Beate Schröder Landschaftsarchitektin
5 Bewertungen

Japanischer Garten

Den japanischen Garten prägt der Zen-Einfluss. Die flachen teppichartig bepflanzten Hügel sind eingebunden in hellen Splitt und Travertin. Ein Gartentyp, der nicht durch Farben, sondern durch stilistische Formen und ornamentale Elemente besticht.
Um den alten Obstbaum wird ein japanisch anmutender Garten mit stilisiertem Wasser angelegt. Trittplatten aus feinem, aber funktionalem Muschelkalk führen über das „Wasser“ an einem Wächterstein vorbei. Am „Ufer“ wachsen Stachelnüsschen und blaue Iris. Vorhandene Gehölze werden zum Bonsai geschnitten.
Weitere Fotos und Beschreibungen dieses Gartens finden Sie auf meiner Homepage.
Projektkosten: 50.001 - 100.000 €
Land: Deutschland
japanischer garten
Gespeichert: 456 | Fragen: 1
EinbettenFrage