Houzz Logo Print
webuser_558046362

Gartenplanung - Anordnung

Hallo liebe Community,


ich habe hier schon viel Input zur Gestaltung unseres Hauses gesucht und gefunden. Nachdem Haus nun innen und außen erst einmal fertiggestellt sind, geht es an die Gestaltung des Gartens. Leider tue ich mich da sehr schwer auf einem weißen Blatt Papier etwas zu gestalten. Meine Vorstellungskraft ist da leider sehr begrenzt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen und ein paar Inspirationen geben.


Anbei ein Grundriss vom aktuellen Grundstück.




Aktuell ist die Terasse hinter dem Haus. Diese soll aber weg und die neue Terasse an die Westseite der Garage. Die Garage soll als Gartenhäuschen ausgebaut werden mit einem großen Fenster/ Glastür zur Terasse raus. Die Terasse soll dann auch eine Überdachung erhalten. Die Garage wird im Laufes des Jahres saniert und Dach und Fassade dem Haupthaus angeglichen.


Im Garten sollen weiterhin Platz finden:

-Klettergerüst ca 4mx5m

-Hochbeet ca 6 qm (kann auch auf mehrere aufgeteilt werden)

-weiterer Sitzplatz mit Feuerstelle

-Unterstand/ Häuschen für Fahrräder im Bereich des Vorgartens

ggf. für später als Platz freihalten:

- Sauna


Insebsondere der hintere Teil vom Garten wird gerade überhaupt nicht genutzt und gemützlich ist es auch nicht wirklich.

Daher stellt sich die Fragen, wie ich die Sachen anordnen kann, sodass sie nicht einfach hinein-gewürfelt wirken und der Garten eine gewisse gemütlichkeit erhält.


Das Klettergerüst hinten links (wäre wegen Sichtschutz aber später auch als Sauna-Platz gut geeignet)? Oder doch lieber hinten rechts? Eine Abtrennung des SPielbereichs durch die Hochbeete zum übrigen Garten? Dann ist aber irgendwie der Apfelbaum im Weg. Wie kann ich den in die Gartengestaltung integrieren?


Vorgarten:



Garten:



Alte Terasse:



Westseite-Haus



Blick vom Garten zum Haus:



Hinter der Garage:



Viele Grüße

Juliane

Kommentare (6)

  • PRO
    Philoplanta Gartenberatung
    Vor 6 Monaten

    Ich hätte da viele Ideen, müsste aber vor Ort genauer die Bedingungen mir anschauen..Brodersen@philoplanta.de Tel.0201/713229
    VG Cornelia Brodersen

  • PRO
    grynplan darmstadt
    Vor 5 Monaten

    Liebe Frau Juliane,


    Sie haben sich nun mit dem Haus sicher viel Arbeit gemacht, die Baumärkte etc. versorgen ja die Leute mit so allerlei Tipps.


    Sie haben ein schönes Grundstück, aus dem man was machen kann. Lösen Sie sich am besten von irgendwelchen digitalen Darstellungen, das wird sowieso nichts. Daß Ihnen nichts einfällt, ist kein Wunder: Gartenarchitektur ist ein mind. 8-semestriges Hochschulstudium.

    Machen Sie nicht den Fehler, den fast alle machen: im Netz rumsurfen, tolle Pflanze finden, mal schnell ins Gartencenter, schnell was kaufen, hier mal was pflanzen, wird nix, kommt raus, oder woanders hin, wieder was anderes besorgen, etc. etc. und so vergeht die Zeit, und es wird kein Garten, sondern nur Chaos.


    Bedenken Sie Folgendes:

    Haus ist irgendwann fertig, das ist ziemlich einfach. Garten ist nie fertig, er lebt, entwickelt sich. Das ist das Schöne, aber auch Anspruchsvolle bezüglich Gestaltung, Wahl der Elemente und Bepflanzungen.

    Sie brauchen zumindest eine Gartenberatung mit dem Ziel, einen Vorentwurf der zukünftigen Gestaltung/ Nutzung zu haben, den man ggf. schrittweise umsetzen kann. Geben Sie Ihren Ort+Landschaftsarchitekt beim Guckl ein, rufen Sie die Leute an, ob sie Wohngärten planen, und vereinbaren Sie das weitere Vorgehen. Einen Unternehmer würde ich nicht fragen, weil die nur das planen, was sie am besten können und gut abrechnen können. Der Architekt ist neutral und vertritt Ihre Interessen.


    Der erste Kontakt vor Ort, also bei Ihnen im Garten, ist (meistens) kostenfrei und unverbindlich sowieso. Sie sollten auch überlegen, wieviel Sie investieren wollen/ können.


    Derdiedas Experte hat folgende Möglichkeiten:

    1. Sie vereinbaren Beratungsleistungen auf Abruf und Vergütung nach Zeitaufwand.

    2. Die Beratung mit Ziel eines Vorentwurfs wird i.d.R. pauschal/fest vergütet.

    3. Kompletter Auftrag; Entwurf mit Kostenberechnung, Ausführungsplanung, Ausschreibung der Arbeiten, Bauleitung der Ausführung, Abrechnung, Übergabe des fertigen Gartens in ca. drei Monaten an Sie. Dieser Aufwand ist hoch und das Honorar richtet sich normal nach der Bausumme oder besonderer Vereinbarung. Vorteil ist, Sie sparen jede Menge Zeit und Irrtümer, und der Architekt ist veranwortlich, wenn was nicht funktioniert, bis hin zu Ausführungsmängeln etc.; einschl. Haftung.



  • PRO
    Philoplanta Gartenberatung
    Vor 5 Monaten

    Genau…ich finde es immer Schade, wenn für den Garten keine fachgerechte Expertise eingeholt wird…bringt nur Frust und viel rausgeschmissenes Geld….

  • PRO
    grynplan darmstadt
    Vor 5 Monaten

    Ja, es ist leider so, daß durch die vielen Pflanzen, Betonsteine, Hölzer uvam in den Baumärkten und Gartencentern bei den Leuten der Eindruck erweckt wird, Gestaltung sei ganz einfach, es gibt ja alles, und irgendwie kriegen wir das schon einbetoniert. Außerdem ist ja alles im Netz (?!). Ich verweise auf den modischen Unsinn mit diesen Holzterrassen... die eigentlich nur unter Dach sinnvoll wären.


    Wie wertvoll so ein kleines Stück eigene Natur ist, und wie vielfältig die Gestaltungs-, Nutzungs- und Bepflanzungsmöglichkeiten sind, verstehen die meisten Garten- (Neu-) Eigentümer nicht, sondern viele sehen das nur als Belastung (s.a.: Schotter"gärten"...). Das ist sehr schade.


    Wir haben oft mit Leuten zu tun, die so ca. 6 bis 10 Jahre vor sich hin experimentiert haben, und dann irgendwann merken: wird nix. Keine Linie, kein richtiges Konzept. Leider findet man dann in diesen Gärten oft irgendwelche Gehölze vor, die halt irgendwo hingepflanzt wurden, baumartig wurden, und die man deswegen eher nicht rauswirft, und verpflanzen kann man sie auch nicht mehr. Man muß sich vorher überlegen, was man wohin pflanzt und wie groß das werden soll bzw. kann. Das Nachbarrecht ist übrigens auch zu beachten, das kann viel Ärger geben.

  • heike egner
    Vor 5 Monaten

    ich empfehle den Service von gardomat, haben wir unserem Sohn zur Hochzeit geschenkt nachdem Bekannte damit schon gute Erfahrungen gemacht haben.

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Einstellungen verwalten“ ablehnen.