Verband der Deutschen Küchenmöbelindustrie e.V.
Der Verband der Deutschen Küchenmöbelindustrie (VdDK) vereint bundesweit etwa 50 Hersteller von Küchenmöbeln. Dazu gehört die überwältigende Mehrheit der Innovationsträger der Branche, die auf den internationalen Märkten Spitzenpositionen innehaben. Der Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder regional wie überregional. Schwerpunkte der Arbeit bilden die Erhebung und Kommunikation branchenspezifischer und verbandsinterner Statistiken zum Auftragseingang in der Küchenmöbelindustrie sowie technische, umweltrelevante und abfallwirtschaftliche Fragestellungen. Vorsitzender ist Stefan Waldenmaier (Vorstand der Leicht Küchen AG, Waldstetten), Geschäftsführer Rechtsanwalt Dr. Lucas Heumann.
Am Verbandssitz in Herford, mitten im Zentrum eines der größten Möbelcluster der Welt, schlägt das organisatorische Herz der Holz- und Möbelbranche. Als Teil des Branchennetzwerks ‚Möbel‘ vertritt der VdDK gemeinsam mit neun weiteren Fach-, Tarif- und Bundesbranchenverbänden die spezifischen Interessen der über 400 organisierten meist deutschen Unternehmen aus Industrie und Handwerk.
Die Küchenmöbelindustrie in Nordrhein-Westfalen und speziell in ihrem Kernland Ostwestfalen nimmt eine weltweit führende Position nach Umsatz, Design und Funktionalität ein. Rund 70 % der in Deutschland produzierten Küchen kommen aus OWL, in ganz Europa etwa jede fünfte Küche. Zu den herbstlichen Hausmessen im September in Ostwestfalen sind alle relevanten Hersteller und Marken präsent – Möbelproduzenten, Zulieferer, Zubehöranbieter, Dienstleister sowie der Handel von Großfläche bis zu Küchenstudios.

Einsatzorte
Deutschland
Kontakt: Frank Müller
Standort: Goebenstraße 4-10
32052 Herford
Deutschland
Impressum:
Die Domain vhk-herford.de wird von zehn Gesellschaften, Verbänden und Vereinen gemeinschaftlich genutzt. Sie sind generell zu erreichen unter: Verbandsgeschäftsstelle (Bürogemeinschaft), Goebenstraße 4 - 10, 32052 Herford, Fax: 0 52 21 / 12 65 - 65