webuser_134179323

Bodenplatte vs Streifenfundament - Wer hat Erfahrung?

Silke
Vor 2 Monaten

Liebe Houzz-Community,


wir planen einen Hausbau und kommen mit unserem Architekten jetzt so langsam in die Ausführungsplanung.


Jetzt wurde uns als - möglicherweise kostengünstige - Alternative zum Streifenfundament das System von Inovatherm (ähnlich auch von Futura oder Isoquick) genannt.


Da wird quasi eine Schalung aus Styropor-Elementen (Dämmung) gelegt und dann mit Beton ausgegossen. Leitungen und Fußbodenheizungsrohre werden dabei gleich mit „versenkt“.


Klingt erst einmal ganz gut, allerdings hat auch unser Architekt noch keine praktische Erfahrung mit diesem System. Daher wollte ich fragen, ob es hier im Forum jemanden gibt, der sich damit schon mal beschäftigt hat?


Was uns besonders interessiert:

  • Ist das wirklich kostengünstiger als die herkömmliche Bauweise? Offensichtlich spart man sich zumindest eine separate Estrich-Schicht. Der Bodenbelag kann direkt auf der Bodenplatte verlegt werden.
  • Apropos Estrich: Wir hätten gern in einem Teil des EG einen fugenlosen Boden in Betonoptik. Sichtestrich fällt aus, weil ja kein Estrich gegossen wird. Kann man vielleicht auch den Beton so glatt abziehen, dass er Sichtqualität erreicht? Ein bisschen roh darf er gern aussehen, muss aber pflegeleicht sein (also abschleifen, versiegeln sicherlich ein Muss).
  • Energie: Da die Fußbodenheizung immer den ganzen Betonsockel erwärmt, wird sie sicherlich träger sein. Gibt es sonst eventuelle Nachteile? Wir wollen unseren KfW-55-Standard nicht gefährden.


Außen- und Innenwände werden übrigens in Holzständerbauweise errichtet.


Viele Fragen… vielleicht kann der eine oder die andere uns weiterhelfen.


Viele Grüße

Silke

Kommentar (1)

Deutschland
Mein Benutzererlebnis mit Cookies anpassen

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen bzw. die App nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und von ähnlichen Verfahren der Houzz Gruppe zur Verbesserung der Produkte, Dienstleistungen, zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Mehr erfahren.