Houzz Logo Print
webuser_785756207

Gardinenstangen-Dilemma und Pax einkoffern?

Julia L.
vor 9 Tagen

Hallo,


wir ziehen nächste Woche um und das Schlafzimmer stellt mich vor eine bzw. zwei Herausforderungen: Es gibt 3 Fenster, diese sind gleich groß. Die Abstände zwischen den Fenstern jedoch nicht.

- Herausforderung 1: Bringe ich 3 kleine Gardinenstangen an? Oder eine lange und eine kurze? Ich glaube für das Raumgefühl möchte ich Gardinen statt Plissees.


- Herausforderung 2: Wir möchten den Schrank (Pax 58cm tief, 3m breit) einkoffern lassen um Staubecken zu vermeiden. Wenn wir ihn bündig rechts an die Wand stellen, bleiben ca. 15 cm zum Fenster links. Jedoch steht er da deutlich vor das Fenster (Abstand Wand bis Fensterbankvorsprung nur ca. 42cm). Macht das einkoffern auf dieser Seite Sinn? Ist das überhaupt möglich?


Wir planen das Bett (180 breit) so zu stellen wie eingezeichnet, den Schrank ebenso und an der gegenüberliegenden Wand vom Schrank statt dem Sessel eine Kommode.


Ich freue mich über jedes Feedback!

Vielen Dank im Voraus :)




Kommentare (6)

  • PRO
    Nicola Bushuven Interior Consulting
    vor 9 Tagen

    Hallo Julia,


    entweder habe ich Ihre Beschreibung missverstanden, oder Sie haben Folgendes nicht berücksichtigt:


    1. Das Fenster ließe sich nicht mehr ganz öffen (können wir zum Lüften in diesem Fall sicherlich vernachlässigen, ist nur blöd beim Fensterputzen oder wenn man aus einem anderen Grund an das Fenster heran muss.)

    2. Eine Gardine können Sie dann nicht mehr hängern, denn die sollte ja vor der Fensterbank laufen und das geht in diesem Fall nicht mehr.

    3. Wenn Sie eine Einkofferung wünschen, benötigen Sie auf der planoberen Seite auch min. 5 cm, um das sauber zu lösen.



    Um viel Stauraum zu generieren, können Sie auch so machen:

    Wählen Sie statt der 100er Elemente die 80er und 40er und lassen das letzte Element in der Tiefe zurückspringen. Dann waren alle Türen gleich breit (das beruhigt die Optik) und es bleibt an beiden Seiten so viel Platz übrig, dass Sie die Gardine hängen können.

    Ich würde auf eine Verblendung erzichten, da die Leisten auf der Fensterseite so weit zurückgesetzt werden müssten, dass sie keinen Sinn mehr ergeben. Außdem sieht es bei solchen Versrpüngen zur Decke hin nie schön aus.


    Meine Lösung wäre diese:


    Statt 3m gibt es nur 2,5 m Kleiderschrank und eine schöne Kommode.

    Auf Verblendung würde ich komplett verzichten, da man überall mit dem Staubsuager bequem herankommt.

    Beim Fenster muss man immer noch ein bisschen aufpassen, aber er ließe so weit öffnen, dass es gut zu bedienen ist.


    Zu den Gardinen:

    Da die Abstände zwischen den Fenster ungleich sind, würde ich mich auf die einzelnen Fenster konzentrieren und diese jeweils mit einer Stange dekorieren. So verdecken Sie auch diese vielen, unschönen Vorsprünge an der Fensterbank und zu den Heizkörpern. Das wird dem Raum sehr helfen. Man könnte in diesem Fall auch eine durchgende Schiene mit Pendeltracks (Schiebegardinen) montieren, die dann die ganze Font bedecken. Ich bin kein Fan von dieser Art der Dekoration (ist mir zu nüchtern), aber in dieser Raumsituation wird es gut aussehen. (Vielleicht nicht gerade die vom Schweden, die an jedem 2. Fenster hängen.)


    Ich wünsche einen guten Umzug und ein glückliches, neues Zuhause!

    Viele Grüße

    NIC


  • PRO
    WOHN Einrichtungen
    vor 7 Tagen

    Hallo Julia .


    Würde dir hier ebenfalls raten, auf Gardinen zurück zu greifen.

    Persönlich würde ich diese einbringen, indem ich eine durchgehende Schiene an der Decke befestige.

    Wichtig bei Gardinen ist vor allem die Länge. Im Idealfall lässt du deine Gardinen auf Maß anfertigen, sodass sie genau der Wandhöhe entsprechen. Ansonsten wirst du folgende Probleme bekommen:

    - Bei zu kurzen Gardinen: Wirkt der Raum niedriger, da das menschliche Auge sich automatisch auf die entstehende "Lücke" zwischen Vorhangende und Boden bzw. Decke je nachdem konzentrieren wird, und den Vorhang bzw. die Wand nicht als eine Einheit warnimmt.


    - Bei zu langen Gardinen: Entsteht immer ein unschönes "Gefuddel" auf dem Boden, was den Raum schnell unruhig wirken lässt.


    Auf Maß gefertigte Gardinen müssen nicht immer teuer sein. Ich zum Beispiel arbeite für Projekte meiner Kunden mit einem Schneider zusammen, welcher meinen Kunden immer ansprechende Preise bietet.


    Bezüglich der sonstigen Raumgestaltung wäre mein Kommentar bzw. Tipp zu umfangreich um ihn hier zu posten.


    Kontaktiere mich gerne per Mail oder Telefon zu einem kostenlosen Beratungsgespräch zur Einrichtung deines Raumes.


    Rufnummer: 015236750401 (falls ich nicht selbst direkt dran bin, einfach nach mir fragen.)

    Mail: wohn.einrichtungshaus@gmail.com


    Beste Grüße und Viel Erfolg bei der Umsetzung deines Projektes,


    Lucas Heil


    Inhaber

    WOHN Einrichtungen



  • Julia L.
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 4 Tagen

    Hallo zusammen,


    vielen Dank für das Feedback! Das war wirklich sehr hilfreich! :)


    Das Thema "Pax" ist mittlerweile geklärt (leider noch nicht erledigt):

    Wir hatten den Schrank bereits bestellt als ich gepostet habe, daher haben wir ihn nach Lieferung einfach mal aufgebaut. Das passt eigentlich ganz gut mit dem Fenster und nun suchen wir nach einem Handwerker, welcher das einkoffern bzw. verblenden übernimmt. Mit dem Gedanken an einen "Sprung" durch ein weniger tiefes Element konnte ich mich nämlich leider nicht anfreunden.

    Zwei Fotos zum besseren Eindruck habe ich beigefügt.


    Bezüglich der Gardinen/Vorhänge: Es sollen auf jeden Fall bodenlange Verdunklungsvorhänge werden. Mit der Lösung der Schienen an der Decke kann ich mich noch nicht recht anfreunden, auch wenn es da mittlerweile erstaunlich moderne Lösungen gibt. Ich tendiere immer noch zu Stangen. Wir prüfen gerade die Möglichkeit einer durchgehenden Stange für alle Fenster. Alternativ werden es wohl 3 Stangen werden welche so angebracht werden, dass die Vorhänge in geschlossenem Zustand immer links vom Fenster sind. So dürfte es sich auch mit dem Schrank ausgehen.

    Oder spricht etwas gegen eine solche Lösung?



  • PRO
    Nicola Bushuven Interior Consulting
    vor 4 Tagen

    Hallo Julia,


    der Unterschied zwischen Stange und Schiene ist der:

    Eine Stange sieht in einer kürzeren Version gut aus, die sich auf ein Fenster bezieht, Sie hat einen dekorativeren Charakter als eine Schiene. Bei einer durchgehenden Stange hat man - je nach Modell - immer deutlich zuviel Befestigungskram, der die Durchgängigkeit, die man erreichen möchte, wieder auflöst.


    Schienen unter der Decke können genau das. Und es gibt durchaus schöne, z.B. von Interstil.



    Diese hier mag ich gerne, weil man von unten nicht in einen Lauf hereinschaut. (Gibt es in diveresen Oberflächen.)

    Ich würde es auch bei dieser Anordnung der Fenster ganz klassisch jeweils rechts und links anordnen. Auch wegen der viele Versprünge im Bereich Fensterbank. Das verschwindet dann nämlich hinter dem Stoff.


    Am Kleiderschrank werden Sie ein bisschen mogeln müssen, dort kollidieren Kleiderschranktiefe und benötigte Tiefe für den Stoff. (s. meine Skizze oben) Mit einem Schiebesystem könnte es so gerade noch aufgehen, da es weniger Tiefe braucht - der Stoff ist ja nicht gewellt.

    Auch da gibt es viel Auswahl. Wood & Washi hat wunderschöne.



    Viel Erfolg!

    NIC


  • lili777888
    vor 2 Tagen

    Wie wäre der Draht von Ikea als „Gardinenstange“. Fällt nicht auf und hält richtig viel. Von Wand zu Wand spannen. Man kann bei der Länge auch Zwischenstücke einsetzen.

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Einstellungen verwalten“ ablehnen.