Houzz Logo Print
heikoh_schulz

Mieterfreundliche Gartengestaltung?

Heiko H. Schulz
Vor 5 Monaten
zuletzt bearbeitet:Vor 5 Monaten

Hallo liebe Community,

ich lebe in einer kleinen Mietwohnung, mit kleinen Garten- und Terassenanteil (insgesamt ca. 25-30qm), für dessen Pflege ich zuständig bin und auch Sachen anpflanzen darf. Wirklich schön ist der Garten allerdings nicht: sobald die umgebenden Bäume der Nachbargrundstücke Laub haben, wird es bis auf einen kleinen Teil recht schattig. Da habe ich letztes Jahr an der einzigen sonnigen Stelle Lavendel angepflanzt, der gut angewachsen ist. Dahinter hatte ich außerdem letztes Jahr die Mössinger Blumenmischung. In dem Garten befindet sich eine Eiche, eine Eibe und eine Felsenbirne; außerdem macht sich immer wieder Efeu breit. Rasen wächst nicht, nur Moos und Unkraut. Der Boden ist eher lehmig. Die Ausrichtung ist Süd-Süd-West, an eine 2,5m hohe Garagenwand anschließend.

Ich würde gerne den Garten schöner, und noch etwas naturnaher, zugleich mieterfreundlich gestalten- also so, dass auch etwaige Nachmieter den Garten einfach pflegen können. Da kein Rasen wachsen wird, dachte ich an verschiedene Bodendecker.

Was würde mir die Community vorschlagen?

Danke schonmal




Kommentare (5)

  • lili777888
    Vor 5 Monaten

    Wie wären wilde Erdbeeren. Viele. Bilden einen Teppich und sähen sich selber aus…und man hat auch etwas davon…oder die Tiere

  • ankestueber
    Vor 5 Monaten
    Zuletzt geändert: Vor 5 Monaten

    Die Prachtspiere wäre eine Pflanze für Lehmboden und Schatten, die trotzdem tolle Blütenrispen hat (Juni bis September).

    Als Bodendecker kann ich Geranium empfehlen. Lässt sich gut teilen, wächst dicht, hält Unkraut ab und blüht.

    Zum Betreten des Beetes dann Steine rein oder Teile mit einem Bodendecker bepflanzen, den man betreten kann, z.B. Sternmoos.

  • Helvi
    Vor 5 Monaten

    Was ist mit Waldglockenblume? Gibt's mit lila oder weißen Blüten.

  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung
    Vor 5 Monaten

    Ich möchte gern die Elfenblume mit ihren zahlreichen wunderbaren Sorten betragen.

    Die Sorte Epimedum pinnatum ssp. colchicum beispielsweise ernährt 3 Wildbienenarten.

  • Be Lo
    Vor 5 Monaten

    Man kann auf jeden Fall auch noch etwas Blühendes für das zeitige Frühjahr integrieren, so lange die Eiche noch keine Blätter hat, z.B. Christ- oder Lenzrosen oder Geflecktes Lungenkraut und viele Zwiebelblüher, wie Schneeglöckchen, Krokusse, Blaustern oder Winterlinge. Ansonsten gehen im Schatten auch gut Funkien, Astilben oder Farne.

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Einstellungen verwalten“ ablehnen.