Leinen und Motive wie Schiffe, Anker oder Fische zaubern den Strand-Look in die eigenen vier Wände. Die nächste Welle (der Begeisterung) zieht Sie dann auf den Korbsessel, um die Urlaubslektüre nochmal zu lesen. Machen Sie Meer aus Ihren Räumen – wir zeigen Ihnen Bilder und maritime Wohnideen für Haus und Wohnung.

Maritim einrichten – so gelingt der Ahoi-Effekt zuhause


Leichte, luftige Stoffe und natürliche Materialien sind aus dem maritimen Wohnstil nicht wegzudenken. Leinen, Jute oder Baumwolle eignen sich perfekt für Kissenbezüge, Tagesdecken oder Gardinen. Gerne dürfen die Stoffe mit typischen Seefahrer-Motiven wie Schiffen, Ankern oder Leuchttürmen bestickt sein. Mit Möbeln aus Bast, Korb oder Rattan liegen Sie richtig - kombiniert mit gestreiften Kissen und Polstern, ist ein Flair wie am Meer garantiert. Eines der wohl beliebtesten Materialien für den maritimen Stil ist Holz – der flexible Werkstoff, oft wird er weiß lackiert, findet für Möbel, als auch für die Verkleidung von Böden oder Wänden Verwendung.

Welchen Farben passen zum maritimen Stil?


Ausgangspunkt für maritime Wohnideen bilden die Farben Blau, Weiß und Rot. Nicht nur bei dichtem Nebel auf hoher See – auch beim Einrichten und Dekorieren garantieren diese drei Farben, dass Ihre vom Meer inspirierten Wohn- und Deko-Ideen wahrgenommen werden. Auch im Urlaub möchte niemand sehen, wie dunkle Wolken am Horizont aufziehen! Vermeiden Sie daher dunkle Wandfarben, wählen Sie stattdessen lieber ein zartes Weiß, ergänzt um sanfte Pastelltöne in Blau, Grün oder Türkis. Für Schränke oder Betten gelten wolkenweiße Farbtöne als optimal. In puncto Deko ist die Farbe Rot Ihr Leuchtturm, mit dem Sie Akzente setzen. Ein dezentes Gelb oder Orangetöne kitzeln die Sonne aus Ihrer Einrichtung.

Maritime Deko für Seebären und Landratten


Schatztruhen als Beistelltische, Wandspiegel in Fischform, Steuerräder, Rettungsanker oder Fischnetze für die Wände – die Liste mit Ideen für maritime Dekoration ließe sich endlos verlängern. Je schlichter die Wandgestaltung, umso stärker wirkt die farbenprächtige Nordsee-Deko. Mit Treibholz oder Muscheln lassen sich hervorragend Regale oder Ablagen dekorieren. Schaukelstühle oder Schiffsglocken aus poliertem Messing sind tolle Deko-Ideen für die Strandhaus-Veranda. Im Schlafzimmer halten Liebesbriefe in Form einer Flaschenpost auf dem Nachttisch nicht nur die Erinnerung an den letzten Urlaub wach. Weiß gestreifte Tapeten oder historische Seekarten sind tolle Accessoires für die Wandgestaltung.

Helligkeit und Licht prägen die maritime Einrichtung


Der Strand-Look spielt nicht nur auf die Farben, sondern auch auf das gleißende Licht am Meer an. Daher eignet sich dieser Wohnstil besonders für lichtdurchflutete Wohnräume, in die viel natürliches Licht eindringt. Weiß lackierte Holzböden oder ein helles Parkett als Bodenbelag unterstreichen den hellen und großzügigen Charakter. Im Gegensatz zum eleganten Long-Island-Style, macht es beim maritimen Look nichts, wenn bei manchen Möbelstücken der Lack ein wenig abblättert. Möbel und Accessoires dürfen ruhig so aussehen, als hätten sie schon den einen oder anderen Sturm auf See überstanden.
Gesponsert
Gesponsert
Gesponsert
Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.