falk_petermann

Raumgestaltung Hausausbau

Falk Petermann
vor 9 Tagen

Hallo Community,
wir überlegen gerade einen Hausausbau zu machen. In den neuen Teil kommt der „Wohnbereich“ mit Küche, Essbereich und Wohnzimmer (grauer Teil). Wir stellen uns vor das alles offen zu gestalten. Im Zentrum des Raums soll ein Kamin und der Küchenbereich bekommt eine große Gaube. Wir würden uns über eure Meinung sehr freuen.
Das größte Dilemma was wir momentan haben, ist das Gäste WC und ein HWR/ Sonstiges. Dies soll in den alten Teil integriert werden (beiger Teil) und muss komplett aufgebaut werden. Heißt wir haben generell Spielraum.
Die Lösung im Bild (HWR als Durchgangszimmer) ist suboptimal. Die Tür vom Wohnzimmer aus zu machen, finden wir nicht unbedingt schön, da die Gäste sich unwohl fühlen könnten, wenn sie auf dem Präsentierteller auf das WC gehen. Die beiden Räume zu drehen, hat den Nachteil, dass das WC kein Fenster hat und der HWR die Dachschräge.
Jetzt seit ihr gefragt, habt ihr Ideen oder Lösungen? Wir würden uns auf jeden Fall freuen.
Liebe Grüße.

Kommentare (9)

  • PRO
    Nicola Bushuven Interior Consulting
    vor 9 Tagen

    Hallo Falk,


    mich würde der komplette Grundriß interessieren, um die Situation besser beurteilen zu können. (Auch im Bereich des Wohnraums und der Küche sehe ich noch Verbesserungspotential.)

    Wie hoch ist der Kniestock und welchen Winkel hat die Dachschräge?

    Vorab:

    Ich würde einen großen Raum statt der zwei kleinen vorziehen, das wäre viel großzügiger. Die Waschmaschine und was sonst so anfällt, verschwindet in einem Einbauschrank. Dann sieht es ordentlich aus und man muß auf der kleinen Fläche nicht gleich zwei Türen hintereinander überwinden.


    Viele Grüße

    NIC

  • Falk Petermann
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 8 Tagen

    Hallo Nicola.
    Vielen Dank für die schnelle Reaktion.
    Der HWR ist eher technisch zu sehen. Heißt dort soll Router und Fußbodenheizungsventile und Staubsauger rein. Waschmaschine gibt es im Keller eine Möglichkeit.
    Gruß Falk

  • Falk Petermann
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 8 Tagen

    Hier der gesamte Grundriss

  • PRO
    FINDHUS
    vor 7 Tagen

    Ich sehe es genauso wie Frau Bushuven. Kein Gast geht wirklich gerne durch den HWR zur Toilette. Das hat ein wenig Hinterhofcharme ;-) Durch die Zusammlegung der Räume entsteht die Option eines sehr langen Unterschrankes, in dem u.a. auch Router und Heizkreisverteilung Platz finden. Dann haben Sie ein cleanes, großzügiges und einladendes GästeWc.


    Der Flur ist mit ca, 125cm schmal aber lang und damit schwerer zu möblieren. Mir fehlt der Platz für eine Garderobe und eine Sitzgelegenheit ohne anschließend Slalom lauf zu müssen. Sofern die Wand zum kleineren Schlafzimmer nicht tragend sein sollte würde ich sie versetzen und in dem Zuge die sofort sichtbare Türlastigkeit auflösen. Dafür gibt der größere Raum etwas an den kleineren ab.




    Viel Spaß bei weiteren Überlegungen!

  • PRO
    Nicola Bushuven Interior Consulting
    vor 7 Tagen

    Hallo Falk,

    so hatte ich mir das gedacht.
    Ich habe noch zwei Ergänzungen:
    Dem kleinen Schlafzimmer würde ich gerne alle seine qm lassen - aber eine Garderobe ist wichtig. Wenn möglich - das hat natürlich etwas mit der Größe der Technik zu tun - würde ich dem HWR einen Schrank für Jacken und Schuhe abknapsen:

  • PRO
    Nicola Bushuven Interior Consulting
    vor 7 Tagen

    oder aber ein großes Schrankmodul in den Küchenbereich integrieren. Diesen sehe ich eher auf der anderen Raumseite. (Das ist mutig, da ich die räumlichen Begebenheiten nicht kenne und wahrscheinlich haben Sie einen guten Grund dafür, dass Sie Küche an die neue Gaube angliedern wollen.)
    Dieses Modul muss sich der Größe und dem möglichen Geräuschpegel der unterzubringenden Geräte anpassen, aber so hätten Sie Raum für einen richtigen Garderobenbereich.
    Wenn Sie die Küche auf dieser Seite des Raumes platzieren, liegen wohnen und essen beieinander - und man läuft beim Betreten des Raumes nicht in den Tisch hinein. Ich stelle es mir zudem schön vor, mit dem Tisch nahe an der Terrasse zu sein.
    Ist das denkbar?

    Viele Grüße
    NIC

  • PRO
    Nicola Bushuven Interior Consulting
    vor 7 Tagen

    Nachtrag: Es stellt sich natürlich noch die Frage nach der Höhe des Drempels.

  • Falk Petermann
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 7 Tagen

    Vielen Dank für die Hinweise. Das ist eine wirklich gute Idee. Entweder ins Bad integrieren oder eben in den Flur. Im unteren Bereich (es wird ein 3 Generationenhaus) gibt es einen großen Eingangsbereich der Raum für eine Garderobe gibt. Der Hinweis ist aber wichtig und richtig.
    Der Drempel ist 0,9 m hoch und die Dachneigung beträgt 45 Grad.
    Der Hinweis mit dem Tisch finde ich gut. Grundsätzlich dient Skizze an dieser Stelle als Platzhalter. Einen echten Grund für die Positionierung der Küche gibt es nicht so richtig. Außer die Nähe zur Dachterasse und der Romantik in der Abendsonne sich schnell ein Bier oder Wein zu holen ;).

  • PRO
    freistil Akustik
    vor 3 Tagen

    Hallo Falk,

    erst einmal herzlichen Glückwunsch zu dieser Entscheidung.


    Bitte denke bei der Öffnung an die Akustik des Raumes.

    Ich bin Akustik Ingenieur und werde oft im nachhinein zu den Bauherren gerufen, weil der Raum zu laut ist.


    Durch die Öffnung des Raumes kann sich jedes Geräusch im Raum totlaufen.

    Das bedeutet, wenn es vorher schön ruhig war kann es jetzt so laut werden, dass es belastend wird.

    Hier geht es um eine gute Aufteilung des Raumes mit entsprechender Einrichtung und

    Material das etwas den entstehenden Schall schluckt.


    Das können entsprechende Leuchten, ein gut platziertes Bild, bestimmte Vorhänge, Teppiche und vieles mehr sein, die dem Raum ihre Ruhe wieder geben.


    Achte hier ein bisschen darauf. Wenn du Fragen hast , dann melde dich.

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.