nicole_loyal

Möblierung Elternbad - wir drehen uns auf der Stelle.

Nicole L.M.
Vor 2 Monaten

Liebe Houzz-Community,


wir brauchen dringend Input und Anregungen, was die Gestaltung unseres Badezimmers angeht.


Kurz zum Hintergrund:

Im Jahr 2017 haben wir ein Haus (Baujahr 1962) kernsaniert.

Dabei wurde auch das Elternbad komplett neu gestaltet.

Wir haben uns eine grosse Dusche und ein separates WC gewünscht.

Da unserem Architekten Tageslicht sehr wichtig ist, wurden diese zwei Einheiten hinter einer Glaskombination auf der Fensterseite angebracht.

An der gegenüberliegenden Wand ist das Waschbecken mit einem Spiegelschrank.

Das Bad wurde teilweise gefliest, teilweise verputzt und gemalert.







Die ursprüngliche Idee war, unter dem Waschbecken einen Unterbauschrank anzubringen sowie links und rechts zwei Hochschränke. Nach dem Motto: einfach, praktisch und gut.

Doch die entsprechende Visualisierung erinnerte eher an eine Küche aus den 70ern, als an ein modernes und zeitgemässes Badezimmer. Keiner der Beteiligten war davon überzeugt.


Auch andere Schreiner hatten keine guten Vorschläge, wie man dieses Bad nun schön wohnlich und gleichzeitig praktisch einrichten kann.

Habe mich daher daran gemacht, selber einen Entwurf auszuarbeiten.

Nach diesem würde über die komplette Wandseite ein Unterbauschrank gehen. Dort sollten Handtücher, Föhn, und Drogerievorräte verstaut werden. Oberhalb des um jeweils 30cm auskragenden Fliesenspiegels würden links und rechts neben dem Spiegelschrank zwei Oberschränke angebracht werden, um die Fläche auszugleichen.



Meiner Meinung nach geht das jetzt in die richtige Richtung. Aber ehrlich gesagt bin ich selber noch nicht ganz überzeugt, finde es etwas langweilig und monoton. Irgendwas fehlt.

So viel Abstellfläche seitlich des Waschbeckens benötigen wir nicht wirklich (die staubt nur zu) und auch nicht den Stauraum in den kleinen Oberschränken. Die wären mehr ein teurer Lückenfüller, damit der auskragende Fliesenspiegel kaschiert wird. Aber mir fällt leider keine bessere Lösung ein.


Auch ist es bei der Variante nicht optimal, seitlich noch einen dringend benötigten Handtuchhalter für die grossen Duschhandtücher anzubringen, da ich mit meiner Körpergrösse nicht weit über den Unterbauschrank greifen kann.


So sehr ich auch am Rumstudieren bin, ich komme als Laie mittlerweile einfach nicht mehr weiter. Ausser, dass man einen Teil des Unterbauschrankes seitlich eventuell etwas absenken könnte, um dort eine Sitzgelegenheit zu schaffen, fällt mir nichts mehr ein. Aber was mache ich dann mit der anderen langen Ecke? Und mit dem Platz links und rechts vom Spiegelschrank?





Deswegen bin ich mehr als froh um jede Idee und Anmerkung, wie man das Bad wohnlicher, vielleicht auch lebendiger, gestalten kann.

Es kann wirklich Wow-Effekte und ein Wohlfühlfeeling gebrauchen.

Schön wäre es, wenn wir den ungeliebten Fliesenspiegel positiv integrieren können.


Ganz herzlichen Dank vorab an alle, die uns mit Tipps und Ideen unterstützen!


Viele Grüsse

Nicole

Kommentare (30)

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.