Preisgestaltung
  1. Houzz Pro Wissen
  2. Business-Management

In fünf Schritten zu weniger Stress und einem gesunden Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben

Unsere Tipps unterstützen Sie dabei, Burnout vorzubeugen und gesunde Gewohnheiten zu fördern

Houzz Pro

Nach zwei turbulenten Pandemiejahren mit Lockdowns, Einschränkungen und Ungewissheiten stehen Unternehmer*innen auch heute noch vor stressigen Herausforderungen. Ein gesunder Umgang mit Stress kann dabei für Ihren geschäftlichen Erfolg genauso wichtig sein wie der Gewinn neuer Aufträge.

Wir haben eine Liste mit Tipps von Fachleuten aus der Branche zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen, Stress zu reduzieren und dabei Arbeit und Privatleben besser zu trennen. Außerdem stellen wir Ihnen Strategien und Tools vor, mit denen Sie Ihre Arbeitsabläufe effizienter gestalten, um mehr Kapazitäten für die Dinge zu haben, die Ihnen Freude bereiten.

1. Arbeitszeiten festlegen und einhalten

Ertappen Sie sich manchmal dabei, dass Sie während des Abendessens SMS von Kund*innen beantworten oder kurz vor dem Schlafengehen Ihre geschäftlichen E-Mails checken, um sicherzugehen, dass keine dringenden Probleme aufgetreten sind? Wenn die Antwort Ja lautet, fällt es Ihnen vielleicht schwer, bei der Arbeit Grenzen zu setzen.

Unternehmer*innen haben die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit selbst festzulegen. Auch wenn es verlockend sein mag, E-Mails von Kund*innen jederzeit zu beantworten, ist es langfristig vielleicht besser für das Geschäft, sich an einen Zeitplan zu halten, der für Sie und Ihre Mitarbeiter*innen funktioniert. Laut einer kürzlich von The Conference Board durchgeführten Umfrage unter Arbeitnehmer*innen, haben 58 Prozent das Gefühl, dass sich längere Arbeitszeiten negativ auf ihr Wohlbefinden auswirken. Ohne klare Bürozeiten schieben Sie also möglicherweise Ihre Gesundheit auf die lange Bank. „Für mich bedeutet ein gesundes Gleichgewicht, dass ich meinen Arbeitstag zu einer bestimmten Zeit beginne, zu einer bestimmten Zeit beende und trotzdem schaffe, alles zu erledigen. Es ist alles eine Frage des Timings“, sagt Interior Designerin Dee Hurford von Dee Hurford Design.

Einen gesunden Umgang mit eng getakteten Zeitplänen zu finden muss kein Ding der Unmöglichkeit sein: „Ich schreibe E-Mails oft abends vor und verschicke sie dann erst am nächsten Morgen, damit die Leute nicht um zehn Uhr abends E-Mails von mir bekommen und denken, dass ich die ganze Zeit erreichbar bin“, verrät uns Julienne Bull von The Den Interiors.

2. Pausen machen

Auch wenn dies einer der einfachsten Ratschläge zur Stressbewältigung ist, lässt er sich häufig am schwersten befolgen. Es ist schwierig, Abstand zu gewinnen, wenn es immer etwas zu tun gibt, doch selbst eine kurze Auszeit kann schon viel bewirken. Betrachten Sie Pausen von der Arbeit als wichtig für die körperliche und geistige Gesundheit und als Möglichkeit, die Produktivität zu steigern.

„Manchmal fühlt sich alles zu viel an, und es gibt Tage, an denen man kürzer treten und etwas zur Ruhe kommen muss, um sich nicht in all den Details zu verlieren“, rät die Küchen- und Baddesignerin Kate Roos von Kate Roos Design. Roos nimmt deshalb im August keine Projekte an und gibt so sich selbst und ihrem Team eine wohlverdiente Pause. „Der August ist normalerweise eine Zeit, in der viele von uns Urlaub machen. Wir sagen einfach, dass der August für uns ein Nachholmonat ist. Einige von uns fahren weg, andere bleiben hier, aber wir sammeln uns im August und nehmen dann im Herbst neue Projekte in Angriff“, sagt sie.

3. Einen festen Arbeitsbereich einrichten

Wie viele andere arbeiten auch Sie vielleicht seit Beginn der Pandemie die meiste Zeit von zu Hause. Neue Technologien ermöglichen es uns, nahezu von überall zu arbeiten, und nicht mehr täglich in ein externes Büro fahren zu müssen. Jüngste Hochrechnungen lassen vermuten, dass bis 2023 für 25 Prozent aller Arbeitsplätze weiterhin das Homeoffice die Regel ist. Die Arbeit von zu Hause aus kann zwar die Flexibilität erhöhen, aber auch die Grenzen zwischen Privat- und Arbeitsbereich verwischen.

Deshalb ist es wichtig, einen festen Arbeitsort in der eigenen Wohnung einzurichten – etwa ein Schreibtisch in einer Wohnzimmerecke oder ein Büro im Gästezimmer. Damit sind Sie nicht nur besser organisiert, sondern können sich auch besser auf die Arbeit konzentrieren. Wenn Sie alle Arbeitsmaterialien an einem Ort aufbewahren, geben Sie sich die Möglichkeit, Ihr Arbeitsleben auch in Ihren persönlichsten Räumen „einzudämmen“.

4. Eine Routine einüben

Wenn es darum geht, wie man am besten mit Stress umgeht und gesunde Arbeitsgewohnheiten schafft, gehört die Einhaltung einer festen Routine zu den besten Hilfsmitteln. Forschungsergebnisse zeigen immer wieder, dass Routinen eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung einer guten psychischen Gesundheit spielen. Durch feste, regelmäßige Abläufe verschaffen Sie sich mehr geistigen Freiraum und Energie, Dinge zu erledigen, und können sich auf die anstehenden Aufgaben vorbereiten.

Für die Designerin Ellen Z. Wright ist die Entwicklung einer Routine entscheidend für den Erfolg: „Ich habe einen festen Prozess, da ich sehr früh gelernt habe, dass Routine entscheidend ist, um Burnout und Überforderung zu vermeiden, wofür gerade Menschen mit einem eigenen Unternehmen sehr anfällig sind.“

5. Werkzeuge mit Bedacht wählen

Ein erfolgreiches Unternehmen zu führen und gleichzeitig Burnout zu vermeiden, ist meist ein wahrer Balanceakt, doch die richtigen Werkzeuge unterstützen Sie dabei. In Houzz Pro können Sie mit dem Tool zur Aufgabenverwaltung Ihre Arbeitsabläufe optimieren, indem Sie Aufgabenlisten erstellen und einfach alles, was erledigt werden muss, in einer praktischen Übersicht einsehen. Außerdem gibt es Funktionen zur Zeit- und Ausgabenerfassung, um den Zeitaufwand für jedes einzelne Projekt festzuhalten.

„Diejenigen von uns, die als erfolgreiche Designer in diesem Geschäft tätig sind, sind gut im Multitasking, wir sind gut darin, die ganze Zeit auf einer mehrspurigen Autobahn zu fahren“, weiß Deana Duffek von Duffek Design & Development. „Aber je mehr man optimieren und automatisieren kann, desto weniger Zeit muss man spätabends noch im Büro verbringen und sich um Dinge wie Buchhaltung, Rechnungsstellung oder Bestellungen kümmern. Mit den Tools von Houzz Pro bleiben wir organisiert und können Informationen gut aufbereitet mit unseren Kunden teilen. Das hilft unserem Unternehmen, effizienter, reibungsloser, pünktlicher und budgetgerechter zu arbeiten.“

„Houzz Pro verhindert, dass ich zu viel auf einmal erledigen muss. Ich muss nur nachsehen und weiß sofort, wie der Stand einer Anfrage ist“, so Blake Eastwood, CEO von Entire Home, „Außerdem muss ich meinen Kunden nicht mehr hinterherlaufen, um etwas abzusprechen oder sie an Zahlungen zu erinnern. Houzz Pro nimmt mir die Buchhaltung ab, nimmt mir bis zu einem gewissen Grad das Projektmanagement ab und nimmt mir sogar auch die Geschäftsverwaltung ab“, fügt Eastwood hinzu.

Houzz Pro ermöglicht Design- und Bauprofis, mit effizienten und optimierten Tools für das Projekt- und Kundenmanagement Zeit zu sparen – und damit die Produktivität, das Zeitmanagement und andere Faktoren zu verbessern, die letztlich dabei helfen, das Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben auszugleichen.

Houzz Pro

70 % der Unternehmen berichten, dass Houzz Pro sie dabei unterstützt, mehr Profite zu generieren

Jetzt kostenlos ausprobieren

Houzz Pro ist das All-in-One Tool für Marketing, Projekt- und Kundenmanagement – speziell für Bau- und Designexperten erstellt.

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Alle ablehnen“ oder „Einstellungen verwalten“ ablehnen.