Preisgestaltung
  1. Houzz Pro Wissen
  2. Kunden-Management
  3. Design & Planung

5 Tipps, wie Sie treue Design-Kund*innen und Empfehlungen gewinnen

Mit diesen bewährten Strategien sorgen Sie für mehr Umsatz bei weniger Marketing-Aufwand

Houzz Pro

Die Vorteile treuer Kund*innen für Ihr Design- und Renovierungsunternehmen sind Ihnen vermutlich bekannt: Zunächst einmal sparen Sie Geld beim Marketing und verschwenden weniger Zeit für Leads, die am Ende doch nicht mit Ihnen zusammenarbeiten. Sie sind deutlich selbstsicherer, weil Sie den Geschmack der Eigenheimbesitzer*innen schon kennen. Ihre Kund*innen sind deutlich selbstsicherer, weil sie Ihre Arbeitsweise und Ihren Projektmanagement-Ansatz kennen. Und Sie haben das wunderbare Gefühl zu wissen, dass Ihre Kund*innen Ihre Designs lieben. Auch Kundenrezensionen sind enorm wichtig. Und damit es Ihnen leichter fällt, diese einzuholen, teilen wir in diesem Artikel fünf Tipps, wie Sie für treue Kund*innen sorgen können, die Sie liebend gern an Freund*innen und Familie weiterempfehlen.

1. Bauen Sie von Anfang an eine stabile Kundenbeziehung auf

Kund*innen so auszuwählen, dass sie gut zu Ihnen passen, wird sich in Form einer langfristig guten Kundenbeziehung auszahlen. Wenn Sie sich dazu entscheiden, mit jemandem zusammenzuarbeiten, den Sie nicht mögen oder dessen Geschmack Sie überhaupt nicht teilen oder dessen Projektart oder -umfang Ihre Möglichkeiten übersteigt, sind Spannungen und Stress vorprogrammiert – und Streitigkeiten, schlechte Resultate und negative Bewertungen können das Ergebnis sein.

„Wir arbeiten am liebsten mit Menschen zusammen, die heiter und freundlich sind, die gern Spaß haben, gern auch mal etwas riskieren und uns Ihr Vertrauen schenken“, so Laura Irion von Laura Design Co. „Das führt immer zu den besten Ergebnissen.“

Sobald Sie sich geeinigt haben, wohin die Reise bezüglich Projektart und -umfang, Budget und Stil gehen soll, schicken Sie der/dem Kund*in einen persönlichen Fragebogen zusammen mit eventuell offenen Fragen hinsichtlich der Design-Präferenzen. Sie können nach Geburtstagen, Hobbys und Lieblingssportmannschaften fragen – alles, was Ihnen später hilft, in Kontakt zu bleiben.

Neben einer sorgfältigen Auswahl der Kund*innen und dem Wissen über Ihre Vorlieben können kurze Reaktionszeiten wesentlich zu einer guten Beziehung beitragen. Erwägen Sie die Nutzung von Interior-Design- und Kundenmanagement-Software, die Ihre gesamte Kommunikation an einem zentralen Ort bündelt, wie etwa Houzz Pro. Ob Sie Leads nachverfolgen oder mit Kund*innen Rücksprache halten möchten: Mit der Interior-Design-Business-Management-Software von Houzz Pro sowie der dazugehörigen App wird all das zum Kinderspiel.

Wir arbeiten am liebsten mit Menschen zusammen, die heiter und freundlich sind, die gern Spaß haben, gern auch mal etwas riskieren und uns Ihr Vertrauen schenken

2. Zeigen Sie sich auch während des Projektes von Ihrer besten Seite

Wer bei jemandem zu Hause arbeitet, arbeitet in einem äußerst privaten Bereich. Insbesondere, wenn die Person nach einer Naturkatastrophe, einer Scheidung oder dem Tod eines Familienmitglieds Umbau- und Renovierungsarbeiten veranlasst, sollten Sie überaus vertraulich und diskret mit sämtlichen privaten Informationen umgehen.

„Die Zusammenarbeit mit Kund*innen kann sehr innig sein ... Sie werden deine Freunde, deine Familie“, so Designerin Deana Duffek aus Laguna Beach in Kalifornien. „Transparenz, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit sind enorm wichtig, denn am Ende eines Projektes verbringen wir womöglich unsere Freizeit miteinander.“

Darüber hinaus erfordert das Arbeiten im Haus anderer auch einen beträchtlichen Vertrauensvorschuss von Kund*innenseite. Bringen Sie Ihre Wertschätzung darüber zum Ausdruck, indem Sie Termine, das Budget und andere Vereinbarungen einhalten, und bleiben Sie dabei offen und flexibel, anstatt sich an jeden Aspekt des Designs zu klammern. Außerdem ist es wichtig, Kund*innen über den aktuellen Projektstand, Lieferungen und Zeitpläne auf dem Laufenden zu halten. So verhindern Sie Missverständnisse und Fehler, die die/den Kund*in dazu veranlassen könnte, sich für künftige Projekte anderweitig umzusehen. Houzz Pro ist hierfür das perfekte Werkzeug: Sie können darin Moodboards, Tagesprotokolle und mehr in nur einem Klick teilen – direkt von Ihrem Handy aus. So minimieren Sie das Risiko, dass während des Projektes irgendetwas schief geht

„Wir nutzen Houzz Pro-Tools, um organisiert zu bleiben. Wir teilen Projektinformationen, automatisieren sie so gut wir können und kommunizieren sie unseren Kund*innen“, so Duffek.

3. Bleiben Sie in Kontakt

Lassen Sie Ihrer/Ihrem Kund*in nach Abschluss eines Projekts ein persönliches und sorgfältig ausgewähltes Geschenk zukommen, etwas, das sie häufig anschauen können. Wenn ihr Blick darauf fällt, werden sie sich an Sie erinnern. Familie und Freund*innen, die zu Besuch kommen, werden vielleicht sogar danach fragen – und schon sind Sie Gesprächsthema. Wenn Sie Ihre eigene Produktlinie haben, eignen sich Artikel daraus natürlich ganz besonders gut als Geschenk, egal ob kleine Dekostücke oder größere Möbel. Viele weitere (auch etwas ungewöhnliche) Geschenkideen finden Sie in diesem Houzz-Diskussionsfaden.

Egal, ob Ihre Kund*innen schon das digitale Zeitalter kennen und lieben gelernt haben – mit E-Mails, Social Media etc. – oder sich eher für handgeschriebene Karten, Anrufe oder persönliche Besuche begeistern: Bleiben Sie unbedingt in Kontakt. Das Aufrechterhalten der Beziehung durch kleine Aufmerksamkeiten sorgt dafür, dass Sie bei künftigen Projekten und Empfehlungen die erste Wahl sind. Schicken Sie zum Beispiel Weihnachts- und Geburtstagskarten, Blumen, kleine persönliche Geschenke oder Newsletter mit hilfreichen Tipps und interessanten Neuigkeiten oder besuchen Sie Ihre Kund*innen nach Projektabschluss, um zu sehen, wie sie sich in ihrem neuen Zuhause eingelebt haben.

Sie könnten sogar kostenlos kleine Zusatzdienste anbieten, etwa das Auffrischen des Farbanstriches. Ein kleiner kostenloser Service kann bei Ihren Kund*innen einen besonderen Eindruck hinterlassen und Ihre Beziehung zusätzlich festigen.

4. Sorgen Sie für eine optimale Onlinepräsenz

Wenn Ihre aktuellen Kund*innen wunderschöne Fotos ihrer abgeschlossenen Projekte auf Ihrem Profil entdecken, zaubert das nicht nur ein Lächeln in ihr Gesicht. Es gibt ihnen auch die Möglichkeit, andere auf Sie und Ihre Arbeit aufmerksam zu machen. Positive Bewertungen von zufriedenen Kund*innen sind ebenfalls ein hervorragendes Verkaufsargument. Mithilfe der anpassbaren Vorlagen von Houzz Pro ist das Einholen von Bewertungen im Handumdrehen erledigt.

„Ich warte, bis unsere To-do‘s erledigt sind und unsere Kund*innen alles bekommen haben, was mit uns vereinbart war, sodass ich davon ausgehen kann, dass sie zufrieden sind“, so Iron. „Ich glaube, das Timing ist wichtig. Und wenn der Moment günstig ist, schicke ich eine E-Mail über Houzz.

„Online-Bewertungen sind enorm wichtig, weil sie eines der ersten Dinge sind, die potenzielle Kund*innen von uns sehen. Außerdem sorgen sie für ein gutes Ranking bei Suchmaschinen“, so Brit Amundson, Präsident und Eigentümer von TreHus Architects + Interior Designers + Builders.

5. Bitten Sie um Empfehlungen und Referenzen

Zusätzlich zur Bitte um eine Bewertung könnten Sie Ihre Kund*innen auch direkt darauf ansprechen, ob sie Sie an Familie und Freund*innen weiterempfehlen und als Referenz für künftige Kund*innen zur Verfügung stehen würden. „Wir übergeben unseren potenziellen Kunden nach einem Verkaufsgespräch zusammen mit unserem Marketing-Paket eine Kunden-Referenz-Liste und weisen sie darauf hin, dass wir sie gern mit jemandem in Kontakt bringen können, der schon ein ähnliches Projekt mit uns umgesetzt hat“, so Amundson.

Sie können sogar andere Expert*innen darum bitten, Sie an potenzielle Kund*innen weiterzuempfehlen, wenn diese keine direkte Konkurrenz sind, derzeit einfach keine Kapazitäten für Neukund*innen haben oder für das konkrete Projekt ungeeignet sind. Und wenn Sie gerade dabei sind, Kundenbewertungen einzuholen, denken Sie auch daran, andere Expert*innen, mit denen Sie an vergangenen Projekten zusammengearbeitet haben, um eine Empfehlung zu bitten: Dekorateur*innen, Landschaftsgestalter*innen, Händler*innen usw.

Diese Strategien sorgen nicht nur dafür, dass Kund*innen sich bei künftigen Projekten wieder vertrauensvoll an Sie wenden, sondern dass sie auch anderen davon erzählen, wie angenehm die Zusammenarbeit mit Ihnen war.

Houzz Pro

Holen Sie sich das All-in-One-Tool, das Ihnen dabei hilft, Zeit zu sparen, Ihre Arbeit zu organisieren und Ihr Unternehmen voranzubringen.

Probieren Sie es kostenlos aus

Houzz Pro ist das All-in-One Tool für Marketing, Projekt- und Kundenmanagement – speziell für Bau- und Designexperten erstellt.

Weitere Artikel von Houzz Pro Wissen

1 von 4
Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Alle ablehnen“ oder „Einstellungen verwalten“ ablehnen.