gutberlet

Was ist nur mit der Community los? Ist vieles UMSONST?

FINDHUS
vor 2 Jahren
zuletzt bearbeitet:vor 2 Jahren

Hallo liebe Community, ich möchte hiermit gerne eine "Stimmungsrunde" eröffnen. Leider ist es so, dass immer wieder Threads eröffnet werden und dann von dem Frager selber keinerlei Reaktion auf Vorschläge, Ideen und manchmal sogar zeitintensive Recherche oder Planungen kommt. Letztendlich ist es so, dass erst durch den regen Austausch ein lebhafter Thread entsteht, der nicht nur immer wieder im Ranking hochrutscht sondern auch weitere Leser dazu anspornt sich auch Gedanken zu machen. Was läuft HIER schief? Normaler Weise wird man per Mail informiert sobald es einen neuen Kommentar zum eigenen Projekt/Thread gibt. Weiterhin sollte es doch im Interesse des Fragers sein möglichst viele Vorschläge zu erhalten... Ich möchte in dieser Stimmungsrunde mit Euch allen auf Ursachensuche gehen. Vielleicht habt ihr schonmal Threads eingestellt, die versandet sind. Oder ihr mögt den Umgangston untereinander nicht...? Oder liegt es an den Einstellungen auf houzz, dass man Benachrichtigungen deaktivieren kann? Ich freue mich über jede Art von Feedback und hoffe auf eine kleine Sammlung an Ideen der Veränderung, Schilderung von Problemen, Wünschen innerhalb der Community... Damit sie lebendig am Leben bleibt und man auch weiterhin gerne und KOSTENLOS aber nicht UMSONST berät. Los geht's....

Kommentare (59)

  • Corinna K
    vor 2 Jahren
    Ich fühle mich angesprochen, denn auch ein post von mir ist versandet.
    Erstens, weil sich bis jetzt noch nichts an meinem Dilemma geändert hat (aber ich bin ganz nah dran), zweitens, weil ich leider mit vielen Antworten nichts anfangen konnte.
    Ein anderer post dümpelte auch über ein Jahr vor sich hin, bis ich "Vollzug" melden konnte. Und mit Fotos und mit einem fetten Danke den Thread schließen. Das positive Feedback der Community daraufhin hat meiner Freude über die Fertigstellung noch mal richtig Anschub gegeben.

    Die Community Mitglieder die nach einer Fülle guter Ideen und Tipps in der Versenkung verschwinden, geben vielleicht auch im richtigen Leben kaum positives Feedback. Die Anonymität im Netz verstärkt diese Haltung. Ich wüsste noch immer gern was "Susi Sonnenschein" aus ihrer himmelblauen Küche rausgeholt hat.

    Was mich an einigen Dilemmata sehr stört ist, dass, kaum ist ein neuer Pro an Bord, längst versandete oder auch gelöste posts vorgekramt werden und die Einrichtungsfragen mit einem Spiegel, einer Feuerschale, einer Heizkörperverkleidung, einem Poster, einem Saugnapf-Accessoire usw. gelöst werden. Wie praktisch, dass der Link zum eigenen online-Shop immer dabei ist: "Schau mal hier ... "

    Hier würde ich mir wünschen: 1. eine Möglichkeit den eigenen Thread zu schließen, 2. ist ein Thread nicht geschlossen aber seit langer Zeit nicht mehr kommentiert, eine Abfrage zu installieren: "Wollen Sie diesen Kommentar wirklich noch senden?" Keine 100%ige Sicherheit vor geschäftstüchtigen Online-Händlern, aber eine reelle Chance.
    FINDHUS hat Corinna K gedankt
    Beste Antwort
  • PRO
    hokon
    vor 2 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 2 Jahren

    Hallo FIND HUS,

    ich habe das Gefühl, dass vielen (privaten) Usern gar nicht wirklich bewusst ist, dass wir Experten nicht einfach nur nach Feierabend auf dem Sofa sitzen und uns mit anderen Bauherren in einer ähnlichen Situation laienhaft austauschen.

    Die Frage, warum ein Experte ein Experte ist, die Tipps meisten von einer fachlich sehr hohen Kompetenz sind und wie es dazu gekommen ist, stellen sich die wenigsten User. Es fällt nur „zufällig“auf, dass die Tipps -im Gegensatz zu fast allen anderen von Laien kommentierten Webseiten und deren Foren- von genannter Kompetenz sind.

    Das aus den Tipps nicht immer Aufträge werden, ist völlig okay und sehe ich nicht als schlimm an. Auch im Umkreis um unseren Firmensitz müssen wir Tipps geben, um von unserer Qualifikation zu überzeugen und es passt dann oft doch nicht.

    Wirklich ärgerlich finde ich jedoch, dass wir es hier oft, aber auch freiwillig, zu unmöglichen Zeiten machen und wie Du sagst NULL REAKTION bekommen.

    Ich hatte hier neulich noch Jemanden -nach sehr regem Kontakt über houzz- Sonntags am späten Abend Entwürfe gemailt, keine Reaktion, wie abgerissen! Eine Woche später habe ich nachgefragt ob meine Mail angekommen ist und wie wir verbleiben. Wieder keine Reaktion. Ich habe dann erfolglos versucht anzurufen und noch mal eine Woche später wieder gemailt. Da kam dann eine knappe Antwort mit dem Versprechen sich in den nächsten Tagen zu melden. Diese Zusage ist jetzt wieder zwei Wochen her...

    Einfach keine Reaktion, weder gefällt mir nicht, noch finde ich gut , aber....

    So ein Verhalten ist dann echt demotivierend und sehr rücksichtslos. Das dadurch aber auch Quellen für gute Tipps versiegen können wird wohl nicht bedacht.

    Auch das man aktiv darum bitten muss, nach teilweise vielen Stunden mal ein Dankeschön in Form einer guten Bewertungen zu bekommen, ist traurig.

    Kostenlos, Umsonst, zu jeder Zeit und sofort verfügbar, aber bloß nicht von selber bedanken. Wenigstens der „Bedanken Button“ könnte dann mal gedrückt werden.

    Mir ist aber auch aufgefallen, dass das nicht immer so ist, sondern Phasen sind, die dann anscheinend andere User ansteckt.

    Was mir aber richtig gut gefällt ist, dass bei houzz unsere Expertenmeinungen nicht wie in anderen Foren, durch niveaulose Diskussionen à la : „der Opa meines Schwagers hatte einen Nachbar, der aber so und so behauptet, oder ich habe zwar keine Ahnung, aber...“ ins lächerliche gestellt wird.

    Da durch fällt das Andere wieder mehr auf. Es könnte doch so schön und perfekt sein!

    Aber „thatˋs life“! Ich hoffe aber das houzz im Grundsatz so bleibt, mir gefällt es super hier.

    P.S. : An die entsprechenden User :

    nicht puh, Glück gehabt denken und so weitermachen, immer fragen was die Mama wohl von nehmen und Geschenke bekommen, ohne Danke sagen hält ! ;-)

    Grüße Jörn Brenscheidt

    FINDHUS hat hokon gedankt
  • Ähnliche Diskussionen

    Badsanierung - Minibad , was ist möglich?

    Q

    Kommentare (19)
    Hallo Barkley, ich denke - da Sie die Wohnungen generell renovieren werden - ist es mehr als einen Gedanken wert, sich die gesamte Raumaufteilung einmal anzusehen: Leider kenne ich die Lebenssituation Ihrer Söhne nicht genug für einen perfekten Entwurf, daher nehmen Sie diese bitte als Anregung. Wir tun auch einmal so, als könnten wir das statisch problemlos so machen. Bei kleinen Wohnungen gibt es immer zwei Knackpunkte: gefühlte Enge und zu wenig Stauraum. Das Schlafzimmer dieser Wohnungen ist knapp bemessen, so dass bei einem Doppelbett kaum noch ein Schrank hineinpassen wird, Mir persönlich wäre Schrankraum aber wichtiger als ein drittes Zimmer. Wenn ich in dieser Wohnung Gäste übernachten lassen möchte, muss halt die Couch herhalten oder ein gutes Hotel. Ich würde gerne den Flur verbreitern, um das Ganze größer werden zu lassen und die Türe vom Schlafzimmer verlegen. Das Gästezimmer wird zu einem Teil für das Bad genutzt, zum anderen Teil wird es Kleiderschrank/Stauraum/Arbeitsecke - je nach Priorität. Die Fläche unter dem Fenster ist dann Kommode oder Schreibtisch. Die Küche geht nahtlos in den Wahnbereich über und bei den heutigen Modellen wirkt es im Essbereich eher wie Sideboard denn Küchenmöbel. Das Bad hat Dusche und Wanne, der kleine Bereich davor dient aber als Garderobe - Stauraum ist wichtig, besonders, wenn man keinen abgetrennten Flur mehr hat. Wenn man seine Siebensachen wegräumen kann, sieht alles gleich viel größer aus. Alternativ: Hier wird das Bad nicht breiter, nimmt aber den kleinen Vorraum dazu, um etwas mehr an Länge für eine Walk-In-Dusche zu gewinnen. Für die Modefreunde wird das Gästezimmer zur Ankleide mit einem direkten Zugang zu Schlafzimmer und Bad. Für Menschen, die viel zuhause arbeiten müssen, kann dies auch ein Arbeit)zimmer werden oder auch ein Kinderzimmer (dann mit einer anderen Türsituation zum Wohnraum hin.) Der Stauraum ist in der neu entstandenen Nische untergebracht. Und die Küche bleibt in ihrer ursprünglichen Größe erhalten, jedoch ohne Wände, um es luftiger zu machen. Was meinen Ihre Söhne dazu? Viele Grüße NIC
    ...mehr

    Alle sagten es ist absolut unmöglich!

    Q

    Kommentare (75)
    Einerseits erinnert mich die Treppenkonstruktion an ein Ameisenhaus, das durch seine fleißigen unterirdischen Bewohner nach allen schlauen Naturgesetzen gebaut wurde. Aber andererseits lässt das Zusammenspiel von Formen, Farben und Licht das Innere des Hauses so futuristisch, beinahe außerirdisch erscheinen. Und auch wenn die Gesamtlänge der Treppe sich bestimmt in Kilometern ausmessen lässt, ist das trotzdem eine präzise Millimeterarbeit. Herzlichen Glückwunsch und danke für die Fotos!
    ...mehr

    Farbe nur im Vorraum oder auch im Stiegenaufgang?

    Q

    Kommentare (3)
    Der Boden wird mit hellgrauen Fliesen verlegt (eine der zwei Farben - finale Entscheidung steht noch aus). Die Treppe wird mit Parkett verklebt. Bin für jede Anregung sehr dankbar! LG Anita
    ...mehr

    Wir kommen mit dem Zimmer unserer Tochter - 14 nicht mehr weiter

    Q

    Kommentare (28)
    Hallo Eva Falls es noch nicht zu spät ist, hier mal ein Foto vom Zimmer unserer Tochter (auch 14) und die Grösse des Zimmers sind nur 14 qm. Wir haben auf einen Kleiderschrank verzichtet und dafür auf ein halbhohes Bett mit viel Stauraum gesetzt. Ein Schreibtisch sollte immer Lichteinfall von der Seite und nicht von hinten haben und als zusätzlicher Gästeplatz würde sich eine Faltmatraze oder ein Sitzsack gut eignen. Und für Bücher usw. würde ich auf jeden Fall geschlossene Elemente verwenden, da in dem Alter alles andere wichtiger ist als staubwischen; es können ja Glastüren sein. Bei uns steht der Schreibtisch auf einer grossen Galerie, vorher stand er allerdings anstelle des Sofas im Zimmer
    ...mehr
  • midmodfan
    vor 2 Jahren

    Das Antesten, ob der Fragesteller überhaupt am Ball bleibt, finde ich eine ausgezeichnete Idee. Ich ärgere mich sogar als nur Mitlesende oft darüber, dass manche Fachleute hier sich große Mühe geben, teils mit 3D-Illustrationen usw., und dann passiert einfach nichts mehr. Habe auch selbst schon oft die Erfahrung gemacht, gerade in den Fotofragen, dass keinerlei Reaktion mehr kommt.

    Falls es beruhigt: das ist nicht nur in der deutschen Community so. Als es nur Houzz USA gab und ich dort ausschließlich unterwegs war, auch viel in den Design Dilemmas, war es exakt dasselbe. Mir sind sogar sehr unverfrorene Fragesteller in Erinnerung, die zwar Lösungen einforderten, aber keine Lust (wörtlich!) hatten, Fotos einzustellen.

    Es fielen mir in den dortigen "Fragen zur Nutzung von Houzz" aber auch viele auf, die einfach ihre Postings nicht mehr wiederfanden. Die Houzzer sind ja sehr unterschiedliche Menschen — und nicht jeder ist ein geübter Internetnutzer! Mancher stellt keine Benachrichtigungen ein, das DD rutscht schnell auf Seite 2 oder 3, und schon scheint es "verschwunden". Oder es wurde aus einer Laune heraus eine Frage gestellt, abends nach dem 2. Glas Wein, und am nächsten Tag ist sie vergessen. Deshalb ist es sicher gut, nicht gleich alles zu geben, sondern mit stark angezogener Handbremse erst einmal das Engagement des Fragestellers zu testen.

    FINDHUS hat midmodfan gedankt
  • PRO
    Raumagentur ArteFakt
    vor 2 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 2 Jahren

    Ein neues Gesicht der Community ist in Planung und Umsetzung - auch eine Diversifikation der Themen ist in Vorbereitung - wir dürfen gespannt sein :)

    Ein Ranking nach Klicks ist bei redaktionellen Beiträgen sicher eine überlegenswerte Sache, aber bei den Community-Beiträgen ist es schon sinnvoll, nach den neuesten Aktivitäten zu sortieren.

    Zu allem anderen sage ich mir immer: ich habe nur einmal Zeit. Entweder für das Bemerken und Bejammern der Dinge, die noch nicht so sind, wie ich es mir wünsche, oder zum Beteiligen an den Dingen und Verbreiten der Dinge, die ich großartig finde.

    Denn ob jemand mich positiv oder negativ kritisiert ändert nichts an mir selbst und an meiner Sicht auf die Dinge - aber das positive gibt mir zusätzliche Freude daran.

    Es ist zwar schade, daß manche Menschen lieber eine Frage stellen um das Problem abzugeben, ohne selbst dazu etwas beizutragen und einen Dialog einzugehen, aber ich forciere und lebe dann doch lieber die anderen Fragen hier und versuche, ein Beispiel zu geben, daß zur Nachahmung anregt. ;)

    FINDHUS hat Raumagentur ArteFakt gedankt
  • PRO
    FINDHUS
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 2 Jahren

    @midmodfan

    An dem "Antesten" habe ich mich auch häufig genug probiert. Es ist trügerisch....dann kommen 1-2 prompte Antworten...Signal INTERESSE...dann bringt sich eine Reihe von Kreativen ein...Funkstille....Ein Fall von SCHADE.

    Aber ich möchte an dieser Stelle auch sehr deutlich erwähnen, dass es viele tolle treue und immer wieder aufs Neue interessierte User gibt, die diese Community wunderbar lebendig machen. Danke an euch treue Seelen!!

  • PRO
    FINDHUS
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 2 Jahren

    @Herr Ganzer

    Das sind ja tolle Nachrichten! Welches Vögelchen hat denn da gezwitschert...? Lassen wir uns überraschen, denke aber dass dieser Thread für houzz interessante Lektüre sein dürfte.

    Daher jammern wir auch nicht sondern sammeln, sondieren, lernen und was zum Lachen gibt es meistens on top :-) LG

  • I Ha
    vor 2 Jahren
    Liebe Community,

    Ich habe auch eine Frage gestellt, die ich selber nicht mehr beachtet habe. Wenn ich jetzt daran zurück denke, liegt es vor allem daran, dass erst ziemlich lang nichts passiert ist.

    Ich verstehe, dass die Erwartungshaltung sofort etwas zu bekommen unangemessen ist.
    In unserem Fall war es so, dass vom Sanitärdienstleister großen Druck herrschte und er mit den Plänen aber null behilflich war. Im Nachhinein sieht man das natürlich anders, aber eine Hausbauphase war zumindest für uns eine sehr stressige und chaotische Zeit.

    Ich weiß nicht ob es immer so ist aber bei uns kam lange kein Handwerker und wenn dann wollte er das man sich am nächsten Tag auf die Farbe etc. festlegt. Man lässt sich darauf ein, weil man froh ist dass der Handwerker endlich da ist.

    Ich habe es auf gut Glück mal bei Houzz versucht. Dann kamen erst einmal Werbemails. Damit meine ich antworten, die zum Teil erst mal nichts dem Problem zu tun haben. Überspitzt gesagt, wenn ich einen Grundriss Problem habe brauche ich keinen Gartendesigner. Dann bekommt man das Gefühl, dass manche nur ihren Namen streuen wollen, was sinnvoll ist, aber bitte an der passenden Stelle.

    Und da es meine erste Frage war, war ich auch sehr unsicher ab wann Gebühren erwartet werden. Ich verstehe, dass die Arbeit nicht kostenlos und vor allem nicht umsonst sein sollte und sein kann. Manche Anbieter wirken sehr offensiv und man möchte sich vielleicht nicht zu sehr einlassen.

    Zu der Zeit habe ich außerdem Newsletter abbestellt, da ich den Gedanken des ausmistens auch auf meine Mails übertragen habe.

    Alles in allem denke ich sind es verschiedene Gründe, die diese schwierige Form der Kommunikation verursachen. Ich hoffe das auch dieser Standpunkt einigermaßen verständlich ist.Den Profis möchte ich trotzdem für Ihre Geduld und ihren Aufwand danken, die meisten Threads sind sehr interessant zu lesen.
    FINDHUS hat I Ha gedankt
  • PRO
    hokon
    vor 2 Jahren

    @ I Ha,

    das mit den unpassenden Antworten finde ich auch unschön, wobei ich eine Idee vom Galabauer zum Grundriss nicht grundsätzlich als unpassend bezeichnen würde. Es geht schließlich auch immer um den Austausch von Ideen. Ich glaube aber zu wissen was Sie meinen.

    Ich finde diese Strg+C Antworten so ätzend.

    Natürlich ist houzz für uns Experten ein tolles Medium für Marketing und Akquise, aber nur mit individueller Mühe und nicht mit stumpf einkopierter Werbung.

    FINDHUS hat hokon gedankt
  • PRO
    hokon
    vor 2 Jahren

    @ Corinna K

    das meine ich mit „Strg+C Experten“ über die könnte ich mich echt so aufregen !!!

    FINDHUS hat hokon gedankt
  • PRO
    FINDHUS
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 2 Jahren

    Tja und häufig so unpassend. Ich denke da an einen extrem windlastigen Holzbalkon mit Holzboden für den allen Ernstes ein offenes Terrassenfeuer vorgeschlagen worden ist.....Krass dachte ich nur....^^...... Den Thread vorher mal zu lesen täte gut :-))))) Nun ja....manchmal finde ich die eingestreute Werbung aber auch recht charmant und schon personalisiert.

    @ I Ha Zu dem Kosten....hier ist die Beratung kostenlos und wenn man sich in den Ideen wiederfindet und mehr erfahren möchte kann man den Pro direkt über den Kontaktbutton anschreiben und sich erkundigen. Erst wenn sehr viel später ein Beratungsvertrag zustande kommt fallen Kosten an. Also keine Sorge, einfach immer fragen ;-)))

  • hockylanetixx
    vor 2 Jahren

    Moin,

    ich bin Internet-User der ersten Stunde und in einigen anderen Foren zu verschiedenen Themen unterwegs - das was FIND HUS beschreibt ist absolut normal. Ganz im Gegenteil muss ich sagen dass sich das Ganze hier noch in einem sehr angenehmen Rahmen abspielt.

    Viele Menschen wollen als Antwort auf ein Problem direkt die passende Lösung haben. Gegenfragen werden da oft schon als unangenehm angesehen. Wenn die Frage gestellt wird "welche Farbe soll ich für die Wand hinter dem TV nehmen" und dann die Frage kommt wie es denn im restlichen Wohnzimmer aussieht winken die meisten schon ab.

    Ich kenne das selber aus eigener Erfahrung auch. Man möchte eigentlich den Fokus so klein wie möglich halten weil man doch schon soo viele andere Themen hat und plötzlich steht die komplette Raumaufteilung in Frage. Das kann schnell überfordern und schon ist der Faden wieder abgerissen.

    Grundsätzlich finde ich die Foren-Software stark verbesserungswürdig, ich hoffe tatsächlich dass da was Neues kommt: Unterforen zu verschiedenen Themen, konfigurierbare Benachrichtigungen, eine vernünftige Zitat-Funktion, etc. - fehlt hier alles.

    Das von mir auf die Schnelle - muss mich auf den Schornsteinfeger-Termin morgen vorbereiten. ;-)

    LG, Thorsten

    FINDHUS hat hockylanetixx gedankt
  • TD
    vor 2 Jahren
    Hallo Find Hus,
    was du beschrieben hast, war mir tatsächlich nicht in dem Maße bewusst. Ich habe auch mal Fragen gestellt und vielleicht nicht immer so reagiert, wie du es dir wünschst. Meistens lag es tatsächlich daran, dass ich doch Hemmungen habe, Privatfotos zu posten. Allerdings habe ich keine ernste Dilemmas sondern meistens nur "Dilämmchen" gehabt, wo wirklich nur ein paar Ratschläge und Tipps als Antwort kamen. Wenn man sich hier Grundrisse, 3d-Animationen usw. anfertigen lässt, ist ein Dankeschön wohl das Mindeste.
    An dieser Stelle nochmal einen ehrlichen Dank an allen, die dieses Forum zu dem machen, was es ist.
    FINDHUS hat TD gedankt
  • PRO
    FINDHUS
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 2 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 2 Jahren

    @TH

    Dann ist hier noch ein Magazinartikel fällig, der erläutert, dass man nur "ganzheitlich" sinnvoll beraten kann. Schließlich stehe ich in der Verantwortung, wenn ich eine Empfehlung ausspreche. Wenn diese dann im Gesamtkontext des Raumes unpassend ist geht es auf mein Konto und stellt im schlimmsten Fall meine Kompetenz in Frage. Daher finde ich die Frage nach dem Raumgefüge berechtigt...

    Wenn jemand wirklich Interesse an der Lösung seines Problems hat steht es ihm ja immer frei die erklärenden Fotos per direkter Kontaktaufnahme zu übermitteln. Diesen Fall hatte ich schön öfters hier auf houzz und selbst das ist nicht immer zwangsläufig mit Kosten verbunden. Denn ich kann natürlich auch verstehen, wenn nicht jeder seine privaten Räume in einem öffentlichen Forum ausbreiten möchte.

    @TD

    Das passt, danke :-)

  • hockylanetixx
    vor 2 Jahren

    @FIND HUS

    Definitiv: in den meisten Fällen ist nur eine ganzheitliche Beratung sinnvoll - ich habe oben auch nicht meine eigene Meinung beschrieben, sondern nur vermutet was der Grund für Deine Beobachtungen sein könnte. Ich glaube halt dass dieser ganzheitliche Ansatz viele (erstmal) schlicht überfordert und vlt. sogar verschreckt.

    Ist ja in der Medizin ähnlich. Die meisten Leute wollen schnell ihre Pille vom Arzt verschrieben haben und dann wieder nach Hause gehen. Auf einen ganzheitlichen Ansatz muss man sich auch hier einlassen.

    LG, Thorsten

    FINDHUS hat hockylanetixx gedankt
  • PRO
    Lazi + Lazi Fotografie und Bildbearbeitung
    vor 2 Jahren

    Hallo an alle, die sich hier so rege beteiligen.

    Ich habe aufgrund verschiedener Beobachtungen den Eindruck, dass die Verhaltensweise des "nicht Reagierens" auch in vielen anderen Gruppierungen so vorkommt. Nicht nur hier bei HOUZZ.

    Jetzt bin ich beileibe kein Soziologe. Aber, wie sicher die meisten Menschen, in einigen Gruppierungen aktiv.

    Ich glaube fast, man muss viel tiefer ansetzen um diese Thematik zu verstehen.

    Dazu ein Beispiel, das völlig aus dem Zusammenhang gerissen scheint:

    Ein Kunde geht morgens zum Bäcker und kauft seine Brötchen. Die Verkäuferin packt sie ein und legt noch zwei weitere Brötchen gratis dazu.

    Der Kunde ist positiv überrascht und bedankt sich.

    Am nächsten Tag ist der Kunde wieder im Bäckerladen und möchte nur seine Brötchen kaufen. Wieder bekommt er mehr eingepackt als er eigentlich haben möchte...natürlich bedankt er sich artig...weiß aber nicht wirklich, wie er mit dieser unerwarteten Großzügigkeit umgehen soll. Die passt so gar nicht in sein Weltbild. Und er braucht auch nicht mehr als er haben möchte.

    Wie sich das entwickelt, wenn es mehrere Tage so weitergeht, ist absehbar.

    Von positiver Überraschung wird nicht mehr viel übrig sein. Möglicherweise wird es lästig, ständig mehr zu bekommen als gebraucht wird. Im schlimmsten Fall schlägt es um in Ablehnung und der Kunde wird den Laden nie wieder betreten.

    Hier in Schwaben gibt es diesen "saudummen" Spruch:

    "zahl dei Sach, dann musch net dange saga!"

    Da steckt schon eine gewisse Wahrheit drin...

    Und wer dafür jetzt eine Übersetzung ins Schriftdeutsche benötigt, einfach melden :-)

    Gruß,

    Nicola

    FINDHUS hat Lazi + Lazi Fotografie und Bildbearbeitung gedankt
  • PRO
    Schreiber-Beckmann Interior-Design
    vor 2 Jahren

    Hallo zusammen,

    und vielen Dank für dieses Thema und den sehr interessanten Meinungen dazu. Ich bin nun schon eine Weile hier auf HOUZZ und stelle fest, dass der verbale Umgang sehr angenehm und in der Regel wertschätzend ist. Wenn es mal Missverständnisse gibt, werden die schnell geklärt. So ist jedenfalls meine Erfahrung.

    Ich kenne ebenfalls, dass sich User nicht mehr melden oder etwas versprechen und dann nicht einhalten. Die Gründe konnte ich nicht immer klären. Da ich ebenfalls ein Webnutzer der ersten Stunde bin, ist mir auch das nicht fremd und ich denke in den meisten Fällen nicht weiter darüber nach, sondern beschäftige mich mit wichtigeren Dingen.

    Die Anregung, die Suche in der Communitiy nach noch mehr Themen zu splitten finde ich sehr gut, denn ich habe auch schon manchen Thread vergeblich gesucht.

    Ein Zeitfaktor ist eben auch die Ausführlichkeit der Antworten. Jeder Experte muss dabei für sich entscheiden wieviel es kostenfrei zur Verfügung stellen möchte und eben auch stets bewusst sein, dass dieser Dienst kostenfrei ist.

    Nun bin ich schon wieder abgeschweift: mich nervt es nicht, dass User sich nicht zurückmelden, weil ich damit rechne, dass auf Portalen aus unterschiedlichen Gründen was untergehen kann. Aber ich kann nachvollziehen, wenn jemand viel investiert hat auch eine Rückmeldung erwartet. Wenigstens ein Dankeschön-Klick sollte drin sein.

    Mir gefällt an HOUZZ die Vielfältigkeit der Möglichkeiten für Experten
    und für private Nutzer. Alles in allem bin ich gern hier unterwegs,
    soweit es meine Zeit erlaubt.

    Liebe Grüße

    Susanne



    FINDHUS hat Schreiber-Beckmann Interior-Design gedankt
  • PRO
    Petra E
    vor 2 Jahren

    Hallo liebe Experten und User! Ich finde es toll, dass Sie sich so viele Gedanken machen, das zeigt, dass Ihnen die Community wirklich am Herzen liegt und Sie wirklich aktiv und engagiert sind! Wir machen uns viele Gedanken darüber, wie wir die Community verbessern können und freuen uns daher über dieses reichhaltige Feedback! Ich habe diesen Post bereits weitergeleitet als Beispiel unserer engagierten Community und ich bin mir sicher, dass wir bald Verbesserungen finden werden :). Machen Sie weiter so! Auch wenn manche User vielleicht undankbar erscheinen, gibt es immer die "stillen" Nutzer (dazu gehöre ich selbst auch, muss ich gestehen), die sich über die Tipps und Inspiration freuen!

    FINDHUS hat Petra E gedankt
  • PRO
    FINDHUS
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 2 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 2 Jahren

    Hallo Frau Ertl, wie schön das Sie sich auch dazu schalten. Ich würde mich freuen, wenn dieser Thread noch viele Stimmen und Stimmungen einsammeln kann. Vielleicht kann er ja damit dazu beitragen einen Spiegel unserer bunten Community abzubilden und dadurch Ihrer Crew Stärken u Schwächen im Forum näher bringen.

    Manchmal ist es auch einfach hilfreich ein scheinbar unangenehmes Thema auf den „Markt“ zu werfen um den Blickwinkel zu weiten.

    Ich bin jedenfalls bereits jetzt schon von der Resonanz begeistert und sehr gespannt wie es hier weitergeht u freue mich auf noch hoffentlich viele und vielfältige Stimmen.

  • Gundula Gottscher
    vor 2 Jahren

    Ich bin durch Zufall auf dieses Portal gestossen und habe mir oft interessiert die vorgeschlagenen Lösungen zu den von Usern gestellten Probleme durchgelesen und auch mal den einen oder anderen Vorschlag kopiert. In der letzten Zeit habe ich auch mitbekommen, dass auf einmal Schluss mit der Kommunikation war und fand es einigermaßen rücksichtslos, obwohl der Ton hier wirklich sehr angenehm ist. Seit einer Woche, nach dem Kauf einer Wohnung, habe ich mich auch angemeldet- dort gibt es in jedem Raum etwas zu verändern, vieles radikal, und ich stehe vor dem Grundriss mit vielen Zweifeln (den Schlüssel habe ich noch nicht). Jetzt kommt aber die Frage, die mir vorher gar nicht bewusst war: bis zu welchem Punkt sind die Ratschläge von den Experten kostenlos? Denn wenn man etwas grundsätzlich etwas zu verändern hat und dafür bezahlen muss- wäre es nicht sinnvoller jemand vor Ort zu beauftragen, der kommt, das Gesamtbild sieht, und bei dem man auch die vorgeschlagenen Materialien sehen und anfassen kann? Ich dachte eigentlich dass der Einsatz der Experten hier durch eingeschaltete Werbung entlohnt wird - vielleicht ist das ein Punkt der besser erläutert werden sollte: was wann kostenpflichtig wird und eine Preisliste- dann kann jeder abschätzen inwieweit er das in Anspruch nehmen möchte, und die Experten würden nicht ganz "grundlos", ausser einem guten Herzen, arbeiten müssen.

    FINDHUS hat Gundula Gottscher gedankt
  • PRO
    grasgrau - GARTENDESIGN
    vor 2 Jahren

    Es ist eigentlich schon alles gesagt worden, weitestgehend. Für uns ist ein ganz klarer pro Faktor in dieser Community ist das Niveau. In anderen Foren sehr, sehr abschreckend sind diese ganzen "Die Oma meiner besten Freundin Esther kennt aber jemanden der sagt..." Kommentare. Es geht ja nicht mal darum ob jemand qualifiziert ist oder nicht.

    Ob man sich als Profi die Arbeit machen will oder nicht, bleibt einem ja selbst überlassen.

    FINDHUS hat grasgrau - GARTENDESIGN gedankt
  • PRO
    hokon
    vor 2 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 2 Jahren

    Hallo Frau Gottscher,

    alles was bei houzz passiert ist für Sie kostenlos.

    Der Grund warum wir Experten hier so aktiv sind, ist um von unserer Kompetenz zu überzeugen, in der Hoffnung, dass Ihnen und anderen Usern die hier mitlesen das gut gefällt und wir für die Feinheiten, bzw. die Ausführung beauftragt werden.

    Grüße Jörn Brenscheidt

    FINDHUS hat hokon gedankt
  • PRO
    hokon
    vor 2 Jahren

    houzz ist meiner Meinung nach für stumpfe Werbung viel zu schade.

    Ich sehe die Bewertungen und Reaktionen auf meine Kommentare als verlängerte Mundpropaganda, als gutes Marketinginstrument um durch Qualifikation (mal abgesehen von meiner Orthografie) zu überzeugen.

    FINDHUS hat hokon gedankt
  • PRO
    Schreiber-Beckmann Interior-Design
    vor 2 Jahren

    Hallo Frau Gottscher,

    es ist so wertvoll, dass sich an dieser Diskussion unterschiedliche Perspektiven beteiligen können. Dafür ist ein Portal einfach ideal.

    Die Expertentipps in der Community sind freiwillig und kostenfrei (soweit ich informiert bin). In welchem Umfang jeder Experten sich einbringt, bleibt jedem überlassen.

    Eine Preisliste zu haben ist eine schöne Idee. Die Umsetzung für dieses Protal würde einiges an Vorarbeit voraussetzen, da die Experten mit Sicherheit, je nach Fachrichtung, Firmengröße und Leistungsangebot unterschiedliche Honoraransätze veranschlagen können. Zusätzlich kommen noch Bestimmungen aus der gesetzlichen Gebührenordnung ab einer bestimmten Projektgröße hinzu. Man müsste also Angebotspakete für den Nutzer zusammenstellen, wo Honorar und Umfang detalliert erklärt sind. Solche Online-Wohnberatungsangebote gibt es ja bereits. Wäre nach meiner Meinung durchaus eine Überlegung seitens von HOUZZ so ein Angebot hier zu etablieren.

    Der Aufwand dahinter ist natürlich nicht zu unterschätzen: da müssten beispielsweise Rahmenbedingungen und Qualitätsmanagement festgelegt und unterhalten werden.

    Meiner Meinung nach eine sehr interessante Anregung, dieses Portal weiter zu entwickeln... .

    Viele Grüße

    S. Schreiber-Beckmann


    FINDHUS hat Schreiber-Beckmann Interior-Design gedankt
  • Axel R.
    vor 2 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 2 Jahren

    Hallo!

    Vielleicht könnte man seitens Houzz oben neben dem DILEMMA

    zusätzlich zum Namen des "Fragers" und dem Datum der Frage noch anzeigen, wann der "Frager" das letzte Mal SEIN Design-Dilemma "besucht" hat.

    Ganz oft werden nämlich Dilemmata oben in der Auflistung angezeigt, die schon viele Monate alt sind, wo dann jemand was dazu schreibt und sich dann wundert, dass es keine Reaktion seitens des "Fragers" gibt. Dessen Problem ist ja dann höchstwahrscheinlich schon längst keines mehr und man investiert Zeit für ausgefeilte Ideen.

    Die Community diskutiert dann wieder eifrig weiter, aber die Problematik ist schon längst keine mehr.

    FINDHUS hat Axel R. gedankt
  • Gundula Gottscher
    vor 2 Jahren

    @ Herr Brenscheidt

    Danke für die schnelle Reaktion! Ich habe gerade gesehen, dass die "Gebührenfrage" schon von I-Ha sehr gut angesprochen wurde.

    Viele Leute lassen sich ausführlich im Fachhandel beraten und kaufen dann im Internet ein, was für die Fachhändler ja auch auf lange Sicht nicht haltbar ist, wie man sieht. Aber deshalb genau wäre es gut wenn man abgrenzen würde: diese und diese Leistungen sind kostenlos, ab da wird es kostenpflichtig (vielleicht mit Kostenbausteinen) - als Laie weiß ich nicht ob das irgenwie praktikabel oder umsetzbar ist, aber ich persönlich ziehe es vor, zu wissen was es mich kosten könnte, sollte ich Leistungen in Anspruch nehmen um diese Kosten mit meinem Budget vergleichen zu können. Vielleicht gibt es ween dieser Unsicherheit diese abrupten Abbrüche der Kommunikation? Auf jeden Fall ein großes Kompliment auf die hier tätigen Experten!

    FINDHUS hat Gundula Gottscher gedankt
  • Gundula Gottscher
    vor 2 Jahren

    @hokon und Frau Schreiber Beckmann

    manche gezielte Werbung kann ganz nützlich sein wenn man auf Produkte aufmerksam wird die man noch nicht kannte- Hauptsache sie ist nicht aufdringlich!!!

    Ich kann mir vorstellen dass es sehr aufwendig ist so etwas umzusetzen! Aber vielleicht wird die Entscheidung erleichtert wenn man sieht: die vorgeschlagenen Ideen von einer bestimmten Experte/in gefallen mir - ich möchte das jetzt mit ihrer Mitarbeit durchziehen- und ich kann es mir leisten...

    FINDHUS hat Gundula Gottscher gedankt
  • PRO
    hokon
    vor 2 Jahren

    In diesem Zuge der regen Beteiligung von allen Seiten wäre es eine interessante Sache noch mal zumindest ein paar Stimmen zu meiner älteren Umfrage wonach überhaupt entschieden wird mit wem man zusammenarbeiten möchte zu sammeln.

    [welche-firma-und-warum[(https://www.houzz.de/forum/welche-firma-und-warum-dsvw-vd~4754944)

    FINDHUS hat hokon gedankt
  • PRO
    hokon
    vor 2 Jahren

    @Gottscher,

    da ist houzz nicht anders als die Empfehlung von Bekanten und Verwandten.

    Macht einer von uns hier einen guten Eindruck : anschreiben und um ein persönliches Gespräch mit anschließendem -mehr, oder weniger genauem- Angebot bitten.

    Der Vorteil bei houzz ist nur, dass Sie Sich viel besser vorab über uns informieren können und leichter qualitativ vergleichbare Alternativen finden.


    FINDHUS hat hokon gedankt
  • PRO
    FINDHUS
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 2 Jahren

    Das ist in der Tat ein sehr großer und entscheidender Vorteil dieses Portals für jemanden, der professionelle Hilfe für sein Projekt benötigt. Unsere Profile als Pro's sind recht gläsern. Und Sie erleben uns "live"...wie gehen wir an Problemstellungen heran, wie kreativ arbeiten wir, wie ist der Umgangston, werden passende Lösungen gefunden.... Sie können uns also unter die Lupe nehmen ohne, dass wir es überhaupt merken. Wenn Sie meinen Ihren Partner für Ihr Projekt gefunden zu haben schreiben Sie ihn an und erfahren die Konditionen. Diese hier öffentlich zu machen ist in keinem Sinne von houzz und den Experten.

    Ich erhalte öfters Anfragen auf Grund meiner Beratungen. Für nicht jeden ist es dabei wichtig, dass sein Planer direkt um die Ecke wohnt. In Zeiten via Internet und stabilen Telefonverbindungen :-))) und natürlich Dank HOUZZ mit der Möglichkeit an gemeinsamen Ideenbüchern zu arbeiten funktioniert es wunderbar. Derzeit arbeite ich an Projekten über ganz Deutschland verstreut. Es erfordert beim Bauherrn mehr Eigeninitiative und wenn er diese aus verschiedenen Gründen nicht leisten kann würde er mich auch gar nicht beauftragen sondern sich einen Planer vor Ort suchen.

  • PRO
    Schreiber-Beckmann Interior-Design
    vor 2 Jahren

    @hokon, da ist was dran. Im Grunde ist HOUZZ wie ein reales Umfeld auch, wo man empfohlen wird, wenn der menschliche Eindruck,die Kompetenz und das Angebot stimmen. Zugegeben in manchen Teilen weniger verbindlich aufgrund der Anonymität des Netzes, aber prinzipiell ist es auch nicht anders.


    Also, liebe HOUZZ-User, zögern sie nicht, uns Experten persönlich anzusprechen, wenn Sie Preis-Informationen haben möchten. Im persönlichen Kontakt lässt sich auch schnell herausfinden, ob die Chemie stimmt.

    FINDHUS hat Schreiber-Beckmann Interior-Design gedankt
  • PRO
    Lazi + Lazi Fotografie und Bildbearbeitung
    vor 2 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 2 Jahren

    @ Schreiber-Beckmann Interior-Design

    da stimme ich Ihnen zu.

    Wobei ich finde, dass wir auf Houzz schon ziemlich verbindlich zu Werke gehen. Wir präsentieren uns (hoffentlich) mit unseren eigenen Arbeiten, schreiben die Texte dazu, verfassen Threads, beteiligen uns in der Community und sind da, wenn man uns kontaktiert.

    Das liegt natürlich auch an den Bewertungen, die wir bekommen wollen. Möglichst positive. Und hier liegt ganz eindeutig eine unmittelbare Motivation und eine Abgrenzung zu "Kaffeeklatsch-Foren" vor.

    Wir wollen doch alle möglichst gut bewertet werden.

    Diese Bewertungen müssen wir uns verdienen. Nicht mit einem Auftrag, sondern mit jedem Einzelnen. Durch gute Kommunikation, fachliche Kompetenz, einer guten Portion Umgangsformen und das alles kontinuierlich, ehrlich, verlässlich.

    Das schafft genau das Vertrauen das nötig ist, damit ein "Kunde" sich einem Experten AN-vertraut.

    Das ist Werbung im besten Sinne.

    Und wenn wir dann eine positive Bewertung bekommen, die wahrlich keine Selbstläufer sind, dann haben wir vieles hier bei Houzz und bei der Arbeit richtig gemacht.

    FINDHUS hat Lazi + Lazi Fotografie und Bildbearbeitung gedankt
  • cbuescher
    vor 2 Jahren

    Ich lese hier nun schon eine Weile mit und bin immer wieder begeistert, wie hier im konstruktiven Dialog die spannendsten Lösungen erarbeitet werden.

    Ich war und bin schon immer an Architektur mit allem, was dazu gehört interessiert. Und ich bin begeistert, was ich hier schon beim reinen mitlesen alles lernen kann.

    An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an alle Pros und sonstige Wissenden für das (Mit-) Teilen Ihres Wissensschatzes!!!!

    Und ich kann auch nur nochmal bestätigen, dass der Umgangston von gegenseitigen Respekt zeugt und mit zur angenehmen Atmosphäre beiträgt.

    Und ja, ich nutze das auch für die Sondierung, wer mir in naher Zukunft bei meinem eigenen Bauvorhaben evtl. hilfreich zur Seite stehen kann. Gerade durch die regen Diskussionen und unterschiedlichsten Beiträge lässt sich zumindest im ersten Schritt ein wenig sehen, wessen Stil sowohl in Kommunikation und als auch in Umsetzung passen könnte. Insofern erfüllt Houzz in meinen Augen durchaus den Anspruch einer High-Level Werbeplattform (es gibt bestimmt im Marketing-Deutsch ansprechender Bezeichnungen :-))

    Und zum Glück sind STRG-C Poster ja in der Regel recht schnell wieder verschwunden :-)

    Zum Nicht-Antworten, Nicht-Bedanken kann ich mich leider meinen Vorrednern nur anschließen: Houzz ist da eher noch ein positives Beispiel im Dschungel der Foren und sonstigen Plattformen.

    Allerdings glaube ich auch, dass man technisch noch etwas mehr unterstützen kann.

    Weiter oben wurde die Aufsplittung in Unterthemen vorgeschlagen. Nun, dass ist für die Thread-Erstellung erst mal einfacher, für das wiederfinden und überhaupt finden eher unpraktisch. Deshalb hier ein paar Vorschläge:

    • Ich täte eher eine Standard-Kategorisierung zum ankreuzen vornehmen (Bad, Küche, Wohnen, sonstiges, ... nicht Zuviel), nach dieser kann dann bei Bedarf gefiltert werden. Im Prinzip wie jetzt schon mit der Unterteilung nach Dilemma, Umfrage, etc., hier besteht ja auch die Möglichkeit auf 'Diskussionen auf Houzz' zu klicken und alle zu sehen, oder aber nur die eine Kategorie
    • eine zusätzliche List-Ansicht ohne Bilder (oder wirklich nur ganz kleine) wäre schön, dann wären mehr Threads auf einer Seite darstellbar. Meistens blättert man ja doch nicht weiter
    • ein Link 'Gehe zum letzten Beitrag': manchmal ist der Teaser nicht verlinkt, dann muss man bei langen Threads schon sehr viel scrollen
    • In der List-Ansicht zwei Spalten: 'letzter Beitrag von', 'letzter Beitrag am'
    • wie oben schon gewünscht eine Markierung 'geschlossen'
    • die Möglichkeit, bestimmte Beiträge individuell (also User-abhängig) oben anzupinnen
    • ....

    jm2c

    schöne Grüße


    FINDHUS hat cbuescher gedankt
  • PRO
    FINDHUS
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 2 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 2 Jahren

    Danke cbuescher, auch von Ihnen wiedermal eine sehr differenzierte und engagierte Analyse. Das lange Scrollen ist wirklich manchmal enervierend....da möchte man manchmal gleich ans Ende... Es birgt aber andersherum die Gefahr, dass sich sehr viele Leser und "Schreibwillige" gleich per Klick an das Ende beamen und die Auseinandersetzung mit der Thematik, Entwicklung oder bereits gegebenen Vorschlägen "aus den Augen verlieren"... Manche Threads nehmen faszinierende Wendungen, bei der die Ursprungsfrage plötzlich gar nicht mehr die aktuelle Problematik widerspiegelt... Gesucht wird also die "Eierlegende-Wollmilchsau"...

  • hockylanetixx
    vor 2 Jahren

    Es gibt da so praktische Funktionen wie die dass man beim Klicken auf einen Thread direkt zum ersten ungelesenen Beitrag springt. Wer neu im Thread ist landet damit also zum "Ur-Post" und kann so von dort durcharbeiten, wer bereits länger mitliest kommt so direkt zum neusten Beitrag seitdem man das letzt Mal online war.

    FINDHUS hat hockylanetixx gedankt
  • ankestueber
    vor 2 Jahren

    Hallo zusammen,

    natürlich ist es ärgerlich, wenn kein Feedback mehr kommt, aber ich denke auch, damit muss man einfach rechnen und ich bin auch der Ansicht, dass wir hier ein sehr freundliches Umfeld haben. Ich denke, es gibt die, die nichts mehr schreiben, weil sie ihre Lösung haben und damit fertig, oder welche, die mit den gemachten Antworten nicht zufrieden sind (auch da könnte man natürlich sagen, danke für die Beiträge, aber ich suche eher oder gefällt mir nicht weil), aber nicht jeder ist halt so kommunikativ und will dann noch Zeit drauf verwenden. Manche, kann ich mir denken, verlieren es auch aus den Augen, weil was dazwischen kommt (andere Katastrophen auf der Baustelle, private Sachen) und nach einer gewissen Zeit will man vielleicht selbst den Thread nicht mehr hochholen, weil es einem peinlich ist.

    Alles nur Vermutungen, von allem wird etwas dabei sein und noch mehr.


    Threadabschluss

    Aber vielleicht könnte man von Houzz aus nach einem Jahr eine automatisierte Mail schreiben nach dem Motto: "vor einem Jahr haben Sie einen Thread eingestellt und wir hoffen sehr, sie konnten auf Houzz Inspirationen bekommen. Bitte teilen Sie uns doch mit, ... und sehr freuen würde wir uns auch, wenn Sie ein Foto posten."

    Verschiedene Möglichkeiten zum Anklicken (erhöht vielleicht die Chance auf eine Rückantwort):

    • Ja, danke, mir wurde geholfen.
    • Nein, meine Erwartungen wurden nicht erfüllt.
    • Mein Projekt ist abgeschlossen.
    • Mein Projekt ist nicht abgeschlossen. Aber ich bin an der Umsetzung und benötige keine weitere Anregung.
    • Mein Projekt ist noch nicht abgeschlossen und ich würde mich freuen, wenn es noch Ideen zu meiner Fragestellung gibt.
    • Und dann noch ein individuelles Feld für den eigenen Text.

    Das müsste natürlich so gebaut sein, dass Leute, die schon einen Bericht geschrieben haben, nicht noch mal angeschrieben werden. Vielleicht kann man es auch als Maske machen, auf die Threadersteller schon gleich zu Anfang aufmerksam wird und bei ihr immer unten sichtbar ist...

    Mal so als Gedanke, ist verfeinerungswürdig, falls so was denkbar ist.


    Verlinkung von Namen

    Ich würde mir noch wünschen, dass wenn ich z.B. jmd. weiß, der eine Antwort haben könnte, und den Namen schreibe, dieser automatisch eine Nachricht darüber bekommt (nicht dass ich nicht gerne persönlich anschreibe, aber es ist einfach schneller).

    Gut (hatte ich Christo auch schon mal mitgeteilt bei seiner Umfrage letztes Jahr) fände ich eine Rubrik "Ich suche einen Experten". Das gibt es schon mal zwischendurch, dass die Leute gezielt jemanden für ihr Problem suchen, aber das geht meistens etwas unter, daher wäre eine eigene Rubrik sinnvoll. Ich weiß, man kann Experten unter Experten suchen, aber das ist nicht so hilfreich in jedem Fall ... . Ich denke eher an speziellere Sachen, also nicht ich brauche jemanden der mein Laminat legt, sondern wie momentan z.B. mit dem französischen Fischgrät.


    Gegen das Untergehen eines Threads

    Weiter bin ich der Ansicht Houzz müsste darauf achten, dass Threads nicht unbeantwortet bleiben. Es gibt immer mal wieder Threads, die durchfallen. Wenn ich sehe, es antwortet gar keiner, dann schreibe ich meistens was, damit der Thread wieder hoch kommt. Aber man kann nicht alle sehen, da müsste Houzz ran.


    Produkte-Sortierung

    Hat jetzt nichts mit Community zu tun, aber toll fände ich auch, wenn man die Produkte noch gezielter durchsuchen könnte, z.B. Esstische nach Größe oder Form...

    FINDHUS hat ankestueber gedankt
  • PRO
    FINDHUS
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 2 Jahren

    Anke, wiedermal vom Feinsten! Danke!:-))))))))))

  • ankestueber
    vor 2 Jahren

    Ach, jetzt kommt mir gerade, dass jemand keine Mail nach einem Jahr erhält ist natürlich ganz einfach umzusetzen, in dem es einfach einen Button gibt, mein Thread ist abgeschlossen und dann kann die Maske mit den Antwortmöglichkeiten kommen. Wer den nicht drückt, bekommt nach einem Jahr eine freundliche Mail.

    FINDHUS hat ankestueber gedankt
  • hockylanetixx
    vor 2 Jahren

    @hokon

    Wo wir u.A. auch gerade so nett über das freundliche Miteinander hier auf Houzz diskutieren - schadenfrohe Kommentare á la "wären Sie mal gleich zum Fachmann gegangen" wie gerade aktuell im "Küchenschrank 20cm" Thread gehören mMn nicht unbedingt dazu.

    FINDHUS hat hockylanetixx gedankt
  • PRO
    hokon
    vor 2 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 2 Jahren

    Der Kommentar war nicht schadenfroh und ich habe zusätzlich eine vernünftige Erklärung geliefert, was die Lösung mit einem einem Apothekerschrank bedeutet.

    Zu Tipps und Unterstützung gehört meiner Meinung nach auch offen und ehrlich die Ursache für manche Probleme zu nennen. Das hat nichts mit Schadenfreude zutun!

    FINDHUS hat hokon gedankt
  • hockylanetixx
    vor 2 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 2 Jahren

    Mir persönlich ist der Kommentar halt unangenehm aufgefallen und war ja in dem Falle (Küche war halt vorhanden und passt nun nicht mehr ganz nach Umzug) auch unpassend und hatte mit der Ursache des Problems eben nichts zu tun. Ohne den Vorab-Kommentar hätte Ihrem Beitrag nichts gefehlt. :-)

    FINDHUS hat hockylanetixx gedankt
  • PRO
    FINDHUS
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 2 Jahren

    @Th und @hokon

    Das ist ein schönes Beispiel dafür, dass man geschriebene Worte unterschiedlich verstehen kann und es dadurch auch zu Missverständnissen/Missstimmungen kommen kann. In diesem Fall war es ja glücklicher Weise so, dass die Aussage richtig ankam und hokon ein Angebot schreiben darf. Viel Erfolg Herr Brenscheidt!

    Und ein wichtiger Hinweis...auch in dieser Stimmungsrunde.

  • User
    vor 2 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 2 Jahren

    Das mit den Reaktionen muss man, so denke ich, aber auch in
    den Kontext stellen, ob es sich "nur" um eine einfache Frage, einen
    simplen Thread handelt oder ob es mit einem Experten mehr ins Detail ging via.
    privater Msg., Telefonat, extra Entwürfen, etc. In erstem Fall halte ich es ebenfalls nicht für ungewöhnlich, dass da mal Reaktionen ausbleiben, mögliche Gründe wurden hier ja nun schon ausgiebig erläutert und hier sollte man seine Erwartungshaltung in Bezug auf die Antworten vielleicht auch etwas senken. Es ist immer noch ein unverbindliches Forum im Internet (und das gilt für beide Seiten) und viele Leute fragen eben einfach mal genauso unverbindlich. Im zweiten Fall kann ich allerdings auch sehr gut verstehen, dass dann der Frust doch recht hoch ist, das Verhalten der "Kunden" ist dann mitunter auch schon recht unverschämt.

    Jetzt schreiben hier einige von Emailbenachrichtigungen... Hierzu muss ich mal sagen, ich habe für Foren jeglicher Art (ja, auch houzz) eine extra Spamadresse, einfach weil so oft irgendwelche belanglosen Newsletter, Benachrichtigen, etc. von Foren kommen. Sollte da mal eine wichtige Benachrichtigung dabei sein, die würde glatt in der Emailflut untergehen, ganz zu schweigen davon, dass ich in diese Emailadresse nie reinschaue. Ich weiß, dass auch viele andere Leute das so handhaben, ob Emailbenachrichtigungen also wirklich immer ankommen wage ich daher sehr zu bezweifeln. Ich hab noch nie eine Email von houzz gelesen, noch gar keine.

    Ich möchte allerdings nochmal auf die Forentechnik zu sprechen kommen, denn ich muss gestehen, die verleidet es mir sehr oft (ausführlich) zu antworten. Die Aufteilung in DD, Umfrage, Sonstiges,.... finde ich schon nicht sehr gut. Man merkt doch oft, dass Threads unter der "falschen" Rubrik gepostet werden und alleine dadurch schon unter gehen. Am PC (und in der App) bekomme ich die Threads aller Rubriken angezeigt, sortiert nach letzter Aktivität, was ich so sehr gut finde, aber im Gegensatz zur App alles ohne Vorschaubilder? Ist das normal? Die Vorschaubilder in der App finde ich jedenfalls angenehmer, sie manchen den Thread auch gleich interessanter und man bekommt sofort eine Idee worum es geht oder gehen könnte. Sowohl am PC als auch in der App habe ich mit internen Benachrichtigungen ein Problem, manche werden gar nicht angezeigt, andere x mal als neu, klickt man auf die Benachrichtigung landet man selten beim neuen Beitrag sondern oft beim Threadanfang und darf sich dann manchmal hunderte Posts nach unten scrollen. In der App ist das sehr nervig. Problematisch ist auch das Antwortfeld, sowohl am PC, als auch in der App. Die Formatierung (mit den Absätzen) ist für mich haarsträubend, ständig bekomme ich riesige Absätze wo ich keine möchte, einfacher Zeilenumbruch ist praktisch nicht möglich, die endgültige Formatierung sieht man erst nach dem Abschicken und nicht schon vorher und wenn man lange Texte zB. in Word vor tippt zerreißt es einem die Formatierung komplett. In der App kommt hinzu - man kann nicht im Querformat tippen! Hochkant zu tippen ist für mich zumindest aber leider gar nichts, weshalb ich zum Antworten immer an einen PC muss. houzz nutze ich allerdings nur über die App, außer eben zum Antworten, weshalb es hier schon mal einige Tage bis Wochen dauern kann bis ich antworten kann. Hinzu kommen dann noch hin und wieder kleinere Fehlerchen wie zB. beim Hochladen von Bildern. Ich denke, man könnte hier noch viel optimieren, damit die Nutzung allein von der technischen Seite angenehmer wird.

    FINDHUS hat User gedankt
  • ankestueber
    vor 2 Jahren

    Hi, dass mit den Vorschaubildern kannst du einstellen. Es gibt da rechts oben zwei Bilder einmal breitere Balken und schmalere, da schaltest du zwischen mit Bild und ohne.

    FINDHUS hat ankestueber gedankt
  • PRO
    FINDHUS
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 2 Jahren

    Die Probleme der App Nutzung sind mir z.B. gar nicht bekannt gewesen, da ich diese gar nicht nutze. Sehr spannend!

  • hockylanetixx
    vor 2 Jahren

    Die App nutze auch nur sehr rudimentär. Allein das gescrolle auf einem Tablet ist schon nervig. Ich denke die App ist eher was für Konsumenten die viel lesen und eher wenig/kaum schreiben.

    FINDHUS hat hockylanetixx gedankt
  • cbuescher
    vor 2 Jahren

    Die App ist zum lesen ok, zum schreiben setze ich mich dann doch an den PC

    FINDHUS hat cbuescher gedankt
  • Alice
    vor 2 Jahren

    Kann bei mir selbst im Prinzip alle Fälle beobachten: Einen Thread habe ich wieder ausgegraben um quasi ein Ergebnis der Frage posten zu können, bei einem Thread warte ich noch auf Fertigstellung (das Bad! :)) und bei zwei Threads ging das Thema einfach nicht in die Richtung die ich mir gewünscht hatte bzw ich habe Antworten bekommen auf Fragen die nie gestellt wurden.

    Ich finde es super, dass hier so viele Experten kostenlos Rat und Tipps geben. Manchmal empfinde ich es aber auch recht von oben herab, an der Stelle habe bzw hätte ich dann persönlich keine Lust mehr, hier sollte alles auf Augenhöhe ablaufen.

    FINDHUS hat Alice gedankt
  • PRO
    FINDHUS
    Ursprünglicher Verfasser
    vor 2 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 2 Jahren

    Hallo Alice,

    da mich Ihr Kommentar neugierig gemacht hat, habe ich mir den angesprochenen Thread zu Ihrer Mauerfrage herausgesucht. Inhaltlich möchte ich ihn gar nicht bewerten, da dies nicht mein Fachgebiet ist. Aber der Verlauf zeigt, dass geschriebenes Wort vielfältig interpretiert werden kann und automatisch wird. Damit und auch damit, dass sich manchmal "Nebenkriegsschauplätze" eröffnen, sprich weitere Fragen, die sich auf Fotos oder räumlichen Gegebenheiten ergeben, muss ein Fragesteller rechnen. Schon so manchmal nimmt ein Thread eine erstaunliche oder interessante Wendung. Vermeintliche Kritik kann auch als konstruktive Hilfestellung gewertet werden, wenn Ton und Ohr zusammenfinden. Das ist halt manchmal schwierig wenn der Ton nur aus Buchstaben besteht und die Augen, die sich nie real treffen hoffentlich aber nicht zwangsläufig das Gleiche auf Augenhöhe lesen ;-)

    Zum Trost...Auch wenn Sie sich in der Vielzahl der Antworten nicht in Ihrer Problematik wiederfinden konnten und der Verlauf nicht Ihr ursprüngliches Anliegen spiegelte, denke ich, dass dieser Thread für viele Häuslebauer sehr interessant und hilfreich ist. LG

  • PRO
    Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung
    vor 2 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 2 Jahren

    @ Alice: Sie haben in diesem besagten Thread von recht vielen Fachleuten eine kostenlose Beratung für die Neugestaltung eines Gartenteilbereiches erhalten auch wenn der weitere Verlauf der Diskussion vielleicht nicht mehr Ihr ursprüngliches Anliegen widerspiegelte.

    Wenn Sie innerhalb dieser Beratung auch auf eventuelle Gefahren aufmerksam gemacht werden, ist das m.E. aus Pflicht und Schuldigkeit der beteiligten beratenden Firmen geschehen und bestimmt nicht "von oben herab" gemeint.

    Wir gehen hier teilweise eine recht hohe Verantwortung ein bei der Beratung gerade bei Gartenfragen und -problemen, finde ich.

    Und gerade in Ihrem Thread handelt es sich um Gegebenheiten, bei denen ganz plötzlich und unvermittelt Schaden und hohe Kosten entstehen können.

    Ich bitte Sie, vielleicht noch einmal in Ruhe darüber nachzudenken und sich deswegen nicht "schlecht behandelt" zu fühlen. :)

    Viele liebe Grüße, Gudula

    FINDHUS hat Gudula v.Steht, Gartenberatung/ -Gestaltung gedankt
  • PRO
    hokon
    vor 2 Jahren
    Zuletzt geändert: vor 2 Jahren

    Ich sehe es genauso so wie Frau v. Steht.

    Fachlich(nicht menschlich!!!) gesehen halte auch eine Diskussion zwischen Fachleuten und Laien „auf Augenhöhe“ für nicht möglich, weil das nur unter Fachleuten möglich ist - wie gesagt, fachlich, NICHT menschlich -und auch da gibt es je nach Spezialisierung im Detail noch große Unterschiede.

    Das ist ja eigentlich auch der Grund warum ich Jemanden um Rat frage, oder habe ich da den Sinn einer Beratung etwa falsch verstanden?

    Das hat meiner Meinung nach auch wirklich ganz und gar nichts mit Überheblichkeit zu tun! Das Mehr an Überblick macht es schließlich überhaupt erst aus warum man vom Fach ist.

    Da komme ich auch wirklich lieber als überheblich rüber, bevor ich Jemanden wissentlich „ins offene Messer laufen lasse“!

    Und wenn ein augenscheinlicher Laie in meinem Fachgebiet mit mir auf Augenhöhe ist, sollte ich mir mal ganz stark Gedanken um MEINE Qualifikation machen !

    FINDHUS hat hokon gedankt
Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.