Houzz Logo Print
jens0002

Leder Esszimmerbank abgenutzt

jens0002
letzter Monat

Hallo,

wir haben seit nun 3 Jahren eine Esszimmerbank von Voglauer. Diese wird sehr selten benutzt, eigentlich sitzt dort nur 4 Mal pro Woche ein (leichte) Person für 30 Minuten. Eben zum essen.


Das letzte mal haben wir im Mai dieses Jahres die Möbel gepflegt und dort ist uns nichts aufgefallen. Seit dem hatten wir nur einmal Besuch, das war vor einer Woche. Da es ältere Personen waren haben wir zum Schutz eine Decke über die Esszimmerbank gelegt, damit das Leder eben nicht beschädigt wird.


Jetzt sind mir gestern glatte Stellen aufgefallen die man je nach Sonneneinstrahlung sehr gut sehen kann (ich hab mal versucht das zu Photographien). Das Muster geht sozusagen einmal von Hinten (Rücken) nach vorne. Ich kann mir nicht erklären woher das kommt. Es fällt eben extrem auf, da die 250cm Bank eigentlich ungenutzt ist bis eben auf diese Stelle.


Hat einer eine Idee wie sich die Struktur so schnell glätten kann? Oder lag es an der Decke die wir drüber geworfen haben? Ich hab gerade an dem damaligen Muster alles versucht aber es mit aller Gewalt nicht geschaft diese Glättung zu reproduzieren ohne das Leder gleichzeitig aufzurauen.


Hat einer eine Idee woher das kommen könnte und was jetzt zu tun ist. Bzw. weiß jemand ob Voglauer (ist die V-Alpin Serie) die Sitzflächen austauschen kann (auch wenn es was Kostet)


Das ist so ärgerlich.


Viele Grüße







Kommentare (4)

  • PRO
    Marcel Prior Interiors
    letzter Monat

    Hallo Jens,


    Leder ist sicherlich ein wunderschönes Material welches seine Vor - und Nachteile bringt.


    Auch bei größter Vorsicht, lässt sich einiges nicht verhindern.

    Leder dehnt sich, gerade durch Körperwärme, erhöhter Raumtemperatur und Druck.

    Wie ich aus den Bildern erkennen kann, handelt es sich bei euch um ein "pigmentiertes und geprägtes" Leder. Das bedeutet, dass das "Muster" zusätzlich per Prägewalze auf die Lederhaut aufgetragen wurde um die Optik zu verstärken.

    Die Stelle ist ein materialtypischer Sitzspiegel und bildet sich nicht mehr zurück.


    Voglauer kann die Bank sicherlich neu Beziehen, um Farbabweichungen zu verhindern, müsste die komplette Bank (wenn vorhanden inkl. Rückenlehne) neu bezogen werden.

    Zuerst kann aber auch ein Raumausstatter/Polsterei Betrieb (mit Sattlerei) ein Blick drauf werfen, ob eine Korrektur möglich ist.


    Zur Beruhigung, an der Decke hat es nicht gelegen. :)


    LG

    Marcel

  • lili777888
    letzter Monat

    Jedes Material hat nun mal seine Eigenarten und so ist Leder. Ich hoffe, das ist jetzt eher so ein Gefühl wie der erste Kratzer im neuen Auto, der am meisten schmerzt. Je7schon austauschen gegen wieder Leder und dann nie benutzen…..naja…. ist irgendwie seltsam. Und wie soll sich Besuch fühlen, wenn nur Fliegengewichte darauf sitzen dürfen? Wenn ihr mit den Eigenschaften vom Leder nicht leben könnt, nehmt doch etwas anderes. Wenn es Euch optisch stört, würde ich für mich eine Deko-Decke drüber legen, nur da wo das passiert ist und damit leben. Wenn dann mal die ganze Fläche Spuren aufweist, habt ihr Euch entweder daran gewöhnt….oder es kommt eben keine Lederbank mehr hin.

  • jens0002
    Ursprünglicher Verfasser
    letzter Monat

    Danke euch beiden für die Antworten. Das war ja gerade die Frage, ob das Ledertypisch ist oder nicht. Mein Lederstuhl hier im Büro ist auch mit hochwertigen Leder überzogen und dort hat sich auch diese glatte Fläche gebildet. Meine Frage/ mein Problem ist ehr die Tatsache, das der Sitzspiegel sehr partiell ist und der Stuhl, auf welchem ich genauso oft sitze (Gleiches leder) zeigt noch gar nichts. Auch ist die Bank dort schon etwas durchgesessen. Ist halt heftig für ein Möbelstück für über 6.000 Euro (damals ;) ) nach 2,5 Jahren.

  • PRO
    Marcel Prior Interiors
    letzter Monat

    Hallo Jens,


    die Kategorie "hochwertig", macht ein Leder nicht unempfindlich.

    Im Gegenteil, es bedarf mehr Pflege, da es feiner und weicher ist. Es wird weniger Farbe aufgesprüht, das macht es geschmeidiger, haptischer und weniger kalt.

    Das ist bei allen hochwertigen Materialien so.

    Bei Stoff ist z.B. der Anteil aus Seide, Cashmere und Wolle. höher, dafür weniger Synthetik.

    Die Natur ist da nicht fehlerfrei.


    Ärgerlich, dass die Bank nach 2,5 Jahren an der Stelle schon durchgesessen ist.


    Mein Rat wäre: Nutzt die Bank, dafür ist sie gedacht. :-)

    Setzt euch abwechselnd auf alle Sitzplätze, damit nicht nur eine Stelle abgenutzt aussieht.

    Der Lieblingsplatz ist immer der auffälligste. :-)


Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Houzz nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Benutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen relevante Inhalte bereitzustellen und die Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Indem Sie auf „Annehmen“ klicken, stimmen Sie dem zu. Erfahren Sie hierzu mehr in der Houzz Cookie-Richtlinie. Sie können nicht notwendige Cookies über „Einstellungen verwalten“ ablehnen.