Man spürt es, wenn man über Holz geht. Es ist warm, nicht so kalt wie Stein. Es knistert im Kamin und wird für den modernen Hausbau als Rohstoff der erneuerbaren Energien genutzt. Für den Anteil am Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist es auch nicht ganz Unwesentlich. Eine ganze Industrie dreht sich um dieses Stück Natur. Schätzungsweise bis zu 72 Baumsorten finden wir in unseren deutschen Wäldern. Zwischen 600 bis 800 verschiedenen Bäumen gibt es weltweit. Einer davon sticht besonders ins Auge. Der Olivenbaum. Sein knorriger Wuchs von außen lässt kaum vermuten, wie schön sein Innenleben wirkt. Die Maserung des Holzes strahlt etwas Besonderes aus: das helle Licht des Südens und die Wärme der Sonne. Der außergewöhnliche Baum stammt aus der Gattung der Olivenbäume und wächst nur in mediterranem Klima bei Jahresmitteltemperaturen von 15 bis 20 °C auf. Man darf die Bäume nicht zu früh fällen, sondern muss abwarten, bis sie keine Früchte mehr tragen. Ein ölhaltiger Baum lässt sich sehr schlecht und mühsam verarbeiten. Wenn dieses Holz aber verarbeitet wird, liegt es uns zu Füßen. Als Olivenholzparkett. Zumindest bei mir- Giuseppe Giancimino, Geschäftsführer von Olivenholzparkett.de in Köln und Experte Nr.1 in Deutschland auf meinem Gebiet. Ich kenne mich aus mit diesem leuchtendem Parkett das ganze Wohnzimmer zum Erstrahlen bringt und freue mich auf Ihren Besuch.
Dienstleistungen:

Experte für Olivenholz Parkett

Einsatzorte:

Köln, Deutschland, Schweiz, Österreich

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.