Schrankidee Peter Dany GmbH
14 Bewertungen

Stauraum in der Diele - optimal genutzt

In einem ungenutzten, großzügigen Flur enstand auf 5,7 m Länge Platz für einen Kleiderschrank. Für Auflockerung der langen Front sorgen einerseits Nischenregale aus Risseiche sowie eingefräste Quernuten über die gesamte Länge. Die offenen Regale dienen als "Taschenleerer" und Ladestation für Mobiltelefone. Die Öffnungen an beiden Enden des Flurschranks ermöglichen beim Betreten der Diele den Durchblick zum Rest des Raumes.
Projektjahr: 2017
Projektkosten: 10.001 - 20.000 €
Land: Deutschland
PLZ: 81541
Stauraum in der Diele - optimal genutzt
Gespeichert: 6 | Fragen: 0
In einem ungenutzten, großzügigen Flur enstand auf 5,7 m Länge Platz für einen Kleiderschrank. Für Auflockerung der langen Front sorgen einerseits Nischenregale aus Risseiche sowie eingefräste Quernuten über die gesamte Länge. Die offenen Regale dienen als "Taschenleerer" und Ladestation für Mobiltelefone. Die Öffnungen an beiden Enden des Flurschranks ermöglichen beim Betreten...Mehr
EinbettenFrage
Stauraum in der Diele - optimal genutzt
Gespeichert: 2 | Fragen: 0
In einem ungenutzten, großzügigen Flur enstand auf 5,7 m Länge Platz für einen Kleiderschrank. Für Auflockerung der langen Front sorgen einerseits Nischenregale aus Risseiche sowie eingefräste Quernuten über die gesamte Länge. Die offenen Regale dienen als "Taschenleerer" und Ladestation für Mobiltelefone. Die Öffnungen an beiden Enden des Flurschranks ermöglichen beim Betreten...Mehr
EinbettenFrage
Stauraum in der Diele - optimal genutzt
Gespeichert: 3 | Fragen: 0
In einem ungenutzten, großzügigen Flur enstand auf 5,7 m Länge Platz für einen Kleiderschrank. Für Auflockerung der langen Front sorgen einerseits Nischenregale aus Risseiche sowie eingefräste Quernuten über die gesamte Länge. Die offenen Regale dienen als "Taschenleerer" und Ladestation für Mobiltelefone. Die Öffnungen an beiden Enden des Flurschranks ermöglichen beim Betreten...Mehr
EinbettenFrage
Stauraum in der Diele - optimal genutzt
Gespeichert: 0 | Fragen: 0
In einem ungenutzten, großzügigen Flur enstand auf 5,7 m Länge Platz für einen Kleiderschrank. Für Auflockerung der langen Front sorgen einerseits Nischenregale aus Risseiche sowie eingefräste Quernuten über die gesamte Länge. Die offenen Regale dienen als "Taschenleerer" und Ladestation für Mobiltelefone. Die Öffnungen an beiden Enden des Flurschranks ermöglichen beim Betreten...Mehr
EinbettenFrage
Stauraum in der Diele - optimal genutzt
Gespeichert: 2 | Fragen: 0
In einem ungenutzten, großzügigen Flur enstand auf 5,7 m Länge Platz für einen Kleiderschrank. Für Auflockerung der langen Front sorgen einerseits Nischenregale aus Risseiche sowie eingefräste Quernuten über die gesamte Länge. Die offenen Regale dienen als "Taschenleerer" und Ladestation für Mobiltelefone. Die Öffnungen an beiden Enden des Flurschranks ermöglichen beim Betreten...Mehr
EinbettenFrage
Stauraum in der Diele - optimal genutzt
Gespeichert: 2 | Fragen: 0
In einem ungenutzten, großzügigen Flur enstand auf 5,7 m Länge Platz für einen Kleiderschrank. Für Auflockerung der langen Front sorgen einerseits Nischenregale aus Risseiche sowie eingefräste Quernuten über die gesamte Länge. Die offenen Regale dienen als "Taschenleerer" und Ladestation für Mobiltelefone. Die Öffnungen an beiden Enden des Flurschranks ermöglichen beim Betreten...Mehr
EinbettenFrage
Stauraum in der Diele - optimal genutzt
Gespeichert: 1 | Fragen: 0
In einem ungenutzten, großzügigen Flur enstand auf 5,7 m Länge Platz für einen Kleiderschrank. Für Auflockerung der langen Front sorgen einerseits Nischenregale aus Risseiche sowie eingefräste Quernuten über die gesamte Länge. Die offenen Regale dienen als "Taschenleerer" und Ladestation für Mobiltelefone. Die Öffnungen an beiden Enden des Flurschranks ermöglichen beim Betreten...Mehr
EinbettenFrage
Stauraum in der Diele - optimal genutzt
Gespeichert: 1 | Fragen: 0
In einem ungenutzten, großzügigen Flur enstand auf 5,7 m Länge Platz für einen Kleiderschrank. Für Auflockerung der langen Front sorgen einerseits Nischenregale aus Risseiche sowie eingefräste Quernuten über die gesamte Länge. Die offenen Regale dienen als "Taschenleerer" und Ladestation für Mobiltelefone. Die Öffnungen an beiden Enden des Flurschranks ermöglichen beim Betreten...Mehr
EinbettenFrage
Stauraum in der Diele - optimal genutzt
Gespeichert: 1 | Fragen: 0
In einem ungenutzten, großzügigen Flur enstand auf 5,7 m Länge Platz für einen Kleiderschrank. Für Auflockerung der langen Front sorgen einerseits Nischenregale aus Risseiche sowie eingefräste Quernuten über die gesamte Länge. Die offenen Regale dienen als "Taschenleerer" und Ladestation für Mobiltelefone. Die Öffnungen an beiden Enden des Flurschranks ermöglichen beim Betreten...Mehr
EinbettenFrage
Stauraum in der Diele - optimal genutzt
Gespeichert: 2 | Fragen: 0
In einem ungenutzten, großzügigen Flur enstand auf 5,7 m Länge Platz für einen Kleiderschrank. Für Auflockerung der langen Front sorgen einerseits Nischenregale aus Risseiche sowie eingefräste Quernuten über die gesamte Länge. Die offenen Regale dienen als "Taschenleerer" und Ladestation für Mobiltelefone. Die Öffnungen an beiden Enden des Flurschranks ermöglichen beim Betreten...Mehr
EinbettenFrage
Stauraum in der Diele - optimal genutzt
Gespeichert: 1 | Fragen: 0
In einem ungenutzten, großzügigen Flur enstand auf 5,7 m Länge Platz für einen Kleiderschrank. Für Auflockerung der langen Front sorgen einerseits Nischenregale aus Risseiche sowie eingefräste Quernuten über die gesamte Länge. Die offenen Regale dienen als "Taschenleerer" und Ladestation für Mobiltelefone. Die Öffnungen an beiden Enden des Flurschranks ermöglichen beim Betreten...Mehr
EinbettenFrage
Stauraum in der Diele - optimal genutzt
Gespeichert: 1 | Fragen: 0
Dieses Bild zeigt den Raum vor dem Einbau des Kleiderschranks
EinbettenFrage