Houzz Logo Print
natisprojekt2019

Gartenveränderung

Nati J
Vor 2 Monaten

Hallo Ihr Lieben, es wurde/wird durch verschiedene Umstände Zeit unseren Garten zu überarbeiten. Da wir ja noch an unserem anderen Projekt arbeiten, müssen wir uns selbst um die Neugestaltung kümmern. Unter anderem habe ich letztes Jahr die Heckenpflanze Eibe Hiicksi gekauft, aber dann nicht mehr geschafft einzusetzen. Es wird jetzt endlich wirklich Zeit, bevor alle kaputtgehen. Ursprünglich sollte die gesamte Hecke von der Garage aus entlang des hässlichen Sichtschutzes vom Nachbarn entlang gepflanzt werden, dann haben wir aber dJ diese tollen Sichtschutzelemente im Rhombusstil aus Aluminium aufgetan/abgegriffen. ich habe noch ein 4. Element bestellt, weil ich glaube, dass noch ein weiteres besser passt. Nun haben wir die vielen Eiben aber noch, einen Teil davon haben wir im Anschluss gesetzt, aber nur bis zum meinen 4 Johannisbeerbäumchen. Ich habe dazu auch extra 5 Johannisbeeren- bzw. Stachelbeerbüsche umgesetzt, welche an der Stelle der gesetzten Eiben waren. Nur um meine Bäumchen habe ich dann doch Angst, diese tragen jedes total super. Außerdem weiß ich schon garnicht mehr, wo ich alles hin umsetzen soll….

Nun zum eigentlichen Problem: Die Überlegung ist jetzt, die restlichen Eiben entweder entlang der Holzterrasse oder wie auf dem Bild mit Abstand zur Terrasse zu setzten und dazwischen (wieder mal) Wiese. Mein Mann favorisiert direkt an der Terrasse. Ich wiederum wegen des nun bestellten letzten Sichtschutzelements erst ab diesem dann.

Es muss für die Zukunft der Großteil des Gartens bzw vielmehr die in die Jahre gekommenen Terrassen erneuert werden (Holz wird in WPC, Stein muss der Untergrund neu aufgebaut werden, da damals auf Sand nun zum Teil abgesackt ist). Wir hatten auch an der Holzterrasse ehemals einen Stahlpool sowie Bambus und Schilf sowie auf der Terrasse ein Pavillon mit Seitenteile, um Nachbars Sichtschutz nicht zu sehen. Aber zum einen ist alles in die Jahre gekommen bzw. die Kinder dem Pool entwachsen, zum anderen hatten wir aus Unwissen den Bambus ohne Sperre gesetzt und dieser ist über die Jahre mittlerweile vom Grundstücksende bis zur Steinterrasse vorgedrungen!!! Ich habe die gesamte Fläche dreimal umgegraben, um alle Rhizomen rauszubekommen…

Ja und ich weiß, das Steinbeet ist ….., hab ja schon ein Großteil entfernt, auch um an die noch vorhandenen Rhizomen zu kommen! Ganz ehrlich, ich habe das alles in den letzten Wochen allein bearbeitet und brauchte über Ostern erstmal eine Pause…, aber die Pflanzen müssen rein und das Unkraut kommt sonst wieder zurück😖


Garten · Mehr Info


Garten · Mehr Info


Garten · Mehr Info


Garten · Mehr Info



Kommentare (9)

  • PRO
    MYDECK GmbH
    Vor 2 Monaten
    Zuletzt geändert: letzten Monat

    Liebe Nati, ja so ein großer Garten ist viel Arbeit bis er fertig ist... aber dann wird es bestimmt sehr schön 😃🌷🌳🌞

    Ich denke ich würde die Eiben in einer Reihe auch vor dem Sichtschutzzaun pflanzen und wenn sie dann gut angewachsen sind einen schönen Formschnitt machen. Ich habe hier ein hübsches Bild gefunden, wo man sieht, wie ich es meine: https://media.baumschule-horstmann.de/p/482/321/fruchtende-becher-eibe-hicksii-m053975_w_0.jpg

    Gefallen würde mir daran auch, dass die Sichtschutzwand dann wie eine hochwertige Leinwand im Hintergrund fungieren und die grünen Eiben dadurch besonders schön zu Geltung kommen würden. Wenn es der Platz hergibt könnte ich mir noch ein paar Stauden wie Frauenmantel, Herbstanemonen etc. am Boden vor den Bäumchen sehr gut vorstellen, um die geometrische Form wieder etwas aufzubrechen und mit ein paar jahreszeitlich variierenden Farbtupfern den Sichtschutz abzurunden. Hier ein Beispiel.

    Wenn es an der Zeit ist, die Terrassendielen auszuwählen, gebe sehr gerne Bescheid. Unsere pflegeleichten und splitterfreien Premium WPC Terrassendielen sind langjährig beständig und besonders angenehm von der Haptik. Design und Qualität wurde gerade mit dem German Design Award 2022 prämiert. Gerne senden wir Musterstücke unserer Dielen zu und beraten persönlich und detailliert.

    Begrünte Penthouse Dachterrasse mit grauem Premium WPC Terrassenbelag · Mehr Info

    Hier sind alle Kollektionen des wetterfesten Premium WPC Terrassenbelags zu finden.

    Mediterrane Terrasse · Mehr Info

    Für beste Formstabilität sind unsere WPC Terrassendielen massiv gefertigt.

    Kollektionsübersicht der Design Dielen · Mehr Info

    Die moderne Form eines Terrassen Holzbodens. Garantiert ohne Tropenholz, sondern mit europäischem Holz vorwiegend aus Deutschland und Frankreich aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Unsere Dielen sind PEFC zertifiziert.

    Die optimale Verlegerichtung auf der Terrasse · Mehr Info

    Hier finden Sie Inspirationen zu Terrassen und Balkone mit unseren WPC Terrassendielen in grau.

  • PRO
    Gartenkonzepte Golchert
    letzten Monat

    Liebe Nati!

    Sie haben in der Vergangenheit und aktuell sehr viel Kraft und Zeit in Ihren Garten investiert und dabei zusätzlich auch eine Menge Lehrgeld bezahlt!

    Nachdem ich mir Ihren "Hilferuf" durchgelesen und die Fotos angesehen habe weiß ich ehrlich gesagt nicht so recht, wo ich mit Rat und Ideen anfangen sollte. Die benötigte Hilfe ist so umfangreich und die Hilfe, die innerhalb dieses Rahmen geleistet werden könnte, nicht ausreichend.

    Daher meine Empfehlung: Nehmen Sie Hilfe von einem Landschaftsarchitekten bzw. Gartenarchitekten in Anspruch. Beginnen Sie mit einer ersten Gartenberatung und lassen Sie sich Fotos von bereits geplanten und angelegten Gärten zeigen. Erst wenn Ihnen ein Gartenplaner Fotos von eigenen Projekten präsentiert, die Ihnen gefallen, können Sie sich vielleicht auch vorstellen, dass dieser auch einen Garten nach Ihren Wünschen und Vorstelllungen entwirft.


    Die Beauftragung eines Gartenplaners .... WARUM?

    Für das Gelingen einer Gartengestaltung ist eine Gartenplanung bzw. die Erstellung eines Gartenplanes eine wichtige Voraussetzung. Der Gartenplan stellt sozusagen das solide Fundament eines schönen und "funktionierenden" Gartens dar.


    Die "Strategie", die der Garten-/Landschaftsarchitekt dabei verfolgt, unterscheidet sich grundlegend von der Vorgehensweise, die wir täglich bei der Bewältigung unserer Aufgaben im Beruf und zu Hause anwenden.

    Im Gegensatz zu der "Standard"-Strategie, bei der die zum Ziel führenden Einzelschritte mehr oder weniger stark isoliert voneinander ausgeführt werden, arrangiert der Garten-/Landschaftsarchitekt jeden einzelnen Bestandteil eines Gartens unter gleichzeitiger Berücksichtigung aller anderen Garten-Bestandteile und Informationen.


    Dieser Prozess setzt ein umfangreiches Vorstellungsvermögen und viel Erfahrung voraus, da jede einzelne Planungs-Entscheidung immer erst nach Beurteilung des jeweiligen Gartenbildes, das vor dem inneren Auge des Garten-/Landschaftsarchitekten entsteht, getroffen werden kann.


    Ein Beispiel aus der Musik: Würde der Komponist die Melodie für jedes beteiligte Instrument einzeln und ohne gleichzeitige Berücksichtigung der anderen Instrumente festlegen, so entstünde (vorsichtig ausgedrückt) ein als unharmonisch empfundenes Klanggebilde. Solch ein Klanggebilde vermeidet der Komponist, indem er über eine zu spielende Melodie immer unter gleichzeitiger Einbeziehung der Klänge und Töne aller beteiligten Instrumente entscheidet.


    Eine Gartenplanung setzt sich aus zwei wesentlichen Teilbereichen, der Gartenberatung und der Erstellung des Gartenplanes als Gestaltungslösung, zusammen.

    Im Rahmen der durch einen Garten-/Landschaftsarchitekten durchgeführten Gartenberatung setzt sich der Auftraggeber (Grundstückseigentümer) mit den eigenen Bedürfnissen und Wünschen in Bezug auf die Nutzung seines Gartens intensiv auseinander.

    Erst nach Abschluss der Beratung liegen dem Garten-/Landschaftsarchitekten alle für die Anfertigung einer ersten Gartenskizze notwendigen Informationen vor.


    Kosten - Großes Einspar-Potential durch Vermeidung von Fehlinvestitionen:

    Je früher sich der Gartenbesitzer mit den eigenen Wünschen und Vorstellungen bezüglich Gartennutzung und -gestaltung intensiv auseinander setzt und einen Garten-/Landschaftsarchitekten mit der Beratung und der Erstellung eines Gartenplanes beauftragt, desto mehr Geld kann in der Folgezeit durch Vermeidung von Fehlinvestitionen eingespart werden .... diese Aussage entspricht meinen Erfahrungen, trifft aber nicht in jedem Fall und nicht auf jeden Auftraggeber zu!

    Der Gartenbesitzer ist nun auch ohne fremde Hilfe in der Lage, "folgerichtige" Entscheidungen - auch bei später auftretenden Änderungen - wesentlich sicherer und schneller zu fällen.


    Zu den möglichen Fehlinvestitionen:

    Ohne Gartenplanung fehlt dem Gartennutzer zum heutigen Zeitpunkt das Wissen darüber, was er vielleicht morgen oder in fünf Jahren (je nach dem zur Verfügung stehenden Budget) realisieren will. Und daher ist die Gefahr sehr groß, dass er z.B. heute an einer Stelle im Garten einen Teich anlegt, der zu späterer Zeit den Bau z.B. eines Gartenhauses verhindert oder diesen durch Verlegung des Teiches erheblich verteuert!


    Durch die engagierte Tätigkeit eines Garten-/Landschaftsarchitekten werden solche "Fehlinvestitionen" vermieden, und der Gartenbesitzer wird langfristig gesehen mehr Geld eingespart haben, als ihn seine Beauftragung gekostet hat!


    Design - Erhöhung der Lebensqualität und Förderung/Erhaltung der Gesundheit

    Im Rahmen einer Gartenplanung werden (u.a.) Formen und Proportionen festgelegt und unterschiedliche Farben, Formen und Strukturen miteinander kombiniert und arrangiert. So werden intime Gartenräume geschaffen, in denen sich der Verweilende wohl fühlt und sich vom Streß des Alltags erholen und regenerieren kann.

    Das Ergebnis sind viele ansprechende Gartenbilder einer Gartenanlage, die zu den unterschiedlichen Jahreszeiten viele Highlights zu bieten hat und für die gleichzeitig verhältnismäßig sehr wenig Pflegea ufgewendet werden muss.


    Vorsicht!

    Viele Gartenbau-Betriebe bieten auch die Durchführung von Gartenplanungen an .... dafür ausgebildet sind diese aber in den seltensten Fällen! Die (Haupt-) Aufgabe von Landschaftsbau-Betrieben (GaLaBau) ist die Gestaltung und Pflege von Gärtten (u.a.) ... nicht deren Planung!


    Sorry für die vielen Worte, die Ihnen zunächst leider nicht weiterhelfen, aber vielleicht vor Enttäuschung, Zeit, Nerven und der Ausgabe weiteren Lehrgeldes schützen!?


    Mit freundlichen Grüßen

    Kai Golchert

  • JR S
    letzten Monat
    Zuletzt geändert: letzten Monat

    Da kann ich aus eigener Erfahrung nur zustimmen! Zwar kann man vieles selber planen aber am Ende zahlt man dann auch viel Lehrgeld wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Selbst im Bereich Gartenbau sollte man lieber zu jemandem mit Erfahrung greifen und nicht den günstigsten auswählen. Ich hatte einige Angebote vorliegen welche dann bei näherer Betrachtung keinen Sinn machten. Z.B. wurde mir von einem Gärtner ein Versenkregner von Gardena empfohlen welcher ein Fläche mit 14 Meter Länge beregnen sollte.... er muss also 7 Meter auf beiden Seiten beregnen können. Dumm nur wenn im ersten Stock noch andere Leute wohnen. Stellen Sie sich vor ich hätte es so umgesetzt. Jedes Mal wenn die Beregnung angeht hätten die im 1 Stock die Fenster schließen müssen. Ansonsten läuft man Gefahr, dass bei geringstem Wind ein Wasserschaden beim Nachbarn entstehen kann. Abgesehen davon, dass ich das Wasser auf dem Boden brauche und nicht mit Hilfe des Windes an der Hauswand verteilt. Auch bei der Auswahl der Pflanzen ist Erfahrung gefragt.... Einige Sträucher bei mir haben dann nach wenigen Jahren doch zu viel Platz in Anspruch genommen, andere Pflanzen kamen mit den Boden oder den Lichtbedingungen nicht so gut zu recht. Jedenfalls wurde mein Projekt am Schluss doch etwas komplexer als gedacht - auch weil es zum Schluss zu viele verschiedene Meinungen gab. Irgendwann muss man sich dann für jemanden entscheiden und das habe ich gemacht. Zwar gab es einige Differenzen aber zum Schluss bin ich sehr zufrieden und werde meinen Fachmann auch wieder beauftragen wenn es demnächst darum gehen soll meine letzten Laienfehler im Garten auszubessern.

  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung
    letzten Monat

    Hallo Nati J,

    Ihre Schilderung der aktuellen Situation veranschaulicht Ihre komplette Planlosigkeit....

    Eiben sind sehr robuste Pflanzen. Ich würde sie an einem geeigneten Ort mit ausreichendem Abstand untereinander „zwischenlagern“ und regelmässig ausreichend wässern. So können sie eine längere Zeit ohne Probleme überstehen.

    In der Zwischenzeit können Sie sich in Ruhe Gedanken über eine Gesamtgestaltung machen. Dieses im besten Fall tatsächlich mit professioneller Hilfe, sprich mit fachlicher Unterstützung, die Sie dabei unterstützt Ihre Wünsche und Vorstellungen auf einen Nenner zu bringen und im Einklang mit den bereits vorhandenen Elementen einen roten Faden für eine Gesamtgestaltung finden.

  • PRO
    Gartenkonzepte Golchert
    letzten Monat
    Zuletzt geändert: letzten Monat

    Sehr geehrte Frau von Steht,

    Deutschland ist weltweit für sein Ausbildungssystem berühmt und anerkannt. Nicht ohne Grund finden in Deutschland Ausgebildete wegen der qualitativ sehr guten Ausbildung überall auf der Welt schnell einen Job .... und das trifft auch auf Hoch- und Fachhochschul-Absolventen zu.

    Sie selbst rühmen sich auf Ihrer Internet-Präsenz damit Tochter eines Architekten zu sein, ziehen aber gleichzeitig über Kommentare und Meinungen von Hochschulabsolventen her!?

    Warum? Weil weder Sie noch Ihr Ehemann ein Studium absolviert haben? Und weil Ihr Ehemann "nur" einen Garten- und Landschaftsbau-Betrieb besitzt und damit - nur(!) meiner Meinung nach - ausgebildet und befähigt ist Gärten herzustellen und zu pflegen?

    Ich wollte mit meinem Artikel nur informieren und die Leistungen von Gartenbaubetrieben in keinster Weise herabsetzten!

    Ein Studium der Landschaftsarchitektur ist keine zwingende Voraussetzung, um fachlich sehr gute Arbeit abzuliefern .... es ist aber zumindest eine sehr gute Grundlage!

    Während meiner über 30-jährigen Beratungs- und Planungstätigkeit habe ich mit unzähligen Kunden gesprochen. Ein nicht unerheblicher Teil dieser Kunden haben mir ihren in wesentlichen Punkten ähnlichen "Leidensweg" hin zu einem schönen Garten geschildert.

    Nach mehreren Selbstversuchen sind dann alle irgendwann zu dem Ergebnis gelangt nun einen Profi mit der Gestaltung zu beauftragen. Zur großen Verwunderung dieser Kunden - immerhin hatten diese doch mit einem Garten- und Landschaftsbau-Betrieb einen Profi beauftragt ... wurde das Ergebnis mit "ermüchternd" bis "enttäuschend" beschrieben.

    Die Bemühungen von Fachfremden den Garten zu gestalten scheitern regelmäßig, weil die "Standard-Strategie", die für die Erledigung der allermeisten Arbeiten gut funktioniert, nicht zum Erfolg führen kann. Darüber hinaus fehlt den meisten die Vorstellungskraft, wie sich das Gartenbild durch eine Maßnahme verändert.

    Von der Arbeitsteilung innerhalb unserer Branche und insbesondere von der Existenz von Garten- und Landschaftsarchitekten und deren Aufgaben wussten nur sehr wenige Kunden!

    Und zum "elitären Gehabe":

    Ich habe "nur" an einer Fachhochschule studiert und bin dort von vorwiegend aus der Wirtschaft stammenden Lehrkräften und für die Praxis ausgebildet worden. Diese Ausbildung hat für eine ordentliche "Bodenhaftung" gesorgt.

    Die Tätigkeit des Gartenarchitekten/Landschaftsarchitekten möchte ich nicht als elitär bezeichnen. Alle die Sinne betreffenden Tätigkeiten unterscheiden sich nur sehr deutlich von den Tätigkeiten aller anderen Branchen.

    Niemand weiß davon, niemand rechnet damit und das ist meiner Meinung nach auch der Hauptgrund dafür, weshalb so viele "Selbermacher" ... und auch Landschaftsgärtner ... an den Versuchen einen Garten zu gestalten scheitern.


    Und zur Arbeitsteilung:

    Obwohl unter den Krankenpflegern und -schwestern sicherlich auch besonders Engagierte existieren, wäre es mir dennoch lieber, ich würde von einem Arzt behandelt und ggf. auch operiert.

  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung
    letzten Monat
    Zuletzt geändert: letzten Monat

    Sehr geehrter Herr Golchert,

    ich habe meinen sehr sachlich gehaltenen Kommentar, in dem ich lediglich die Einstellung, dass GaLa-Baubetriebe ihre Daseinsberechtigung nur in Zusammenhang mit den Anweisungen eines Architekten haben, als eine elitäre Einstellung bezeichnete, schon lange gelöscht, denn mein Schreibtisch ist voll und ich wollte keine Diskussion über dieses Thema herausfordern.

    Deshalb nur kurz und abschliessend: Es gibt im Bereich Gartengestaltung auch noch andere Qualifikationen als die des Hochschulabsolventen oder der Ausbildungen im Bereich Garten- und Landschaftsbau. Leider macht hier Houzz -genauso wenig wie Sie- keine feineren Unterscheidungen.

    Und: In jedem Bereich gibt es fähige und weniger fähige Menschen. Was glauben Sie, wieviel weniger fähige Architekten mir und meinen Aufgraggebern (neben den von Ihnen angeprangerten weniger fähigen GaLa- Baubetrieben) schon begegnet sind.

    Und: Was glauben Sie, wie oft mein Mann durch seine sehr kreative Arbeit seine Kunden schon begeistert hat. Er brauchte in seinen mittlerweise 35 selbstständigen Berufsjahren nie Werbung zu machen, weder in Berlin noch hier oben an der Ostsee. Es gibt nämlich auch sehr fähige Gestalter innerhalb der GaLa- Baubetriebe, was sich ja auch bei zahlreichen Betrieben hier auf Houzz unschwer erkennen lässt.

    Und: Es gibt etliche Krankenschwestern von denen so mancher Arzt eine Menge lernen könnte....

    Und so möchte und werde ich es nun gerne stehen lassen. :)

  • PRO
    Gartenkonzepte Golchert
    letzten Monat

    Hallo Frau von Steht,

    letztendlich bewertet der Auftraggeber die erbrachten Leistungen.

    Dass Sie und Ihr Mann sehr gute Arbeit leisten, glaube ich Ihnen gerne und würde ich auch niemals in Abrede stellen, weil ich weder Sie noch Ihre Arbeiten kenne.


    Ich habe nicht von "weniger fähigen GalaBau-Betrieben" gesprochen, sondern nur angemerkt, für welche Aufgaben und Arbeiten Landschaftsgärtner ausgebildet werden .... weder die Durchführung von Gartenberatungen noch von Gartenplanungen gehören dazu!


    Landschaftsgärtner können sich nur mit guten Pflanzenkenntnissen als Kernkompetenz gegenüber den Steinsetzern, Straßen- und Tiefbauern profilieren. Und ausgerechnet in diesem Bereich gibt es bundesweit in der Ausbildung erhebliche Probleme, weil einerseits dieser Bereich in den Betrieben stiefmütterlich behandelt wird und andererseits leider auch von den meisten vorwiegend männlichen Auszubildenden kein besonderes Interesse am Umgang mit Pflanzen besteht. Dieses Problem ist dem Bundesverband und den Landesverbänden GaLaBau seit sehr vielen Jahren bekannt.


    Zu "sehr fähige Gestalter":

    Wenn Landschaftsgärtner handwerklich sehr gute Arbeit leisten, dann gehören sie zweifelsohne zu den sehr fähigen Gestaltern. Und wenn dieser Landschaftsgärtner darüber hinaus noch gute Pflanzenkenntnisse besitzt und sich mit dem fachlich korrekten Gehölzschnitt gut auskennt, dann kann sich ein GaLaBau-Betrieb, der einen solchen Mitarbeiter zu den Seinen zählt, sehr glücklich schätzen. Einen solchen Mitarbeiter zu finden, halte ich für eher unwahrscheinlich, weil diese nicht existieren oder nur in einer sehr begrenzten Anzahl.


    Jeder GaLaBau-Betrieb muss, um an Aufträge zu kommen, Kunden beraten. Bei Bedarf werden von einem Mitarbeiter eines GaLaBau-Betriebes auch Zeichnungen/Skizzen erstellt.

    Die Qualität sowohl einer Beratung als auch der Planung ist von mehreren Faktoren abhängig, insbesondere von der Ausbildung und Erfahrung der beratenden und planenden Person.


    Und übrigens: Bei der überwiegenden Zahl der gößeren GaLaBau-Betriebe arbeiten Ingenieure der Landschaftsarchitektur und in selteneren Fällen sogar Landschaftsarchitekten.

    Offensichtlich werden diese dringend gebraucht!

  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung
    letzten Monat
    Zuletzt geändert: letzten Monat

    Hallo Herr Golchert,

    selbstverständlich werden Landschaftsarchitekten sehr gebraucht und ich kann Sie von Ihrer Warte aus auch gut verstehen. Vor allen Dingen aber möchte ich mich nicht mit Ihnen streiten bzw. in die Gefahr kommen zu pauschalisieren oder eine Fahne zu schwingen..

    Vielleicht treffen wir uns ja mal in einer Diskussion auf Houzz wieder.

    Ich wünsche Ihnen einen richtig schönen Abend!

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Einstellungen verwalten“ ablehnen.