1. Fitnessraum

Fitnessraum Ideen und Design

Wenn Sie einen Fitnessraum einrichten, können Sie Ihre Freizeit effektiver für das Fitnesstraining nutzen. Die Verfügbarkeit diverser Sport- und Fitnessgeräte zu jeder Tages- und Nachtzeit erleichtert das Training und trägt zur Verbesserung von Fitness und Gesundheit bei.

Während beim Besuch in einem Fitnessstudio Öffnungszeiten und ein langer Anfahrtsweg die Motivation für den Work-Out bremsen, gelten im Home Gym keine Ausreden mehr. Zudem können Sie einen privaten Fitnessraum ganz nach eigenen Vorstellungen gestalten, etwa mit großen Spiegeln oder einem Fernseher an der Wand. Finden Sie auf Houzz inspirierende Bilder und tolle Ideen, wie Sie Ihr Heim-Fitnessstudio einrichten, ausstatten und dekorieren können.

Ein Fitnessraum lässt sich vielfältig nutzen


Hantelbänke, Laufband oder Rudergerät – Fitnessgeräte brauchen Platz und am besten einen eigenen Raum mit entsprechender Ausstattung. Einzelne Sportgeräte wie ein Stepper oder ein Crosstrainer finden natürlich auch im Schlafzimmer Platz, doch meist wirken sie dort störend. Wenn Sie Ihren Kraftraum im Keller einrichten, können Sie Wände und Boden individuell gestalten oder beim Training die Musik laut aufdrehen – die dicken Kellerwände oder ein elastischer Bodenbelag dämpfen die Geräusche. Ein Yogaraum zuhause finden auch in lichtdurchfluteten Erdgeschossräumen ihren Platz. Schön ist es, wenn Ihr Trainingsraum einen Übergang zur Terrasse besitzt. Dann können Sie im Sommer Ihre Workouts oder Übungen unter freiem Himmel ausüben. Wenn Sie zuhause einen Fitnessraum einrichten, sollten Sie auf eine gute Belüftung achten. Fitnessräume unterm Dach sind eher unvorteilhaft, da sich dort an warmen Tagen Hitze und Luft staut.

Wie kann ich meinen Fitnessraum einrichten?


Die Motivation für Ihr Training ist besonders hoch, wenn Sie Ihr privates Heim-Fitnessstudio zuhause einrichten wie ein professionelles Gym: so dürfen Bodenmatten, Handtuchhalter und Wasserspender neben den Geräten im Trainingsbereich nicht fehlen. Schaffen Sie auch Aufbewahrungmöglichkeiten für kleinere Sportgeräte. Ein Regal etwa, in das Sie Ihre Hanteln nach Gewicht einsortieren, hilft Ihnen Ihr Fitnesstraining besser zu strukturieren. Auf einer Sitzbank können Sie sich zwischen Ihren Trainingseinheiten kurz ausruhen oder Sie nutzen das Möbelstück als Ablage für Ihre Sportsachen. Für die Fitnessraum-Einrichtung ebenfalls geeignet sind schmale Sideboards, in denen Sie frische Handtücher, Fitness-DVDs und Boxhandschuhe verstauen. Auch eine angenehme Beleuchtung, große Wandspiegel und ein geeigneter Bodenbelag sind tolle Ideen, wenn Sie Ihren Fitnessraum gestalten.

Mit welchen Geräten soll ich meinen Kraftraum ausstatten?


Typische Fitnessgeräte für den Kraftraum sind die Hantelbank und das Rudergerät. Um Arme und Rücken zu trainieren, werden auch gerne Klimmzugstangen an den Wänden im Fitnessraum montiert. Vor dem eigentlichen Training sollten Sie das Aufwärmen nicht vergessen: Drehen Sie dazu doch ein paar Runden auf dem Heimtrainer-Fahrrad oder dem Laufband. Für Yoga- und Pilates-Übungen sind Bodenmatten und Gymnastikbälle unverzichtbare Trainingsgeräte für zuhause, aber auch eine Ballettstange kann für das Flexibilitätstraining nützlich sein. Falls Sie zu Hause mit einem virtuellen Fitnessprogramm trainieren möchten, lohnt sich der Einbau eines großen Fernsehers oder einer Leinwand. Wenn Sie den Bildschirm geschickt montieren, können Sie im Heim-Fitnessstudio auf dem Stepper Ihre Lieblingsserien sehen und gleichzeitig etwas für Ihre Kondition tun. Weitere beliebte Ideen für den Fitnessraum im Keller sind Boxsäcke, elastische Bänder und Springseile.

Welcher Bodenbelag eignet sich für einen Fitnessraum zuhause?


Die Auswahl eines geeigneten Bodenbelags richtet sich nach der sportlichen Aktivität. Während für Streck- und Bodenübungen einfache Trainingsmatten ausreichen, sollten für Kraftsport oder das Training am Boxsack professionelle und rutschfeste Sportböden im Trainingsraum vorhanden sein. Allgemein sollte der Boden für den Fitnessraum zu Hause robust und wasserunempfindlich sein. Als Fitnessstudio-Boden eignen sich weiche, synthetische Böden aus PVC, Gummi oder Nadelfilz: diese schonen Ihre Gelenke, dämpfen laute Geräusche und auch Schweiß kann nicht in solche Bodenbeläge einziehen. Parkett oder Fliesenböden vertragen es gar nicht gut, wenn Ihnen beim Hanteltraining einmal eine Hantel herunterfällt. Ist ein empfindlicher Bodenbelag im Fitnessraum verlegt, sollten Sie Sportmatten auslegen, um den Boden vor Beschädigungen zu schützen.

Home Gym einrichten


Nutzen Sie alle Möglichkeiten, um sich für die Fitness zuhause zu motivieren! Ein schöner Ausblick in den Garten, eine angenehme, nicht zu kühle Beleuchtung oder inspirierende Bilder als Wandgestaltung steigern die Motivation beim Trainieren. Auch mit Musik fällt das Fitnesstraining daheim leichter: Installieren Sie eine Hifi-Anlage im Home Gym, um zu Ihrer Lieblingsmusik im Takt zu schwitzen. Ein unverzichtbares Accessoire, das in keinem Fitness-Raum fehlen darf, ist ein (möglichst bodengleicher) Spiegel. So kann man sich bei der korrekten Ausführung der Fitnessübungen beobachten. Außerdem steigert es die Motivation, sich beim Trainieren zuzusehen. Positiver Nebeneffekt: Eine verspiegelte Wand kann kleine Fitnessräume optisch größer wirken lassen.

Deko-Ideen für den Trainingsraum


So eine Trainingseinheit ist anstrengend genug! Schöne Deko-Accessoires für den Fitnessbereich gestalten den Work-Out zuhause noch angenehmer und steigern die Motivation. Pokale und Medaillen von Wettbewerben können Sie auf einem Wandregal neben den Fitnessgeräten platzieren. Auf Whiteboards oder einer Tafel können Sie Trainingsziele und sportliche Erfolge festhalten oder Ihren Trainingsplan dokumentieren. Als Dekoration im Fitnessraum ebenfalls beliebt sind Poster mit Sportstars und Idolen. Für eine entspannte Atmosphäre im Yoga-Raum sorgen hingegen Räucherstäbchen und Duftkerzen. Körbe für frische und benutzte Handtücher und Yogamatten sind gern gesehenes Zubehör für das Heim-Fitnessstudio. Für eine kleine Erfrischung während des Trainings können Sie einen Wasserspender oder einen Krug mit frischem Wasser bereitstellen.

Sie möchten, dass Ihr Fitnessraum Sie inspiriert? Ob Sie renovieren oder planen einen Designer-Fitnessraum von Grund auf neu zu gestalten – Houzz hat 14.180 Bilder der besten Designer, Inneneinrichter und Architekten dieses Landes, unter anderem von Forbes Design Consultants und yamamar design. Sehen Sie sich Fotos in vielen verschiedenen Farben und Stilen an – wenn Sie ein Fitnessraum-Design entdeckt haben, das Sie inspiriert, speichern Sie das Foto in einem Ideenbuch oder kontaktieren Sie den Experten, dessen Design-Ideen Sie sich auch für Ihr Zuhause vorstellen können. Entdecken Sie in unserer Fotogalerie schöne Fitnessraum-Ideen und finden Sie heraus, warum Houzz die beste Erfahrung bietet, wenn es um die Renovierung oder das Einrichten von Haus und Wohnung geht.
Gesponsert
Jetzt die 5-Sterne-App herunterladen
Jetzt die 5-Sterne-App herunterladen
Gesponsert
Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.